Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Texi unterwegs im Training
Texi unterwegs im Training - die Bedingungen in Madeira sind „extrem trocken, schwer einzuschätzen und super rutschig.“
Alle Streben sind ziemlich voluminös dimensioniert
Alle Streben sind ziemlich voluminös dimensioniert - das dürfte für massig Steifigkeit sorgen.
Andere verstecken das Federbein im Rahmen
Andere verstecken das Federbein im Rahmen - Bulls überträgt die Idee einfach mal auf die Trinkflasche.
Die Lackierung ist wohl noch ein Prototyp
Die Lackierung ist wohl noch ein Prototyp - sieht aber – subjektiv – extrem lässig aus!
Inzwischen weit verbreitet und bewährt
Inzwischen weit verbreitet und bewährt - eine Dämpferverlängerung erlaubt die freiere Platzierung der Drehpunkte.
Die Züge verlaufen elegant im Inneren
Die Züge verlaufen elegant im Inneren - eine groß dimensionierte ISCG-Aufnahme schützt bei Aufsetzern.
Gerade Linien und fette Rohre
Gerade Linien und fette Rohre - so lässt sich das Wild Creek am besten beschreiben. Auf den Felgen und der Gabel steht eindeutig 29".
Von unten ist die Dämpferaufnahme gut zu erkennen
Von unten ist die Dämpferaufnahme gut zu erkennen - sie wächst ziemlich natürlich aus dem Oberrohr.
Der Hinterbau sieht stark nach Boost aus
Der Hinterbau sieht stark nach Boost aus - die Bremse ist per Post-Mount fixiert.
Auf den ersten Blick scheint der Rahmen zu eng für einen Flaschenhalter
Auf den ersten Blick scheint der Rahmen zu eng für einen Flaschenhalter - dann merkt man: der ist an Bord!
Bloß nicht ablenken lassen!
Bloß nicht ablenken lassen! - Madeira ist bekannt für die irren Tiefblicke.
Alle Leitungen laufen links ins Steuerrohr
Alle Leitungen laufen links ins Steuerrohr - ob sich im Inneren wohl Kanäle finden, die die Montage vereinfachen?
Im Steuerrohr versteckt Texi ein Multitool
Im Steuerrohr versteckt Texi ein Multitool - der Steuersatz ist integriert verbaut.
Riser Bar
Riser Bar - trotz 29" Rädern und Gabel: Ein hohes Cockpit ist inzwischen Usus.
Trinkflasche, Dämpfer und Schlauch sind gut vor Schmutz geschützt
Trinkflasche, Dämpfer und Schlauch sind gut vor Schmutz geschützt - die Geometrie scheint gegenüber Bulls bisherigen Bikes einen Sprung zu machen: Deutlich länger und ordentlich tief wirkt das Bike.
Christian Textor hält in Madeira die Fahne hoch
Christian Textor hält in Madeira die Fahne hoch - für Bulls und den deutschen Enduro-Sport.
Texi spielt mit dem Wild Creed
Texi spielt mit dem Wild Creed
Neben der Trinkflasche ist offensichtlich noch mehr Platz
Neben der Trinkflasche ist offensichtlich noch mehr Platz - hier verstaut Texi einen Ersatzschlauch, ganz schön dezent.
So neu der Rahmen ist, so vertraut sind die Komponenten
So neu der Rahmen ist, so vertraut sind die Komponenten - Fo- Fahrwerk und Shimano-Bremsen und Antrieb.

Bulls lässt die Katze aus dem Sack – bei der EWS in Madeira ist Christian Textor mit dem neuen Bulls Wild Creed-Prototyp unterwegs. Wie auf den bei uns gezeigten Spyshots schon vermutet, handelt es sich um ein waschechtes Race-Enduro: 29″ und zumindest an der Front 160 mm Federweg. Wir haben viele Fotos des spannenden Bikes.

