Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Welcome to Cairns! In Down Under wird sich am Sonntag entscheiden, wer den WM-Titel einfahren wird
Welcome to Cairns! In Down Under wird sich am Sonntag entscheiden, wer den WM-Titel einfahren wird - die Downhill-Welt steht wortwörtlich Kopf!
Schöner könnte der Austragungsort für das letzte große Downhill-Rennen der Saison kaum sein
Schöner könnte der Austragungsort für das letzte große Downhill-Rennen der Saison kaum sein - Cairns liegt im Nordosten Australiens, ist umgeben von traumhaften Sandstränden und gleichzeitig das Tor zum Great Barrier Reef. Die Downhill-Strecke liegt nur wenige Minuten vom Südpazifik entfernt.
wm-cairns-track-walk-7623
wm-cairns-track-walk-7623
wm-cairns-track-walk-7810
wm-cairns-track-walk-7810
wm-cairns-track-walk-7657
wm-cairns-track-walk-7657
Dieser Zeitgenosse ist ein Cassowary
Dieser Zeitgenosse ist ein Cassowary - diese vom aussterben bedrohte Vogelart wird bis zu 2 Meter groß und attackiert Feinde, indem sie mit Geschwindigkeiten von über 40 km/h auf sie zurennt, hoch in die Luft springt und die massiven Zehen als Waffe benutzt. Zum Glück ist uns dieses niedliche Exemplar in einem Tierpark begegnet.
Hier oben geht die Strecke los
Hier oben geht die Strecke los - Welcome to the jungle! Aktuell herrscht jedoch Trockenzeit. Das hat sich schnell bemerkbar gemacht.
Das Starthäuschen mit der wohl schönsten Aussicht der Downhill-Welt?
Das Starthäuschen mit der wohl schönsten Aussicht der Downhill-Welt?
Markus Pekoll demonstriert den aktuellen Zustand der Strecke
Markus Pekoll demonstriert den aktuellen Zustand der Strecke - in den nächsten Tagen wird es sehr wahrscheinlich komplett trocken bleiben …
So sieht die erste Kurve derzeit aus
So sieht die erste Kurve derzeit aus - wir drücken die Daumen, dass Markus in seinem letzten Downhill-Rennen überhaupt eine schnelle Spur in den Staub fräsen kann!
wm-cairns-track-walk-7929
wm-cairns-track-walk-7929
Die Auszeichnung für den schönsten WM-Bart geht eindeutig an David Trummer.
Die Auszeichnung für den schönsten WM-Bart geht eindeutig an David Trummer.
Die Strecke beginnt mit unzähligen Haarnadel-Kurven
Die Strecke beginnt mit unzähligen Haarnadel-Kurven - die staubigen Bedingungen sind hier nicht gerade förderlich.
In dieser Sektion sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht
In dieser Sektion sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht - und den Dschungel vor lauter Tape ebenfalls nicht …
wm-cairns-track-walk-8028
wm-cairns-track-walk-8028
wm-cairns-track-walk-7998
wm-cairns-track-walk-7998
Anschließend folgt ein massives Steinfeld
Anschließend folgt ein massives Steinfeld - der deutsche Nachwuchs-Fahrer Florian Werres und BDR-Koordinator Fabian Waldenmeier haben in dieser Sektion viel Zeit verbracht auf der Suche nach der optimalen Linie.
