Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Während der Klickschuh auf ein synthetisches Obermaterial setzt, kommt beim Roost Flat ein Mix aus Leder und Wildleder zum Einsatz.
Während der Klickschuh auf ein synthetisches Obermaterial setzt, kommt beim Roost Flat ein Mix aus Leder und Wildleder zum Einsatz.
61621-324 SHOE 2FO-ROOST-FLAT-MTB-SHOE-OAKGRN-BLK-44 HERO
61621-324 SHOE 2FO-ROOST-FLAT-MTB-SHOE-OAKGRN-BLK-44 HERO
Die Gummi-Sohle mit den hexagonalen Stollen soll für eine bombensichere Verbindung zum Pedal sorgen.
Die Gummi-Sohle mit den hexagonalen Stollen soll für eine bombensichere Verbindung zum Pedal sorgen.
61621-304 SHOE 2FO-ROOST-FLAT-MTB-SHOE-BLK-SLT-44 HERO
61621-304 SHOE 2FO-ROOST-FLAT-MTB-SHOE-BLK-SLT-44 HERO
61621-204 SHOE 2FO-ROOST-CLIP-MTB-SHOE-BLK-GUM-44 HERO
61621-204 SHOE 2FO-ROOST-CLIP-MTB-SHOE-BLK-GUM-44 HERO
61621-204 SHOE 2FO-ROOST-CLIP-MTB-SHOE-BLK-GUM-44 BOTTOM
61621-204 SHOE 2FO-ROOST-CLIP-MTB-SHOE-BLK-GUM-44 BOTTOM
2518706-n9iowo8cq1fx-arne gambler 9150-original
2518706-n9iowo8cq1fx-arne gambler 9150-original
2518705-ed9njrfiomty-arne gambler 9089-original
2518705-ed9njrfiomty-arne gambler 9089-original
2518704-9q0u5nuof1ne-arne gambler 9070-original
2518704-9q0u5nuof1ne-arne gambler 9070-original
2518703-pqwxm0o30cyi-arne gambler 9060-original
2518703-pqwxm0o30cyi-arne gambler 9060-original
2518702-jpxa0c49ddrs-arne gambler 9050-original
2518702-jpxa0c49ddrs-arne gambler 9050-original
2518701-3yua8e4ro1cs-arne gambler 8488-original
2518701-3yua8e4ro1cs-arne gambler 8488-original
2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original
2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original
2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original
2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original
Specialized 2F0 Roost Clip-3364
Specialized 2F0 Roost Clip-3364
Specialized 2F0 Roost Clip-3359
Specialized 2F0 Roost Clip-3359
Specialized 2F0 Roost Clip-3353
Specialized 2F0 Roost Clip-3353
Specialized 2F0 Roost Clip-3351
Specialized 2F0 Roost Clip-3351
Specialized 2F0 Roost Clip-3346
Specialized 2F0 Roost Clip-3346
Specialized 2F0 Roost Clip-3339
Specialized 2F0 Roost Clip-3339
Specialized 2F0 Roost Clip-3333
Specialized 2F0 Roost Clip-3333
Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats könnte der Cleat-Kanal noch einen Millimeter tiefer ausfallen
Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats könnte der Cleat-Kanal noch einen Millimeter tiefer ausfallen - mit Crankbrothers-Pedalen hingegen hatten wir keine Probleme.
Der Cleat-Kanal ist 95 mm lang, 53 mm breit und 6 bis 7 mm tief.
Der Cleat-Kanal ist 95 mm lang, 53 mm breit und 6 bis 7 mm tief.
Mit den 2FO Roost Clip-Schuhen hat Specialized ab sofort einen sehr schicken Klickpedal-Schuh im Programm, der sich vor keiner Konkurrenz verstecken muss.
Mit den 2FO Roost Clip-Schuhen hat Specialized ab sofort einen sehr schicken Klickpedal-Schuh im Programm, der sich vor keiner Konkurrenz verstecken muss.
Specialized 2F0 Roost Clip-3326
Specialized 2F0 Roost Clip-3326
Specialized 2F0 Roost Clip-3321
Specialized 2F0 Roost Clip-3321
Specialized 2F0 Roost Clip-3318
Specialized 2F0 Roost Clip-3318
Die Schnürsenkel werden von einer Schlaufe sicher an Ort und Stelle gehalten.
Die Schnürsenkel werden von einer Schlaufe sicher an Ort und Stelle gehalten.
Das verwendete X-Pell Airmesh-Material soll nur sehr wenig Wasser aufnehmen und so für ein schnelles Abtrocknen der Schuhe sorgen.
Das verwendete X-Pell Airmesh-Material soll nur sehr wenig Wasser aufnehmen und so für ein schnelles Abtrocknen der Schuhe sorgen.
Specialized 2F0 Roost Clip-3304
Specialized 2F0 Roost Clip-3304
Specialized 2F0 Roost Clip-3296
Specialized 2F0 Roost Clip-3296
Specialized 2F0 Roost Clip-3293
Specialized 2F0 Roost Clip-3293
Specialized 2F0 Roost Clip-3292
Specialized 2F0 Roost Clip-3292
Specialized 2F0 Roost Clip-3291
Specialized 2F0 Roost Clip-3291
Der neue Specialized 2FO Roost-Schuh ist in je einer Variante für Flatpedal- und Klickpedal-Fahrer erhältlich
Der neue Specialized 2FO Roost-Schuh ist in je einer Variante für Flatpedal- und Klickpedal-Fahrer erhältlich - preislich schlägt der Schuh mit 100 € für das Flatpedal-Modell zu Buche. Der hier gezeigte Klickschuh kostet 110 €.
Specialized 2F0 Roost Clip-3285
Specialized 2F0 Roost Clip-3285
Specialized 2F0 Roost Clip-3284
Specialized 2F0 Roost Clip-3284
2FO Titel-3288
2FO Titel-3288
2FO Titel-3285
2FO Titel-3285
2FO Titel-3284
2FO Titel-3284
Specialized 2F0 Roost Clip-3372
Specialized 2F0 Roost Clip-3372

