Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Cube Stereo 150 – 29"-Laufräder, 160/150 mm Federweg, modernisierte Geometrie.
Das neue Cube Stereo 150 – 29"-Laufräder, 160/150 mm Federweg, modernisierte Geometrie. - Die dargestellte Topversion wechselt für 4.499 € den Besitzer.
Beim Hinterbau bleibt man sich treu und setzt weiterhin auf einen Viergelenker.
Beim Hinterbau bleibt man sich treu und setzt weiterhin auf einen Viergelenker. - Einheitlicher Werkstoff? Ja, am Stereo werden neben dem Hauptrahmen auch Sitz- und Kettenstreben aus Carbon hergestellt.
Schlichte Linienführung
Schlichte Linienführung - Auch beim Lack experimentiert Cube mit einer Kombination aus Sichtcarbon, frischem Orange und Grau.
Direkt am Steuerrohr verschwinden die Leitungen in den Rahmen.
Direkt am Steuerrohr verschwinden die Leitungen in den Rahmen. - Alle Leitungs Ein- und Ausgänge sind mit einem Gummi abgedichtet.
Einfach oder doch lieber zweifach?
Einfach oder doch lieber zweifach? - Das Stereo kann beides, auch die Di2 Integration gelingt dank extra Fach sehr simpel.
Durch einen speziellen Prozess werden die runden Carbonfasern "geplättet"
Durch einen speziellen Prozess werden die runden Carbonfasern "geplättet" - Zwischenräume, die natürlich im Laminierprozess mit Harz gefüllt werden, fallen nach diesem Vorgang kleiner aus.
Weniger Gewicht bei gleicher Carbon-Menge durch weniger Harz
Weniger Gewicht bei gleicher Carbon-Menge durch weniger Harz - Die Verkleinerung der Räume hat somit den Vorteil, dass Gewicht eingespart werden konnte, ohne die Fasermenge zu reduzieren.
Steifigkeit durch Reibung – Demonstriert durch Schleifpapier
Steifigkeit durch Reibung – Demonstriert durch Schleifpapier - Carbonlagen, welche enger aufeinandere liegen, können weniger gegeneinader verschoben werden. So soll die Steifigkeit des Rahmens nach oben gebracht worden sein.
Hinterbaukurven: Alt versus Neu
Hinterbaukurven: Alt versus Neu
Anti-Squat oder anders gesagt: Wie verhält sich der Hinterbau beim Antritt?
Anti-Squat oder anders gesagt: Wie verhält sich der Hinterbau beim Antritt?
Anti-Rise beschreibt, wohin der Hinterbau sich bewegt, wenn gebremst wird
Anti-Rise beschreibt, wohin der Hinterbau sich bewegt, wenn gebremst wird
Einflüsse der Kette über Schläge auf die Pedale
Einflüsse der Kette über Schläge auf die Pedale
Am Fahrwerk setzt Cube bei der Ausstattung auf Fox und RockShox
Am Fahrwerk setzt Cube bei der Ausstattung auf Fox und RockShox - an der Front arbeitet in der Topversion die neue Fox 36 mit GRIP2-Kartusche, hinten wird der Fox Float X2-Dämpfer verbaut.
Herausforderung an Grip und Fahrwerk
Herausforderung an Grip und Fahrwerk - Besonders bei Nässe muss ein Rad mit Traktion und Sicherheit punkten.
Das Fahrwerks wirds richten
Das Fahrwerks wirds richten - Auch der ungewollte Sprung in Wurzelfelder trieb im ersten Test keine Schweißperlen auf die Stirn.
Mitwachsen oder nicht?
Mitwachsen oder nicht? - Bei der Kettenstrebenlänge scheiden sich die Geister. Das Cube Stereo war an der Front auch beim größten Rahmen noch nicht so lang, als dass man sich über die fehlenden, mitwachsenden Kettenstreben beschweren könnte. Wenn noch eine Rahmengröße dazu kommt, könnte es allerdings eng werden mit dem Grip an der Front, bei der Verwendung eines kurzen Vorbaus.

Cube Stereo 150: Cube stellt ein neues 29″ Race-Enduro vor. Das Cube Stereo 150 wurde in Zusammenarbeit mit dem EWS-Team um Greg Callaghan entwickelt und bietet neben den großen Laufrädern 150 mm Federwegs, einen auffälligen Carbon-Rahmen und eine aktualisierte Geometrie. Wir konnten es bereits kurz antesten und haben alle Infos für euch.

