Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Zeal Houffa 25
Zeal Houffa 25 - der Carbonlaufradsatz soll zu einem fairem Preis Marathon- und Cross-Country-Piloten glücklich machen
Fast rennfertig kommen die Laufräder angeliefert
Fast rennfertig kommen die Laufräder angeliefert - einziges Manko: Die Reifen sind “nur” mit Schlauch montiert und müssen dann selbst auf Tubeless ummontiert werden
Das Paket ist doch etwas größer, als man es von anderen Laufradsätzen gewohnt ist …
Das Paket ist doch etwas größer, als man es von anderen Laufradsätzen gewohnt ist …
… denn im Karton verbirgt sich nicht nur der vormontierte Satz Laufräder, sondern auch eine wirklich praktische Laufradtasche
… denn im Karton verbirgt sich nicht nur der vormontierte Satz Laufräder, sondern auch eine wirklich praktische Laufradtasche
Foto Chris Spath ZEAL Wheelset-9690
Foto Chris Spath ZEAL Wheelset-9690
Das Zubehörset des Laufradsatzes
Das Zubehörset des Laufradsatzes - neben der Centerlockaufnahme für 6-Loch-Bremsscheiben liegt zudem ein Datenblatt über den Laufradsatz und ein Heft über die Firmenphilosophie der noch jungen Firma Zeal bei
Die eingelaserten Schriftzüge auf der Nabe sehen edel und schick aus
Die eingelaserten Schriftzüge auf der Nabe sehen edel und schick aus
Die Naben des Laufradsatzes stammen aus dem Hause DT Swiss und sind erfahrungsgemäß sehr unkompliziert in der Handhabung
Die Naben des Laufradsatzes stammen aus dem Hause DT Swiss und sind erfahrungsgemäß sehr unkompliziert in der Handhabung
Im gesamten Vorderrad und auf der linken Seite des Hinterrades werden die aerodynamisch optimierten Sapim CX-Ray-Speichen verbaut
Im gesamten Vorderrad und auf der linken Seite des Hinterrades werden die aerodynamisch optimierten Sapim CX-Ray-Speichen verbaut - um die nötige Seiten- und Verwindungssteifigkeit am Hinterrad zu wahren, verbaut Zeal auf der Antriebsseite des Hinterrades stabilere Sapim CX Spring-Speichen
Inzwischen fast selbstverständlich auf dem Markt der Carbon-Laufräder ist das hakenlose Felgenbett
Inzwischen fast selbstverständlich auf dem Markt der Carbon-Laufräder ist das hakenlose Felgenbett - dieses soll die Fahrstabilität des Reifens erhöhen
Typisch für XC-Laufräder wurde auch der Zeal Houffa 25 mit 28 Speichen und einer zweifachen Speichenkreuzung versehen
Typisch für XC-Laufräder wurde auch der Zeal Houffa 25 mit 28 Speichen und einer zweifachen Speichenkreuzung versehen
Mit seinem matt-schwarzen Carbon-Look und den leicht eingearbeiteten Schriftzügen wirkt der Laufradsatz sehr hochwertig
Mit seinem matt-schwarzen Carbon-Look und den leicht eingearbeiteten Schriftzügen wirkt der Laufradsatz sehr hochwertig
Das Gewicht des Zeal Houffa 25 ist nicht am absoluten Unterlimit des Machbaren
Das Gewicht des Zeal Houffa 25 ist nicht am absoluten Unterlimit des Machbaren - doch mit 1585 g bei einer Predictive Steering-Nabe am Vorderrad und einer Boost-Nabe am Hinterrad ist der Laufradsatz mehr als konkurrenzfähig auf den XC-Strecken dieser Welt
Der Laufradsatz wird zwar nicht in der schlauchlosen Variante ausgeliefert
Der Laufradsatz wird zwar nicht in der schlauchlosen Variante ausgeliefert - Jedoch erfolgt die Tubeless-Montage der vormontierten Snake Skin-Reifen von Schwalbe und des Tubeless-fähigen Felgenbands von DT Swiss sehr simpel
Die Bereifung für den Testzeitraum von fast sechs Monaten
Die Bereifung für den Testzeitraum von fast sechs Monaten - der Addix Speed Rocket Ron von Schwalbe in der Snake Skin Variante bei meist 1,6 – 1,9 bar sorgte für die Basis des Tests
Der Zeal Houffa 25 ist nicht der erste XC-Laufradsatz auf dem Markt, der auf etwas breitere Felgen setzt
Der Zeal Houffa 25 ist nicht der erste XC-Laufradsatz auf dem Markt, der auf etwas breitere Felgen setzt - die Vorteile eines deutlich besseren Fahrverhaltens liegen auf der Hand, während das Gewicht zunehmend eine untergeordnete Rolle spielt
Auf dem Trail überzeugt der Zeal Houffa 25 durch ein extrem hohes Maß an Spurtreue
Auf dem Trail überzeugt der Zeal Houffa 25 durch ein extrem hohes Maß an Spurtreue
Auch in verwinkelten und langsameren Passagen lässt sich der Zeal Houffa 25 sehr spielerisch manövrieren
Auch in verwinkelten und langsameren Passagen lässt sich der Zeal Houffa 25 sehr spielerisch manövrieren
Gerade in Kurven konnte man dank der breiten Felge trotz geringen Luftdrucks dem Reifen voll vertrauen und sich weit in die Kurve legen
Gerade in Kurven konnte man dank der breiten Felge trotz geringen Luftdrucks dem Reifen voll vertrauen und sich weit in die Kurve legen
Da brennen die Waden
Da brennen die Waden - Das durchaus konkurrenzfähige Gewicht und die hohe Steifigkeit sorgen stets für ordentlich Beschleunigung
Foto Jens Staudt ZEAL Wheelset-3955
Foto Jens Staudt ZEAL Wheelset-3955
Foto Jens Staudt ZEAL Wheelset-3928
Foto Jens Staudt ZEAL Wheelset-3928
Zeal Houffa 25
Zeal Houffa 25 - der Carbonlaufradsatz soll zu einem fairem Preis Marathon- und Cross-Country-Piloten glücklich machen