Wurzeln gibt es im oberen Teil nicht viele
Wurzeln gibt es im oberen Teil nicht viele - aber wenn, dann nehmen sie unwirkliche Ausmaße an.
wm-cairns-track-walk-8001
wm-cairns-track-walk-8001
Und auch das gehört zu Australien: Spinnen im XXXXL-Format. Jumbo Schreiner und Rainer Callmund gefällt das!
Und auch das gehört zu Australien: Spinnen im XXXXL-Format. Jumbo Schreiner und Rainer Callmund gefällt das!
wm-cairns-track-walk-8015
wm-cairns-track-walk-8015
wm-cairns-track-walk-8026
wm-cairns-track-walk-8026
Connor Fearon hat den Weltcup in Val di Sole aufgrund von einer Verletzung verpasst
Connor Fearon hat den Weltcup in Val di Sole aufgrund von einer Verletzung verpasst - in Cairns wird der Australier aber besonders motiviert an den Start gehen.
Hier wurde der Streckenverlauf im Vergleich zum Vorjahr geändert
Hier wurde der Streckenverlauf im Vergleich zum Vorjahr geändert - die Fahrer müssen nun eine engere Kurve fahren und nehmen deshalb nicht so viel Geschwindigkeit mit …
… in die folgende High Speed-Sektion mit zahlreichen Sprüngen
… in die folgende High Speed-Sektion mit zahlreichen Sprüngen - hier kam es letztes Jahr zu mehreren heftigen Stürzen.
Nein, das ist keine optische Täuschung
Nein, das ist keine optische Täuschung - zwischendurch geht's recht ordentlich bergauf.
wm-cairns-track-walk-8061
wm-cairns-track-walk-8061
wm-cairns-track-walk-8031
wm-cairns-track-walk-8031
Alleine schon für dieses Hemd hat der Amerikaner Eliot Jackson am Sonntag die Goldmedaille mehr als verdient!
Alleine schon für dieses Hemd hat der Amerikaner Eliot Jackson am Sonntag die Goldmedaille mehr als verdient!
Beim Kampf um Hundertselsekunden ist bei einer WM jedes Mittel recht
Beim Kampf um Hundertselsekunden ist bei einer WM jedes Mittel recht - Marcelo Gutierrez hat in den Full Turbo-Modus geschaltet und sich kurzerhand die Beine rasiert.
The Cyclone ist eines der typischen Streckenelemente in Cairns
The Cyclone ist eines der typischen Streckenelemente in Cairns - nach einer 270°-Kurve geht es für die Fahrer unter der Strecke durch in die nächste Sektion.
Troy Brosnan scheint sich auf das Rennen in Cairns sehr zu freuen
Troy Brosnan scheint sich auf das Rennen in Cairns sehr zu freuen - letztes Jahr musste er sich Loïc Bruni nur knapp geschlagen geben.
Das Canyon Factory Downhill Team inspiziert die berühmten Whoops
Das Canyon Factory Downhill Team inspiziert die berühmten Whoops - dieses Waschbrett ist eines der Highlights der Strecke in Cairns.
Kurz danach geht's wieder in den Dschungel
Kurz danach geht's wieder in den Dschungel - der zweite Streckenteil ist insgesamt eher flach und hat zahlreiche Kurven zu bieten. Hier wird sich das Rennen entscheiden.
wm-cairns-track-walk-8125
wm-cairns-track-walk-8125
