Marin 2018: Auch Marin hatte ein paar Neuheiten auf den Eurobike Media Days zu zeigen. Das bewährte Enduro Marin Attack Trail kommt mit überarbeitetem Rahmen und neuer Schwinge, um eine noch längere Haltbarkeit zu garantieren. Dazu gibt es das Wolf Ridge jetzt in einer günstigeren Ausstattungsvariante mit GX Eagle Schaltgruppe – als Marin Wolf Ridge 8.

Marin Attack Trail 2018

Das Marin Attack Trail 2018
# Das Marin Attack Trail 2018

Das Marin Attack Trail ist das Endurobike der Kalifornier und kommt mit 150 mm Federweg am QUAD 3 Hinterbau. Interne Zugverlegung und eine moderne Geometrie runden die Ausstattungsliste ab. Für 2018 bekommt das Enduro einen überarbeiteten Rahmen und eine neue Schwinge spendiert, dadurch soll das Bike nochmal stabiler werden. Außerdem wird auf den Boost 148 Standard gesetzt.

Kurz & knapp

  • neuer Aluminium-Rahmen
  • moderne, flache Geometrie mit 435 mm langen Kettenstreben
  • interne Zugverlegung
  • Boost-Standard
  • Preis: 4.199 $ (Attack Trail 8) | 2.649 $ (Attack Trail 7)
  • verfügbar ab Sommer 2017
Das Fahrwerk ...
# Das Fahrwerk ...
... kommt von RockShox
# ... kommt von RockShox
Innenverlegte Züge
# Innenverlegte Züge
1-fach Antrieb
# 1-fach Antrieb
Alu-Rahmen mit ...
# Alu-Rahmen mit ...
... schönen Details
# ... schönen Details

Marin Wolf Ridge 2018

Das Marin Wolf Ridge 2018
# Das Marin Wolf Ridge 2018

Das Marin Wolf Ridge hat in letzter Zeit durch das innovative Hinterbau-System in Kombination mit dem ungewöhnlichen Design definitiv für Aufsehen gesorgt. Mit dem Wolf Ridge 8 hat Marin jetzt auch eine günstigere Ausstattungsvariante mit der neuen SRAM GX Eagle Schaltgruppe im Programm. Der gleiche R3ACT-Hinterbau kommt auch beim Polygon Square One EX zum Einsatz, das wir bereits für euch getestet haben. Auch zum Marin Wolf Ridge erwartet euch in Kürze ein ausführlicher Test.

Kurz & knapp

  • Carbon-Rahmen
  • Trail-Geometrie mit niedrigem Tretlager, 66,5° Lenkwinkel und 435 mm Kettenstreben
  • 29″ Laufräder
  • 160 mm an Front und Heck
  • 1-fach Antriebe

Ausstattung

  • SRAM GX Eagle Schaltgruppe
  • RockShox Lyric RC und Monarch Debon Air
  • Stan’s NoTubes Flow MK3 Felgen
  • Gewicht: 14,38 kg (Rahmengröße: L)
  • Preis: 5.199,99 $
  • verfügbar ab Spätsommer 2017
RockShox Monarch Debon Air ...
# RockShox Monarch Debon Air ...
... und Lyric RC
# ... und Lyric RC
Auffälligstes Merkmal am Wolf Ridge ist wohl der Hinterbau
# Auffälligstes Merkmal am Wolf Ridge ist wohl der Hinterbau
Nach langen Gondelfahrten ...
# Nach langen Gondelfahrten ...
... sollte ein Druckausgleich vorgenommen werden
# ... sollte ein Druckausgleich vorgenommen werden
Die Züge sind geschickt ...
# Die Züge sind geschickt ...
... und sauber innenverlegt
# ... und sauber innenverlegt

Marin Hawk Hill 2018

Das Marin Hawk Hill 2018
# Das Marin Hawk Hill 2018

Das Marin Hawk Hill ist ein verspieltes Trailbike und steht auf 27,5″ Laufrädern. 2017 gab es das Rad nur in einer Ausstattungsvariante, für 2018 ist es in gleich drei Varianten verfügbar.

Marin Hawk Hill
# Marin Hawk Hill
Marin Hawk Hill
# Marin Hawk Hill

Kurz & knapp

  • 27.5” x 2.35” Reifen auf tubeless-kompatiblen Felgen mit 27 mm (Heck) / 29 mm (Front) Innenweite
  • Aluminium-Rahmen
  • 120 mm Federweg
  • moderne, flache Geometrie mit 430 mm langen Kettenstreben
  • Boost-Standard
  • Preis: 2.649 $ (Hawk Hill 3), 1.949 $ (Hawk Hill 2) & 1.499 $ (Hawk Hill)
  • verfügbar ab Sommer 2017

Marin Hawk Hill Jr 2018

Das Marin Hawk Hill Jr 24" 2018
# Das Marin Hawk Hill Jr 24" 2018

Der kleine Bruder des Hawk Hill: das Hawk Hill Jr. Das Jugendrad setzt ebenfalls auf Marins MultiTrac Hinterbau-System und eine moderne Trail-Geometrie. Das Bike wird mit 24″ Laufrädern ausgeliefert, kann aber auf 26″ umgerüstet werden.

