Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bestes Wetter zum Tourstart an der Bergbahn Schöneben
Bestes Wetter zum Tourstart an der Bergbahn Schöneben
Erster Trail des Tages an der Bergbahn Schöneben
Erster Trail des Tages an der Bergbahn Schöneben - flowiger S2-Trail mit einigen Wurzelpassagen
IMG 5175
IMG 5175
Daniel Gottschall lässt es auf dem Schöneben-Trail fliegen
Daniel Gottschall lässt es auf dem Schöneben-Trail fliegen
Fotograf Felix Oesterle auch mal vor der Linse
Fotograf Felix Oesterle auch mal vor der Linse
Kurven hämmern mit Daniel Gottschall
Kurven hämmern mit Daniel Gottschall
Vollgas bei bestem Wetter
Vollgas bei bestem Wetter
Flowige Teilstücke im Wechsel mit einigen technischeren Wurzelpassagen
Flowige Teilstücke im Wechsel mit einigen technischeren Wurzelpassagen
DSC08013
DSC08013
Traumhafter Ausblick
Traumhafter Ausblick
Absoluten Fahrspaß bietet der 3-Länder Trail
Absoluten Fahrspaß bietet der 3-Länder Trail
Auch das neue ICB 2.0 stand zum Test bereit
Auch das neue ICB 2.0 stand zum Test bereit
Spielerei auf dem 3-Länder Trail
Spielerei auf dem 3-Länder Trail
Die Trails führen direkt an malerischen Bergseen vorbei.
Die Trails führen direkt an malerischen Bergseen vorbei. - © Tom Bause
Mit der Doppelsesselbahn Mutzkopf lassen sich insgesamt vier verschiedene Trails erreichen
Mit der Doppelsesselbahn Mutzkopf lassen sich insgesamt vier verschiedene Trails erreichen
Green Trail an der Mutzkopfbahn
Green Trail an der Mutzkopfbahn
IMG 4998
IMG 4998
Aussicht an der Bergkastelseilbahn
Aussicht an der Bergkastelseilbahn
Kurze Transferpassage
Kurze Transferpassage
Bunker Trail
Bunker Trail
Im Sommer grasen hier die Pferde
Im Sommer grasen hier die Pferde
Spielerei im Nebel
Spielerei im Nebel
Bei dem Ausblick ist es schwer sich auf den Trail zu konzentrieren
Bei dem Ausblick ist es schwer sich auf den Trail zu konzentrieren
Big Air Bag an der Haideralm Bergstation
Big Air Bag an der Haideralm Bergstation
S3-Trail an der Haideralm zum Abschluss ...
S3-Trail an der Haideralm zum Abschluss ...
... inklusive Nebel und Regen
... inklusive Nebel und Regen
Seeblick aus der Panoramasauna des Hotel Edelweiss
Seeblick aus der Panoramasauna des Hotel Edelweiss
3-Länder Enduro Trails Karte
3-Länder Enduro Trails Karte
Blick über den Reschensee
Blick über den Reschensee

Wir waren vergangenes Wochenende bei den Alutech Yellow Days am Start und haben uns die 3-Länder Enduro Trails am Reschenpass genauer angeschaut. Neben ordentlich Spaß auf den Trails gab es für alle die Möglichkeit, viele verschiedene Alutech Bikes zu testen. Welche Erfahrungen wir auf den Trails rund um den Reschensee gemacht haben, erfahrt ihr im Spot-Check.

Die Region ist ein Traum für alle, die Spaß auf natürlichen Singletrails haben wollen. Wer eher Sprünge und Anlieger sucht, ist hier fehl am Platz. Die zwölf ausgewiesenen Singletrails lassen sich mit Liftunterstützung ohne viel Pedalieren erreichen. Die vier Bergbahnen ermöglichen es, sehr abwechslungsreiches Gelände zu erkunden und viele Tiefenmeter zu sammeln. Die Trails sind sehr gut beschildert und sinnvoll nach der Singletrail-Skala einsortiert, sodass jeder den richtigen Trail für sich finden sollte. Jeder, der schonmal in den Alpen unterwegs war, sollte mit den Trails keine allzu großen Probleme haben.