wm-cairns-track-walk-8131
wm-cairns-track-walk-8131
wm-cairns-track-walk-8127
wm-cairns-track-walk-8127
Derweil erwartet die Zuschauer hinter der Streckenabsperrung immer wieder die ein oder andere typisch australische Gefahr.
Derweil erwartet die Zuschauer hinter der Streckenabsperrung immer wieder die ein oder andere typisch australische Gefahr.
Ob Brook Macdonald am Sonntag in den Bulldog-Modus schalten wird?
Ob Brook Macdonald am Sonntag in den Bulldog-Modus schalten wird?
The Generator ist die letzte Herausforderung, bevor die Fahrer der knackige Zielsprint erwartet
The Generator ist die letzte Herausforderung, bevor die Fahrer der knackige Zielsprint erwartet - Miranda Miller und Loïc Bruni inspizieren die verschiedenen Linien.
Reinspringen, rausspringen, zwischendurch was doublen, hoch am Hang fahren
Reinspringen, rausspringen, zwischendurch was doublen, hoch am Hang fahren - hier wird die Kreativität der Fahrer gefragt sein.
2014 wurde ein australischer Zuschauer am Streckenrand von Markus Pekoll höchstpersönlich umgepekollt.
2014 wurde ein australischer Zuschauer am Streckenrand von Markus Pekoll höchstpersönlich umgepekollt.
Johannes Fischbach hat sich beim Track Walk viel Zeit gelassen und die Linien genau inspiziert
Johannes Fischbach hat sich beim Track Walk viel Zeit gelassen und die Linien genau inspiziert - ihm dürfte die Strecke in Australien gut liegen.
Dass ihm die Strecke gut liegt, hat Loïc Bruni letztes Jahr bereits eindrücklich unter Beweis gestellt.
Dass ihm die Strecke gut liegt, hat Loïc Bruni letztes Jahr bereits eindrücklich unter Beweis gestellt.
Sam Blenkinsop hält derweil Ausschau nach Sprüngen, damit er in der Luft in die Pedale treten kann.
Sam Blenkinsop hält derweil Ausschau nach Sprüngen, damit er in der Luft in die Pedale treten kann.
Dieser Step Up wurde Aaron Gwin letztes Jahr zum Verhängnis
Dieser Step Up wurde Aaron Gwin letztes Jahr zum Verhängnis - er erwischte die Landung nicht perfekt und verlor viel Schwung für den danach anstehenden langen Zielsprint.
Der spannendste Zielbereich der gesamten Downhill-Welt?
Der spannendste Zielbereich der gesamten Downhill-Welt?
wm-cairns-track-walk-8206
wm-cairns-track-walk-8206
Nach dem Track Walk stand die offizielle Eröffnungsfeier auf dem Programm
Nach dem Track Walk stand die offizielle Eröffnungsfeier auf dem Programm - die deutschen Junioren Simon Maurer, Till Ulmschneider, Florian Werres und Max Hartenstern haben das deutsche Team repräsentiert.
wm-cairns-track-walk-8381
wm-cairns-track-walk-8381
wm-cairns-track-walk-8393
wm-cairns-track-walk-8393
Abgeschlossen wurde der Tag von einer Didgeridoo-Performance
Abgeschlossen wurde der Tag von einer Didgeridoo-Performance - ab morgen beginnt das Training, bevor es am Sonntag um Bronze, Silber und Gold in Australien geht!

