Wie seit geraumer Zeit bekannt ist, senkt die Bundesregierung ab heute, den 1. Juli 2020, die Mehrwertsteuer von 19 % auf 16 % für den Zeitraum von sechs Monaten. YT Industries hat sich dazu entschlossen, diesen Differenzbetrag an die MTB-Community zu spenden. Hier ist die Pressemitteilung dazu.

Unterstützung von ausgewählten Projekten

3 % von jedem Bike-Kauf bei YT in Deutschland innerhalb des Zeitraums der gesenkten Mehrwertsteuer wird an ausgewählte Projekte gehen, die sich ab heute bewerben können. Die Forchheimer rufen daher dazu auf, auf verschiedene Projekte bzw. Vereine aufmerksam zu machen, die in euren Augen für die MTB-Gemeinschaft wertvolle Arbeit leisten und von der zusätzlichen Unterstützung profitieren sollen. YT wird bis Ende Juli 2020 Bewerbungen von eingetragenen Vereinen und Institutionen annehmen, die sich für das Mountainbiken engagieren und bis Ende November unterschiedliche Projekte auswählen, die dann bis Ende des Jahres bekannt gegeben und unterstützt werden.

„Wir denken, dass die ausgewählten Projekte mit der Unterstützung viel mehr für die (Weiter-) Entwicklung des Mountainbikesports und der Mountainbike-Community in Deutschland tun können, als es die Begünstigung einzelner Personen durch die Senkung des Kaufpreises um 3% ermöglichen würde. Wir hoffen, dass die Bike Community das ähnlich sieht und dass wir die ausgewählten Projekte nicht nur monetär unterstützen können, sondern dass sie in diesem Zusammenhang auch eine größere Aufmerksamkeit für ihren Auftrag und ihre Ziele erfahren werden.“ –Markus Flossmann, CEO YT Industries

Obacht YT post
# Obacht YT post

Wer kann mitmachen?

  • Eingetragene Vereine / Institutionen, die Jugendarbeit leisten und den Mountainbike-Sport vorantreiben bzw. ihn einer breiteren, jungen Zielgruppe zugänglich machen.
  • Trail Building Projekte von eingetragenen Vereinen / Institutionen, die daran arbeiten, Trail Netzwerke lokal oder landesweit zu legalisieren und realisieren.

Wie kann man sich bewerben?

Folgt diesem Link und sendet eine Bewerbung an YT. Beantwortet bei der Bewerbung folgenden Fragen:

  • Wer seid ihr?
  • Wo wird das Projekt, an dem ihr arbeitet, umgesetzt?
  • Was ist euer Auftrag/Ziel?
  • Warum macht ihr das bzw. woher stammt die Inspiration für euer Projekt?
  • Mit welchen Herausforderungen seid ihr beim Erfüllen des Auftrags konfrontiert und inwiefern würde die Unterstützung helfen?

Ablauf

  • Bewerbungen werden bis Ende Juli gesammelt und im Anschluss wird entschieden, welche Projekte unterstützt werden.
  • YT setzt sich mit den in Frage kommenden Kandidaten bis Ende November in Verbindung.
  • Ende des Jahres wird bekannt gegeben, welche Projekte unterstützt werden.

Jetzt bewerben

Was sagt ihr zur Idee von YT, die 3 % so an die Community weiterzugeben?

Fotos und Informationen: Pressemitteilung YT
  1. benutzerbild

    LB Jörg

    dabei seit 12/2002

    ploerre schrieb:

    Das stimmt so einfach nicht, leider hält sich das Gerücht hartnäckig.



    Wieso Gerücht, es ging um das Thema, sogar tagelang in den Nachrichten, wie helfen wir den Gastronomen. Weil die sofort existentiell vom ersten Tag betroffen waren.
    Daraus ist die Idee Mehrwertsteuersenkung entstanden.
    Das was jetzt drauß geworden ist, ist eine andere Geschichte. Und es ist müßig in einer kapitalistschen Marktwirtschaft wie unserer, drüber zu streiten, wer die Gewinne einfährt. Jeder kann ja selber entscheiden wo er sein Geld läßt.

    G.
  2. benutzerbild

    Dodger79

    dabei seit 09/2014

    LB Jörg schrieb:

    Wieso Gerücht, es ging um das Thema, sogar tagelang in den Nachrichten, wie helfen wir den Gastronomen. Weil die sofort existentiell vom ersten Tag betroffen waren.
    Daraus ist die Idee Mehrwertsteuersenkung entstanden.
    Das was jetzt drauß geworden ist, ist eine andere Geschichte. Und es ist müßig in einer kapitalistschen Marktwirtschaft wie unserer, drüber zu streiten, wer die Gewinne einfährt. Jeder kann ja selber entscheiden wo er sein Geld läßt.

