Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
F-Si HI-Mod WC
F-Si HI-Mod WC - 8.499 €
F-Si Hi-Mod 1 BLK
F-Si Hi-Mod 1 BLK - 6999 €
F-Si Carbon 2 BPL
F-Si Carbon 2 BPL - 4999 €
F-Si Carbon 2 BBQ
F-Si Carbon 2 BBQ - 4999 €
F-Si Carbon 3 ARD
F-Si Carbon 3 ARD - 3499 €
F-Si Carbon 3 VUG
F-Si Carbon 3 VUG - 3499 €
F-Si Carbon 4 VLT
F-Si Carbon 4 VLT - Für 2799 € geht der Einstieg in die Lefty Ocho Welt los.
F-Si Carbon 5 BLK
F-Si Carbon 5 BLK - 2000 €
F-Si Carbon 5 GRN
F-Si Carbon 5 GRN - 2000 €
Geometrie des Cannondale F-SI.
Geometrie des Cannondale F-SI.
Volle Reifenfreiheit mit 427 mm Kettenstreben auch bei 2,35" Reifen
Volle Reifenfreiheit mit 427 mm Kettenstreben auch bei 2,35" Reifen - AI-Hinterbau kombiniert mit Boost-Nabe machts möglich.
Mit dem Cannondale F-S im Dual Uphill in Albstadt
Mit dem Cannondale F-S im Dual Uphill in Albstadt - trotz der mehr als widrigen Bedingungen konnte jeder Anstieg dank der sehr guten Klettereigenschaften problemlos gemeistert werden. Bergab ist aufgrund der direkten Fahrweise allerdings etwas Fahrkönnen gefordert.
Das Sattelrohr wird von unten geklemmt.
Das Sattelrohr wird von unten geklemmt.
Die vorgebogenen SAVE Sattelstützen sollen für erhöhten Komfort im Stehen sorgen.
Die vorgebogenen SAVE Sattelstützen sollen für erhöhten Komfort im Stehen sorgen.
Laufradwechsel schnell gemacht
Laufradwechsel schnell gemacht - Mit dem Mavic Speed Release System soll dies nun möglich sein.
Das neue Cannondale F-Si 2018 mit der stark überarbeiteten Lefty Ocho
Das neue Cannondale F-Si 2018 mit der stark überarbeiteten Lefty Ocho - Single Side trifft Single Crown.
Das Cannodale F-Si 2018 macht bergauf eine prima Figur
Das Cannodale F-Si 2018 macht bergauf eine prima Figur
Im Downhill sollte der Fahrer wissen was er macht
Im Downhill sollte der Fahrer wissen was er macht - Es ist und bleibt ein XC-Racehardtail.

Cannondale F-Si 2018: Das Cannondale F-Si wurde 2015 zum ersten Mal in Albstadt der Öffentlichkeit vorgestellt. Drei Jahre später legt Cannondale nach und präsentiert den neusten Wurf ihres blitzschnellen Cross-Country-Hardtails. Auffälligste und größte Änderung ist die neue Lefty Ocho, welche nun ohne Doppelbrücke daherkommt. Hier sind die Infos zum neuen Cannondale F-Si 2018!

Cannondale F-Si 2018: Infos und Preise

Die guten Dinge beibehalten, die schwächeren Dinge verbessern: Von außen betrachtet wurde diese Entwicklungsmethode beim neu überarbeiten Cannondale F-Si angewendet. So wurden die zentralen Elemente am Rahmen beibehalten, während bei der Lefty radikal jedes Details angefasst und deutlich verändert wurde (hier unser detaillierter Artikel). Das Ziel des neuen Cannondale F-Si 2018 bleibt hingegen unverändert im Vergleich zum Vorgänger: Das Bike soll das das schnellste XC-Hardtail der Welt sein.