Wer davon ausgegangen ist, dass man die Unmengen an Val di Sole-Staub nicht mehr toppen kann, der wird in Cairns sein braunes Feinstaub-Wunder erleben: Schon zum Track Walk hat sich die knapp 2 Kilometer lange Strecke in einem extrem trockenen und rutschigen Zustand präsentiert. 

Der Streckenverlauf entspricht nahezu 1:1 dem des Vorjahres, lediglich eine sehr schnelle Sprungpassage wurde minimal anders abgesteckt, um etwas Geschwindigkeit rauszunehmen. Der WM-Kurs im Nordosten Australiens lässt sich in fünf sehr charakteristische Passagen unterteilen:

  • Direkt aus dem Starthäuschen mit der wohl schönsten Aussicht des Jahres geht es in unzählige Haarnadel-Kurven. Diese sind aufgrund des Staubes extrem rutschig, dazu ist die Sicht eher eingeschränkt, weil sich Licht und Schatten im wahrsten Sinne des Wortes abwechseln.
  • Nach den Kurven folgt das wohl härteste Steinfeld des Jahres – und dann wird es sehr schnell.
  • Über diverse Sprünge geht es nach einer Korkenzieher-Kurve durch die berühmte Waschbrett-Sektion, die vor einigen Jahren einem Zuschauer zum Verhängnis wurde – eingefleischte Downhill-Fans werden sich sicherlich an das Chaos erinnern.
  • Doch erst danach wird sich in Cairns die Spreu vom Weizen trennen. Nach etwa der Hälfte der Distanz führt die Strecke mitten durch den australischen Dschungel und ist gespickt mit relativ flachen Kurven. Hier wird es extrem wichtig sein, möglichst flüssig zu fahren und viel Geschwindigkeit mitzunehmen. Außerdem kommt es bei der Beschleunigung aus den Kurven sehr auf die Schnellkraft und die Power in den Beinen an. Diese wohl entscheidende Passage gleicht wohl eher einer Enduro-Stage als einer typischen Downhill-Sektion. Das verdeutlicht auch ein Blick auf die Zahlen: Obwohl die Strecke in Cairns im Vergleich zum Kurs in Val di Sole fast einen Kilometer kürzer ist und weniger als die Hälfte der Tiefenmeter aufzuweisen hat, sind beide Rennstrecken mit einer Fahrzeit von etwa 3:30 Minuten nahezu gleich lang.
  • Hat man die flachen und rutschigen Kurven im Wald erfolgreich gemeistert, wartet auf die Fahrerinnen und Fahrer noch eine letzte Herausforderung: Ein knackiger Schlusssprint, bei dem am Sonntag mit Sicherheit der ein oder andere Dämpfer mit Lock Out zum Einsatz kommen wird …
Welcome to Cairns! In Down Under wird sich am Sonntag entscheiden, wer den WM-Titel einfahren wird
# Welcome to Cairns! In Down Under wird sich am Sonntag entscheiden, wer den WM-Titel einfahren wird - die Downhill-Welt steht wortwörtlich Kopf!
Schöner könnte der Austragungsort für das letzte große Downhill-Rennen der Saison kaum sein
# Schöner könnte der Austragungsort für das letzte große Downhill-Rennen der Saison kaum sein - Cairns liegt im Nordosten Australiens, ist umgeben von traumhaften Sandstränden und gleichzeitig das Tor zum Great Barrier Reef. Die Downhill-Strecke liegt nur wenige Minuten vom Südpazifik entfernt.
wm-cairns-track-walk-7623
# wm-cairns-track-walk-7623
wm-cairns-track-walk-7810
# wm-cairns-track-walk-7810
wm-cairns-track-walk-7657
# wm-cairns-track-walk-7657
Dieser Zeitgenosse ist ein Cassowary
# Dieser Zeitgenosse ist ein Cassowary - diese vom aussterben bedrohte Vogelart wird bis zu 2 Meter groß und attackiert Feinde, indem sie mit Geschwindigkeiten von über 40 km/h auf sie zurennt, hoch in die Luft springt und die massiven Zehen als Waffe benutzt. Zum Glück ist uns dieses niedliche Exemplar in einem Tierpark begegnet.
Hier oben geht die Strecke los
# Hier oben geht die Strecke los - Welcome to the jungle! Aktuell herrscht jedoch Trockenzeit. Das hat sich schnell bemerkbar gemacht.
Das Starthäuschen mit der wohl schönsten Aussicht der Downhill-Welt?
# Das Starthäuschen mit der wohl schönsten Aussicht der Downhill-Welt?
Markus Pekoll demonstriert den aktuellen Zustand der Strecke