Den Liftpass gibt es zu einem wirklich fairen Preis: 3 Tage für 55,50 € oder 6 in 7 Tagen (man kann also einen Tag in der Woche pausieren) für 85 €. Mit dem Pass lassen sich insgesamt vier Bergbahnen beliebig oft nutzen. Auch die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist kostenlos. Weitere Vorteile der Karte finden sich auf nauders.com.

Reschenpass: Die Trails

So wie wir die Touren vor Ort gefahren sind, so beschreiben wir auch die Trails – also, Helm auf und los!

Schöneben Trail

Am Anfang des Tages geht es mit der Bergbahn Schöneben in Reschen von 1500 m auf 2108 m hinauf, wo uns eine schöne Aussicht erwartet. Weiter geht es auf den Schöneben Trail, der als S2-Trail eingestuft ist. Das passt auch recht gut: Extrem flowig zieht sich der Trail im Wald hinab. Lediglich einige wenige Wurzelpassagen erfordern Konzentration. Wir fahren heute nur etwa die Hälfte des Trails und biegen an einer Brücke auf die Asphaltstraße ab.

Bestes Wetter zum Tourstart an der Bergbahn Schöneben
# Bestes Wetter zum Tourstart an der Bergbahn Schöneben
Erster Trail des Tages an der Bergbahn Schöneben
# Erster Trail des Tages an der Bergbahn Schöneben - flowiger S2-Trail mit einigen Wurzelpassagen
IMG 5175
# IMG 5175
Daniel Gottschall lässt es auf dem Schöneben-Trail fliegen
# Daniel Gottschall lässt es auf dem Schöneben-Trail fliegen
Fotograf Felix Oesterle auch mal vor der Linse
# Fotograf Felix Oesterle auch mal vor der Linse
Kurven hämmern mit Daniel Gottschall
# Kurven hämmern mit Daniel Gottschall
Vollgas bei bestem Wetter
# Vollgas bei bestem Wetter
Flowige Teilstücke im Wechsel mit einigen technischeren Wurzelpassagen
# Flowige Teilstücke im Wechsel mit einigen technischeren Wurzelpassagen
DSC08013
# DSC08013

3-Länder Trail

Uns erwartet ein Uphill von cirka 300 Höhenmetern Richtung Reschner Alm. Ein kurzes Stück auf Asphalt und dann auf Schotter – es geht gemütlich hinauf. Bei der schönen Aussicht merkt man kaum, dass es man hochtritt…

Traumhafter Ausblick
# Traumhafter Ausblick

Zunächst startet der 3-Länder Trail flowig mit einigen Highspeed Wiesenpassagen. Darauf folgt eher felsiges Gelände, bevor es in den Wald geht. Auf breiten Wurzelfeldern kann man sich bei der Linienwahl austoben. Unterwegs geht es noch an zwei schönen Bergseen, dem Grünen See und dem Schwarzsee, vorbei. Einer der abwechslungsreichsten Trails der Region – aber Vorsicht, man teilt sich den Weg teilweise mit Wanderern, also Rücksicht nehmen!

Absoluten Fahrspaß bietet der 3-Länder Trail
# Absoluten Fahrspaß bietet der 3-Länder Trail
Auch das neue ICB 2.0 stand zum Test bereit
# Auch das neue ICB 2.0 stand zum Test bereit
Spielerei auf dem 3-Länder Trail
# Spielerei auf dem 3-Länder Trail
Die Trails führen direkt an malerischen Bergseen vorbei.
# Die Trails führen direkt an malerischen Bergseen vorbei. - © Tom Bause

Mutzkopf Trails

Vom 3-Länder Trail geht es auf den Elven Trail, der zu den Trails am Mutzkopf gehört. Der Trail ist relativ steil und schnell. Dank einiger Felsen und Wurzeln ist volle Konzentration gefragt. An der Doppelsesselbahn Mutzkopf warten, inklusive dem Elven Trail, insgesamt vier Trails darauf erkundet zu werden. Green Trail, Gerry Trail und Kreuzmoos Trail sind drei abwechslungsreiche S2-Trails, die man mit dem Elven Trail kombinieren kann – alle sehr flowig und schnell mit ein paar kleinen Sprüngen. Allein an diesem Lift kann man schon sehr viel Spaß haben.

