Zwölf Jahre sind vergangen, seit das erste Orbea Oiz auf den Markt kam. Sein ursprünglicher Zweck bestand darin, den XC-Liebhabern ein Rad anzubieten, das möglichst schnell, leicht und technologisch fortschrittlich sein sollte. Heute bietet das neue Oiz einen Carbon-Monoblock-Rahmen, die Weiterentwicklung des UFO-Systems, Advanced Dynamics Technology, 100 oder 120 mm Federweg, 27,5er (eine Größe) und 29er (fünf Größen) Laufräder und eine Geometrie, die auf den XC-Renneinsatz getrimmt ist. Mit dem “MyO”-Konfigurator ist es möglich, sich sein persönliches Oiz zusammenzustellen.

Der Rahmen des Orbea Oiz wird aus Carbon gefertigt – und zwar im aufwändigen Monocoque-Verfahren. Die Entwicklung eines Rahmens, der nur so viel Carbon wie nötig verwendet, soll natürlich zu einer Gewichtsersparnis führen. Die Hinterbau-Kinematik des Oiz soll ideal für effizientes XC-Fahren sein. Der Federweg kann hart abgestimmt werden, um ein stabiles Gefühl beim Pedalieren zu erzeugen, aber selbst dann liefert das Design bei Bedarf ganze 100/120 mm. Das Federungsverhältnis nimmt auf den ersten drei Vierteln der Skala zu und wechselt dann zu einem abnehmenden Verhältnis, um die zunehmende Härte des Luftdämpfers auszugleichen und bei großen Schlägen den vollen Federweg auszunutzen. Die individuelle Einstellung des Dämpfers ermöglicht die Minimierung der Federkräfte – um Geometrie und Effizienz beizubehalten.

Orbea Oiz: Infos und Preise

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 100 mm bzw. 120 mm (vorne) / 100 bzw. 120 mm (hinten)
  • Laufradgröße 27,5 / 29″
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • www.orbea.com

Preis: ab 4.599 € (UVP)

Das neue Orbea Oiz
# Das neue Orbea Oiz

Die Geometrie des Orbea Oiz soll für eine aggressive, aber gleichzeitig komfortable und schnelle Position auf dem Bike sorgen. So soll das Oiz präzise und laufruhig zu handeln sein. Orbeas „Big Wheel Concept“ (BWC) ist einfach: Anstatt zu versuchen, jeden Fahrer auf eine einzige Radgröße zu zwingen, bietet man die „großen Räder“ (Big Wheels) für Fahrer mit jeder Körpergröße. Das BWC bietet fünf Rahmen- und zwei Radgrößen: S für 27,5″-Räder sowie S, M, L und XL für 29″-Räder.

Eins der einfachsten Details des neuen Oiz war während des Entwurfs am kompliziertesten: Die Rahmengrößen M, L und XL bieten zwei Wasserflaschenhalter im vorderen Dreieck. Der dank der Innenkabel erreichte zusätzliche Platz ermöglicht jetzt die Wasseraufbewahrung in der Nähe der Hände anstatt in Taschen oder am Rücken. Natürlich setzt Orbea beim neuen Bike auf innenverlegte Züge. Die von Orbea selbst entwickelte hintere Stoßdämpfersperrung ist vollkommen unsichtbar, kann folglich auch nicht verschmutzen und stört nicht beim Griff nach der Wasserflasche.

Das Orbea Oiz lässt sich mit 100 aber auch mit 120 mm Federweg fahren. 100 mm zum Einhalten der WM-Regeln und 120 mm für Trail-Freaks. Die TR-Version bietet eine 120 mm-Gabel und einige wenige Veränderungen wie größere Reifen und leicht härtere Spezifikationen.

