Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Im Training geben die Fahrer bereits mächtig Gas, Steffie Marth und...
Im Training geben die Fahrer bereits mächtig Gas, Steffie Marth und...
...und Benedikt Last
...und Benedikt Last
Training
Training
Marvin Schaupp
Marvin Schaupp
Mit Vollgas ins Ziel
Mit Vollgas ins Ziel
Marvin Schaupp bei der Streckenbesichtigung
Marvin Schaupp bei der Streckenbesichtigung
Benedikt Last schafft es in der Quali auf Rang 7
Benedikt Last schafft es in der Quali auf Rang 7
HVP 3247
HVP 3247
Quali
Quali
Benedikt Last ist flott unterwegs
Benedikt Last ist flott unterwegs
Slavik in der Quali
Slavik in der Quali
Die deutschen FahrerInnen
Die deutschen FahrerInnen - Benedikt Last, Denny Tischendorf, Tom Scherer, Steffi Marth, Marvin Schaup und Nico Hennecke
Benedikt Last am Renntag
Benedikt Last am Renntag
Tom Scherer
Tom Scherer
Benedikt Last im direkten Kampf
Benedikt Last im direkten Kampf
Marvin Schaupp stylt durch die Luft
Marvin Schaupp stylt durch die Luft
Denny Tischendorf kämpft sich nach vorne
Denny Tischendorf kämpft sich nach vorne
Die deutschen Fahrer haben ihren Spaß auf der anspruchsvollen Strecke
Die deutschen Fahrer haben ihren Spaß auf der anspruchsvollen Strecke
Tom Scherer und Benedikt Last
Tom Scherer und Benedikt Last
Autsch!
Autsch!
Nico Hennecke
Nico Hennecke
Marvin Schaupp kommt zu Fuß ...
Marvin Schaupp kommt zu Fuß ...
... ins Ziel
... ins Ziel
Viele Zuschauer am Renntag
Viele Zuschauer am Renntag
Das Ergebnis steht fest
Das Ergebnis steht fest
Steffi Marth sichert sich bei den Damen den Sieg
Steffi Marth sichert sich bei den Damen den Sieg
Tomas Slavik gewinnt bei den Herren
Tomas Slavik gewinnt bei den Herren
Steffi freut sich ...
Steffi freut sich ...
... über den ersten Platz
... über den ersten Platz
Slavik gratuliert dem fünftplatzierten Benedikt Last
Slavik gratuliert dem fünftplatzierten Benedikt Last
Platz fünf mit dem Sieg im kleinen Finale für Last
Platz fünf mit dem Sieg im kleinen Finale für Last

Erfolge für die deutschen Fahrer: Vor der spektakulären Kulisse des höchsten Bergs Groß-Britanniens, dem Ben Nevis bei Fort William in Schottland, konnte Steffi Marth das Damen-Rennen der 4X ProTour gewinnen. Benedikt Last siegte im kleinen Finale der Herren und wurde Fünfter, Dauersieger Thomas Slavik fuhr erneut auf Rang 1.

Bei den Männern waren fünf deutsche Fahrer am Start: Benedikt Last, Tom Scherer, Denny Tischendorf, Nico Hennecke und Marvin Schaupp.
 Am Freitagabend fand die Qualifikation statt. Nach einer längeren Verletzungspause saß Nico zum zweiten Mal für ein Rennen auf dem Rad und hat mit nur einer Trainingseinheit auf der ihm unbekannten Strecke die Qualifikation nur knapp verpasst.

Im Training geben die Fahrer bereits mächtig Gas, Steffie Marth und...
# Im Training geben die Fahrer bereits mächtig Gas, Steffie Marth und...
...und Benedikt Last
# ...und Benedikt Last
Training
# Training

Nachdem Toms und Dennys Teilnahme bis Freitagmittag gefährdet war, weil die Fahrräder samt Ausrüstung nicht angekommen waren und sie die erste Trainingsrunde nicht nutzen konnten, haben sie trotzdem mit einem 11. und 12. Platz gute Voraussetzungen für die Finalläufe geschaffen. 
Auch Marvin Schaupp hatte nur vor der Quali die Möglichkeit die Strecke kennen zu lernen und konnte mit einem 20. Platz ebenfalls zufrieden sein. Benedikt Last konnte sich als bester Deutscher auf Rang 7 platzieren.