  • Rahmenmaterial HI-MOD Carbon
  • Federweg 100 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten exklusiv mit neuer Lefty Ocho-Federgabel, HI-MOD-Rahmen
  • Gewicht 900 g HI-MOD, 1100 g Standard (Rahmen, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen XS / S / M / L / XL
  • Verfügbar ab Mitte Juni 2018 (Cannondale F-Si 5 ab Juli)
  • www.cannondale.com
Das neue Cannondale F-Si 2018 mit der stark überarbeiteten Lefty Ocho
# Das neue Cannondale F-Si 2018 mit der stark überarbeiteten Lefty Ocho - Single Side trifft Single Crown.
Diashow: Das schnellste XC-Hardtail der Welt?
Im Downhill sollte der Fahrer wissen was er macht
Das neue Cannondale F-Si 2018 mit der stark überarbeiteten Lefty Ocho
F-Si Carbon 3 ARD
Laufradwechsel schnell gemacht
Die vorgebogenen SAVE Sattelstützen sollen für erhöhten Komfort im Stehen sorgen.
Diashow starten »

Geometrie

Lediglich im Detail unterscheidet sich das aktuelle F-Si vom Vorgänger. So wurde der Lenkwinkel nochmals 0,5° flacher und der Reach um 6 mm länger.

Geometrie des Cannondale F-SI.
# Geometrie des Cannondale F-SI.

Ausstattung

Insgesamt wird es 7 verschiedene Cannondale F-Si Modelle von 2.000 € bis 8.500 € geben. Die beiden Topmodelle F-Si World Cup und F-Si 1, haben den hochwertigen HI-MOD-Rahmen als Basis. Das F-Si für 2.000 € wird ohne die neue Lefty Ocho, sondern mit einer RockShox Reba RL daherkommen. Den Einstieg in die Lefty Ocho-Welt gibt es für 2800 € mit dem F-Si 4.