Specialized 2FO Roost-Schuhe im Test: Specialized hat schon seit geraumer Zeit eine ganze Riege abfahrtsorientierte Mountainbike-Schuhe im Programm. Diese Produktfamilie wird nun um ein weiteres Mitglied reicher: Die Specialized 2FO Roost-Schuhe sollen einen schicken Causual-Look mit absoluten High-End-Funktionen vereinen. Wir konnten die neuen Schuhe in der Clip-Variante bereits ausgiebig für euch ausprobieren. Hier gibt’s unseren Testbericht.

Specialized 2FO Roost: Infos und Preise

Die neuen Specialized 2FO Roost-Schuhe sind wahlweise als Flatpedal- oder Klick-Variante erhältlich und sollen sowohl auf als auch abseits des Bikes eine gute Figur machen. Dafür hat Specialized die schicken Schuhe mit zahlreichen Features vollgepackt, ohne dabei auf einen dezenten, wenig gebrandeten Look zu verzichten. Die neuen Schuhe sind ab sofort in je zwei Farbvarianten und Größen von 36 bis 49 erhältlich. Preislich schlägt das Flatpedal-Modell mit rund 100 € zu Buche, während der Klickschuh für 10 € mehr über die Ladentheke wandert. Letzterer bringt in Schuhgröße 44 solide 793 g auf die Waage.