“Zeal – Eifer, Begeisterung, Leidenschaft”: Mit diesen Worten beschreiben die beiden Gründer des noch jungen niederländischen Carbon-Laufradspezialisten Zeal die Motivation hinter ihrem Unternehmen. Mit der Ambition, Laufräder mit höchster Qualität zum fairen Preis anzubieten, startete Zeal mit zwei Laufradsätzen für Rennräder und einem für Mountainbikes in ihr zweites Existenzjahr 2017. In Anlehnung an den ehemaligen Weltcup im belgischen Houffalize soll der Zeal Houffa 25-Laufradsatz vor allem Cross-Country- und Marathon-Piloten glücklich machen. Wir haben den Neuling auf dem Markt in den vergangenen sechs Monaten auf Herz und Nieren geprüft.

Zeal Houffa 25 – kurz & knapp

Die erst im vergangenen Jahr gegründete Firma Zeal ist vollkommen auf den Bau von Carbon-Laufradsätzen spezialisiert. Hinter dem Projekt, den etablierten Laufradspezialisten auf dem Markt die Stirn zu bieten, stecken zwei extrem erfahrene Köpfe der MTB-Branche. Sowohl der Niederländer Roland ten Brinke, lange Zeit bei SRAM aktiv und daraufhin Teil der im Straßenbereich sehr bekannten Laufradschmiede Fast Forward, als auch der Deutsche Daniel Bley, ehemaliger Marketing Manager bei Canyon, bringen sehr viel Know-How in das “Projekt” Zeal mit ein.

