Bringt Rock Shox eine neue Upside-Down-Federgabel für den XC-Einsatz? Auf der Facebook-Seite des Unternehmens sind heute drei Bildausschnitte veröffentlicht worden, die zu einer neuen Rock Shox RS-1 Federgabel gehören könnte. Die Besonderheit: Die Anordnung der Logos auf der Gabel lässt darauf schließen, dass es sich hier um eine Upside-Down-Federgabel handelt – ein Novum im aktuellen Rock Shox Produktprogramm.

Den Bildern nach könnte es sich bei der Gabel um eine 32mm-Plattform handeln, Details zur Achse sind gegenwärtig noch nicht zu erkennen. Zum besseren Verständnis der Gabel siehst du hier die drei Einzelbilder grob mit Photoshop zusammengesetzt. So könnte eine mögliche neue Rock Shox RS-1 aussehen:


# RockShox RS-1 – Upside-Down-Gabel

Rock Shox betitelt die drei gezeigten Bilder wie folgt:

In 1989, RockShox turned the world…
of mountain biking upside down, with…
the release of RS-1

Diese Informationen bauen einerseits den Bogen auf zur ersten Rock Shox Federgabel – der Rock Shox RS-1 – und deuten andererseits darauf hin, dass es sich bei der neuen Gabel tatsächlich um eine Upside-Down-Gabel handeln könnte.

in 1989 Rockshox turned the world
# in 1989 Rockshox turned the world

of mountain biking upside down, with...
# of mountain biking upside down, with…

The Release of RS-1
# The Release of RS-1

User-Feedback

Was denkt ihr: Was für eine Gabel könnte sich hinter den jetzt veröffentlichten Bildern verstecken?

Wir werden euch auf dem Laufenden halten, sobald es weitere Informationen und oder Bilder gibt. Bildquelle: Rock Shox Facebook-Seite

Update – ein weiteres Puzzlestück ist da:


# Rock Shox RS 1

Update II – mit diesem Bild schmückt sich seit heute die Facebook-Seite von RockShox:


# Rock Shox RS-1

  1. benutzerbild

    Groudon

    dabei seit 09/2008

    1st_Parma schrieb:
    Tach,

    kannst Du mir einen guten kabellosen Tacho nennen, welcher genügend Reichweite aufweist?
    Oder gerne auch mehrere Hersteller von Tachos, bei denen Sensormontage am Hinterbau einwandfrei "funkt".
    Bin bis jetzt nur Sigma gefahren und habe den Sensor immer vorn montiert, auch bei der Lefty.
    Habe ehrlich gesagt nie ausprobiert, ob es mit dem Sigma am Hinterbau klappt.

    Gruß



    Ich fahre seit 2 Jahren den Polar CS500 mit dem Sensor am HR am Fully als auch am HT. Funktioniert ohne Probleme! Kann daher Polar nur empfehlen!

    Was den Preis angeht - bei 1699€ Liste wird der Preis wohl nicht unter 1200€ sinken. Ist schon krass... Da muss sie ja wirklich top funktionieren. Weil sonst lieber ne Lefty für das Geld!
  2. benutzerbild

    Jocki

    dabei seit 03/2005

    Bei der Lefty kommt halt auch noch das Vorderrad dazu. Da ist man dann bei entsprechend hochwertigen Material statt bei 1600 EUR gleich mal bei 2000 EUR aufwärts wenn man die Gabel nachrüsten möchte.
  3. benutzerbild

    Alpine Maschine

    dabei seit 08/2004

    Komisch, über 2000-Euro-Laufräder mokiert sich niemand mehr ...
  4. benutzerbild

    Groudon

    dabei seit 09/2008

    Naja. Die Nabe kostet 100€ vlt, dazu noch paar Speichen für 50€ und 25€ einspeichen und man hat nochmal 175€.

    Ich mein - die Gabel wird gekauft, klar. Aber dennoch sind 1700€ für SRAM Gabeln nicht wenig und mal ehrlich - wer kauft schon groß Laufräder <2000€? Prozentual sind das doch locker <5%. Die SID mit Carbon usw dabei sicher umso gleich.
  5. benutzerbild

    4l3x

    dabei seit 04/2006

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!