  • Einsatzbereich Enduro / Trail
  • Größen 36 bis 49
  • Gewicht 793 g (Clip, Paar, Größe 44)
  • Farben Schwarz / Eichen-Grün (nur Flat) / Braungrau (nur Clip)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • Preis (UVP) 99,90 € (Flat) / 109,90 € (Clip)
  • www.specialized.com
Der neue Specialized 2FO Roost-Schuh ist in je einer Variante für Flatpedal- und Klickpedal-Fahrer erhältlich
# Der neue Specialized 2FO Roost-Schuh ist in je einer Variante für Flatpedal- und Klickpedal-Fahrer erhältlich - preislich schlägt der Schuh mit 100 € für das Flatpedal-Modell zu Buche. Der hier gezeigte Klickschuh kostet 110 €.
Diashow: Specialized 2FO Roost-Schuhe im Test: Neue Mountainbike-Schuhe im Causual-Look
Specialized 2F0 Roost Clip-3351
Der neue Specialized 2FO Roost-Schuh ist in je einer Variante für Flatpedal- und Klickpedal-Fahrer erhältlich
Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats könnte der Cleat-Kanal noch einen Millimeter tiefer ausfallen
Specialized 2F0 Roost Clip-3326
2518703-pqwxm0o30cyi-arne gambler 9060-original
Diashow starten »
Specialized 2F0 Roost Clip-3292
# Specialized 2F0 Roost Clip-3292
Specialized 2F0 Roost Clip-3291
# Specialized 2F0 Roost Clip-3291
Während der Klickschuh auf ein synthetisches Obermaterial setzt, kommt beim Roost Flat ein Mix aus Leder und Wildleder zum Einsatz.
# Während der Klickschuh auf ein synthetisches Obermaterial setzt, kommt beim Roost Flat ein Mix aus Leder und Wildleder zum Einsatz.

Im Detail

Außen hui, innen hui ist wohl das Motto des Specialized 2FO Roost-Schuhs. Der dezente Treter bringt nämlich jede Menge durchdachte Details mit. So sollen ergonomische Kniffe im Fußbett wie ein Varus-Keil, die Fußgewölbestütze und eine Wölbung im Bereich des Mittelfußes für einen hohen Tragekomfort sowie eine verbesserte Performance sorgen. Weiterhin verzichtet Specialized auf klassisches Schaumstoff-Material zur Polsterung und setzt stattdessen auf X-Pell Airmesh. Dieses Material nimmt nur sehr wenig Wasser auf, wodurch sich der Schuh auch an Regentagen nicht vollsaugen kann und dementsprechend schnell wieder trocknet.

Das verwendete X-Pell Airmesh-Material soll nur sehr wenig Wasser aufnehmen und so für ein schnelles Abtrocknen der Schuhe sorgen.
# Das verwendete X-Pell Airmesh-Material soll nur sehr wenig Wasser aufnehmen und so für ein schnelles Abtrocknen der Schuhe sorgen.
Specialized 2F0 Roost Clip-3326
# Specialized 2F0 Roost Clip-3326
Specialized 2F0 Roost Clip-3318
# Specialized 2F0 Roost Clip-3318

Um neben dem coolen Look auch noch eine gute Langlebigkeit zu gewährleisten, setzt der 2FO Roost Flat auf Wildleder in Abrieb-intensiven Bereichen. Ansonsten besteht das Obermaterial aus glattem Leder. Anders als bei der Flat-Variante kommt beim Klickpedal-Schuh allerdings mikroperforiertes Synthetikmaterial zum Einsatz.

Specialized 2FO Roost Flat

Das Herzstück eines jeden Flatpedal-Schuhs ist natürlich die Sohle. Diese muss genügend Grip generieren, damit der Fahrer auch auf ruppigsten Trails sicher auf dem Pedal stehen bleibt. Hierfür ist bei den Roost-Schuhen die neu entwickelte SlipNot-Sohle verantwortlich. Die hexagonalen Stollen sollen für einen bombenfesten, wie einzementierten Halt auf dem Pedal sorgen. Weiterhin soll durch die Stollenanordnung der Abrieb beim Gehen reduziert werden, wodurch man laut Specialized lange Freude an seinen Schuhen hat.

