Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Tout Terrain Outback
Tout Terrain Outback - das Reisefahrrad mit Trail-Geometrie kommt wahlweise mit 27,5+" oder 29"-Bereifung mit Carbon-Starrgabel oder Cane Creek Helm MK2-Federgabel.
Das Herzstück bilden der Stahlrahmen und das Pinion-Getriebe ...
Das Herzstück bilden der Stahlrahmen und das Pinion-Getriebe ...
... abgesehen davon bietet das Outback zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.
... abgesehen davon bietet das Outback zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.
Mit Carbon-Starrgabel
Mit Carbon-Starrgabel - so bietet das Bike eine weitere Möglichkeit für einen Gepäckträger.
Mit Cane Creek Helm MK2
Mit Cane Creek Helm MK2 - besitzt das Rad 130 mm Federweg an der Front. Damit lässt sich zwar etwas weniger Gepäck transportieren, aber vielleicht mehr Spaß auf dem Trail haben.
Moderate Geometriewerte
Moderate Geometriewerte - mit Lenk- und Sitzwinkel ist das Outback nahe an XC-Bikes dran, Reach und Oberrohrlänge gehen aber klar in Richtung Tour.
Neu in diesem Jahr
Neu in diesem Jahr - die Cane Creek Helm MK2 löst in diesem Jahr RockShox ab.
Das eigentliche Terrain
Das eigentliche Terrain - des Tout Terrain Outbacks liegt klar beim Bikepacking. Warum aber nicht die ein oder andere Möglichkeit mitnehmen, einen Trail zu fahren?
Pinion-Getriebe
Pinion-Getriebe - 600 % Bandbreite bietet die serienmäßige C1.12 Schaltung. Wer aufstocken möchte, kann auch das P1.18 verbauen lassen, das 636 % Bandbreite bietet.
Outback-Xplore-275-Black
Outback-Xplore-275-Black

Mit dem Outback stellt Tout Terrain die laut eigener Aussage ultimative Bikepacking-Maschine im 2021er-Gewand vor. Trail-Geometrie, wahlweise Carbon-Starrgabel oder Cane Creek-Federgabel, wartungsarmes Pinion-Getriebe und zahlreichen Möglichkeiten zur Befestigung von Gepäck machen aus dem Bike das perfekte Reiserad für mehrtägige Ausflüge auch in unwegsamen Gelände.

Tout Terrain Outback: Infos und Preise

Das Tout Terrain Outback ist als Fahrrad für den Bikepacking-Einsatz geschaffen: Der Stahlrahmen kommt mit einer 130 mm Federweg bietenden Cane Creek Helm MKII Federgabel oder einer Carbon-Starrgabel und rollt auf 27,5+“ oder 29″-Reifen. Neben der Möglichkeit, einen Gepäckträger zu befestigen, bei Verwendung der Carbon-Starrgabel sogar einen zweiten an der Front, besitzt es ein Pinion-Getriebe mit 600 % Bandbreite, das entweder mit Kette oder mit einem Gates Carbon Drive-Riemenantrieb kommt. Zudem stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung während des Bestellprozesses an.

  • Rahmenmaterial Stahl
  • Federweg Starrgabel oder 130 mm (vorne)
  • Laufradgröße 27,5+“ / 29″
  • Besonderheiten Pinion-Getriebe, zahlreiche Optionen zur Individualisierung
  • Gewicht ab 12,5 kg (Herstellerangabe)
  • Farben Atlantico Metallic / British Racing Green Metallic / Schwarz / weitere Farben gegen Aufpreis
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.tout-terrain.de

Preis Tout Terrain Outback Rahmenset: 1.359 € (UVP)
Preis Tout Terrain Outback Xplore 275: ab 3.790 € (UVP)
Preis Tout Terrain Outback Xplore 29: ab 3.790 € (UVP)

Tout Terrain Outback
# Tout Terrain Outback - das Reisefahrrad mit Trail-Geometrie kommt wahlweise mit 27,5+" oder 29"-Bereifung mit Carbon-Starrgabel oder Cane Creek Helm MK2-Federgabel.