# Markus Pekoll demonstriert den aktuellen Zustand der Strecke - in den nächsten Tagen wird es sehr wahrscheinlich komplett trocken bleiben …
So sieht die erste Kurve derzeit aus
# So sieht die erste Kurve derzeit aus - wir drücken die Daumen, dass Markus in seinem letzten Downhill-Rennen überhaupt eine schnelle Spur in den Staub fräsen kann!
wm-cairns-track-walk-7929
# wm-cairns-track-walk-7929
Die Auszeichnung für den schönsten WM-Bart geht eindeutig an David Trummer.
# Die Auszeichnung für den schönsten WM-Bart geht eindeutig an David Trummer.
Die Strecke beginnt mit unzähligen Haarnadel-Kurven
# Die Strecke beginnt mit unzähligen Haarnadel-Kurven - die staubigen Bedingungen sind hier nicht gerade förderlich.
In dieser Sektion sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht
# In dieser Sektion sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht - und den Dschungel vor lauter Tape ebenfalls nicht …
wm-cairns-track-walk-8028
# wm-cairns-track-walk-8028
wm-cairns-track-walk-7998
# wm-cairns-track-walk-7998
Anschließend folgt ein massives Steinfeld
# Anschließend folgt ein massives Steinfeld - der deutsche Nachwuchs-Fahrer Florian Werres und BDR-Koordinator Fabian Waldenmeier haben in dieser Sektion viel Zeit verbracht auf der Suche nach der optimalen Linie.
Wurzeln gibt es im oberen Teil nicht viele
# Wurzeln gibt es im oberen Teil nicht viele - aber wenn, dann nehmen sie unwirkliche Ausmaße an.
wm-cairns-track-walk-8001
# wm-cairns-track-walk-8001
Und auch das gehört zu Australien: Spinnen im XXXXL-Format. Jumbo Schreiner und Rainer Callmund gefällt das!
# Und auch das gehört zu Australien: Spinnen im XXXXL-Format. Jumbo Schreiner und Rainer Callmund gefällt das!
wm-cairns-track-walk-8015
# wm-cairns-track-walk-8015
wm-cairns-track-walk-8026
# wm-cairns-track-walk-8026
Connor Fearon hat den Weltcup in Val di Sole aufgrund von einer Verletzung verpasst
# Connor Fearon hat den Weltcup in Val di Sole aufgrund von einer Verletzung verpasst - in Cairns wird der Australier aber besonders motiviert an den Start gehen.
Hier wurde der Streckenverlauf im Vergleich zum Vorjahr geändert
# Hier wurde der Streckenverlauf im Vergleich zum Vorjahr geändert - die Fahrer müssen nun eine engere Kurve fahren und nehmen deshalb nicht so viel Geschwindigkeit mit …
… in die folgende High Speed-Sektion mit zahlreichen Sprüngen
# … in die folgende High Speed-Sektion mit zahlreichen Sprüngen - hier kam es letztes Jahr zu mehreren heftigen Stürzen.
Nein, das ist keine optische Täuschung
# Nein, das ist keine optische Täuschung - zwischendurch geht's recht ordentlich bergauf.
wm-cairns-track-walk-8061
# wm-cairns-track-walk-8061
wm-cairns-track-walk-8031
# wm-cairns-track-walk-8031
Alleine schon für dieses Hemd hat der Amerikaner Eliot Jackson am Sonntag die Goldmedaille mehr als verdient!
# Alleine schon für dieses Hemd hat der Amerikaner Eliot Jackson am Sonntag die Goldmedaille mehr als verdient!
Beim Kampf um Hundertselsekunden ist bei einer WM jedes Mittel recht
# Beim Kampf um Hundertselsekunden ist bei einer WM jedes Mittel recht - Marcelo Gutierrez hat in den Full Turbo-Modus geschaltet und sich kurzerhand die Beine rasiert.
The Cyclone ist eines der typischen Streckenelemente in Cairns
# The Cyclone ist eines der typischen Streckenelemente in Cairns - nach einer 270°-Kurve geht es für die Fahrer unter der Strecke durch in die nächste Sektion.
Troy Brosnan scheint sich auf das Rennen in Cairns sehr zu freuen
# Troy Brosnan scheint sich auf das Rennen in Cairns sehr zu freuen - letztes Jahr musste er sich Loïc Bruni nur knapp geschlagen geben.
Das Canyon Factory Downhill Team inspiziert die berühmten Whoops
# Das Canyon Factory Downhill Team inspiziert die berühmten Whoops - dieses Waschbrett ist eines der Highlights der Strecke in Cairns.
Kurz danach geht's wieder in den Dschungel