Der Mountainbike-Laufradsatz Zeal Houffa 25 besteht aus einer selbst entwickelten Felge und wird mit DT Swiss 240s-Naben und Sapim Aero-Messerspeichen aufgebaut. Im Testlaufrad wurde aufgrund von Lieferengpässen im Vorderrad eine Prototyp-Nabe aus dem Hause DT Swiss verbaut, was jedoch die Funktionalität des Laufrades in keinster Weise einschränkte. Im Verkauf werden laut Zeal nur hochwertige und kontrollierte Naben verwendet. Die Montage der Räder erfolgt von erfahrenen Laufradbauern und unterliegt Zeal zufolge einem extrem hohen Kontrollstandard. Der Lieferumfang beinhaltet nicht wie meist üblich nur die fertig eingespeichten Laufräder: Der Kunde erhält das Laufrad mit montierten Schwalbe-Reifen und inklusive einem Set Laufradtaschen.

  • Leichte und steife UD Vollcarbonfelge (nur 370 g)
  • Per Hand eingespeichte DT Swiss-Naben, Sapim Aero-Messerspeichen
  • Felgenhöhe: 25 mm
  • Felgenbreite innen: 25 mm / außen: 30 mm
  • Gewicht: 1585 g (Predictive Steering-Vorderradnabe, Boost-Hinterradnabe, inkl. Felgenband)
  • Kompatibilität mit nahezu allen Achsen, Boost Standard, SRAM/RockShox Predictive Steering oder Cannondale Lefty / AI (Asymmetric Integration) auf Anfrage
  • Freigegeben bis 120 kg Systemgewicht

Preis: 1399 € (Direktvertrieb) | Bikemarkt: Zeal Houffa 25 kaufen

Technische Daten

HerstellerZeal
ModellHouffa 25
Laufradgröße29"
EinsatzbereichXC, Marathon, Trail
Material FelgeUD Carbon
Felgenbreite innen25mm
Felgenbreite innen30mm
Felgenhöhe25mm
SpeichenmusterZweifach gekreuzt
Achsstandardsalle möglichen Kombinationen (Predictive Steering und Cannondale Lefty auf Anfrage)
FreilaufkörperShimano/Sram 10/11-fach, Sram XD
Speichenanzahl (vorne/hinten)28/28
Gewicht1585g (Herstellerangabe bei Schnellspannachsen und ohne Felgenband: 1450g)
Preis1399€

Gemessen:
1.585,00 g ?
Abweichung:
+135,0 g (+9,31 %) ?
Jetzt eigene Messung Jetzt eigene Messung hochladen!

In der Hand

Als das Paket mit dem Zeal-Laufradsatz vor uns stand, staunten wir nicht schlecht. Die Verpackung ist deutlich größer als jede andere, die wir bei einem Laufradsatz bisher in der Hand gehabt haben. Kein Wunder, denn das Zubehör, das dem Laufradsatz beiliegt, bzw. schon am Laufrad montiert ist, benötigt einen gewissen Platz. Die vormontierten Reifen – leider nur mit Schlauch (inklusive Felgenband) – sind außerdem schon im Preis enthalten.

Fast rennfertig kommen die Laufräder angeliefert
# Fast rennfertig kommen die Laufräder angeliefert - einziges Manko: Die Reifen sind “nur” mit Schlauch montiert und müssen dann selbst auf Tubeless ummontiert werden
Das Paket ist doch etwas größer, als man es von anderen Laufradsätzen gewohnt ist …
# Das Paket ist doch etwas größer, als man es von anderen Laufradsätzen gewohnt ist …
… denn im Karton verbirgt sich nicht nur der vormontierte Satz Laufräder, sondern auch eine wirklich praktische Laufradtasche
# … denn im Karton verbirgt sich nicht nur der vormontierte Satz Laufräder, sondern auch eine wirklich praktische Laufradtasche

Aber auch die mitgelieferte Laufradtasche kann insbesondere für Rennfahrer von Nutzen sein. Zudem liegen dem Laufradsatz ein Datenblatt über alle Spezifikationen und ein Heft, das in eindrucksvoller Art und Weise die Philosophie der Marke Zeal darstellt, bei. Alles in allem wirkt das Konzept sehr hochwertig und edel.