Diashow: Tout Terrain Outback: Bikepacking mit Pinion-Getriebe
Outback-Xplore-275-Black
Pinion-Getriebe
Tout Terrain Outback
... abgesehen davon bietet das Outback zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.
Mit Carbon-Starrgabel
Diashow starten »

Das Herzstück bilden der Stahlrahmen und das Pinion-Getriebe ...
# Das Herzstück bilden der Stahlrahmen und das Pinion-Getriebe ...
... abgesehen davon bietet das Outback zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.
# ... abgesehen davon bietet das Outback zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten.

Ein Reiserad, dass nicht nur ordentlich Gepäck schleppen kann, sondern dank der Geometrie, Bereifung und optionaler Federgabel auch trailtauglich sein soll – das verspricht Tout Terrain mit seinem Outback. Herzstück des Bikes ist der in Gundelfingen bei Freiburg gebaute Stahlrahmen mit Pinion-Getriebe. Hier kommt der Tout Terrain Stratocrom Rohrsatz zum Einsatz (4130 CrMo) mit ein- bis zweifach konifizierten Rohren. Der Variostützen-kompatible Rahmen kommt zudem mit zahlreichen Anschraubpunkten, so passen bis zu 4 Getränkehalter, Gepäckträger und Schutzbleche ans Bike.

Mit Carbon-Starrgabel
# Mit Carbon-Starrgabel - so bietet das Bike eine weitere Möglichkeit für einen Gepäckträger.
Mit Cane Creek Helm MK2
# Mit Cane Creek Helm MK2 - besitzt das Rad 130 mm Federweg an der Front. Damit lässt sich zwar etwas weniger Gepäck transportieren, aber vielleicht mehr Spaß auf dem Trail haben.

Besonders macht das Rad aber nicht nur der Rahmen, sondern auch die zahllosen Möglichkeiten zur Individualisierung. Neben den schon erwähnten Optionen Kette oder Riemenantrieb und Feder- oder Starrgabel kann das Fahrrad beispielsweise individuell lackiert werden, bietet verschiedene Möglichkeiten für Cockpit oder Sattel, Beleuchtungs- und Serviceoptionen oder zur Nachhaltigkeit, wenn für das Fahrrad eine CO2-Kompensation geleistet werden kann. Auch eine Möglichkeit, bei ausgewähltem Nabendynamo – im Beleuchtungskit enthalten – das Smartphone oder Navi über USB-Anschluss zu laden, besteht.

Eine weitere Besonderheit sind die Laufräder. Nicht nur mit 29″ Laufrädern kann das Rad bestellt werden, es bietet in der Breite auch genug Platz, um mit 27,5+ Bereifung gefahren zu werden. Bei Auslieferung als Outback 275 kommt das Rad dann auch mit 3,0″ breiten Schlappen daher. Neu ist seit diesem Jahr auch die Möglichkeit, statt der Carbon-Starrgabel eine Cane Creek Helm MK2 einzubauen.

Geometrie

Tauglich für mehrtägige Reisen soll sie sein, die Geometrie des Tout Terrain. Aber nicht nur komfortabel, sondern auch trailtauglich. Natürlich sind hier Kompromisse nötig. Der Lenkwinkel ist mit 68° nicht sonderlich flach, allerdings kommen auch viele XC-Bikes mit einem solchen Lenkwinkel zurecht. Der Reach hingegen fällt sehr kurz auch, in Größe L beträgt er 434 mm. Da es sich vornehmlich aber um ein Reiserad handelt, dürfte die meiste Zeit eher im Sattel denn im Stehen verbracht werden. Auch der Sitzrohrwinkel mit 74° ist nicht zu steil.

