Obwohl nur eine handvoll Produktmanager sowie ausgewählte Testfahrer bisher mit den neuen Gablen gefahren sind, veröffentlich RockShox bereits vor der offiziellen Vorstellung der neuen Gablen (29.-31. März in Boulder City) einige Details zu den 2005er Gabeln

Greg ‘HB’ Herbold kommentiert “We’ve kept it quiet long enough, and with all the testing and excitement generated at the OE ride camp, it’s time to spill the beans.”

Presse und ausgewählte Tester dürfen die neuen Forken in den kommenden Wochen antesten – unter anderem auch auf dem BIKE Festival am Gardasee.

RockShox möchte sich 2005 mit der Reba wieder als Leader bei den Leichtbaugabeln positionieren.

Bei einem Federweg von 100mm und einem Gewicht von 1600g soll sich diese Gabel mit dem neuen Motion Control Damping System an der Spitze des Marktes etablieren. Die Reba-Gablen sind luftgefedert und können intern / extern eingestellt werden.

Ausgestattet sein werden die Gabeln mit PopLoc Einstellungen (Fernbedienbar vom Lenker aus), steifen 32mm Standrohren sowie integrierten Kabelführungen für Bremse und Fernbedienung.

Ebenfalls neu: Pike

Mit 2155g bei 140mm Federweg ziehlt diese Gabel auf den robusteren Allroundeinsatz ab.

Die Gabeln sind ebenfalls ausgestattet mit dem Motion Control Damping System. Zusätzlich wird eine eigenentwickelte 20mm Steckachse “Maxle” verwendet, um für gute Steifigkeitswerte zu sorgen. Mit dem U-Turn System kann die Gabel in wenigen Augenblicken von 95mm bis 140mm verstellt werden

Mehr Infos unter: www.the-red-pill.com

Fotos im Anhang

  1. benutzerbild

    dubbel

    dabei seit 01/1970

    wirds von der pike eigentlich auch ne version geben mit schnellspanner statt steckachse?
  2. benutzerbild

    checky

    dabei seit 04/2001

    dubbel schrieb:
    wirds von der pike eigentlich auch ne version geben mit schnellspanner statt steckachse?


    keine Ahnung, aber wenn Deine Frage darauf beruht, dass Du befürchtest das ne Steckachse umständlich sei, dann kann ich Dich beruhigen: die Steckachse der Pike ist ebenso Kinderleicht zu bedienen wie ein herkömmlicher Schnellspanner. Einzig rausziehen musste "ihn" um das Rad auszubauen. Für mich die anwenderfreundlichste Steckachsenlösung die es z.Zt. auf dem Markt gibt.
    Ne andere Nabe muß i.d.R. aber trotzdem her.
  3. benutzerbild

    Tyrolens

    dabei seit 03/2003

    Die Pike ist schon aufgrund ihres Preises interessant. Es gibt in diesem Segment keine günstigere Nachrüstgabel.
  4. benutzerbild

    dubbel

    dabei seit 01/1970

    aber wenn ich ein neues laufrad brauch, wirds gleich wieder teuer...

    oder gibts die auch mit schnellspannachse?
  5. benutzerbild

    hokusen

    dabei seit 08/2004

    Dieser Faden hier wird erstaunlicher Weise 10x öfter angeklickt als http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=134425 deshalb hier mal der Querverweis. Da gibt´s für die Reba, neben Fahrberichten, auch Berichte über erste Probleme und deren Behebung. :cool:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!