Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Onza Ibex
Onza Ibex - die neue Version des Ibex kommt mit einer neuen, weicheren Gummimischung und einem aggressiveren Profildesign als der Vorgänger.
Weichere Gummimischung
Weichere Gummimischung - mit dem Soft Compound 50 Rubber ist der neue Pneu eine Ecke weicher als der Vorgänger
Agressiveres Stollenprofil
Agressiveres Stollenprofil - die neuen Stollen sollen nicht nur höher, sondern auch enger zusammengerückt sein. Auch die Blöcke auf der Lauffläche besitzen jetzt ein abgewandeltes Design.
Skinwall
Skinwall - nicht nur im klassischen schwarz ist der Onza Ibex erhältlich, auch die Skinwall-Variante gibt es nach wie vor. Diese ist sogar etwas leichter als das schwarze Pendant.
DSC03904
DSC03904
DSC03861
DSC03861
DSC03865
DSC03865
DSC03862
DSC03862
Ibexpiznair-5 Kopie
Ibexpiznair-5 Kopie

Onza legt den Ibex neu auf – einer der beliebtesten Reifen im Sortiment bekommt damit ein paar neue Features verpasst. Die Änderungen liegen im Detail, sind aber für ein geübtes Auge trotzdem leicht zu erkennen. Mit einer neuen, weicheren Gummimischung und einem veränderten Profil möchten die Schweizer wie beim Vorgänger auf dem Trail für eine gute Figur sorgen!

Onza Ibex: Infos und Preise

Trail- und Enduro-MTB-Reifen mit aggressivem Profildesign – so lässt sich der neue Ibex einordnen. Bei der Gummimischung wird mit GRC 50 auf einen weichen Compound gesetzt. Zwei Karkassen werden für den Ibex angeboten – das TRC Trail Casing und das stabilere, aber schwerere GRC Gravity Casing. Er ist für die Laufradgrößen 27,5″ und 29″ verfügbar und in den Breiten 2,4″ und 2,6″ erhältlich.

  • Einsatzgebiet Trail- und Enduro-Einsatz
  • Laufradgrößen 27,5″ oder 29″
  • Reifenbreiten 2,4″ und 2,6″
  • Gummimischung GRC 50 (Soft Compound 50 Rubber)
  • Karkasse TRC Trail Casing, GRC Gravity Casing
  • Tubeless Ready ja
  • Gewicht 830 g (Ibex Skinwall 27,5″x2,4″ TRC) bis 1250 g (Ibex 29″x2,6″ GRC)
  • Farben Schwarz, Skinwall
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.onza-tires.com
  • Preis 59,90 € bis 89,90 € (alle UVP)

Onza Ibex
# Onza Ibex - die neue Version des Ibex kommt mit einer neuen, weicheren Gummimischung und einem aggressiveren Profildesign als der Vorgänger.

Diashow: Onza Ibex MTB Reifen: Der Steinbock bekommt neue Füße
DSC03861
Ibexpiznair-5 Kopie
DSC03865
Skinwall
DSC03862
Diashow starten »

Weichere Gummimischung
# Weichere Gummimischung - mit dem Soft Compound 50 Rubber ist der neue Pneu eine Ecke weicher als der Vorgänger
Agressiveres Stollenprofil
# Agressiveres Stollenprofil - die neuen Stollen sollen nicht nur höher, sondern auch enger zusammengerückt sein. Auch die Blöcke auf der Lauffläche besitzen jetzt ein abgewandeltes Design.
Skinwall
# Skinwall - nicht nur im klassischen schwarz ist der Onza Ibex erhältlich, auch die Skinwall-Variante gibt es nach wie vor. Diese ist sogar etwas leichter als das schwarze Pendant.

Seit 2008 gibt es den Onza Ibex, der jetzt in seiner neusten Iteration auf dem Markt erscheint. Benannt worden ist der Pneu für Trail Bike und Enduro Bike nach einem Steinbock – Nomen est Omen, soll sich der neue Onza Ibex in bergigem Gelände am wohlsten fühlen, wo er laut den Schweizern sowohl harte Untergründe mit losem Geröll als auch Mischböden und feuchte Untergründe mag. Wenn es richtig nass wird, gibt man aber besser dem Onza Porcupine den Vorzug, den wir hier schon vorgestellt haben: Onza Porcupine RC – Schlechtwetterreifen für den harten Einsatz.

DSC03904
# DSC03904

Beim Stollendesign setzen die Schweizer auf mehr Höhe – die einzelnen Stollen fallen aber nicht nur höher aus, sondern sitzen auch dichter beisammen. Auf diese Weise soll zum einen der Grip im Gelände gesteigert, durch die dichter besetzte Lauffläche aber auch gleichzeitig der Rollwiderstand reduziert werden. Mehr Grip soll auch über die weichere Gummimischung erreicht werden.