Die Gummi-Sohle mit den hexagonalen Stollen soll für eine bombensichere Verbindung zum Pedal sorgen.
# Die Gummi-Sohle mit den hexagonalen Stollen soll für eine bombensichere Verbindung zum Pedal sorgen.
Specialized 2F0 Roost Clip-3359
# Specialized 2F0 Roost Clip-3359
Specialized 2F0 Roost Clip-3372
# Specialized 2F0 Roost Clip-3372

Specialized 2FO Roost Clip

Auch die 2FO Roost Clip-Schuhe werden mit der neuen SlipNot-Sohle ausgeliefert. Diese spielt hier allerdings keine besonders große Rolle. Stattdessen steht der von Specialized als Landing-Strip bezeichnete Bereich zur Cleat-Montage im Fokus. Dieser bietet einen Cleat-Einstellbereich von rund 35 mm, ist 95 mm lang sowie 53 mm breit und 6 bis 7 mm tief. Dies soll gewährleisten, dass jeder Fahrer die für ihn passende Einstellung findet und auf dem Trail immer zügig einklicken kann. Weiterhin unterscheidet sich der Clip-Schuh durch eine zusätzliche Nylon-Innensohle von seinem Bruder für Flatpedale. Dadurch soll der Roost Clip einen Tick steifer sein.

Der Cleat-Kanal ist 95 mm lang, 53 mm breit und 6 bis 7 mm tief.
# Der Cleat-Kanal ist 95 mm lang, 53 mm breit und 6 bis 7 mm tief.

Auf dem Trail

Wir hatten bereits die Möglichkeit, den Specialized 2FO Roost Clip ausführlich für euch auszuprobieren. Hier gibt’s unseren Testeindruck: Vor allem für einen Klickpedal-Schuh ist der schicke, dezente Look des neuen Specialized 2FO Roost Clip-Schuhs unserer Meinung nach äußerst erfrischend. Statt hochtechnisierten Schuhen, denen man ihren Einsatzzweck bereits auf den ersten Blick ansieht, setzt Specialized hier auf Understatement. Mit den 2FO Roost fällt man sogar in Fußgängerzone oder in der Bar nicht weiter auf. Auch die Passform ist äußerst gelungen. In Größe 44 passten mir die Schuhe wie angegossen, auch wenn die Specialized-Schuhe etwas schmaler ausfallen als beispielsweise die Shimano SH-AM702 oder die Leatt DBX 5.0 Clip. Fahrer mit breiten Füßen sollten die Schuhe also besser vorher anprobieren oder eine Nummer größer bestellen. Als Referenz: In Shimano-Schuhen trage ich ebenfalls Größe 44, während bei Straßenschuhen 43 angesagt ist.

Auch der Tragekomfort kann voll überzeugen: Hier ist Specialized ein sehr guter Mix aus definiert und bequem gelungen. Gleiches gilt für die gewählte Sohlensteifigkeit, die eine effiziente Kraftübertragung auf das Pedal ermöglicht, aber auch ein Abrollen beim Gehen zulässt. Besonders auffällig ist, dass Specialized beim 2FO Roost anders als bei den meisten gängigen Klickschuhen auf einen Strap, der zusätzlichen Halt bieten könnte, verzichtet. Ehrlicherweise haben wir den Strap während des Testzeitraums aber auch nicht vermisst die Schuhe sitzen dank der Schnürung ausreichend fest am Fuß. Eine kleine Gummi-Schlaufe sorgt zudem dafür, dass die Schnürsenkel sicher an Ort und Stelle bleiben und sich nicht irgendwo hin verirren, wo sie nicht hingehören.

Die Schnürsenkel werden von einer Schlaufe sicher an Ort und Stelle gehalten.
# Die Schnürsenkel werden von einer Schlaufe sicher an Ort und Stelle gehalten.
2518701-3yua8e4ro1cs-arne gambler 8488-original
# 2518701-3yua8e4ro1cs-arne gambler 8488-original
2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original
# 2518700-3g7e0pzv1dy9-arne gambler 8472-original

