Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Syncros Fraser iC SL
Syncros Fraser iC SL - Die Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon ist komplett neu aufgelegt worden. Neben einer teilintegrierten Zugführung und einer Steuersatzintegration gibt es auch verschiedene Version für XC, DC oder ganz extrem in der WC-Ausführung
scott-fraser-ic-sl-xc-top
scott-fraser-ic-sl-xc-top
Mit der semi-intergrierten Zugverlegung soll das Cockpit wesentlich aufgeräumter sein.
Mit der semi-intergrierten Zugverlegung soll das Cockpit wesentlich aufgeräumter sein.
Und so sieht die Kabelverlegung ohne Lenker aus.
Und so sieht die Kabelverlegung ohne Lenker aus.
syncros-contessa-fraser-290x290
syncros-contessa-fraser-290x290
syncros-fraser-dc-290x290
syncros-fraser-dc-290x290
syncros-fraser-dc2-290x290
syncros-fraser-dc2-290x290
KATE-RAPPERSWIL-KIFCAT-51
KATE-RAPPERSWIL-KIFCAT-51

Das neue Scott Spark hat es schon an Bord, jetzt gibt es das neue Fraser iC (integrated Cockpit) SL auch zum Nachrüsten. Die Vorbau-Lenker-Kombi ist mit einer semi-integrierten Zugverlegung ausgestattet und kommt in verschiedenen Version optimiert für XC oder Down Country. Wer möchte, kann sogar die extreme Variante der World Cup Team-Fahrer*innen rund um Nino Schurter und Kate Courtney ordern.

Scott Fraser iC SL: Infos und Preise

Das Scott Fraser iC SL ist die Lenker-Vorbau-Einheit des neuen Scott Spark und kann jetzt auch nachgerüstet werden. In drei Versionen kommt die Fraser iC SL-Kombination auf den Markt, je nach Einsatzzweck als XC-, DC- oder sogar XC World Cup-Variante.

Die größte Besonderheit des neuen Cockpits aus Carbon in der SL-Bauweise („Super Light“) dürfte die teilweise integrierte Zugführung sein, die den Bereich um den Vorbau herum deutlich aufräumen soll. Dafür gibt es eine abnehmbare Vorbauabdeckung, unter der alle wichtigen Kabel ihren Platz finden sollen. Auch der integrierte Steuersatz ist eine Neuheit am Fraser iC SL.

  • Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon für Cross Country und Down Country
  • Besonderheiten Lenker-Vorbau-Einheit, semi-integrierte Zugverlegung, abnehmbare Vorbauabdeckung, Steuersatz-Integration
  • Winkel und Längen Fraser iC XC -14° / 50 mm, -12° / 60 mm, -10° / 70 mm, -9° / 80 mm, -8° / 90 mm
  • Winkel und Längen Fraser iC DC 0° / 50 mm, 60 mm, 70 mm, 80 mm
  • Winkel und Längen Fraser iC WC -20°, -30° / 90 mm, 100 mm, -40° / 80 mm, 90 mm
  • Lenkerbreiten 740 mm (XC und WC), 760 mm (DC)
  • Upsweep
  • Backsweep
  • Gewicht 265 g (XC), 255 g (DC), unbekannt (WC) (alle Herstellerangaben)
  • Farben black matt
  • Verfügbarkeit noch nicht bekannt
  • www.scott-sports.com
  • Preis 349,95 € (UVP)
Syncros Fraser iC SL
# Syncros Fraser iC SL - Die Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon ist komplett neu aufgelegt worden. Neben einer teilintegrierten Zugführung und einer Steuersatzintegration gibt es auch verschiedene Version für XC, DC oder ganz extrem in der WC-Ausführung
Diashow: Scott Fraser iC SL: Einmal neu bitte – Leichtbau-Cockpits für XC und DC
Und so sieht die Kabelverlegung ohne Lenker aus.
scott-fraser-ic-sl-xc-top
syncros-fraser-dc-290x290
syncros-fraser-dc2-290x290
Mit der semi-intergrierten Zugverlegung soll das Cockpit wesentlich aufgeräumter sein.
Diashow starten »
scott-fraser-ic-sl-xc-top
# scott-fraser-ic-sl-xc-top

Mit dem neuen Fraser iC SL stellt Scott gleich drei Cockpit-Versionen in unterschiedlichen Längen und Winkeln vor, die bald auf dem Markt erscheinen sollen. Beim neuen Fraser werden wie schon beim Vorgänger MTB-Lenker und Vorbau zu einem einzigen Bauteil, der Lenker-Vorbau-Einheit. Ein Hauptaugenmerk lag dabei auf der Integration der Kabel wie Schalt- und Bremszüge, die jetzt semi-integriert sind und im Bereich des Vorbaus verschwinden. Wem das Cockpit bekannt vorkommt – es ist schon am neuen Scott Spark verbaut (Scott Spark 2022 im ersten Test – Willkommen in der Zukunft!)