Ausstattung

 M-LTDM-TeamM10 TRM10
DämpferFox i-line DPS FactoryFox i-line DPS FactoryFox i-line DPS FactoryFox i-line DPS Factory
GabelFox 32 Float SC Factory 100 FIT4Fox 32 Float SC Factory 100 FIT4Fox 34 Float SC Factory 120 FIT4Fox 32 Float SC Factory 100 FIT4
SchaltgruppeSRAM XX1 EagleShimano XTR M9100SRAM X01 EagleSRAM X01 Eagle
LenkerFSA K-Force Flat 760mmFSA K-Force Flat 760mmFSA SL-K Flat 740mmFSA SL-K Flat 740mm
VorbauFSA K-Force OS-100 CSIFSA K-Force OS-100 CSIFSA SL-KFSA SL-K
BremsenSRAM Ultimate Carbon GoldShimano XTR M9100Shimano XT M8000Shimano XT M8000
LaufräderMavic Crossmax Pro Carbon TLDT XRC-1200 Spline TLRMavic Crossmax Elite TLMavic Crossmax Elite TL
ReifenMaxxis Ikon 2.20” TLR 120 TPI 3C ExoMaxxis Ikon 2.20” TLR 120 TPI 3C ExoMaxxis Forekaster 2.35” 120 TPI TLR Dual ExoMaxxis Ikon 2.20” TLR 120 TPI 3C Exo
SattelstützeFSA K-Force Light SB0FSA K-Force Light SB0Race Face Aeffect DropperFSA SL-K SB0
SattelSelle Italia X-LR Kit Carbonio SSelle Italia X-LR Ti FlowSelle Italia X-LR Ti FlowSelle Italia X-LR Ti Flow
Preis7.499€6.999€4.799€4.599€
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Das Bike kommt wahlweise mit 100 oder 120 mm ...
# Das Bike kommt wahlweise mit 100 oder 120 mm ...
... Federweg an Front und Heck
# ... Federweg an Front und Heck
Der schicke Carbon-Rahmen wird im Monocoque-Verfahren gefertigt
# Der schicke Carbon-Rahmen wird im Monocoque-Verfahren gefertigt
Ab Rahmengröße M bietet das Bike Platz für zwei Wasserflaschen
# Ab Rahmengröße M bietet das Bike Platz für zwei Wasserflaschen
Mit dem vom Lenker aus lockbaren Dämpfer ...
# Mit dem vom Lenker aus lockbaren Dämpfer ...
... soll das Orbea die perfekte Wahl für XC-Piloten sein
# ... soll das Orbea die perfekte Wahl für XC-Piloten sein

Wie gefällt euch das neue Orbea Oiz?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Orbea
  1. benutzerbild

    illuminato

    dabei seit 06/2006

    hardflipper schrieb:
    Mich würde aber so langsam die Geo mal interessieren.


    [URL]https://www.orbea.com/de-de/fahrrader/oiz-29-m-ltd-19[/URL]

    Hier steht alles
  2. benutzerbild

    pacechris

    dabei seit 07/2005

    Also ich muss das mal testen, lässt mir keine Ruhe.
    Nur ärgerlich das mein neuer LRS den ich hab bauen lassen nicht passt .
    ......fuxx immer diese neuen 'Standards"

    Den sollte man mal erklären das ein Standard kein sinn macht wenn er dauernd geändert wird.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Marc19

    dabei seit 04/2009

    Geile Kiste...!!!!

    Steht auch ganz oben auf meiner Liste!

    Kostenlose Individualisierung, Mega....

    Preis auch ok
  5. benutzerbild

    Florian301

    dabei seit 08/2015

    Gibt es irgendwo Infos zum Gewicht der jeweiligen Modelle? Schwanke zwischen dem Oiz und dem neuen Canyon Lux...
  6. benutzerbild

    seven21

    dabei seit 01/2012

    Florian301 schrieb:
    Gibt es irgendwo Infos zum Gewicht der jeweiligen Modelle? Schwanke zwischen dem Oiz und dem neuen Canyon Lux...

    Der Oiz-Rahmen soll ca. 1600g wiegen, der Lux ca. 1770g. Jeweils ohne Dämpfer.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!