Cube zeigte schon früh ein sehr starkes Engagement in der Enduro World Series und konnte sich dank Nico Lau und Greg Callaghan bereits diverse Podiumsplätze für das Cube Action Team sichern. Während in den ersten Jahren vor allem das Stereo 160 mit 27,5″ Laufrädern das Bike der Wahl war, setzten später einige Team-Fahrer auf die 29″-Version Cube Stereo 140. Um den Anforderungen der Rennserie gerecht zu werden, wird jetzt das neue Cube Stereo 150 nachgeschoben, welches vor allem mit einer moderneren Geometrie und mehr Federweg punkten soll.

Cube Stereo 150: Kurz und knapp

EinsatzbereichEnduro
Federweg160 mm/150 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
Rahmengrößen16", 18", 20", 22"
Websitewww.cube.eu

Das Cube Stereo 150 verfügt über einen komplett neu entwickelten Carbon-Rahmen voller kleiner, aber feiner Details. Neben der Kompatibilität war den Entwicklern auch die Linienführung äußerst wichtig – das Bike sollte wie aus einem Guss wirken. Ex-EWS und Cube Action Teamfahrer Nico Lau war lange auf 2fach-Antrieben unterwegs und so verwundert es nicht, dass auch das neue Bike über eine optionale, versteckbare Umwerfer-Aufnahme verfügt. Eine Gummiabdeckung verdeckt die Montagestelle, wenn man lieber auf einen Antrieb ohne Umwerfer setzt. Am Unterrohr, knapp vor dem Tretlager, findet man eine abschraubbare Abdeckung mit Blitz-Icon – hier kann ein Shimano Di2-Akku im Rahmen versteckt werden. Für die Di2-Kabel-Verlegung sind ebenfalls kleine Ausgänge vorgesehen. Schaltzug, Variostützen-Anlenkung und Bremsleitung verschwinden am Steuerrohr scheuerfrei im Rahmen und sind mit ihren variablen Formen den jeweiligen Durchmessern der Kabel angepasst. Diese Gummipuffer- und Kabelspanner sollen dafür sorgen, dass Wasser und Schmutz draußen bleiben und im Inneren nichts klappert.

Weiterhin befinden sich am Unterrohr auf der Oberseite eine klassische Trinkflaschenhalter-Aufnahme und auf der Unterseite ein Rahmenschoner. Um den Übergang zwischen Sitzstrebe und Umlenkwippe eleganter zu gestalten, sitzen die Schraubenköpfe jetzt, in der Seitenansicht unsichtbar, auf der Innenseite der Streben. Auch das restliche Design des Rahmens wirkt klar und sauber.

Diashow: Cube Stereo 150 im ersten Test - Neues 29″ Enduro mit viel EWS-Input
Das Fahrwerks wirds richten
Einflüsse der Kette über Schläge auf die Pedale
Herausforderung an Grip und Fahrwerk
Durch einen speziellen Prozess werden die runden Carbonfasern "geplättet"
Anti-Rise beschreibt, wohin der Hinterbau sich bewegt, wenn gebremst wird
Diashow starten »
Das neue Cube Stereo 150 – 29"-Laufräder, 160/150 mm Federweg, modernisierte Geometrie.
# Das neue Cube Stereo 150 – 29"-Laufräder, 160/150 mm Federweg, modernisierte Geometrie. - Die dargestellte Topversion wechselt für 4.499 € den Besitzer.
Beim Hinterbau bleibt man sich treu und setzt weiterhin auf einen Viergelenker.
# Beim Hinterbau bleibt man sich treu und setzt weiterhin auf einen Viergelenker. - Einheitlicher Werkstoff? Ja, am Stereo werden neben dem Hauptrahmen auch Sitz- und Kettenstreben aus Carbon hergestellt.
Schlichte Linienführung
# Schlichte Linienführung - Auch beim Lack experimentiert Cube mit einer Kombination aus Sichtcarbon, frischem Orange und Grau.
Direkt am Steuerrohr verschwinden die Leitungen in den Rahmen.
# Direkt am Steuerrohr verschwinden die Leitungen in den Rahmen. - Alle Leitungs Ein- und Ausgänge sind mit einem Gummi abgedichtet.
Einfach oder doch lieber zweifach?
# Einfach oder doch lieber zweifach? - Das Stereo kann beides, auch die Di2 Integration gelingt dank extra Fach sehr simpel.

Viel Entwicklungsaufwand floss laut Cube auch in die Carbon-Technologie. Das Material biete weitaus mehr Spielraum als die metallischen Vertreter im Rahmenbau. So verwendet man beim Cube Stereo 150 ein Verfahren, bei dem die Fasern speziell vorbereitet werden, um die Harzmenge geringer zu halten und um die gewünschten Steifigkeitswerte zu erlangen. Man unterscheidet das aufwändigere Verfahren C:68 und das normale C:62. Letzteres stehe der Highend-Version lediglich im Gewicht etwas nach, da die Fasern nicht den speziellen Plättungs-Prozess durchlaufen.