Das Zubehörset des Laufradsatzes
# Das Zubehörset des Laufradsatzes - neben der Centerlockaufnahme für 6-Loch-Bremsscheiben liegt zudem ein Datenblatt über den Laufradsatz und ein Heft über die Firmenphilosophie der noch jungen Firma Zeal bei

Betrachtet man nun den Laufradsatz selbst, wird dieser Eindruck bestätigt. Die mattschwarze Optik überzeugt, insbesondere das eingelaserte Logo des Nabenherstellers DT Swiss und von Zeal selbst auf der gegenüberliegenden Seite ist ein echter Hingucker.

Die eingelaserten Schriftzüge auf der Nabe sehen edel und schick aus
# Die eingelaserten Schriftzüge auf der Nabe sehen edel und schick aus

Aufbau

Die 240s-Naben von DT Swiss und die Speichen von Sapim wirken erwartungsgemäß hochwertig und sind in ihrer Anwendung komfortabel. Der stirnverzahnte Freilauf der DT Swiss 240s-Nabe mit kontaktlosen Dichtungen und Industrielagern ermöglicht eine werkzeugfreie Wartung bei potenziellen Defekten. Im kompletten Vorderrad und auf der linken Seite des Hinterrades werden die aerodynamisch optimierten Sapim CX-Ray-Speichen verwendet. Um eine erhöhte Seiten- und Verwindungssteifigkeit zu gewährleisten, werden Sapims CX-Spring-Speichen an der Antriebsseite des Hinterrads eingesetzt. Die Speichen werden durch einen vom Speichenlieferanten Sapim entwickelten Sicherungsmechanismus in den Nippeln mit der Felge verbunden.

Die Naben des Laufradsatzes stammen aus dem Hause DT Swiss und sind erfahrungsgemäß sehr unkompliziert in der Handhabung
# Die Naben des Laufradsatzes stammen aus dem Hause DT Swiss und sind erfahrungsgemäß sehr unkompliziert in der Handhabung
Im gesamten Vorderrad und auf der linken Seite des Hinterrades werden die aerodynamisch optimierten Sapim CX-Ray-Speichen verbaut
# Im gesamten Vorderrad und auf der linken Seite des Hinterrades werden die aerodynamisch optimierten Sapim CX-Ray-Speichen verbaut - um die nötige Seiten- und Verwindungssteifigkeit am Hinterrad zu wahren, verbaut Zeal auf der Antriebsseite des Hinterrades stabilere Sapim CX Spring-Speichen

Blickt man auf die Felge selbst, fällt die fehlende Einbuchtung am Rand des Felgenhorns auf. Bei Carbon-Laufrädern ist es inzwischen fast schon gang und gäbe, die Felge ohne Haken am Felgenhorn, also “hookless”, zu konstruieren. So soll die Stabilität des Reifens im Felgenbett erhöht und mehr Grip generiert werden. Zudem soll die Schlagresistenz im Vergleich zu herkömmlichen Felgen deutlich besser sein.

Inzwischen fast selbstverständlich auf dem Markt der Carbon-Laufräder ist das hakenlose Felgenbett
# Inzwischen fast selbstverständlich auf dem Markt der Carbon-Laufräder ist das hakenlose Felgenbett - dieses soll die Fahrstabilität des Reifens erhöhen
Typisch für XC-Laufräder wurde auch der Zeal Houffa 25 mit 28 Speichen und einer zweifachen Speichenkreuzung versehen
# Typisch für XC-Laufräder wurde auch der Zeal Houffa 25 mit 28 Speichen und einer zweifachen Speichenkreuzung versehen
Mit seinem matt-schwarzen Carbon-Look und den leicht eingearbeiteten Schriftzügen wirkt der Laufradsatz sehr hochwertig
# Mit seinem matt-schwarzen Carbon-Look und den leicht eingearbeiteten Schriftzügen wirkt der Laufradsatz sehr hochwertig

Das Gewicht des Laufradsatzes von 1585 g liegt nicht an der absoluten Untergrenze des Möglichen bei Race-Laufradsätzen. Doch den beiden Ideengebern von Zeal war es wichtig, einen optimalen Kompromiss zwischen Steifigkeit, Gewicht und Komfort zu finden. Dieses Optimum soll mit dem Zeal Houffa 25 erreicht werden. Zudem sollte beim Testlaufrad berücksichtigt werden, dass durch die Wahl der Boost-Variante am Hinterrad und des Predictive-Steering-Standards am Vorderrad der Leichtbau eingeschränkt ist und die Naben an sich schwerer sind als bei “normalen” Achsstandards.