 F-Si HI-MOD World CupF-Si HI-MOD 1F-Si Carbon 2F-Si Carbon 3F-Si Carbon 4F-Si Carbon Women's 2
RahmenALL-NEW F-Si, Hi-MOD BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai OffsetALL-NEW F-Si, Hi-MOD BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai Offset
ALL-NEW F-Si, BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai Offset
ALL-NEW F-Si, BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai Offset
ALL-NEW F-Si, BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai Offset
ALL-NEW F-Si Women's, BallisTec Carbon, SAVE, PF30A, tapered head tube, Speed Release 12mm thru axle, Ai Offset
FedergabelALL-NEW Lefty Ocho Carbon, 29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 55mm offset
ALL-NEW Lefty Ocho Carbon, 29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 55mm offset
ALL-NEW Lefty Ocho, 27.5/29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 50/55mm offset
ALL-NEW Lefty Ocho, 29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 55mm offset
ALL-NEW Lefty Ocho, 29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 55mm offset
ALL-NEW Lefty Ocho, 27.5/29", 100mm, Chamber Damper with cable lockout, OppO Spring System, tapered steerer, 50/55mm offset
SteuersatzIntegrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small only)
Integrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small only)
Integrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small and extra small only)
Integrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small only)
Integrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small only)
Integrated, 1-1/8 to 1.5", sealed angular contact bearings (Integrated steer stop size small and extra small only)
VorbauCannondale C1, 7075 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
Cannondale C1, 7075 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
Cannondale C1, 7075 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
Cannondale C3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
Cannondale C3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
Cannondale C3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7-degree
LenkerCannondale C1 Flat, Carbon, 8-degree sweep, 760mm
Cannondale C1 Flat, Carbon, 8-degree sweep, 760mm
Cannondale C1 Flat, Carbon, 8-degree sweep, 760mm
Cannondale C2 Flat, butted 2014 Alloy, 8-degree sweep, 760mm
Cannondale C3 Flat, 6061 double-butted Alloy, 8-degree sweep, 760mm
Cannondale C3 Flat, 6061 double-butted Alloy, 8-degree sweep, 760mm
GriffeCannondale Locking Grips
Cannondale Locking Grips
Cannondale Locking Grips
Cannondale Locking Grips
Cannondale Locking Grips
Cannondale Locking Grips
SattelstützeCannondale C1 Full Carbon, 27.2 x 350/400mm
Cannondale C1 Full Carbon, 27.2 x 350/400mm
Cannondale C1 Full Carbon, 27.2 x 350/400mm
Cannondale C2, Carbon, 27.2 x 400mm
Cannondale C3, 7075 Alloy, 27.2 x 400mm
Cannondale C3, 7075 Alloy, 27.2 x 400mm
SattelPrologo Zero II, Tirox railsFabric Scoop Flat Race, ti rails
Fabric Scoop Flat Race, ti rails
Fabric Scoop Flat Elite, cro-mo rails
Fabric Scoop Flat Elite, cro-mo rails
Prologo Kappa Dea RS
BremsenSRAM Level Ultimate hydro disc, 160/160mm Centerline rotors
SRAM Level TLM hydro disc, 160/160mm Centerline rotors
Shimano Deore XT hydro disc, 160/160mm XT rotors
SRAM Level T hydro disc, 160/160mm Centerline rotors
Shimano MT500 hydro disc, 160/160mm RT66 rotors
Shimano MT500 hydro disc, 160/160mm RT66 rotors
FelgenENVE M525 Carbon, 24h, tubeless ready
HollowGram 23, Superlight Hi-Impact Carbon, tubeless ready, 28h, 23mm inner width
HollowGram 23, Superlight Hi-Impact Carbon, tubeless ready, 28h, 23mm inner width
Stan's NoTubes Crest MK3, 28h, tubeless ready
WTB STX i23 TCS, 28h, tubeless ready
WTB STX i23 TCS, 28h, tubeless ready
SpeichenDT Swiss Aerolite (Ai Offset dish - rear)
HollowGram, double-butted straight pull (Ai Offset dish - rear)
HollowGram, double-butted straight pull (Ai Offset dish - rear)
DT Swiss Competition (Ai Offset dish - rear)
DT Swiss Champion (Ai Offset dish - rear)
DT Swiss Champion (Ai Offset dish - rear)
NabeLefty 60 front, DT Swiss C36 12x148 rear w/ XD driver
Lefty 60 front, HollowGram 12x148 rear w/ DT Swiss internals
Lefty 60 front, HollowGram 12x148 rear w/ DT Swiss internals
Stan's NoTubes Neo Lefty front, Neo 12x148 rear w/HG driver
Lefty 60 front, Formula 12x148 rear w/ HG driver
Lefty 60 front, Formula 12x148 rear w/ HG driver
ReifenSchwalbe Racing Ray 29 x 2.25" front, Racing Ralph 2.25" rear, Snake Skin, Addix Speedgrip Compound, tubeless ready
Schwalbe Racing Ray 29 x 2.25" front, Racing Ralph 2.25" rear, Snake Skin Addix Speedgrip Compound, tubeless ready
Schwalbe Racing Ray 27.5/29 x 2.25" front, Racing Ralph 2.25" rear, Snake Skin, Addix Speedgrip Compound, tubeless ready
Schwalbe Racing Ray Performance 29 x 2.25" front, Racing Ralph Performance 2.25" rear, Addix Compound, tubeless ready
Schwalbe Racing Ray Performance 29 x 2.25" front, Racing Ralph Performance 2.25" rear, Addix Compound, tubeless ready
Schwalbe Racing Ray Performance 27.5/29 x 2.25" front, Racing Ralph Performance 2.25" rear, Addix Compound, tubeless ready
KurbelnSRAM XX1 Carbon, 34T, Ai Custom
Truvativ Stylo Carbon, 34T, Ai Custom
Truvativ Stylo Carbon, 34T, Ai Custom
Truvativ Stylo 6K Eagle, 34T, Ai Custom
Truvativ Stylo 6K, 34T, Ai Custom
Truvativ Stylo 6K, 34T, Ai Custom
InnenlagerCannondale Alloy PressFit30
Cannondale Alloy PressFit30
Cannondale Alloy PressFit30
Cannondale Alloy PressFit30
Cannondale Alloy PressFit30
Cannondale Alloy PressFit30
KetteSRAM X01 Eagle, 12-speed
SRAM GX Eagle, 12-speed
SRAM GX Eagle, 12-speed
SRAM GX Eagle, 12-speed
SRAM 12-speed TBA
SRAM 12-speed TBA
SchaltwerkSRAM XX1 Eagle
SRAM XX1 Eagle
SRAM X01 Eagle
SRAM GX Eagle
SRAM 12-speed TBA
SRAM 12-speed TBA
SchalthebelSRAM XX1 Eagle, 12-speed
SRAM X01 Eagle, 12-speed
SRAM X01 Eagle, 12-speed
SRAM GX Eagle, 12-speed
SRAM 12-speed TBA
SRAM 12-speed TBA
KassetteSRAM XG-1295, X01 Eagle, 10-50, 12-speed
SRAM XG-1295, X01 Eagle, 10-50, 12-speed
SRAM XG-1275, GX Eagle, 10-50, 12-speed
SRAM TBA, 10-50, 12-speed
SRAM TBA, 10-50, 12-speed
SRAM TBA, 10-50, 12-speed
ExtrasENVE Tubeless Kit, Speed Release rear axle
Speed Release rear axle
Speed Release rear axle
Speed Release rear axle
Speed Release rear axle
Speed Release rear axle
Preis8.499 €6.999 €4.999 €3.499 €2.799 €/
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