Mit der Doppelsesselbahn Mutzkopf lassen sich insgesamt vier verschiedene Trails erreichen
# Mit der Doppelsesselbahn Mutzkopf lassen sich insgesamt vier verschiedene Trails erreichen
Green Trail an der Mutzkopfbahn
# Green Trail an der Mutzkopfbahn
IMG 4998
# IMG 4998

Bergkastelseilbahn / Bunker Trail

Im Tal werden ein paar hundert Meter bis zur Bergkastelseilbahn getreten. An der Gipfelstation warten ein schöner Ausblick und ein ordentliches Mittagessen. Von hier verläuft im Anschluss eine kurze Transferpassage auf Schotter, bevor wir den Bunker Trail unter die Stollen nehmen können.

Aussicht an der Bergkastelseilbahn
# Aussicht an der Bergkastelseilbahn

Zunächst geht es auf den kurzen Plamort Trail, der mit S1 kategorisiert ist und über eine Hochebene mit grandioser Aussicht zu Panzersperren aus dem Zweiten Weltkrieg führt. Dort startet der Bunker Trail, der als S2-Trail eingestuft ist.

Kurze Transferpassage
# Kurze Transferpassage
Bunker Trail
# Bunker Trail
Im Sommer grasen hier die Pferde
# Im Sommer grasen hier die Pferde

Der Bunker Trail führt uns zurück nach Richtung Reschen. Unterwegs bietet sich teilweise ein schöner Blick auf den Reschensee – Foto machen! Der Trail ist die kurze Transfer-Passage mehr als wert. Größtenteils schnell und flowig präsentiert sich die lange Abfahrt, auch wenn diese durch den Schotter etwas rutschig ist. Allerdings warten auch ein paar technische Felspassagen und teilweise grober Schotter auf dem Weg Richtung Reschensee.

Spielerei im Nebel
# Spielerei im Nebel
Bei dem Ausblick ist es schwer sich auf den Trail zu konzentrieren
# Bei dem Ausblick ist es schwer sich auf den Trail zu konzentrieren

Zurück in Reschen geht es nochmals mit der Bergbahn Schöneben hinauf. Wir nehmen den noch nicht ganz fertiggestellten Transfer-Trail Richtung Talstation Haideralm, der schon jetzt extrem viel Spaß verspricht. Loser Waldboden und moderates Gefälle sorgen für mächtig Laune.

Haideralm Trail

An der Gipfelstation der Bergbahn Haideralm muss natürlich zuerst der große Sprung in den Airbag getestet werden. Dann geht es auf den ziemlich wurzeligen Haideralm Trail. Da es zu regnen begonnen hat, erwarten uns hier nasse, rutschige Wurzeln – das macht den Trail recht anstrengend zu fahren, sorgt durch die fahrtechnische Herausforderung aber dennoch für ein Grinsen im Gesicht.

Big Air Bag an der Haideralm Bergstation
# Big Air Bag an der Haideralm Bergstation
S3-Trail an der Haideralm zum Abschluss ...
# S3-Trail an der Haideralm zum Abschluss ...
... inklusive Nebel und Regen
# ... inklusive Nebel und Regen

Zum Abschluss lassen wir den Tag in der Sauna mit hervorragendem Blick über den Reschensee ausklingen…

Seeblick aus der Panoramasauna des Hotel Edelweiss
# Seeblick aus der Panoramasauna des Hotel Edelweiss

Fazit

Die Region bietet schöne, natürliche Singletrails mit traumhaftem Ausblick auf den Reschensee. Dank guter Infrastruktur aus dem Wintersport sollte für jeden die passende Unterkunft dabei sein. Tipp: In Italien lässt sich ziemlich gut und vergleichsweise günstig essen.