Tout Terrain Outback 29 Geometrie

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 395 mm 414 mm 434 mm 457 mm
Stack 627 mm 632 mm 632 mm 636 mm
STR 1,59 1,53 1,46 1,39
Lenkwinkel 68° 68° 68° 68°
Sitzwinkel, real 74° 74° 74° 74°
Oberrohr 575 mm 595 mm 615 mm 640 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 125 mm 130 mm
Sitzrohr 420 mm 470 mm 500 mm 530 mm
Überstandshöhe 794 mm 825 mm 842 mm 855 mm
Kettenstreben 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Radstand 1.128 mm 1.148 mm 1.168 mm 1.194 mm
Tretlagerabsenkung 65 mm 65 mm 65 mm 65 mm
Federweg (vorn) 130 mm 130 mm 130 mm 130 mm

Tout Terrain Outback 275 Geometrie
Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B
Reach 395 mm 414 mm 434 mm 457 mm
Stack 627 mm 632 mm 632 mm 636 mm
STR 1,59 1,53 1,46 1,39
Lenkwinkel 68° 68° 68° 68°
Sitzwinkel, real 74° 74° 74° 74°
Oberrohr 575 mm 595 mm 615 mm 640 mm
Steuerrohr 120 mm 125 mm 125 mm 130 mm
Sitzrohr 420 mm 470 mm 500 mm 530 mm
Überstandshöhe 782 mm 813 mm 830 mm 843 mm
Kettenstreben 455 mm 455 mm 455 mm 455 mm
Radstand 1.128 mm 1.148 mm 1.168 mm 1.194 mm
Tretlagerabsenkung 65 mm 65 mm 65 mm 65 mm
Federweg (vorn) 130 mm 130 mm 130 mm 130 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Moderate Geometriewerte
# Moderate Geometriewerte - mit Lenk- und Sitzwinkel ist das Outback nahe an XC-Bikes dran, Reach und Oberrohrlänge gehen aber klar in Richtung Tour.
Neu in diesem Jahr
# Neu in diesem Jahr - die Cane Creek Helm MK2 löst in diesem Jahr RockShox ab.
Das eigentliche Terrain
# Das eigentliche Terrain - des Tout Terrain Outbacks liegt klar beim Bikepacking. Warum aber nicht die ein oder andere Möglichkeit mitnehmen, einen Trail zu fahren?

Ausstattung

Bei der Ausstattung gibt es zahlreiche Optionen, die sich im Bestellprozess ergeben. So kann hier zum Beispiel noch ein Upgrade des standardmäßigen Pinion-Getriebes C1.12 auf das Modell P1.18 erfolgen, welches dann mit sogar 636 % Übersetzungsbandbreite aufwartet. Fest verbaut an allen Ausstattungsvarianten sind etwa die Shimano XT-Bremsen, aber auch der Laufradsatz, bestehend aus WTB KOM Tough i40 Felgen und Black Label-Naben mit WTB Ranger-Reifen. Dazu kommen weitere Anbauteile von Black Label und Tout Terrain.

