HomeAllgemeinSram Type 2: Neues Schaltwerk für die X0- und X9-Gruppen vorgestellt – Cage Lock und weitere Features — 15. März 2012 16:03

Sram Type 2: Neues Schaltwerk für die X0- und X9-Gruppen vorgestellt – Cage Lock und weitere Features

Von

Die Sram-Familie hat ein neues Mitglied: Das “Type 2″ genannte Schaltwerk soll eine noch bessere Schaltperformance als die bisherigen Top-Modelle von Sram liefern und beinhaltet einige interessante Features.

Die sogenannte “Roller Bearing Clutch” sorgt dafür, dass sich der Käfig nur noch sehr schwer nach vorne bewegt, wodurch eine durchgehend hohe Kettenspannung aufrechterhalten werden kann. Die Idee dahinter erinnert ein wenig an das XTR Shadow Plus-System von Shimano: Die Kette klappert weniger und springt nicht mehr allzu leicht ab – laut Sram insbesondere für Antriebe ohne Kettenführung interessant, wenn die Trails schonmal ruppiger werden. Die “Clutch” ist nadelgelagert und selbstschmierend, was für eine lange Haltbarkeit sorgen soll.

Die zweite Neuerung ist das “Cage Lock”-System, über das wir aufgrund eines “Infomercials” mit Freerider Kyle Strait (zum Artikel) bisher nur spekulieren konnten – tatsächlich ist die Funktion zum Einrasten des Käfigs aber durchaus ernstgemeint.

Mit dem Druck auf den kleinen Cage Lock-Button rastet der Käfig ein und lässt sich, so arretiert, nach vorne und nach hinten bewegen – ohne die störende Kettenspannung geht das Ein- und Ausbauen einfacher von der Hand. Um den Cage Lock zu entsperren, wird der Käfig einfach nach vorne gedrückt.

Julian Oswald von Sram zeigt, wie es geht:


Sram Type 2 – Cage Lock von Freesoul auf MTB-News.de

Wir konnten das neue Schaltwerk bereits auf verschiedenen Trails in Santa Cruz und San Luis Obispo testen und ein erstes Fazit ziehen. “Type 2″ funktionierte auf unseren Ausfahrten gut und scheint insbesondere auf härteren Trails für XC- und Allmountain-Bikes ohne Kettenführung interessant. Perfekt eingestellt, läuft das Schaltwerk sehr solide und verhindert das Abspringen der Kette gut – erst bei wirklich hartem und ruppigem Einsatz lässt sich das Abspringen der Kette provozieren. Dies passierte allerdings erst auf Trails, für die Endurobikes normalerweise eine Kettenführung montiert haben. Für ein System ohne Bashguard und Führung macht die “Roller Bearing Clutch” einen sicheren ersten Eindruck.

“Cage Lock” ist ein Feature, was die (De-)Montage des hinteren Laufrades leichter vonstatten gehen lässt, aber weniger für den versierten Bastler als vielmehr für Technik-Einsteiger interessant erscheint. Hilfreich ist die Funktion des “entspannten” Schaltwerks beispielsweise auch beim Einbau einer neuen Kette.

Fakten:

X0 Type 2:

  • 3 Längen verfügbar: short für DH, medium für 2×10, long für 3×10
  • 235g (medium cage, durch die “Clutch” ist das Schaltwerk 30g schwerer als bisher)
  • Farben: Silber, schwarz, rot
  • 231 €

X9 Type 2:

  • 3 Längen verfügbar: short für DH, medium für 2×10, long für 3×10
  • 250g (medium cage, durch die “Clutch” ist das Schaltwerk 30g schwerer als bisher)
  • Farben: grau, weiß
  • 103 €


 


MTB-News-Redakteur Hannes auf den Trails in Santa Cruz


Kurzlink zu diesem Artikel:

Ähnliche Artikel

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Kurze Einschätzungen sind ok, Floskeln wie das sieht **beliebiges Schimpfwort einsetzen** aus oder ähnliches sollten im Sinne einer sachlich geführten Diskussion vermieden werden. Entsprechende Beiträge werden ggf. gelöscht.

Bitte sei höflich!

Mehr in Allgemein, Neuheiten, Produkte
cc_herren-4
World Cup Warmup #2: Fakten zum XC und XCE World Cup 2012

Die Winterpause ist definitiv vorüber und die ersten Rennen sind schon wieder Geschichte. So richtig losgehen tut es aber erst dieses Wochenende, mit dem Start...

Schließen