Die Lifttickets gibt es zu einem wirklich fairen Preis und es lassen sich viele verschiedene Trails auf unterschiedlichen Bergen erreichen. Die Trails sind gut gepflegt, top beschildert und dank der Singletrail-Skala sollte jeder den richtigen Schwierigkeitsgrad für sich finden. Die Verbindungstrails zwischen Haideralm und Schöneben sollten bis zur nächsten Saison auch fertig sein, sodass sich alle Lifte perfekt verbinden lassen.

Um einige Trails zu erreichen, müssen ein paar Höhenmeter getreten werden – ein Trailbike oder Enduro ist am Reschenpass die richtige Wahl. Ein Downhill-Bike wäre überdimensioniert. Wer viele Anlieger und Sprünge sucht, wird eher in der näheren Umgebung in Serfaus oder Livigno fündig. Dank der Liftunterstüzung lassen sich große Touren mit vielen Tiefenmetern in abwechslungsreichem Gelände fahren. Unserer Meinung nach ein sehr empfehlenswertes Reiseziel!


Übersicht Trails

 NameLängeHöhendifferenzLevelNummer
Doppelsesselbahn MutzkopfGreen Trail1700 m350 mS266
Kreuzmoos Trail1500 m200 mS268
Oberer Gerry Trail1200 m150 mS269
Elven Trail2000 m450 mS367
Unterer Family Trail1500 m150 mS0 - S170
Seilbahn BergkastelPlamort Trail1500 m30 mS0 - S171
Bunker Trail1800 m350 mS2101
Seilbahn Schöneben3-Länder Trail3500 m350 mS265
Oberer Schöneben Trail1900 m300 mS298
Unterer Schöneben Trail1700 m280 mS299
Giern Trail1000 m50 mS0 - S197
Seilbahn HaideralmHaideralm Trail3260 m370 mS390
3-Länder Enduro Trails Karte
# 3-Länder Enduro Trails Karte

Reise, Organisation und Unterkunft

Anfahrt

Liftanlagen

LiftBetriebszeitenZugang zu
Nauders Bergkastelseilbahn09:00 - 16:00
letzte Talfahrt 16:40
Plamort Trail, Bunker Trail
Nauders Mutzkopfsessellift09:00 - 16:45Green Trail, Kreuzmoos Trail, Oberer Gerry Trail, Elven Trail, Unterer Family Trail
Bergbahnen Schöneben09:00 - 12:00
13:00 - 16:30
3-Länder Trail, Oberer Schöneben Trail, Unterer Schöneben Trail, Giern Trail
Bergbahnen Haideralm09:00 - 16:00Haideralm Trail

Preise

TicketPreis
TageskarteErwachsene 24 € / Jugendliche (Jahrgang 00 - 05) 15 €
3-Länder Summercard Gold: 3 Tage55,50 € (Kinder bis Jahrgang 01 frei)
3-Länder Summercard Gold: 6 in 7 Tage85 € (Kinder bis Jahrgang 01 frei)
Blick über den Reschensee
# Blick über den Reschensee

Werkstätten und Sportshops

 AdresseTelefonWebseite
Bikesport Hutter (Sportshop und Werkstatt)Reschenstraße 260, 6543 Nauders+43 5473 87435www.bikesport.co.at
BIWAK Nauders (Sportshop mit Bikeguides)Dr. Tschiggfrey Str. 32, 6543 Nauders+43 5473 89040www.biwak-nauders.at
Sport Nauders Spöttl (Sportshop)Dr. Tschiggfrey – Str. 28, 6543 Nauders+43 5473 87489www.sport-nauders.at
Sport Folie Intersport (Sportshop)Hauptstraße 32, 39027 Reschen+39 0473 633155www.sport-folie.com
Sport Winkler (Sportshop)Hauptstraße 24, 39027 Reschen+43 0473 633126www.sport-winkler.it
Sport Tenne (Sportshop)Hauptstraße 24, 39027 St. Valentin+39 0473 634722www.sporttenne.com