Das Gewicht des Zeal Houffa 25 ist nicht am absoluten Unterlimit des Machbaren
# Das Gewicht des Zeal Houffa 25 ist nicht am absoluten Unterlimit des Machbaren - doch mit 1585 g bei einer Predictive Steering-Nabe am Vorderrad und einer Boost-Nabe am Hinterrad ist der Laufradsatz mehr als konkurrenzfähig auf den XC-Strecken dieser Welt

Montage

Der Zeal Houffa 25-Laufradsatz ist in beinahe allen möglichen Achsstandards erhältlich. So konnten wir die Laufräder in der Ausführung mit einer Boost-Nabe (12 x 148 mm) am Hinterrad inklusive eines XD-Freilaufs für 11-, bzw. 12-fach Schaltung und einer Predictive Steering-Nabe für die RockShox RS-1-Federgabel am Vorderrad ausgiebig testen. Die Laufräder wurden noch vor der ersten Fahrt auf Tubeless umgerüstet. Die Montage der schlauchlosen Variante erfolgte problemlos und der Reifen rutschte stets beim ersten Versuch ins Felgenbett.

Über den Testzeitraum von einem halben Jahr wurde der Laufradsatz größtenteils auf Schwalbe Rocket Ron-Reifen in der neuen Addix Speed-Variante gefahren (2,25″ Breite), der Luftdruck lag meist zwischen 1,6 und 1,9 bar. Am Ende wurde auf dem Hinterrad ein Specialized Renegade montiert. Als Testrad kam ein Simplon Cirex 120 Race-Fully zum Einsatz.

Die Bereifung für den Testzeitraum von fast sechs Monaten
# Die Bereifung für den Testzeitraum von fast sechs Monaten - der Addix Speed Rocket Ron von Schwalbe in der Snake Skin Variante bei meist 1,6 – 1,9 bar sorgte für die Basis des Tests

Auf dem Trail

Der Trend, mit breiteren Felgen eine höhere Fahrstabilität auf den Trails zu erreichen, kommt immer mehr im Cross-Country-Bereich an – mit einer Innenweite von 25 mm ist der Zeal Houffa 25-Laufradsatz nicht der erste Rennlaufsatz in dieser Breite auf dem Markt. In Kombination mit der ebenfalls 25 mm umfassenden Felgenhöhe soll ein optimaler Kompromiss zwischen Steifigkeit, Komfort und Grip erreicht werden.

Der Zeal Houffa 25 ist nicht der erste XC-Laufradsatz auf dem Markt, der auf etwas breitere Felgen setzt
# Der Zeal Houffa 25 ist nicht der erste XC-Laufradsatz auf dem Markt, der auf etwas breitere Felgen setzt - die Vorteile eines deutlich besseren Fahrverhaltens liegen auf der Hand, während das Gewicht zunehmend eine untergeordnete Rolle spielt

Und in der Tat: Die Laufräder bieten auf dem Trail fast alles, was man sich erwünscht. Insbesondere in Kurven mit hohen Geschwindigkeiten bleibt der Reifen dank der etwas breiteren Felge trotz teilweise geringem Luftdruck satt auf der Felge. Auch bei geringeren Geschwindigkeiten überzeugt der Laufradsatz durch ein spielerisches Handling trotz mancher Unruhen durch die etwas verwindungssteife RockShox RS-1-Federgabel. Nicht unbedingt ein Alleinstellungsmerkmal bei Laufrädern dieser Gewichtsklasse, doch im Gegensatz zu vielen anderen Konkurrenzprodukten überzeugt der Zeal Houffa 25 durch ein hohes Maß an Spurtreue. Etwaige Unruhen auf dem Trail kompensiert der Laufradsatz größtenteils und sorgt somit zu jedem Zeitpunkt für ein sicheres Abfahrtsverhalten auf dem Trail.