Mit der semi-intergrierten Zugverlegung soll das Cockpit wesentlich aufgeräumter sein.
# Mit der semi-intergrierten Zugverlegung soll das Cockpit wesentlich aufgeräumter sein.
Und so sieht die Kabelverlegung ohne Lenker aus.
# Und so sieht die Kabelverlegung ohne Lenker aus.

Bei der Entwicklung hat sich Scott eigenen Angaben zufolge vor allem um vier Bereiche gekümmert – Gewicht, Steifigkeit, Bauweise und Integration. Ohne Abstriche bei der Lebensdauer oder Stabilität zu machen, gibt Scott an, das Gewicht der neuen Einheit gegenüber dem Vorgänger verringert zu haben. Bei der Steifigkeit haben die Schweizer sogar in beide Richtungen Fortschritte gemacht – so ist das neue Fraser iC SL im Sprint steifer, in der Abfahrt aber nachgiebiger gestaltet worden.

syncros-fraser-dc-290x290
# syncros-fraser-dc-290x290
syncros-fraser-dc2-290x290
# syncros-fraser-dc2-290x290

Je nach eigenen Vorlieben gibt es das Fraser iC SL in unterschiedlichen Ausführungen, die Cross Country oder Down Country bedienen. Extrem wird es mit der Cockpit-Ausführung, die auch von den Scott-Team-Fahrern im World Cup verwendet wird – die WC-Ausführung ermöglicht einen Winkel bis zu -40°. Wer auf Nino Schurters Spuren wandeln möchte, ist hier also genau richtig.

Ab wann das Fraser iC SL erhältlich sein wird, ist derzeit noch nicht klar. Auf der Webseite des Herstellers wird es derzeit mit „zukünftig verfügbar“ angegeben. Wer ein Fan des alten Fraser iC SL war, wird aber auch nicht enttäuscht – Scott beabsichtigt, die alte Version der Lenker-Vorbau-Einheit weiter im Programm zu behalten.

KATE-RAPPERSWIL-KIFCAT-51
# KATE-RAPPERSWIL-KIFCAT-51

-40° Vorbau – was ist das extremste Cockpit, das ihr bisher gefahren seid?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Scott Sports
  1. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 07/2001

    Cooles Titelbild - Rahmen, Lenker, Vorbau: alles super-clean und dann baumelt da diese Mega-Hebelansammlung links unterm Lenker smilie
    So sieht das dann auf eMTB-News aus:
    18153EB7-9FC1-4CD0-8C88-45EF19A8B42D.jpeg
    Bildunterschrift: „Die Designer*innen von Scott setzen auf die maximale Integration“
  2. benutzerbild

    checky

    dabei seit 04/2001

    Garantiert auch optimal für die dauerhafte Leichtgängigkeit der Züge wenn die so in Form gezwungen werden 🤦‍♂️
    Aber auch das ist letztlich nur eine Form von Systemintegration: der Kunde wird zum Service gezwungen weil der blöde Lockout relativ zeitnah nicht mehr gescheit funktioniert.
  3. benutzerbild

    Habitat84

    dabei seit 05/2019

    letztendlich kann man den ja eh nur auf den "neuen" Sparks fahren, daher sind die nichts anderes als einfach Varianten des originalen Lenkers.

    Das ist so nicht ganz korrekt. Mittlerweile kommen die alten 1.5 steuerrohre langsam wieder. Für dies art def integration ist man nur auf ein großes oberes steuersatzmaß angewiesen bei dem die leitungen zwischen steuersatz und gabelschaft durchpassen. Auf den zug springen die hersteller langsam auf. Gute beispiel dafür das 2022 Foxy carbon. Da kannst du problemlos solche systeme verwenden. Steuersätze die die verlegung ermöglichen gibt es auch schon von einigen herstellern.
  4. benutzerbild

    boxy

    dabei seit 04/2004

    Das ist so nicht ganz korrekt. Mittlerweile kommen die alten 1.5 steuerrohre langsam wieder. Für dies art def integration ist man nur auf ein großes oberes steuersatzmaß angewiesen bei dem die leitungen zwischen steuersatz und gabelschaft durchpassen. Auf den zug springen die hersteller langsam auf. Gute beispiel dafür das 2022 Foxy carbon. Da kannst du problemlos solche systeme verwenden. Steuersätze die die verlegung ermöglichen gibt es auch schon von einigen herstellern.
    Das funktioniert aber nur, wenn diese kompatibel sind.
    Da ja die meisten Hersteller ihr eigenes Süppchen kochen wird daraus meist nichts.
    Wäre natürlich schön, wenn es da eine Lösung geben würde ....
  5. benutzerbild

    ghostmuc

    dabei seit 10/2013

    Dieses ganze Integrationsgedöns mag vielleicht im Showroom oder vor der Eisdiele toll sein. Aber mal schnell nen Bowdenzug oder den Steuersatz wechseln zu können ohne dazu von vorn bis hinten alles zerlegen zu müssen find ich weit mehr sexy

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!