Unterkünfte

Durch den Wintersport hat man in der Region eine große Auswahl an Hotels und Unterkünften. Eine gute Übersicht findet ihr hier. Da an der Westseite des Reschensees ein Radweg entlang führt ist es eigentlich egal, ob man in Reschen, Nauders oder St. Valentin unterkommt. Man kann von überall gut in eine Tour einsteigen. Wir kamen für das Wochenende im Hotel Edelweiss unter. Das Hotel wurde dieses Jahr komplett renoviert und bietet moderne Zimmer, WLAN und einen Bike-Abstellraum. Dazu kommt ein schönes Wellness-Angebot mit Sauna, Schwimmbad und Infrarot-Kabine.

Für die Camper unter euch: In St. Valentin gibt es den schönen Campingplatz Camping zum See mit modernen Sanitäranlagen direkt an der Bergbahn Haideralm. Im Sommer getestet und für gut befunden. Dazu gibt es natürlich noch einige weitere Campingplätze in der Region:

  1. benutzerbild

    cxfahrer

    dabei seit 03/2004

    Mettwurst82 schrieb:
    Saalbach-Hinterglemm ein absolutes vorzeige Bikeurlaubsziel?!?
    Gut, da haben wir wohl gänzlich andere Ansichten/Erwartungen.
    Saalbach sieht mich jedenfalls so schnell nicht wieder. Ausser X-Line und Bergstadl hat es da jetzt auch nix besonders tolles. Und da muss man dann noch hochschieben, das gefällt dir?


    Naaa...S-H hat vor allem eins: Liften bis zum Abwinken, jeden Tag. WO man dann runterfährt ist zweitrangig, da man jede der Strecken nach spätestens zwei Tagen auswendig kennt. Ausser, man möchte sich an den Drops versuchen, bleibt keine Herausforderung mehr (lt. STRAVA wurde ich mit jeder Abfahrt langsamer...).
    Bergstadl finde ich fad, das mag mit dem DHler nochmal lustiger sein, aber einfach nur so durchs Gemüse und über Wurzeln rappeln (ok, waren trocken) fand ich jetzt nicht so den Reisser.
    Kann man mal zwischendurch machen, aber die meisten sind doch wegen Hackl/Buchegg und/oder X-Line (und da auch nur das Waldstück und die Drops) da (hochschieben, da ist doch ein Lift??).
    Dazu reine Skihalligalli-Atmosphäre, überteuerte Pizzabuden (14 € !!!), Güllegestank. Das halte ich auch nur drei Tage aus.

    Reschen ist ja was komplett anderes, mehr oder weniger einsame Berggegend mit ein paar verstreuten Liften und ein paar Bergstadl-ähnlichen Abfahrten und jeder Menge Wanderwege.
    Kann man echt überhaupt nicht vergleichen.
  2. benutzerbild

    Nurmi92

    dabei seit 11/2015

    Nauders/Reschen ist senastionell fein. super trails, natürlich, kaum bis keine Verleihbiker was ich gesehn habe. Enduro as its best. eine Genugtuung fürs Bikerherz wo andererorts überall Flowtrails aus dem Boden sprießen bzw. gestampft werden. wobei ich nichts gegen einen Tag am Flowtrail habe, aber Natur ala Nauders is mir dennoch lieber.
    Liftkarte um 25Euro finde ich auch absolut fair, Probleme beim Einscannen konnte ich keine Beobachten. :
    und der Mpreis im Ort sollte eigentlich alles haben was man als Biker so benötigt...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Mettwurst82

    dabei seit 06/2007

  5. benutzerbild

    Amokles

    dabei seit 05/2009

    ja sorry. ich habt natürlich recht. es war ganz prima. alles perfekt. kann man jedem uneingeschränkt weiterempfelen
  6. benutzerbild

    hasardeur

    dabei seit 04/2012

    Na also, geht doch

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!