Neues vom Racebike-Prototypen von Jolanda Neff und Co.: Viel wurde auch bei uns in letzter Zeit spekuliert, nun wurde erstmals in einem Rennen die Abdeckung um den mysteriösen Dämpfer am neuen Race-Fully von Trek entfernt. Jolanda Neff und ihre Teamkolleginnen fuhren beim Staffelrennen in Mont-Sainte-Anne allesamt auf dem neuen Racebike, das wie vielfach vermutet wohl den Namen „Supercaliber“ trägt. Zudem konnten wir erste Details der neuen Dämpferkonstruktion vor die Fotolinse bekommen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Das neue Racebike von Trek ist dem Anschein nach kein klassisches Race-Fully im herkömmlichen Sinne. Dafür scheint der Federweg am Heck zu kurz und die Konstruktion des Dämpfers zu außergewöhnlich. Es fällt auf, dass der Dämpferkörper fest mit dem Rahmen verbunden und der bewegliche Teil linear am Rahmen geführt wird. Dabei benötigt die neue Rennfeile der Amerikaner keine Umlenkung wie herkömmliche Dämpferkonstruktionen. Der einzige Drehpunkt am Hinterbau liegt demnach oberhalb des Tretlagers, welcher auf den Bildern im Hintergrund zu erahnen ist.

Erstmals konnte man bei der WM einen Blick unter die Abdeckung des neuen Trek Race-Fullys werfen
# Erstmals konnte man bei der WM einen Blick unter die Abdeckung des neuen Trek Race-Fullys werfen - Der Dämpfer wird nun dem Anschein nach auf einer Art Schiene unterhalb des Oberrohrs geführt und kommt ohne Umlenkung aus
Der einzige Drehpunkt am Hinterbau scheint demnach oberhalb des Tretlagers zu liegen
# Der einzige Drehpunkt am Hinterbau scheint demnach oberhalb des Tretlagers zu liegen
Jolanda Neff war bereits im Staffelrennen ohne Abdeckung unterwegs und bescherte damit dem neuen Rad von Trek die erste WM-Goldmedaille
# Jolanda Neff war bereits im Staffelrennen ohne Abdeckung unterwegs und bescherte damit dem neuen Rad von Trek die erste WM-Goldmedaille

Offen scheint jedoch noch, wie die Dämpferkonstruktion aufgebaut ist, da es bisher noch keine vergleichbaren Räder auf dem Markt gibt. Auch das Ausmaß des Federwegs am Heck lässt sich nur vage erahnen und sollte mit hoher Wahrscheinlichkeit unter dem eines herkömmlichen Racefullys liegen.


Wie gefällt euch die Dämpferkonstruktion am neuen Trek?

  1. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011




    Okay das war es mit dem Traum.
    Was bitte ist das für eine Geometrie?

    Echt nervig, das Trek im XC Bereich nicht mal all in geht und was spritzigeres auf den Markt bringt.
    69° Tube Angle, wahrscheinlich 70-71° wenn man nen Berg runter fährt...
    74° Seat Tube...
    Gr. L Kettenstrebe 43mm...

    Ohne Worte!
  2. benutzerbild

    Jabba81

    dabei seit 05/2016

    wieviele Threads zu dem Bike gibt's eigentlich?

    https://www.mtb-news.de/forum/t/neues-trek-supercaliber-die-eierlegende-wollmilchsau-im-xc-bereich.900111/page-3#post-16098132

    https://www.mtb-news.de/forum/t/neues-racebike-von-trek-gesichtet.888094/page-8#post-16097215

    Kann man die nicht irgendwie alle zusammenführen?
  3. benutzerbild

    Creeper666

    dabei seit 06/2011

    @Admin

    Man müsste nur ein paar Threads schließen und auf ein (1) Thread verweisen.
    Sowas können wir aber nicht machen.
  4. benutzerbild

    k_star

    dabei seit 04/2008

    Creeper666 schrieb:

    Man müsste nur ein paar Threads schließen und auf ein (1) Thread verweisen.

    das gibt dann aber weniger klicks ...
  5. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    fullspeedahead schrieb:

    mal so zum Vergleich
    Orbea (man kann natürlich auch andere Konkurrenten nehmen, dieses ist bloß besonders schick)

    • wiegt weniger
    • 100 oder 120mm FW (wäre natürlich mit 60mm genauso konstruierbar aber wer will das)
    • Standarddämpfer mit verstecktem Lockout
    • ebenso 2 Flaschenhalter
    • mMn genauso schick
    • Kinematik viel besser durch die Konstrukteure beeinflussbar
    • Dämpfer wird nicht durch Querkräfte belastet, daher längere Haltbarkeit und bessere Funktion
    • Wartung/Austausch deutlich einfacher

    alles dank der genialen Idee das Sitzrohr minimal höher hinaufzuziehen und einen Link einzubauen. Man stelle sich vor Lineardämpfer wären der Standard und jemand käme auf diese brilliante Idee....also wenn das Trek nicht zumindest 300-400g leichter ist, dann spricht da genau gar nix dafür außer eine ganz nette Optik...

    Ich denke Du hast da in vielen Punkten Recht, aber die schlechtere Haltbarkeit ist nur ne Unterstellung.
    Und weniger Federweg kann auch von Vorteil sein, ist halt die Frage wie der Federweg konkret genutzt wird.
    Wobei wir schon beim nächsten Punkt sind: Ein Vergleichstest um den Unterschied im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!