Wie verrückt muss man sein, um 1.000 km mit 30.000 Höhenmetern in einem Etappenrennen zu fahren? Genau das werden wir in den kommenden acht Tagen erleben, in denen die drei Freunde und MTB-News.de-Leser Chris, David und Marcus live von der Navad 1000 berichten werden. Unabhängig voneinander haben sie sich für eine ganz besondere Herausforderung angemeldet.

Das Rennen ist heute morgen um 6 Uhr in Romanshorn am Bodensee gestartet und endet in spätestens 12 Tagen in Montreux am Genfer See. Einmal quer durch die Schweiz wird es gehen und wir sind gespannt darauf, was die drei erleben werden. Stellen wir die drei also kurz vor!

Navad 1000 - ein Rennen über 1000 Kilometer quer durch die Schweiz
# Navad 1000 - ein Rennen über 1000 Kilometer quer durch die Schweiz

Live-Berichte: Navad 1000 – 2015

Die Navad 1000

Mit der Navad 1000 kommt Bike-Packing in die Schweiz: Über 1.000 km mit 30.000 Höhenmetern zieht sich die Route des ersten Langstreckenrennens dieser Dimensionen in der Schweiz. Das Format der Mountainbike-Ausdauerprüfung ist dabei eine der einfachsten denkbaren Rennformen: Keine Begleitfahrzeuge, keine Mechaniker, keine Helfer, keine Absperrungen, keine Streckenposten, keine Beschilderung. Und kaum Vorgaben.

Manch einer wird die Tour-Divide von Banff (CAN) nach Antelope-Wells (USA) kennen, die sich über 4.400 km zieht. Nach den Regeln dieses Rennens wird bei der Navad 1000 gefahren: jeder ist auf sich allein gestellt. Die Teilnahme kostet nichts und es gibt nichts zu gewinnen, doch es steht einiges auf dem Spiel. Jeder muss selbst navigieren und sich die Strecke erarbeiten. Wer einen genauen Blick auf das Reglement werfen will, findet die Bestimmungen hier: http://www.navad1000.ch/Infos/Reglement

Der Berichterstatter

Für MTB-News.de wird Chris Spindler von dieser ersten Auflage der Navad 1000 live berichten. Jeden Tag dürfen wir uns auf spannende Beiträge freuen und mitverfolgen, wie er die Navad 1000 bezwingt. Gleichzeitig wird er das Specialized Epic World Cup Dauertest-Bike bewegen, dass in diesem Zuge doch einer ordentlichen Belastung unterzogen werden wird. Um euch einen kleinen Eindruck zu geben, mit wem wir es zu tun haben, hier eine kurze Vorstellung.

Drei Verrückte vor der Abfahrt in Friedrichshafen am Bodensee
# Drei Verrückte vor der Abfahrt in Friedrichshafen am Bodensee - wir drücken die Daumen für eine spannende aber gute Tour

Hallo IBC,

wie sind wir da nur wieder rein geraten? Ich bin der Chris und stehe mit meinen beiden Freunden David und Marcus am Ufer des Bodensees, von wo wir morgen um 6 Uhr auf die Route der Navad 1000 starten werden. Wir kennen uns aus dem Studium und unser Weg zu diesem Rennen ist doch ganz interessant gewesen. Eine Freundin aus Zürich sendete uns im März den Link für die Navad 1000 mit dem Kommentar: “Hier, das wär’ doch was für euch Verrückte?!”

Unabhängig voneinander meldeten wir uns am gleichen Tag an – ohne darüber zu sprechen. Erst am Tag darauf kamen die Kommentare: “Ich bin angemeldet.” “Ich auch.” “Ah, cool – ich auch.” Die Zeit ging ins Land… Radfahren im Vinschgau, Gelati & Pizza in Italien. Kurz noch ein proteinreiches Wochenende in Schweden mit ‘Krabben Sandwiches’ an jeder Ecke und schon sitzen wir bei Ablegebier auf der Fähre von Friedrichshafen nach Romanshorn, dem Start unserer Tour. 1000 km wird es durch die Schweiz, kein Thema. Wären da nicht noch die 30 km in vertikaler Richtung dazu ;). Aber wo es hoch geht geht es ja auch wieder runter. Und da der Genfer See tiefer liegt als der Bodensee geht es ja eigentlich auch – netto – nur bergab von Romanshorn bis Montreaux. Pausen werden wir so wenige wie möglich machen aber acht Tage sollten wir schon einplanen. Insbesondere die Höhenmeter werden uns hier die Grenzen aufzeigen, die reine Strecke sollte kein Problem sein…

