Auch 2018 startete die FMB World Tour Saison im Schatten der Leoganger Steinberge beim einzigen Freeride Mountainbike Contest auf Schnee: dem White Style. Nach Training und Qualifikation in strahlendem Sonnenschein zog im Laufe der Finalläufe allerdings eine Nebelwand ein. Bedingt durch die daraus resultierende schlechte Sicht musste der Event dann leider nach den Viertelfinalen abgebrochen werden.

Zum nunmehr 13. mal traf sich die Slopestyle Elite in Saalfelden Leogang zum traditionsreichen White Style, der in diesem Jahr mit einem neuen Contest-Format an den Start ging. Zum ersten Mal hieß es nach einer Qualifikation, bei der das Fahrerfeld von 20 auf 16 Rider verkleinert wurde: Mann gegen Mann im K.O. System.

Newcomer Marcel Durbau beim Backflip Tailwhip
# Newcomer Marcel Durbau beim Backflip Tailwhip
Auch Bienve Aguado Alba war dabei – 360 Tailwhip, noch im Sonnenschein
# Auch Bienve Aguado Alba war dabei – 360 Tailwhip, noch im Sonnenschein

Die 20 Fahrer aus sechs verschiedenen Nationen zeigten schon im Training, dass das Niveau auch dieses Jahr noch einmal ein ganzes Stück gestiegen war. So konnten sich die Zuschauer dann schon während der Qualifikation über mehrere Double-Flips und 720s freuen. Ein weiteres Highlight in der Qualifikation war der unglaublich saubere Backflip-Superman-Seatgrab von Newcomer Marcel Durbau aus Spanien.

Marcel Durbau – 360 Tailwhip
# Marcel Durbau – 360 Tailwhip

Mit dem Untergang der Sonne gingen dann die Lichter an und die K.O. Runden starteten mit dem Achtelfinale. Aufziehender Nebel erschwerte den Ridern jedoch die Sicht und so musste der Wettbewerb nach dem Viertelfinale unterbrochen werden. Die Sicht verbesserte sich dann zwar nach etwa einer halben Stunde, doch die vier verbliebenden Fahrer wollten trotz der nun besseren Bedingungen nicht noch einmal antreten, was zum Abbruch des Wettbewerbs ohne Möglichkeit für eine faire Wertung führte.

Jonny Kielhorn –  360 Invert
# Jonny Kielhorn – 360 Invert
Torquato Testa – Cork 720 im Nebel
# Torquato Testa – Cork 720 im Nebel

Zwischen der Qualifikation und dem Finale des White Style fand am Schanteilift noch ein weiteres Highlight statt: Das SCOTT Snow Downhill Race.Während sich die Slopestyle-Stars sich für die Finalsaufwärmten, hielten die rund 60 Fahrer des anspruchsvollen Schnee Downhill-Rennens die Zuschauer bei Laune. Sieger bei den Männern wurde Johannes Hägele, gefolgt von Thomas Riegerund Peter Fernbach. Bei den Frauen siegte zum zweiten Mal in Folge Paula Zibasa. Zweite wurde Celine Blochberger vor Nina Hofer auf Rang Drei.

Der drittplatzierte Peter Fernbach beim Scott Snow Downhill
# Der drittplatzierte Peter Fernbach beim Scott Snow Downhill
Scott Snow Downhill-Sieger Johannes Hägele
# Scott Snow Downhill-Sieger Johannes Hägele
Scott Snow Downhill 2018 – Podium Men
# Scott Snow Downhill 2018 – Podium Men
Scott Snow Downhill 2018 – Podium Women
# Scott Snow Downhill 2018 – Podium Women
Info: Pressemitteilung rasoulution | Fotos: Christoph Laue
  1. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    der linke vom #8 Scott Snow Downhill 2018 – Podium Men ist da rieger tom
  2. benutzerbild

    thewerner

    dabei seit 12/2014

    dort is offensichtlich bisl eskaliert

  3. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    der linke vom #8 Scott Snow Downhill 2018 – Podium Men ist da rieger tom
    Hat einer von denen einen Youtube Kanal?
    Oder wo finde ich im allgemeinen Video´s dazu?

    Beim Tom könnte ein Video vom Snow-DH kommen. Such bei Youtube einfach nach Thomas Rieger.
    EDIT: da Zellner Siegi hat was online.
    Schon ne spaßige Veranstaltung das DH-Rennen im Dual-Modus smilie

    Hoppla. Da geht's ja rund.
    Aber schon krass, wenn der Veranstalter den Fahrern sagen will, wann sie fahren können, weil das Wetter doch okay ist smiliesmilie
  4. benutzerbild

    sevenfilms_micha

    dabei seit 10/2006

    Der Veranstalter hat die Fahrer zwingen wollen, trotz widrigen und gefährlichen Bedingungen im Nebel zu starten.
    Als sie sich gewehrt haben, hat er Ihnen die Gage sowie die FMB Punkte nicht geben wollen.

    Ganz schwache Leistung vom Veranstalter.
  5. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Die FMBA hat zumindest angekündigt der Sache auf den Grund zu gehen.
    Stand eben auf Facebook.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!