F-Si HI-Mod WC
# F-Si HI-Mod WC - 8.499 €
F-Si Hi-Mod 1 BLK
# F-Si Hi-Mod 1 BLK - 6999 €

F-Si Carbon 2 BPL
# F-Si Carbon 2 BPL - 4999 €
F-Si Carbon 2 BBQ
# F-Si Carbon 2 BBQ - 4999 €

F-Si Carbon 3 ARD
# F-Si Carbon 3 ARD - 3499 €
F-Si Carbon 3 VUG
# F-Si Carbon 3 VUG - 3499 €

F-Si Carbon 4 VLT
# F-Si Carbon 4 VLT - Für 2799 € geht der Einstieg in die Lefty Ocho Welt los.

F-Si Carbon 5 BLK
# F-Si Carbon 5 BLK - 2000 €
F-Si Carbon 5 GRN
# F-Si Carbon 5 GRN - 2000 €

Im Detail

Noch schneller als der Vorgänger? Möglich machen soll das ein um 80 g geringeres Gewicht beim HI-Mod Rahmen. Weiterhin kommt das “Ballistec Carbon”-System zum Einsatz bei welchem unterschiedliche Fasermaterialien miteinander kombiniert werden, um hohe Steifigkeiten und Festigkeiten an unterschiedlichen Punkten zu erreichen. Die Wandstärke und Durchmesser der Rahmenrohre steigen dabei mit wachsender Rahmengröße, wodurch über alle Größen hinweg ein vergleichbares Fahrverhalten gewährleistet werden soll.

Durch den nur 427 mm kurzen Hinterbau sollen die Klettereigenschaften des Cannondale F-Si hervorragend sein. Wie beim Vorgänger kommt die Ai-Technologie zum Einsatz, bei der das Hinterrad um 6 mm außermittig versetzt wird. Da beim neuen Cannondale F-Si Boost-Naben zum Einsatz kommen, wurde die Nabe lediglich um 3 mm nach außen versetzt, was in Summe jedoch den gewünschten 6 mm entspricht. So konnte trotz der kurzen Kettenstreben ausreichend Reifenfreiheit für 2,35″ Reifen geschaffen werden und es gibt auch die Möglichkeit, 2-fach Antriebe zu nutzen. Außerdem ist es möglich, bei 1-fach Antrieben ein 38er Kettenblatt zu montieren. Darüber hinaus resultiert laut Cannondale aus dem flacheren Speichenwinkel auf der Kassettenseite ein insgesamt stabileres und steiferes Laufrad.

Volle Reifenfreiheit mit 427 mm Kettenstreben auch bei 2,35" Reifen
# Volle Reifenfreiheit mit 427 mm Kettenstreben auch bei 2,35" Reifen - AI-Hinterbau kombiniert mit Boost-Nabe machts möglich.

Die Geometrie-Anpassungen wurden mit einem mit einem vergrößerten Gabel-Offset kombiniert. Somit soll eine Kombination aus hoher Laufruhe bei schneller Fahrt sowie dem nötigen agilen Lenkverhalten ermöglicht werden. Im Sitzen konnte dem Hersteller zufolge der Komfort durch die veränderte Sattelrohrklemmung erhöht werden. Diese ermöglicht einen größeren Auszug der Stütze – allein dadurch soll 8 % mehr Flex entstehen. Dazu kommt mehr Flex im Stehen durch die schlanken und in Biegerichtung vorgeformten Sitzstreben.  Zum schnellen Laufradwechsel setzt Cannondale auf eine Mavic Speed Release 12 mm Schnellspannsteckachse.