DSC03861
# DSC03861

Bei der Gummimischung Soft Compound 50 handelt es sich um einen Dual Compound. Bei der Lauffläche kommt der soft50a rubber zum Einsatz, der eine gute Traktion und hohen Grip liefern soll. Nochmal griffiger wird es dann an den Seitenstollen – hier kommt der grippy45a rubber zum Einsatz, der optimale Kontrolle in Kurven garantieren soll. Der alte Ibex war laut Onza eine Spur härter – bei diesem wurde an der Lauffläche der harte 65a Compound verwendet, auch die Seitenstollen kamen mit dem 55a Compound vergleichsweise hart daher.

DSC03865
# DSC03865

Dazu werden beim neuen Onza Ibex zwei Karkassen angeboten. Hierbei handelt es sich zum einen um das TRC Trail Casing, das eher leichtgewichtig daher kommt und mit 60 TPI die Seitenwand schützt. Es ist für Trail Bikes gedacht, aber auch der Einsatz auf dem Enduro Bike ist je nach Fahrstil nicht ausgeschlossen. Etwas schwerer, aber auch stabiler wird es mit dem GRC Gravity Casing. Wie es der Name schon sagt, Einsatzgebiet der mit 120 TPI versehenen Seitenwand ist – Gravity. Aber auch der Einsatz auf E-Bikes wird von Onza im Zusammenhang mit dem GRC Gravity Casing ausdrücklich erwähnt.

Als Laufradgröße sind 27,5″ und 29″ gesetzt, die es jeweils in einer Reifenbreite von 2,4″ und 2,6″ gibt. Nicht mehr im Programm dagegen ist die 26″-Version, die beim Vorgänger noch erhältlich war. Geblieben ist hingegen die Farbauswahl – während es bei anderen Herstellern meist nur schwarze Pneus gibt, bietet Onza auch den Ibex alternativ in der Skinwall-Variante an, die sogar ein paar Gramm weniger auf die Waage bringt. Der Onza ist ab sofort erhältlich und liegt preislich je nach Version zwischen 59,90 € und 89,90 € UVP.

DSC03862
# DSC03862
Ibexpiznair-5 Kopie
# Ibexpiznair-5 Kopie

Was sagt ihr zum neuen Onza Ibex?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Onza
  1. benutzerbild

    404rider

    dabei seit 08/2020

    Sie rollen sehr gut, vergleichbar mit Vittoria. Nur eben kein Halt auf nassem Stein, für mich das k.o.-Kriterium.
  2. benutzerbild

    Skunkworks

    dabei seit 01/2007

    Sie rollen sehr gut, vergleichbar mit Vittoria. Nur eben kein Halt auf nassem Stein, für mich das k.o.-Kriterium.
    Richtig, auf das Revier muss ein Reifen schon passen. Wobei nasse Steine... in Tirol ist der Gneis sehr dankbar in nass, in Alta Badia ist der Kalk schon oder grade vom Tau extrem glatt.
  3. benutzerbild

    SerpentrasD

    dabei seit 09/2016

    Das mit den Steinen und Nässe habe ich beim alten auch schon gehört allerdings nie selbst festgestellt.
  4. benutzerbild

    Skunkworks

    dabei seit 01/2007

    Die Reifen sind angenommen. Einen habe ich gewogen: 857g, ziemlich gut für einen Trail Reifen. Wenn der Aufbau identisch zum Porcupine ist, wird der HIER* auch mit wenig Luftdruck zu fahren sein.

    *) Taunus mit viel Waldboden, Wurzeln und ab und an mal Steine

    Hier mal Profil-Vergleichsbilder gemacht, wobei der Ibex natürlich noch nicht montiert ist.

    Ibex vs. Porcupine (neu)
    20211019_075355.jpg
    Deutlich höhere und stabilere Schulterstollen

    Ibex vs. Aquila (~10Monate)
    20211019_075517.jpg

    Verblüffend finde ich übrigens den Aquila, der erst als HR im letzten Winter montiert war, um im Frühjahr ans VR zu wandern. War zuletzt in Serfaus und Alta Badia inkl. Kronplatz und kaum Verschleiß zu sehen.
  5. benutzerbild

    petrol

    dabei seit 04/2006

    Das ist mir bei Onza schon immer irgendwie aufgefallen. Obwohl mein Sohn dieses Jahr einen Aquilla vorn nieder geritten hat.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!