Texi unterwegs im Training
# Texi unterwegs im Training - die Bedingungen in Madeira sind „extrem trocken, schwer einzuschätzen und super rutschig.“
Alle Streben sind ziemlich voluminös dimensioniert
# Alle Streben sind ziemlich voluminös dimensioniert - das dürfte für massig Steifigkeit sorgen.
Diashow: Bulls Wild Creed 2020 - 29″ Enduro mit fettem Carbon-Rahmen
Inzwischen weit verbreitet und bewährt
Riser Bar
Von unten ist die Dämpferaufnahme gut zu erkennen
Die Lackierung ist wohl noch ein Prototyp
Texi spielt mit dem Wild Creed
Diashow starten »
Andere verstecken das Federbein im Rahmen
# Andere verstecken das Federbein im Rahmen - Bulls überträgt die Idee einfach mal auf die Trinkflasche.
Die Lackierung ist wohl noch ein Prototyp
# Die Lackierung ist wohl noch ein Prototyp - sieht aber – subjektiv – extrem lässig aus!
Inzwischen weit verbreitet und bewährt
# Inzwischen weit verbreitet und bewährt - eine Dämpferverlängerung erlaubt die freiere Platzierung der Drehpunkte.
Die Züge verlaufen elegant im Inneren
# Die Züge verlaufen elegant im Inneren - eine groß dimensionierte ISCG-Aufnahme schützt bei Aufsetzern.
Gerade Linien und fette Rohre
# Gerade Linien und fette Rohre - so lässt sich das Wild Creek am besten beschreiben. Auf den Felgen und der Gabel steht eindeutig 29".
Von unten ist die Dämpferaufnahme gut zu erkennen
# Von unten ist die Dämpferaufnahme gut zu erkennen - sie wächst ziemlich natürlich aus dem Oberrohr.
Der Hinterbau sieht stark nach Boost aus
# Der Hinterbau sieht stark nach Boost aus - die Bremse ist per Post-Mount fixiert.
Auf den ersten Blick scheint der Rahmen zu eng für einen Flaschenhalter
# Auf den ersten Blick scheint der Rahmen zu eng für einen Flaschenhalter - dann merkt man: der ist an Bord!
Bloß nicht ablenken lassen!
# Bloß nicht ablenken lassen! - Madeira ist bekannt für die irren Tiefblicke.
Alle Leitungen laufen links ins Steuerrohr
# Alle Leitungen laufen links ins Steuerrohr - ob sich im Inneren wohl Kanäle finden, die die Montage vereinfachen?
Im Steuerrohr versteckt Texi ein Multitool
# Im Steuerrohr versteckt Texi ein Multitool - der Steuersatz ist integriert verbaut.
Riser Bar
# Riser Bar - trotz 29" Rädern und Gabel: Ein hohes Cockpit ist inzwischen Usus.
Trinkflasche, Dämpfer und Schlauch sind gut vor Schmutz geschützt
# Trinkflasche, Dämpfer und Schlauch sind gut vor Schmutz geschützt - die Geometrie scheint gegenüber Bulls bisherigen Bikes einen Sprung zu machen: Deutlich länger und ordentlich tief wirkt das Bike.
Christian Textor hält in Madeira die Fahne hoch
# Christian Textor hält in Madeira die Fahne hoch - für Bulls und den deutschen Enduro-Sport.
Texi spielt mit dem Wild Creed
# Texi spielt mit dem Wild Creed
Neben der Trinkflasche ist offensichtlich noch mehr Platz
# Neben der Trinkflasche ist offensichtlich noch mehr Platz - hier verstaut Texi einen Ersatzschlauch, ganz schön dezent.
So neu der Rahmen ist, so vertraut sind die Komponenten
# So neu der Rahmen ist, so vertraut sind die Komponenten - Fo- Fahrwerk und Shimano-Bremsen und Antrieb.

Video

Im offiziellen Teaser-Video geht es ungleich nasser als aktuell in Madeira zu, aber es ist durchaus sehr sehenswert:

Wie gefällt euch der Prototyp von Bulls?

Bilder: Boris Beyer / Bulls
  1. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    S-H-A
    50. DSL Kunde. Moment mal. Wann war denn das? Um 2000? Dann bist du wohl doch älter...Da war ich beim Bund...
    1997 müsste das gewesen sein. :p

    ABI 94!
  2. benutzerbild

    chiggedi

    dabei seit 04/2015

    backinblack76
    Juhu kurz hoch steil optik wie vor 15 Jahren
    Ein Reach von 470 mm in Größe L und ein Lenkwinkel von 65,5° ist jetzt gar nicht so steil und auch nicht so kurz. Quelle: vitalmtb
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    S-H-A
    Ich bin, so glaube ich, nicht jünger als du. Nur technisch, was Elektronik betrifft, sitze ich auf dem Mond. Aktuell mein 1., in Worten: ERSTES Smartphone. Bin immer gut ohne klar gekommen.
    Anfänger...ich hab noch netmal das ERSTE :D

    G.:)
  5. benutzerbild

    S-H-A

    dabei seit 12/2015

    LB Jörg
    Anfänger...ich hab noch netmal das ERSTE :D

    G.:)
    Spießer:bier:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!