ModellOutback Xplore 275Outback Xplore 29
RahmenOutback Stahlrahmen mit Mono-Stay Design & Tout Terrain Stratocrom RohrsatzOutback Stahlrahmen mit mMno-Stay Design & Tout Terrain Stratocrom Rohrsatz
GabelCinq Adventure Fork 495 mm (Carbon) / Cane Creek Helm MKII Air mit 130 mm FederwegCinq Adventure Fork 495 mm (Carbon) / Cane Creek Helm MKII Air mit 130 mm Federweg
AntriebPinion C1.12Pinion C1.12
BremsenShimano BR-M8100Shimano BR-M8100
Bremsscheibe (V/H)Jagwire 180/160 mmJagwire 180/160 mm
Kette / RiemenKMC X1 EPT-750 EcoProTeq Anti Rust / Gates Carbon Drive CDX CentertrackKMC X1 EPT-750 EcoProTeq Anti Rust / Gates Carbon Drive CDX Centertrack
Kettenblatt / Riemenscheibe vornePinion Kettenrad Getriebe Longlife 30Z / Gates CDX Centertrack Edelstahl 32ZPinion Kettenrad Getriebe Longlife 30Z / Gates CDX Centertrack Edelstahl 32Z
Kettenblatt / Riemenscheibe hintenPinion Kettenrad Hinterrad Longlife 26Z / Gates CDX Centertrack Edelstahl 32ZPinion Kettenrad Hinterrad Longlife 30Z / Gates CDX Centertrack Edelstahl 32Z
Schalt- / BremshebelPinion Drehgriff / Shimano BL-M8100Pinion Drehgriff / Shimano BL-M8100
SteuersatzCane Creek 40Cane Creek 40
VorbauBlack Label 70 mm +/- 6°Black Label 70 mm +/- 6°
LenkerBlack Label Ergo Sport 760 mm (Rise: 7 mm | Backsweep: 9°)Black Label Ergo Sport 760 mm (Rise: 7 mm | Backsweep: 9°)
LenkerbandBlack Label Ergo SchraubgriffeBlack Label Ergo Schraubgriffe
SattelstützeBlack Label SP1-ZeroBlack Label SP1-Zero
PedaleBlack Label Touring PedalBlack Label Touring Pedal
Vorderrad-NabeBlack Label EX-F1 110 mmBlack Label EX-F1 100 mm
Hinterrad-NabeBlack Label EX-R1 1SBlack Label EX-R1 1S
FelgenWTB KOM tough 27.5“ i40WTB KOM tough 29" i25
ReifenWTB Ranger 27.5“ x 2.8“WTB Ranger 29" x2.25"
Preisab 3.790 €ab 3.790 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Pinion-Getriebe
# Pinion-Getriebe - 600 % Bandbreite bietet die serienmäßige C1.12 Schaltung. Wer aufstocken möchte, kann auch das P1.18 verbauen lassen, das 636 % Bandbreite bietet.

Outback-Xplore-275-Black
# Outback-Xplore-275-Black

Wie gefällt euch das neue Tout Terrain Outback?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Tout Terrain
  1. benutzerbild

    Bjoern_U.

    dabei seit 09/2009

    Meins wäre das Teil auch nicht. Wer braucht 130mm zum Bikepacking?
    ich würde so ein Bike für sehr lange Bikepacking Touren sehen, also über Wochen und Monate ohne Zeitdruck und kein Rennen.
    früher hat man das mal Radreise genannt smilie smilie
    und zum Thema brauchen.... das def. jeder anders smilie
  2. benutzerbild

    Daniel_R_aus_S

    dabei seit 02/2018

    Und 300g sind auch mal 2-3 Mittagessen weniger.
    Klingt nach Hungerast.

    Bikepacking hat aus meiner Sicht nix mit schnell hoch oder irgendeiner Zeitnahme zu tun. Ähnlich wie beim Alpen-X. Die wo's eilig haben sind meist auch die die nicht über Tag drei raus kommen.
  3. benutzerbild

    hellmachine

    dabei seit 08/2007

    Klingt nach Hungerast.

    Bikepacking hat aus meiner Sicht nix mit schnell hoch oder irgendeiner Zeitnahme zu tun. Ähnlich wie beim Alpen-X. Die wo's eilig haben sind meist auch die die nicht über Tag drei raus kommen.
    😂 Hat damit nichts zu tun, und war auch nur ein griffiges Beispiel, warum ich einen 500g Jones-Lenker nicht für essenziell halte. Wenn du wochenlang Off the Grid unterwegs bist, wirst du bei einer gewissen Eigenverantwortung notgedrungen, wie beim Thruhiking auch, über Kalorien-Verbrauch und Gewicht/Packmaß von Essen nachdenken, so unromantisch das ist. Dann hast du zwei Möglichkeiten: Klassisch mit Panniers und entsprechend viel Ladekapazität auf so nem Trekking-Roadtrain den Trip angehen, bist aber dann auf bestimmte Streckenqualitäten angewiesen, und wirst langsamer mit mehr Anstrengung voran kommen, was ja ok ist, oder du willst komplexeres weniger erschlossenes Terrain befahren, dann musst du eben Bikepacken und sehr bewusst in viel weniger Volumen/Gewicht planen, bist aber agiler und freier.
    Das sieht dann eben so aus, Bikepacking halt:
  4. benutzerbild