Proviant für die ersten 500 km ;)
# Proviant für die ersten 500 km ;)
Ablegebier auf der Fähre nach Romanshorn
# Ablegebier auf der Fähre nach Romanshorn - jetzt zählt es!

Wir sind heute morgen um 6 Uhr gestartet:
David: ein Mannheimer Geologe, der im Studiums Steinproben während der Mountainbike-Touren gesammelt hat.
Chris: professioneller Hobby-E-Biker bei Bosch in Reutlingen
Marcus: Aus Fellbach bei Stuttgart, mit ihm solltest du nie im September ’ne Radtour zum Biergarten machen ohne zu fragen wo’s genau hin geht. Sonst endet die Tour auf der Wiesn in München…

Wir fahren dann mal los. Schau’ ma mal, Prost!

Live-Tracking

Wer nicht auf den jeweiligen Tagesbericht unserer drei Helden warten kann, der sollte sich ein wenig mit der Navad 1000 Seite auseinander setzen. Sie bietet Live-Tracking, bei dem man einzelnen Fahrern [zum Beispiel unserem rasenden Reporter Chris] folgen kann und auch das gesamte Feld in den Blick bekommt. Wir werden also aus dem Komfort des heimischen Sofapolsters nachvollziehen können, wie sich die Jungs quer durch die Schweiz quälen. Viel Spaß damit und den kommenden Live-Berichten von der Navad 1000.

Heute Morgen, 8:30 Uhr. Die ersten 38 km sind absolviert und Chris bewegt sich stetig weiter in Richtung Montreux
# Heute Morgen, 8:30 Uhr. Die ersten 38 km sind absolviert und Chris bewegt sich stetig weiter in Richtung Montreux - noch ist freilich der Bodensee in ganzer Pracht auf der Karte zu sehen

Alle Artikel zum Navad 1000 2015

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Der Grundgedanke, also Selbstversorgung, navigieren, anspruchsvolle Tour(en), Übernachtung etc ist ja gut, aber das halt alles letztendlich in einem Rennen enden muss :( (siehe Enduro Rennen, Enduro EM, etc.), finde ich dann nicht so toll.

    Einen Vorteil sehe ich darin, dass man gemeinsam mit gleichgesinnten einen Teil der Strecke fährt bzw. immer wieder wen trifft.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Tobsn

    dabei seit 08/2001

    ufp
    Der Grundgedanke, also Selbstversorgung, navigieren, anspruchsvolle Tour(en), Übernachtung etc ist ja gut, aber das halt alles letztendlich in einem Rennen enden muss :( (siehe Enduro Rennen, Enduro EM, etc.), finde ich dann nicht so toll.....
    Es geht nur ums Durchkommen und dabei sein. ;)

    Aus dem Reglement:
    "Das Navad-1000 ist kein Radrennen im herkömmlichen Sinne. Technisch gesehen ist das Navad-1000 ein gemeinsames Training oder eine Ausfahrt. Es wird keine Rangliste erstellt, keine Siegerehrung durchgeführt und es werden keine Preise offeriert. Es wird kein Startgeld für die Teilnahme verlangt."
  4. benutzerbild

    BluePig

    dabei seit 01/1970

    Viel Erfolg wünsche ich dir David und deinen Begleitern :daumen:
  5. benutzerbild

    WilliWildsau

    dabei seit 02/2004

    Klasse Geschichte und viel Glück :daumen:
  6. benutzerbild

    Ratnex

    dabei seit 08/2011

    Weiter so Männer! Immer an Captain Jack denken und weiterfahren! Meinen großen Respekt.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.