Kurz & knapp

  • Aluminium-Rahmen
  • 120 mm Federweg
  • moderne, flache Geometrie
  • interne Zugverlegung
  • Preis: 1.400 $
  • verfügbar ab Sommer 2017

Marin Rift Zone 2018

Das Marin Rift Zone 2018
# Das Marin Rift Zone 2018

Das Marin Rift Zone setzte früher auf einen Flex Stys-Hinterbau, kommt aber jetzt mit „normalem“ Hinterbau. Dadurch ist der Preis um 400 $ gesunken, wobei die Funktion in etwa gleich sein soll. Das 120 mm Fully mit 29″ Laufrädern und Boost-Hinterbau soll der ideale Begleiter für lange Touren sein. Es ist nur mit Alu-Rahmen zu haben und setzt auf eine moderne Trail-Geometrie.

Kurz & knapp

  • 29” x 2.3-2.4” Reifen auf tubeless-kompatiblen Felgen mit 29 mm Innenweite
  • Alu-Rahmen
  • 120 mm Federweg
  • moderne, flache Geometrie mit 435 mm langen Kettenstreben
  • interne Zugverlegung
  • Boost-Standard
  • Preis: 2.649 $ (Rift Zone 3), 1.949 $ (Rift Zone 2) & 1.549 $ (Rift Zone 1)
  • verfügbar ab Sommer 2017

Marin B-17 2018

Das Marin B-17 2018
# Das Marin B-17 2018

Das Marin B-17 ist quasi die Plus-Version des Hawk Hill und ersetzt das Mount Vision. Es kommt mit 130/120 mm Federweg, 27,5+ Bereifung und soll ein komfortabler Begleiter für Tagestouren sein.

Marin B-17
# Marin B-17
Marin B-17
# Marin B-17

Kurz & knapp

  • 27.5 x 2.8” Reifen auf tubeless-kompatiblen Felgen mit 38 mm Innenweite
  • Alu-Rahmen
  • 120 mm Federweg
  • moderne, flache Geometrie mit 435 mm langen Kettenstreben
  • interne Zugverlegung
  • Boost-Standard
  • Preis: 3.699 $ (B-17 3), 2.649 $ (B-17 2), 2.099 $ (B-17 1)
  • verfügbar ab Sommer 2017

Marin Alcatraz 2018

Das Marin Alcatraz 2018
# Das Marin Alcatraz 2018

Mit dem Marin Alcatraz haben die Kalifornier zudem ein komplett neu entwickeltest Dirtjump-Hardtail im Programm. Zusammen mit Matt Jones wurden die Anforderungen an ein modernes Dirtbike analysiert und erfüllt. Das Rad aus 6061 Aluminium ist nur als Rahmenkit erhältlich und kommt mit tapered Steuersatz, 135×10 mm Ausfallenden und Kettenspanner.

Kurz & knapp

  • Alu-Rahmen
  • Hardtail für Dirtjump, Pumptrack und Skatepark mit 395 mm kurzen Kettenstreben
  • Kettenspanner und Schaltauge für Aufbau als Singlespeeder oder mit Schaltwerk
  • 135×10 mm Hinterbau
  • Preis: 399 $
  • verfügbar ab Herbst 2017

Weitere Informationen: marinbikes.com

  1. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    z3ro
    Genau aus aus diesen besagten Gründen habe ich mir wieder ein kürzeres/verspielters Rad gekauft. Kann dir nur zustimmen.

    Siehe da die Marke meines Rahmens bringt ab 2018 den Rahmen neu heraus und achtung “länger, flacher, race geo“ ganz ehrlich brauche und will ich nicht.
    Das wirklich Schlimme ist ja, dass hier im Forum sogar in der Form beraten wird:
    Rad B ist länger als Rad A, deswegen ist Rad B besser als Rad A.
    :lol:
  2. benutzerbild

    hasardeur

    dabei seit 04/2012

    Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Sagte meine Oma schon.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    z3ro

    dabei seit 12/2009

    hasardeur
    Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Sagte meine Oma schon.
    Ja spricht auch nichts dagegen.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
  5. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    fone
    X mal 0815 und ein mal form follows function.

    Wo sind nur die alten Whyte Hinterbauten geblieben :(
    Scheinbar doch Käse, drum schnell was häßliches auf die schnelle nachgeschoben :ka:

    G.:)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!