Auf dem Trail überzeugt der Zeal Houffa 25 durch ein extrem hohes Maß an Spurtreue
# Auf dem Trail überzeugt der Zeal Houffa 25 durch ein extrem hohes Maß an Spurtreue
Auch in verwinkelten und langsameren Passagen lässt sich der Zeal Houffa 25 sehr spielerisch manövrieren
# Auch in verwinkelten und langsameren Passagen lässt sich der Zeal Houffa 25 sehr spielerisch manövrieren
Gerade in Kurven konnte man dank der breiten Felge trotz geringen Luftdrucks dem Reifen voll vertrauen und sich weit in die Kurve legen
# Gerade in Kurven konnte man dank der breiten Felge trotz geringen Luftdrucks dem Reifen voll vertrauen und sich weit in die Kurve legen

Einziges Manko: Der Zeal Houffa 25 ist nicht der komfortabelste Laufradsatz auf dem Markt und dämpft etwas widerwillig Schläge vom Boden ab. Jedoch ermöglicht die Konstruktion der Felge es, etwas geringere Luftdrücke zu fahren, sodass ein gewisses Maß an Komfort durch die Dämpfung der Reifen erreicht werden kann.

Bergauf ist der Laufradsatz mit seinem konkurrenzfähigen Gewicht und der hohen Steifigkeit Ansporn für Attacken. Insbesondere im Renneinsatz verleiht der er Flügel und bietet in Kombination mit den Eigenschaften in der Abfahrt ein wirklich gelungenes Race-Konzept.

Da brennen die Waden
# Da brennen die Waden - Das durchaus konkurrenzfähige Gewicht und die hohe Steifigkeit sorgen stets für ordentlich Beschleunigung

Haltbarkeit

Ein heikles Thema bei Carbon-Laufrädern ist stets deren Haltbarkeit und Anfälligkeit bei Durchschlägen. Im Testzeitraum von über 5 Monaten wurde das Rad unter anderem auch im Renneinsatz strapaziert und musste einige Durchschläge einstecken. Diese scheinen der Felge in keiner Form etwas angetan zu haben und so sind fast keine Abnutzungsspuren zu erkennen. Auch die Naben und Speichen zeigen keinerlei Anzeichen von außergewöhnlicher Abnutzung.

Zeal Houffa 25 – Fazit

Mit dem Houffa 25 ist den beiden Ideengebern der jungen Firma Zeal ein richtig guter Wurf gelungen – das Konzept von Zeal überzeugt auf ganzer Linie. Der Laufradsatz befindet sich zwar nicht am absoluten Gewichtslimit, jedoch sorgt die etwas breitere und höhere Felge für ein beinahe optimales Fahrverhalten und zeigt sich zudem hinsichtlich der Haltbarkeit von seiner besten Seite. Einzig im Bereich des Komforts muss der Laufradsatz, wie so viele Pendants aus Carbon, etwas zurückstecken. Mit einem Preis von 1399 € befindet sich mit dem Zeal Houffa 25 erstmals ein einigermaßen erschwinglicher, hochklassiger Carbon-Laufradsatz auf dem Markt.