Die Finalläufe fanden am Samstagabend statt. Cirka 5.000 Zuschauer waren gekommen und säumten die Strecke um die Fahrer anzufeuern. Im Ziel konnte man sich kaum noch bewegen, da das Rennen auf einer großen Leinwand übertragen wurde und Kameraführung und Sprecher für eine Riesen Stimmung sorgten. Die größte Herausforderung auf der 400 m langen Strecke war in der mittleren Passage ein Steinfeld, das direkt nach einem Anlieger mit einer engen Stelle begann. Danach folgte ein etwas breiteres, steil abfallendes Feld von scharfkantigen Stein- und Felsformationen, was des Öfteren zu Reifenplatzern führte. Nur wenige wagten den extremen Höhenunterschied mit einem Sprung zu bewältigen.

Marvin Schaupp
# Marvin Schaupp

Bei den Frauen waren nur 6 Fahrerinnen angetreten. Steffi Marth als einzige Deutsche unter 5 Britinnen konnte sowohl den Halb- als auch den Finallauf souverän für sich gewinnen. Somit konnte sie am Sonntag als 4X-Siegerin bei den Downhill-Finalläufen starten. 

Bei den Männern gab es 5 Top-Favoriten: Thomas Slavik aus Tschechien, Felix Beckemann aus Schweden, Quentin Derbier aus Frankreich, Scott Beaumont aus England und last but not least Benedikt Last aus Deutschland. Alle konnten wie erwartet bei einem 32er Fahrerfeld das 1/8-Finale für sich gewinnen.

Mit Vollgas ins Ziel
# Mit Vollgas ins Ziel

Tom Scherer hatten dann auch am Steinfeld und Marvin Schaupp in der zweiten Kurve einen Reifenplatzer und schieden leider aus. Denny Tischendorf kam in seinem Lauf als Zweiter aus dem Gate und blieb dicht hinter dem Ersten, bis er in der zweiten Kurve von hinten attackiert wurde, ausklickte und nur noch als Vierter im Ziel kam. 

Somit war von den Deutschen nur noch Benedikt Last im Rennen. Im 1/4-Finallauf gegen Felix Beckemann und zwei Briten kam er gut aus dem Gate, rutschte allerdings in der zweiten Kurve weg und musste von der 4. Position die Aufholjagd starten. Im Steinfeld wählte er die Außenlinie um Schwung zu holen und konnte in der Kurve danach den Dritten überholen. In der letzten Kurve vor dem Zieleinlauf wechselte er die Spur und gab in der Zielgeraden alles um unter den johlenden Rufen der Zuschauer auf dem letzten Meter zu überholen und als Zweiter ins Ziel zu fahren. Das Fotofinish bestätigte diesen Kraftakt. 
Im Halbfinale standen nun  Quentin Derbier, Felix Beckemann und der Brite Will Evans neben Benedikt Last am Start. Benedikt kam gut aus dem Gate, doch in der 1. Kurve riss seine Kette, sodass ihm auch der Schwung vom Double spätestens am Steinfeld nichts mehr half und er als letzter ins Ziel rollen musste.

Marvin Schaupp bei der Streckenbesichtigung
# Marvin Schaupp bei der Streckenbesichtigung

Aber auch im kleinen Finale machte er es nochmal spannend. Als Erster aus dem Gate führte er bis zum Steinfeld, dort klickte er kurz zuvor aus und wurde überholt. Die letzten Kräfte mobilisierend nahm er die Verfolgungsjagd auf. Das Publikum honorierte die Aktion mit tosenden Gejohle. In der letzten Kurve vor der Zielgeraden wählte er eine extreme Innenlinie und konnte zum wiederholten Male kurz vor dem Ziel überholen und das kleine Finale gewinnen. 
Das große Finale machten die Top 4 wie erwartet unter sich aus: 1. Thomas Slavik, 2. Quentin Derbier, 3. Scott Beaumont und 4. Felix Beckeman.