# Kurz danach geht's wieder in den Dschungel - der zweite Streckenteil ist insgesamt eher flach und hat zahlreiche Kurven zu bieten. Hier wird sich das Rennen entscheiden.
wm-cairns-track-walk-8125
# wm-cairns-track-walk-8125
wm-cairns-track-walk-8131
# wm-cairns-track-walk-8131
wm-cairns-track-walk-8127
# wm-cairns-track-walk-8127
Derweil erwartet die Zuschauer hinter der Streckenabsperrung immer wieder die ein oder andere typisch australische Gefahr.
# Derweil erwartet die Zuschauer hinter der Streckenabsperrung immer wieder die ein oder andere typisch australische Gefahr.
Ob Brook Macdonald am Sonntag in den Bulldog-Modus schalten wird?
# Ob Brook Macdonald am Sonntag in den Bulldog-Modus schalten wird?
The Generator ist die letzte Herausforderung, bevor die Fahrer der knackige Zielsprint erwartet
# The Generator ist die letzte Herausforderung, bevor die Fahrer der knackige Zielsprint erwartet - Miranda Miller und Loïc Bruni inspizieren die verschiedenen Linien.
Reinspringen, rausspringen, zwischendurch was doublen, hoch am Hang fahren
# Reinspringen, rausspringen, zwischendurch was doublen, hoch am Hang fahren - hier wird die Kreativität der Fahrer gefragt sein.
2014 wurde ein australischer Zuschauer am Streckenrand von Markus Pekoll höchstpersönlich umgepekollt.
# 2014 wurde ein australischer Zuschauer am Streckenrand von Markus Pekoll höchstpersönlich umgepekollt.
Johannes Fischbach hat sich beim Track Walk viel Zeit gelassen und die Linien genau inspiziert
# Johannes Fischbach hat sich beim Track Walk viel Zeit gelassen und die Linien genau inspiziert - ihm dürfte die Strecke in Australien gut liegen.
Dass ihm die Strecke gut liegt, hat Loïc Bruni letztes Jahr bereits eindrücklich unter Beweis gestellt.
# Dass ihm die Strecke gut liegt, hat Loïc Bruni letztes Jahr bereits eindrücklich unter Beweis gestellt.
Sam Blenkinsop hält derweil Ausschau nach Sprüngen, damit er in der Luft in die Pedale treten kann.
# Sam Blenkinsop hält derweil Ausschau nach Sprüngen, damit er in der Luft in die Pedale treten kann.
Dieser Step Up wurde Aaron Gwin letztes Jahr zum Verhängnis
# Dieser Step Up wurde Aaron Gwin letztes Jahr zum Verhängnis - er erwischte die Landung nicht perfekt und verlor viel Schwung für den danach anstehenden langen Zielsprint.
Der spannendste Zielbereich der gesamten Downhill-Welt?
# Der spannendste Zielbereich der gesamten Downhill-Welt?
wm-cairns-track-walk-8206
# wm-cairns-track-walk-8206
Nach dem Track Walk stand die offizielle Eröffnungsfeier auf dem Programm
# Nach dem Track Walk stand die offizielle Eröffnungsfeier auf dem Programm - die deutschen Junioren Simon Maurer, Till Ulmschneider, Florian Werres und Max Hartenstern haben das deutsche Team repräsentiert.
wm-cairns-track-walk-8381
# wm-cairns-track-walk-8381
wm-cairns-track-walk-8393
# wm-cairns-track-walk-8393
Abgeschlossen wurde der Tag von einer Didgeridoo-Performance
# Abgeschlossen wurde der Tag von einer Didgeridoo-Performance - ab morgen beginnt das Training, bevor es am Sonntag um Bronze, Silber und Gold in Australien geht!

Alle Artikel zur Downhill-WM Cairns 2017 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2017

  1. benutzerbild

    piilu

    dabei seit 03/2011

    WM hin oder her, unfassbar wie peinlich diese Deutschland Shirts sind
  2. benutzerbild

    Gregor

    dabei seit 02/2017

    rupert1
    @Gregor wann kommt denn endlich das neue Gegor in Gefahr????
    Kommt noch, sorry für die Verzögerung! :)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    BrotherMo

    dabei seit 07/2010

    piilu
    WM hin oder her, unfassbar wie peinlich diese Deutschland Shirts sind
    :confused:
  5. benutzerbild

    Mettwurst82

    dabei seit 06/2007

    piilu
    WM hin oder her, unfassbar wie peinlich diese Deutschland Shirts sind
    Stimmt, die östereichischen und australischen sehen viel besser aus...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!