    Bjoern_U.

    dabei seit 09/2009

    ich würde sagen, man tut dem ganzen Thema Bikepacking Unrecht, wenn man versucht es in ein zu enges und starres Konzept zu pressen
    Es gibt eben die, die mit der leichten Carbongravelfeile und minimalem Gepäck (& entsprechendem minimalen Komfort) unterwegs sind und Spaß daran haben und eben auch die, die nicht weniger abenteuerliche Touren fahren aber eine halbe Eigentumswohnung inkl Küche mit sich schleppen.
    Ich pers. versuche mich daran, Gepäck & Gesamtgewicht (nur) so weit zu minimieren, dass auch gewisse Annehmlichkeiten nicht zu kurz kommen. Dazu zählt neben ausreichend Wechselklamotten, eine kl. Bialetti für einen gescheiten Kaffee, eine bequeme Isomatte und ein ausreichend warmer Schlafsack. Aktuell auch noch mit leichtem Zelt da ich zum schlafen das Gefühl von "Dach überm Kopf" mag. Das will ich aber mal ohne versuchen. Und dazu zählt für mich eben auch, bequem auf dem Bike zu sitzen. Da sind dann ein paar hundert Gramm auch mal Nebensache. Klar, wer ins Extreme geht, muss irgendwann anfangen Abstriche zu machen. Aber für so jemand ist das vorgestellte Bike wahrscheinlich eh nicht das Richtige. Allein schon das Getriebe bringt ordentlich Mehrgewicht.
    1993 noch mit 52kg schwerem Rad (gewogen ohne Verpflegung!) hat das auch Spaß gemacht. Das war aber auch eine 3 Wochen Straßentour auf dem Hyw. 1 in Kalifornien und ich damals nicht mal halb so alt wie jetzt... smilie
    Und dieses Jahr an Ostern ein Kurztrip mit ca 30kg leichterem Bike auf einer gemischten Strecke im heimischen Wald von Str. bis S1 Trail war auch klasse.
    Für manche ist auch das hier Bikepacking smilie smilie
    (3 Wochen Island ca. 3000km)
  5. benutzerbild

    hellmachine

    dabei seit 08/2007

    ich würde sagen, man tut dem ganzen Thema Bikepacking Unrecht, wenn man versucht es in ein zu enges und starres Konzept zu pressen
    Irgendwie kann ich dir nicht folgen.
    Das Unterscheidungsmerkmal beim Bikepacking sind ja rein oberflächlich schon die verteilten Taschen mit wesentlich weniger Kapazität.
    Daraus ergibt sich zwangsläufig Reduktion und Optimierung des Inhalts. Gepresst wird da höchstens, was rein muss 😉
    Wenn du wesentlich mehr mitschleppen willst, bist du beim klassischen Reiserad mit Panniers etc, weils nicht mehr passen wird.
    Das darfst du natürlich nennen wie du willst, ist aber irreführend und im Grunde unnötig, dann von Bikepacking zu sprechen.

    Beim Komfort bin ich ganz deiner Meinung.
    Daher Neoair Matratze, Drei Jahreszeiten Schlafsack und manchmal das doppelwandige Zelt. Mit Kochset alles zusammen unter 3 kg bei maximalem Komfort.
    Allerdings wasche ich lieber öfter, als den halben Kleiderschrank mitzuschleppen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!