Durch einen speziellen Prozess werden die runden Carbonfasern "geplättet"
# Durch einen speziellen Prozess werden die runden Carbonfasern "geplättet" - Zwischenräume, die natürlich im Laminierprozess mit Harz gefüllt werden, fallen nach diesem Vorgang kleiner aus.
Weniger Gewicht bei gleicher Carbon-Menge durch weniger Harz
# Weniger Gewicht bei gleicher Carbon-Menge durch weniger Harz - Die Verkleinerung der Räume hat somit den Vorteil, dass Gewicht eingespart werden konnte, ohne die Fasermenge zu reduzieren.
Steifigkeit durch Reibung – Demonstriert durch Schleifpapier
# Steifigkeit durch Reibung – Demonstriert durch Schleifpapier - Carbonlagen, welche enger aufeinandere liegen, können weniger gegeneinader verschoben werden. So soll die Steifigkeit des Rahmens nach oben gebracht worden sein.

Alle Fans von Hinterbaukurven finden nachfolgend einige schöne Graphen:

Hinterbaukurven: Alt versus Neu
# Hinterbaukurven: Alt versus Neu
Anti-Squat oder anders gesagt: Wie verhält sich der Hinterbau beim Antritt?
# Anti-Squat oder anders gesagt: Wie verhält sich der Hinterbau beim Antritt?

Anti-Rise beschreibt, wohin der Hinterbau sich bewegt, wenn gebremst wird
# Anti-Rise beschreibt, wohin der Hinterbau sich bewegt, wenn gebremst wird
Einflüsse der Kette über Schläge auf die Pedale
# Einflüsse der Kette über Schläge auf die Pedale

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Das Cube Stereo 150 wird in 3 Ausstattungsvarianten mit zwei leicht unterschiedlichen Carbon-Rahmen erhältlich sein. Preislich liegen diese zwischen 3.199 € und 4.499 €. Während die beiden teureren Versionen auf SRAM 1×12-Antriebe setzen, verfügt die Einstiegsversion über eine Shimano 2×11-Schaltung. Verfügbar sollen alle drei Versionen ab Anfang Juni 2018 sein.

Die Cube Stereo 150 Modelle in der Übersicht

Cube STEREO 150 C68 TM
# Cube STEREO 150 C68 TM - 13,9 kg – 4.499 EUR
Cube STEREO 150 C62 SL 29
# Cube STEREO 150 C62 SL 29 - 13,3 kg - 3.499 EUR
Cube STEREO 150 C62 Race 29
# Cube STEREO 150 C62 Race 29 - 13,6 kg – 3.199 EUR

Ausstattungstabelle

Cube Stereo 150 C:68 TM29C:62 SL29C:62 RACE29
RahmenmaterialCarbonCarbonCarbon
FedergabelFox 36 Float HSC/LSC FactoryRockShox Lyrik RCT3Fox 36
DämpferFox Float X2 FactoryRockShox Super Deluxe RC3 Fox DPX2 Performance
VorbauRace Face Aeffect R 35Race Face Aeffect R 35Race Face Aeffect R 35
LenkerRace Face Turbine 35, 780mmRace Face Turbine 35, 780mmRace Face Chester 35, 780mm
GriffeSDG SlaterSDG SlaterSDG Slater
BremsenSRAM Code RSRAM Code RShimano XT
SchaltungSRAM GX Eagle mit X1 Carbon KurbelSRAM GX Eagle mit X1 Carbon KurbelShimano XR 2 x 11 mit RaceFace Aeffect Kurbel
LaufräderNewmen Evolution SL A.30Newmen Evolution SL A.30Newmen Evolution SL A.30
ReifenSchwalbe Magic Mary/ Hans Dampf, Super GravitySchwalbe Magic Mary/ Hans Dampf, Tubeless EasySchwalbe Magic Mary/ Hans Dampf, Tubeless Easy
SattelstützeFOX Transfer FactoryCube Dropper PostCube Dropper Post
Sattel SDG FLY MTN 2SDG FLY MTN 2SDG FLY MTN 2
Gewicht13,9 kg13,3 kg13,6 kg
Preis4.499 €3.499 €3.199 €
Am Fahrwerk setzt Cube bei der Ausstattung auf Fox und RockShox
# Am Fahrwerk setzt Cube bei der Ausstattung auf Fox und RockShox - an der Front arbeitet in der Topversion die neue Fox 36 mit GRIP2-Kartusche, hinten wird der Fox Float X2-Dämpfer verbaut.