Wie es um die Belüftung der Schuhe bestellt ist, können wir aufgrund der doch eher frischen Temperaturen der letzten Wochen leider noch nicht abschließend bewerten. Allerdings wurde uns in den Schuhen bei Temperaturen zwischen 10° C und 18° C weder zu warm noch zu kalt. Positiv zu erwähnen ist außerdem, dass der Schuh die erste Pfützen-Durchfahrt nicht direkt mit nassen Füßen quittiert wie beispielsweise der Shimano SH-AM702. Zu oft sollte man sein Glück allerdings nicht auf die Probe stellen. Wenn man nach der Tour trotzdem mit nassen Schuhen nach Hause kommt, ist das allerdings auch kein Beinbruch, da der Specialized-Schuh relativ schnell wieder trocknet. Wunder sollte man hier allerdings nicht erwarten: Nachdem wir den 2FO Roost im Anschluss an eine sehr matschige Tour gründlich mit dem Wasserschlauch gereinigt hatten, brauchten auch diese Schuhe etwas länger, um wieder komplett durchzutrocknen.

2518704-9q0u5nuof1ne-arne gambler 9070-original
# 2518704-9q0u5nuof1ne-arne gambler 9070-original

Was den Schutz angeht, so setzt der Roost eher auf einen minimalen Ansatz. Der Zehenbereich ist zwar etwas verstärkt, fällt allerdings bei weitem nicht so massiv aus wie bei den Specialized 2FO Clip 2.0-Downhill-Schuhen.

Was die Fahrperformance auf dem Trail angeht, hinterließ der neue Roost-Schuh ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Das Ein- und Ausklicken verläuft absolut zügig und definiert. In Kombination mit dem Shimano Saint-Pedalen oder den Crankbrothers Mallet sorgen die 2FO Roost zudem für einen sehr guten Stand auf dem Pedal, sodass man nicht nur auf dem Mechanismus steht, sondern seine Inputs auch über den Pedalkäfig einleiten kann. Gleiches gilt leider nicht für die Shimano XT Trail-Klickpedale – hier hat man keinen Kontakt zum Käfig. Unangenehmes seitliches Wackeln ist die Folge. Dies ist auf einer lockeren Trailrunde zwar kein Problem, wenn es allerdings etwas ruppiger zur Sache geht, wäre eine festere Verbindung zum Pedal durchaus wünschenswert. Ursache hierfür ist der für Shimano-Cleats nicht besonders tiefe Cleat-Kanal. Dieser könnte unserer Meinung nach gerne einen Millimeter tiefer ausfallen. Dann könnte man die gewünschte Höhe einfach mit Unterlegscheiben anpassen.

So berühren die dicken Shimano SPD-Cleats, wenn sie in der hintersten Position montiert sind, mit ihrer Endung leicht den Untergrund, wenn die Schuhe flach auf dem Boden stehen. Bei den flacher bauenden Crankbrothers oder Time-Cleats tritt dies allerdings nicht auf. In der Praxis bedeutet das: Shimano-Fahrer sollten auf die Saint-Pedale setzen, dann steht dem Fahrspaß mit den neuen Specialized 2FO Roost-Schuhen nichts im Wege.

Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats könnte der Cleat-Kanal noch einen Millimeter tiefer ausfallen
# Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats könnte der Cleat-Kanal noch einen Millimeter tiefer ausfallen - mit Crankbrothers-Pedalen hingegen hatten wir keine Probleme.

Fazit Specialized 2FO Roost Clip

Specialized hat mit den 2FO Roost Clip-Schuhen einiges richtig gemacht. Die neuen Treter sehen nicht nur ausgesprochen schick aus, sondern können auch mit ihren inneren Werten glänzen. Neben dem geringen Gewicht konnte uns vor allem der hohe Tragekomfort und die gute Passform überzeugen. Auch beim Stand auf dem Pedal gibt es nichts zu meckern, sofern man auf Pedalen mit einer großen Plattform, wie den Crankbrothers Mallet oder den Shimano Saints unterwegs ist. Für die Verwendung von Shimano SPD-Cleats würde es allerdings nicht schaden, wenn der Cleat-Kanal etwas tiefer ausfallen würde. Nichtsdestotrotz bekommt man hier einen super Klickschuh, mit dem man auch in der Bar nicht weiter auffällt.