    G.

    Das, was du meinst, ist schon ein paar Monate alt und betraf die Senkung der Mehrwertsteuer auf zubereitete Speisen. Die Gastronomen hätten sich aber lieber/zusätzlich eine Senkung der Steuer auf Getränke gewünscht (was dann zu solchen Stilblüten wie "Tüte Erdnüsse 20€ plus eine Flasche Wein gratis" geführt hat). Das, was jetzt beschlossen wurde, hat damit nichts zu tun und ist als eigenständiges Konjunkturpaket verabschiedet worden mit dem erklärten Ziel, durch sinkende Verbraucherpreise die Nachfrage anzukurbeln.
  3. benutzerbild

    MadMikeSnare

    dabei seit 08/2013

    Oder:
    Stellt euch mal vor YT liest diese ganzen Kommentare und Diskussionen, die hier im Forum geführt werden. In den letzten Wochen wurde sich hier massiv über die nicht stattfindende Unterstützung der Hersteller beim Ausbau der Wegenetze beschwert - zurecht. O-Ton: Alle Firmen profitieren von steigenden Bike-Verkäufen, die Trails werden immer voller, teilweise zu voll. In anderen Regionen gibt es z.T. gar keine legalen Trails.
    Und jetzt sagt man sich wir sparen uns einen Teil des Verwaltungsaufwands für die Umstellung und nutzen die Chance was für die Community zu tun. Niemand sagt, dass da hinterher nicht aufgerundet oder verdoppelt wird, oder vielleicht sogar in irgendeiner Weise fortgeführt wird. Natürlich genauso wenig wie niemand sagt / weiß ob YT am Ende dadurch einen finanziellen Vorteil hat. Ich sehe das jedenfalls als direkte Reaktion darauf, was hier in letzter Zeit diskutiert wurde. Das finde ich gut.
    Zu meiner "Mitlese-Theorie": Das kürzlich bei eMTB-News vorgestellte Decoy des Chefs, welches ganz gut kommentiert wurde, kann man nun (leicht abgewandelt) als Decoy Shred kaufen. M.E. ist sogar die Farbe identisch.
  4. benutzerbild

    stefkrger

    dabei seit 07/2018

    Mal davon abgesehen, dass ich diese temporäre Steuersenkung für völligen Humbug halte (kein Mensch wird sich aufgrund dessen explizit irgendetwas kaufen und erste Studien belegen genau das) - die Reaktionen hier könnten deutscher wieder mal nicht sein.

    Ich frage mich was passiert wäre wenn YT gesagt hätte: wir erhöhen unsere Preise um 3% und unterstützen damit die lokale Trailpflege - denn genau das passiert hier ja. Ich wette das wäre super angekommen.

    Aber aufgrund unserer Neiderkultur fühlen sich hier alle wieder um „IHR“ hartverdientes Geld betrogen. Geht’s eigentlich noch? Das war nie euer Geld und mit dem Kauf eines YT Bikes trefft ihr nun bewusst die Entscheidung einen Beitrag zu spenden. Kein Mensch zwingt euch dazu.

    Wo ich allerdings mitgehe: die Kommunikation des Ganzen war mal wieder maximal ungeschickt. Ich weiß auch nicht, irgendwie läuft das bei denen seit einiger Zeit schon nicht rund. Vllt sollte man da mal in einen Experten investieren. So eine ungeschickte PR für eine eigentlich gute Sache habe ich selten gesehen.
  5. benutzerbild

    da rookie

    dabei seit 07/2004

    judy-schreiber schrieb:

    Ja wir sehen ihre seelenlosen Gesichter die mit ihren seelenlosen Bikes sehnsüchtig auf eine Packung Ersatzkettenstreben warten......
    Die hatten mal wirklich ein attraktives Preis/Leistung (schon lange her aber wahr), mittlerweile preislich zu abgehoben.
    Die neue "Shred" Mühle is ja auch ein Witz. 3.5k zuzüglich die Versandkosten usw....
    Billigstes Fox Sortiment, E13 Teile, Avid Bremse usw...
    Da kriegst 2020er Rocky Mountain Slayer Alu 50 fürs fast gleiche Geld beim Händler weil 15% kriegst immer. Da stecken dann auch aber auch bessere Komponenten drauf.
    Noch dazu kriegst beim Händler sicher die 3% von eurer Mwst Aktion auch noch........nicht wie hier bei YT

    oje...hiervon stimmt ja gar nichts....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!