Geometrie

Im Vergleich zum Cube Stereo 160 mit 27,5″ Laufrädern hat sich am neuen Stereo 150 ordentlich etwas in Sachen Geometrie getan. Ungewohnt ist nach wie vor das Festhalten von Cube an der Größenangabe des Rahmens – so wird diese via Zoll und Rahmenhöhe definiert. Das alte 22″-Bike würde sich nun in der aktuellen Geometrietabelle zwischen 18″ und 20″ einordnen, wenn man rein die Reachwerte vergleicht. Es wurde also alles in Summe etwas länger, während die Rahmen niedriger ausfallen.

Rahmengröße16"18"20"22"
Sitzrohr370 mm420 mm470 mm520 mm
Oberrohr571 mm592 mm616 mm643 mm
Sitzwinkel75,5°75,5°75,5°75,5°
Lenkwinkel66°66°66°66°
Kettenstrebenlänge435 mm435 mm435 mm435 mm
Radstand1167 mm1189 mm1213 mm1241 mm
Tretlagerabsenkung-34 mm-34 mm-34 mm-34 mm
Reach417 mm437 mm457 mm477 mm
Stack619 mm624 mm633 mm651 mm

Erste Testeindrücke

Im Rahmen des Pressecamps in Italien konnten wir das neue Cube Stereo 150 auf zwei leider sehr nasse Abfahrten entführen. Obwohl dies für einen detaillierten Testeindruck nicht genügt, zeigte sich das Stereo als eine gelungene Neuauflage. Der sehr steife Rahmen sorgte zwar für leichte Gripeinbußen im Grenzbereich, dafür aber für eine extrem gute Kraftübertragung, wenn es in Gegenanstiegen oder Sprints drauf ankam. Mit dem überarbeiteten Hinterbau und dem leistungsfähigen Fox-Fahrwerk liegt es durchaus satt auf der Piste. Die Integration von Di2-Batteriefach, sicherer und dichter Leitungsführung sowie der Option auf einen Umwerfer helfen, eine sehr breite Zielgruppe anzusprechen.

Herausforderung an Grip und Fahrwerk
# Herausforderung an Grip und Fahrwerk - Besonders bei Nässe muss ein Rad mit Traktion und Sicherheit punkten.
Das Fahrwerks wirds richten
# Das Fahrwerks wirds richten - Auch der ungewollte Sprung in Wurzelfelder trieb im ersten Test keine Schweißperlen auf die Stirn.
Mitwachsen oder nicht?
# Mitwachsen oder nicht? - Bei der Kettenstrebenlänge scheiden sich die Geister. Das Cube Stereo war an der Front auch beim größten Rahmen noch nicht so lang, als dass man sich über die fehlenden, mitwachsenden Kettenstreben beschweren könnte. Wenn noch eine Rahmengröße dazu kommt, könnte es allerdings eng werden mit dem Grip an der Front, bei der Verwendung eines kurzen Vorbaus.

Tester-Profil: Jens Staudt

56 cm95 kg91 cm61 cm190 cm
Jens fährt von Bahnrad bis Downhill alles was zwei Räder und eine Kette hat. Bikes fürs Gelände am liebsten in herausforderndem, technischen und steilem Gelände, egal mit welchem Federweg.
Fahrstil
Schnellste Linie, auch wenn es mal ruppig ist
Ich fahre hauptsächlich
Mountainbike von flowigen Singletrails über Jumptrails bis hin zum Felsenmeer. Mit Hardtails bis hin zum Downhiller.
Vorlieben beim Fahrwerk
Straff, gutes Feedback vom Untergrund, viel Druckstufe, moderat progressive Kennlinie
Vorlieben bei der Geometrie
Kettenstreben nicht zu kurz (ca. 430 mm oder gerne länger), Lenkwinkel tendenziell eher flacher

Video: Das Cube Stereo 150 in Action

Cube Stereo 150 von GrinsekaterMehr Mountainbike-Videos

Ist Cube mit dem Stereo 150 eurer Meinung nach bei den modernen Geometrien angekommen?

Info: Cube | Bilder: Lars Scharl, Jens Staudt
  1. benutzerbild

    inzi

    dabei seit 03/2016

    @baxxter danke für den tip
  2. benutzerbild

    Flyer7576

    dabei seit 05/2010

    Meins steht zum abholen bereit beim Händler. Soll ich es holen oder doch lieber das Hugene? :confused:
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Flyer7576

    dabei seit 05/2010

    Ich bin es Probe gefahren finde keinen Überzeugenden Mehrwert zu meinem ICB.
    Da fahr ich mal noch das Hugene Probe dann sehen wir weiter :confused:
    Also wer möchte ein C:68 TM? Steht bei meinem Händler :lol:
  5. benutzerbild

    Ecko88

    dabei seit 08/2017

    Wo ist denn dein Händler und in welcher Größe steht es rum?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!