Die Audi Nines MTB 2020 haben begonnen: Um 15 Uhr geht es heute live los – insgesamt wird es von heute an bis Freitag insgesamt drei Live-Übertragungen geben. Außerdem nehmen euch Sam Reynolds, Clemens Kaudela und Erik Fedko in der Kursvorschau mit auf den riesigen Kurs – anschnallen!

Audi Nines 2020: Die Strecke

In der GoPro Kursvorschau präsentieren die Kursbauer Sam Reynolds (GBR) und Clemens Kaudela (AUT) sowie Erik Fedko (GER) den neuen Parcours der Audi Nines MTB 2020. Auf der Westseite des Steinbruchs schlängelt sich die brandneue Slopestyle-Linie den Hang hinunter. Highlights sind die beiden Signature Features von Erik Fedko und Lukas Knopf (GER). Auf der anderen Seite wurden die bereits existierende Freeride-Linie und der Big Air noch einmal verbessert und mit steileren Landungen, besserem Flow sowie größeren Sprüngen ausgestattet. Schaut euch auch die große Fotostory zum Bau des Kurses in diesem Artikel an!

Audi Nines MTB Live Sessions: Ab heute um 15 Uhr!

Da dieses Jahr keine Zuschauer vor Ort zugelassen sind, kann man sich die Steinbruch-Action am 9. und 10. September jeweils ab 15 Uhr und am 11. September ab 16 Uhr zu Hause anschauen. Unter audinines.com/live kann man sich zunächst bei einem virtuellen 360°-Rundgang mit dem Kurs vertraut machen, bevor die Live Sessions mit zahlreichen Kameraeinstellungen und POV-Aufnahmen beginnen. Dabei gibt es auch eine Kommentarfunktion, über die man sich Tricks von Fahrern wie Sam Pilgrim (GBR), Bienvenido Aguado (ESP) und Max Fredriksson (SWE) wünschen oder mit ihnen interagieren kann.

Die Termine der drei Sessions:

  • Mittwoch, 9. September, 15:00 Uhr Sam Pilgrim & Max Fredriksson / Big Air
  • Donnerstag, 10. September, 15:00 Uhr Sam Reynolds & Bienvenido Aguado / Freeride Line
  • Freitag, 11. September, 16:00 Uhr Lukas Knopf & Erik Fedko / Slopestyle Line

Hier geht es zum Livestream!


Alle Artikel zu den Audi Nines 2020

Info: Pressemitteilung Audi Nines | Foto: Distillery/CA Greenwood
  1. benutzerbild

    basti_h

    dabei seit 06/2012

    Zwischenzeitlich wohl Abbruch, dann lief es wieder.
  2. benutzerbild

    mad raven

    dabei seit 08/2003

    hier sieht man mal schön wie viel gescripted und gestellt wird bei so videos:
  3. benutzerbild

    Flitsche

    dabei seit 08/2009

    Was meinst du mit "gescriptet und gestellt"? Hast du erwartet, dass ein 2 Minuten Video in 3 Minuten produziert wird? Und wo ist da was gestellt ausser einer Einleitung, die nun mal gut sein muss, um die Leute interessiert zu machen?
  4. benutzerbild

    mad raven

    dabei seit 08/2003

    @Flitsche Bei 7:49 z.b.

    As usual, big high fives, fist bumps - you guys know the deal.


    Genauso wie der zeitliche Unterschied und die mehrfachen Abfahrten auf jeder Line - was im "Behind the scenes" Teil sichtbar wird. Welcher im endgültigem Video so zusammen geschnitten wurde als ob die drei Spontan von der Slopestyle zum Big Air zur Freeride Line sind
    Bei 10:07:

    What do you think? Up to the big air? Let's do it!


    Das ein (gutes) Video Viel Arbeit ist und eben nicht "nur mal eben eine Abfahrt" aufgenommen wird ist mir schon bewusst. Auch dass es eben spontan und locker wirken soll.
    Wie gesagt: ich finde das bei diesem Video das "wirken soll" gut rüber kommt und wieviel Arbeit hinter so einem kurzen Clip steckt.
  5. benutzerbild

    mad raven

    dabei seit 08/2003

    genau eine kamera, dann das bild nicht immer schaft oder stehende fahrer im weg. dazu stille wo interviews angekündigt waren... ich hab mir vom Stream mehr erhofft.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!