Stärken

  • hohe Fahrstabilität auch bei geringem Luftdruck
  • antrittsfreudig
  • hohe Haltbarkeit und unkomplizierte Handhabung
  • fairer Preis für einen Carbon-Laufradsatz

Schwächen

  • etwas unkomfortabel
  • nicht der allerleichteste Laufradsatz auf dem Markt

Testablauf

Hier haben wir den Zeal Houffa 25-Laufradsatz getestet

  • Hometrails schwäbische Alb
  • verschiedene XC Bundesliga-Rennen
  • Weltcup Albstadt
Testerprofile – bitte ausklappen

Tobias Sindlinger

  • Körpergröße: 182 cm
  • Gewicht: 73 kg
  • Fahrstil bergab: zügig, stets bedacht mit dem Blick nach vorne auf die saubere Linie
  • Fahrstil bergauf: gleichmäßig, über kurze Rampen meist im Wiegetritt
  • Rennerfahrung: hauptsächlich XC (Bundesliga, internationale Rennen)

Gabriel Sindlinger

  • Körpergröße: 183 cm
  • Gewicht: 73 kg
  • Fahrstil bergab: agressiv, mit Blick auf die Idealllinie, verspielt
  • Fahrstil bergauf: antrittstark
  • Rennerfahrung: Weltcup, Bundesliga, verschiedene Marathonrennen

Um euch den bestmöglichen und breitesten Testeindruck zu bieten, fahren immer mehrere Tester ein Produkt. Neben den aufgeführten Testern mit detaillierten Profil, arbeiten wir immer noch zusätzlich mit weiteren Fahrern mit unterschiedlichen Könnerstufen, Gewicht, Körpergrößen sowie Vorlieben zusammen. Im direkten Dialog stellen wir das richtige Setup sicher und dokumentieren in gemeinsamen Ausfahrten die Eindrücke.

Dies stellt sicher, dass wir alle Eigenheiten eines Bikes in allen Bereichen beurteilen können.


Ist ein Race-Carbon-Laufradsatz in diesem Preissegment für euch interessant?


Weitere Informationen

Website: www.zeal-cycling.com
Text & Redaktion: Gabriel Sindlinger | MTB-News.de 2017
Bilder: Jens Staudt, Chris Spath

Zeal bei MTB-News.de

Events

Derzeit ist kein Event eingetragen.

Jetzt Zeal-Events eintragen!

Über den Autor

Gabi

Gabriel "Gabi" Sindlinger, Jahrgang 1997, ist der Jungspund im Team von MTB-News.de. Seit 2006 sitzt er auf dem Bike und fährt seitdem Rennen im Cross-Country- und Marathonbereich. Auf diese Bereiche richtet sich deshalb auch sein Hauptaugenmerk. Ebenso gern fährt er nebenher Enduro und Downhill und bevorzugt daher technisch anspruchsvolles Terrain auf den Trails.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    zuki

    dabei seit 07/2008

    Der Test ist im Fazit etwas unverständlich. Wie kann denn ein Laufradsatz bitte unkomfotabel sein? Außer im Handling beim Reifenwechsel. Und dieses Handling wird im Artikel als komfortabel bezeichnet. Ist das ein Teil der Testerlyrik um einen Artikel fundiert erscheinen zu lassen? Komfortabel wird der fahrbare Untersatz doch wohl eher durch die Federung, Reifen, Sattel etc? Wie sieht denn dann ein komfortabler LRS aus? Knickt der ein um als weiteres Federelement zu fungieren? :ka:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    Flex.

    Eine Carbonfelge ist im Vergleich zu Alu Bock steif.
  4. benutzerbild

    MrBrightside

    dabei seit 03/2017

    Man könnte die Reifen tubeless ohne Milch aufziehen. Milch mit Einpacken und etwas womit ich die Milch einfach in den Reifen bring. Dann würde das "Ready to Ride"-Konzept Sinn machen. Mit Schlauch ist das nicht zeitgemäß.
  5. benutzerbild

    zuki

    dabei seit 07/2008

    supermanlovers
    Flex.

    Eine Carbonfelge ist im Vergleich zu Alu Bock steif.
    Das ist aber m.M. ein Komfortgewinn, die Laufräder sorgen so für einen genauere Linie. Denn die Schläge, die einen geringeren Komfort bedeueten würden, werden ja nun eigentlich durch den Reifen und die Federgabel aufgenommen.
  6. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    Manche mögen es so andere so. Der Unterschied ist aber schon sehr deutlich.

    Komfortabler als Alu Felgen sind sie aber ganz gewiss nicht.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Anmelden