Hier geht es zu den Ergebnissen aus Fort William.

Benedikt Last schafft es in der Quali auf Rang 7
# Benedikt Last schafft es in der Quali auf Rang 7
HVP 3247
# HVP 3247
Quali
# Quali
Benedikt Last ist flott unterwegs
# Benedikt Last ist flott unterwegs
Slavik in der Quali
# Slavik in der Quali
Die deutschen FahrerInnen
# Die deutschen FahrerInnen - Benedikt Last, Denny Tischendorf, Tom Scherer, Steffi Marth, Marvin Schaup und Nico Hennecke
Benedikt Last am Renntag
# Benedikt Last am Renntag
Tom Scherer
# Tom Scherer
Benedikt Last im direkten Kampf
# Benedikt Last im direkten Kampf
Marvin Schaupp stylt durch die Luft
# Marvin Schaupp stylt durch die Luft
Denny Tischendorf kämpft sich nach vorne
# Denny Tischendorf kämpft sich nach vorne
Die deutschen Fahrer haben ihren Spaß auf der anspruchsvollen Strecke
# Die deutschen Fahrer haben ihren Spaß auf der anspruchsvollen Strecke
Tom Scherer und Benedikt Last
# Tom Scherer und Benedikt Last
Autsch!
# Autsch!
Nico Hennecke
# Nico Hennecke
Marvin Schaupp kommt zu Fuß ...
# Marvin Schaupp kommt zu Fuß ...
... ins Ziel
# ... ins Ziel
Viele Zuschauer am Renntag
# Viele Zuschauer am Renntag
Das Ergebnis steht fest
# Das Ergebnis steht fest
Steffi Marth sichert sich bei den Damen den Sieg
# Steffi Marth sichert sich bei den Damen den Sieg
Tomas Slavik gewinnt bei den Herren
# Tomas Slavik gewinnt bei den Herren
Steffi freut sich ...
# Steffi freut sich ...
... über den ersten Platz
# ... über den ersten Platz
Slavik gratuliert dem fünftplatzierten Benedikt Last
# Slavik gratuliert dem fünftplatzierten Benedikt Last
Platz fünf mit dem Sieg im kleinen Finale für Last
# Platz fünf mit dem Sieg im kleinen Finale für Last
Text: Bettina Last | Fotos: www.fourcross.de (Bernd Last) und Lukas Hennecke
  1. benutzerbild

    everywhere.local

    dabei seit 09/2008

    nuts schrieb:
    boah wäre ein Stream geil (und einfach, hinsichtlich der benötigten Anzahl / Entfernung Kameras)

    offener Brief an Redbull.
    RB 4X Series. Los, tu es!
  2. benutzerbild

    everywhere.local

    dabei seit 09/2008

    Schon 4 Likes in nem 4X-Thema, @nuts. Jetzt stehst aber ganz schön unter Zugzwang
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    track

    dabei seit 06/2013

    Das Rennen wurde übrigens per Livestream von extreme.com übertragen.

    Die Stimmung an der Strecke war phänomenal und zusammen mit dem
    tollen Wetter haben Fahrer und Zusachauer zusammen ein gewaltiges
    4X Fest gefeiert.

    Vielen Dank an die Deutsche 4X Union mit Ihren Fördermitgliedern
    MTB-News und Bikeunit, dass Ihr uns diesen tollen Bericht mit den
    vielen Fotos liefert!
  5. benutzerbild

    FourcrossDad

    dabei seit 10/2015

    Wahr eines meiner schönsten Erlebnisse. Die Jungs und Mädels haben alles gegeben.
    Die Massen an Zuschauern waren der Hammer! Alle Personen von der Organisation, Streckenposten, Polizei, Security usw. waren so was von freundlich, dass habe ich noch nicht erlebt.
    Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!
  6. benutzerbild

    supermanlovers

    dabei seit 04/2006

    Ich dachte 4X gibts nicht mehr? Habe ich da was verpasst?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!