Das Sattelrohr wird von unten geklemmt.
# Das Sattelrohr wird von unten geklemmt.
Die vorgebogenen SAVE Sattelstützen sollen für erhöhten Komfort im Stehen sorgen.
# Die vorgebogenen SAVE Sattelstützen sollen für erhöhten Komfort im Stehen sorgen.
Laufradwechsel schnell gemacht
# Laufradwechsel schnell gemacht - Mit dem Mavic Speed Release System soll dies nun möglich sein.

Erster Eindruck: Cannondale F-Si 2018

Das Cannodale F-Si 2018 macht bergauf eine prima Figur
# Das Cannodale F-Si 2018 macht bergauf eine prima Figur
Im Downhill sollte der Fahrer wissen was er macht
# Im Downhill sollte der Fahrer wissen was er macht - Es ist und bleibt ein XC-Racehardtail.

Das F-SI ist ein reinrassiges Racebike wie es im Buche steht. Viele kleine Detailanpassungen und Optimierungen bringen den Rahmen erneut an die Spitze der XC-Hardtails. Faustdick überraschte uns Cannondale mit der komplett neu konstruierten Lefty Ocho, welche das Zeug dazu hat, ein neues Topmodell innerhalb der XC-Gabeln zu werden.
Bergauf ist das F-SI definitiv eine Macht, bergab benötigt es gute Fahrtechnik und eine gewisse Gewöhnung.

Pro
  • sehr gute Klettereigenschaften
  • freie Vorbau-Wahl
  • gutes Ansprechverhalten der Lefty Ocho
  • viele schöne Detaillösungen
Contra
  • anspruchsvolles Fahrverhalten
Mit dem Cannondale F-S im Dual Uphill in Albstadt
# Mit dem Cannondale F-S im Dual Uphill in Albstadt - trotz der mehr als widrigen Bedingungen konnte jeder Anstieg dank der sehr guten Klettereigenschaften problemlos gemeistert werden. Bergab ist aufgrund der direkten Fahrweise allerdings etwas Fahrkönnen gefordert.

Wie gefällt euch das neue Cannondale F-Si 2018?

Infos & Bilder: Thomas Fritsch, Cannondale
  1. benutzerbild

    iazgea

    dabei seit 08/2010

    Hat sich gerklärt...
    aber ist der M-Rahmen wirklich die richtige Größe für Fahrer über 1.80?

    Denke der M Rahmen passt so bis Körpergrösse 174/176....
  2. benutzerbild

    Siriuslux

    dabei seit 09/2020

    Ich melde mich nach ein paar Jahren zu diesem Test mit ein paar Fragen, die womöglich beantwortet werden können.
    Zu mir: 1,86m groß, 94cm Schrittlänge, 71 kg, Rennradfahrer, Alter bald 57.
    Die Fragen:
    1) Wäre diese Bike empfehlenswert für den Rennradfahrer, der mal MTB fahren möchte,
    2) Was meint Ihr mit erhöhter Front, wie kann man eine derartige montieren oder herstellen?
    Der Grund für die Fragen: Hier wird ein neues F-Si Hi Mod 1 in Größe L (wohl aus 2017) mit 2x11 und dem Mavic LRS relativ günstig angeboten und ich überlege dieses zu kaufen. Das Gelände hier in Luxemburg ist hügelig, eigentlich nicht unähnlich der schwäbischen Alb, nur eben mit mehr Erde und Sandstein statt Kalkstein.
  3. benutzerbild

    Dommaas

    dabei seit 05/2011

    Zu 1 : Prinzipiell würde ich sagen ja. Gibt aber 100. andere Hardtails die auch in Frage kommen.
    Am besten eine Probefahrt machen und schauen ob das taugt. Größe L ist sogar eventuell zu klein.

    Zu 2: Hoher Lenker im Vergleich zu Sattel. Das geht mit der Lefty so einher. Kann aber durch spezielle Vorbauten verändert werden (Negativsteigung usw.)
  4. benutzerbild

    Siriuslux

    dabei seit 09/2020

    Hallo Dommaas,
    danke für die Rückmeldung, nach längerer Überlegung und probieren habe ich vorletzte Woche ein überraschenderweise verfügbares Trek Procaliber 9.7 in XL gekauft, das passt wesentlich besser. Es macht Spaß und ist recht leicht.
  5. benutzerbild

    Dommaas

    dabei seit 05/2011

    Gerne. Bestimmt auch eine gute Wahl.
    Viel Spaß damit.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!