Pro
  • schicker, dezenter Look
  • ausgezeichneter Stand auf dem Pedal bei Shimano Saints und Crankbrothers Mallets
  • geringes Gewicht
  • gute Passform und hoher Tragekomfort
Contra
  • Cleat-Kanal könnte für Shimano SPD-Cleats tiefer ausfallen
Mit den 2FO Roost Clip-Schuhen hat Specialized ab sofort einen sehr schicken Klickpedal-Schuh im Programm, der sich vor keiner Konkurrenz verstecken muss.
# Mit den 2FO Roost Clip-Schuhen hat Specialized ab sofort einen sehr schicken Klickpedal-Schuh im Programm, der sich vor keiner Konkurrenz verstecken muss.
Tester-Profil: Arne Koop
67 cm74 kg87 cm63 cm184 cm
Arne ist seit 2010 auf dem Mountainbike unterwegs. Am liebsten scheucht er Enduro- oder Trailbikes auf ruppigen, natürlichen Trails bergab. Wenn sich die Gelegenheit bietet, springt er jedoch auch gerne mal aufs Downhill-Bike oder dreht eine Runde mit dem Rennrad.
Fahrstil
sauber, hohes Grundtempo
Ich fahre hauptsächlich
Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
vorne straffer als hinten, schneller Rebound, nicht zu viel Dämpfung
Vorlieben bei der Geometrie
geräumiger Reach, keine zu kurzen Kettenstreben, flacher Lenkwinkel
Tester-Profil: Gregor Sinn
60 cm76 kg85,5 cm61 cm183 cm
Gregor fährt gerne Fahrräder jeglicher Kategorie, von Mountainbike bis Rennrad. Am liebsten ist er jedoch auf Downhill- und Enduro-Bikes unterwegs – gerne auch unter Zeitdruck im Renneinsatz.
Fahrstil
verspielt
Ich fahre hauptsächlich
Downhill, Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk
unauffällig, eher progressiv, wenig Druckstufe
Vorlieben bei der Geometrie
ausgewogen, nicht zu lang, Lenkwinkel nicht zu flach


Wie gefallen euch die neuen Specialized 2FO Roost-Schuhe?

  1. benutzerbild

    Geniusbiker

    dabei seit 07/2006

    Habe mir die Schuhe als Flats in oak green kommen lassen. Specialized typische sehr gute Verarbeitungsqualität. Wer Interesse hat: unbedingt eine Nummer größer bestellen. Ich finde, die Schuhe fallen sehr klein aus.
  2. benutzerbild

    roq

    dabei seit 05/2011

    Habe mir die Schuhe als Flats in oak green kommen lassen. Specialized typische sehr gute Verarbeitungsqualität. Wer Interesse hat: unbedingt eine Nummer größer bestellen. Ich finde, die Schuhe fallen sehr klein aus.

    Hattest du schonmal 5.10s ? Kannst ja mal berichten wie die Sohle sich schlägt im Vergleich.
  3. benutzerbild

    Geniusbiker

    dabei seit 07/2006

    Hattest du schonmal 5.10s ? Kannst ja mal berichten wie die Sohle sich schlägt im Vergleich.

    Ja natürlich. Mir ist aber der Grip der Five Ten Sohlen schon fast zu extrem gewesen. Berichten werde ich allerdings wohl erst im Frühjahr können, da ich jetzt im Winter erstmal die alten Schuhe einsetze.
  4. benutzerbild

    roq

    dabei seit 05/2011

    Mir ist aber der Grip der Five Ten Sohlen schon fast zu extrem gewesen

    Ah okay. Ich mag den Grip und vermisse ihn leider bei allen anderen Schuhen die ich bisher getestet hab.
  5. benutzerbild

    Third Eye

    dabei seit 08/2007

    Hab die Roost Flat gekauft: Grip ist wirklich gut. Konnte eigentlich keinen Unterschied zu meinen 5.10 Impact feststellen. Bin nur einmal jetzt mit den Roost gefahren (Temperaturen etwas über 0° ) da er mir jetzt zu kalt ist. Paßform gut, Größe wie beim Impact.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!