Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
e*thirteen steigt mit dem S/S in das Semislick-Geschäft ein. Der neue Reifen soll wie gewohnt geringen Rollwiderstand mit Kurvengrip verbinden und kommt gleich in 27,5" und 29" mit 2,35" Breite für den Trail-, Enduro- oder DH-Einsatz.
e*thirteen steigt mit dem S/S in das Semislick-Geschäft ein. Der neue Reifen soll wie gewohnt geringen Rollwiderstand mit Kurvengrip verbinden und kommt gleich in 27,5" und 29" mit 2,35" Breite für den Trail-, Enduro- oder DH-Einsatz. - Es gibt zwei unterschiedliche Typen mit leicht veränderter Karkasse, die 59,90 € oder 69,90 € (UVP) kosten.
Die Karakasse soll auch beim e*thirteen S/S-Reifen dank Aramid und Apex-Schicht sehr widerstandsfähig sein
Die Karakasse soll auch beim e*thirteen S/S-Reifen dank Aramid und Apex-Schicht sehr widerstandsfähig sein - je nach Version variiert der Aramid-Anteil allerdings.
In der Mitte sollen flache aber zahlreiche Noppen für guten Bremsgrip auf entsprechenden Böden sorgen
In der Mitte sollen flache aber zahlreiche Noppen für guten Bremsgrip auf entsprechenden Böden sorgen - zudem soll der Übergang auf die höheren Seitenstollen sehr rund erfolgen.
Bei entsprechenden Bodenverhältnissen soll der e*thirteen S/S-Reifen die eierlegende Wollmilchsau sein und trotz seines flachen Profils viel Grip und wenig Rollwiderstand vereinen.
Bei entsprechenden Bodenverhältnissen soll der e*thirteen S/S-Reifen die eierlegende Wollmilchsau sein und trotz seines flachen Profils viel Grip und wenig Rollwiderstand vereinen.

e*thirteen S/S: Nachdem e*thirteen dieses Jahr bereits verbesserte Karkassen für ihre bestehende Reifenpalette vorgestellt hat, folgt nun ein gut rollender Semislick-Reifen. Das Profil des e*thirteen S/S-Reifens soll auf entsprechenden Böden schnelles Rollverhalten mit viel Kurvengrip kombinieren. Der Semislick-Reifen wird in zwei Laufradgrößen als Trail, Enduro und Downhill-Modell verfügbar sein. Wir haben alle Infos.

Diashow: e*thirteen S/S-Reifen - Erster Semislick-Reifen der Amerikaner vorgestellt
Bei entsprechenden Bodenverhältnissen soll der e*thirteen S/S-Reifen die eierlegende Wollmilchsau sein und trotz seines flachen Profils viel Grip und wenig Rollwiderstand vereinen.
e*thirteen steigt mit dem S/S in das Semislick-Geschäft ein. Der neue Reifen soll wie gewohnt geringen Rollwiderstand mit Kurvengrip verbinden und kommt gleich in 27,5" und 29" mit 2,35" Breite für den Trail-, Enduro- oder DH-Einsatz.
Die Karakasse soll auch beim e*thirteen S/S-Reifen dank Aramid und Apex-Schicht sehr widerstandsfähig sein
In der Mitte sollen flache aber zahlreiche Noppen für guten Bremsgrip auf entsprechenden Böden sorgen
Diashow starten »

e*thirteen S/S-Reifen: Infos und Preise

Der e*thirteen S/S-Reifen wird mit mehr Speed auf der Geraden sowie in Kurven, ohne dabei auf Grip und Stabilität verzichten zu müssen, beworben. Helfen sollen dabei die sehr flachen aber dicht gesetzten Stollen auf der Lauffläche, die dem Hersteller zufolge trotz ihrer geringen Größe viel Bremsgrip bieten. Wie von Reifen dieser Art bekannt stehen die Seitenstollen hingegen weit ab und sollen bei Schräglage, vor allem in der Kurve, viel Traktion bieten. Besonderen Wert hat e*thirteen nach eigenen Angaben auf einen runden Übergang von der Lauffläche auf die Seitenstollen gelegt. Zudem wurde der Reifen an den typischen Stellen für einen Snakebite nicht nur mit mehr Material verstärkt, sondern verfügt auch über die bekannte e*thirteen-Karkasse mit Aramid und Apex-Lagen. Diese sollen mehr Widerstand gegen Schnitte bieten, den Reifen perfekt für Tubeless-Aufbauten machen und sich unebenen Untergründen besser anschmiegen.

  • Laufradgrößen 27,5″ / 29″
  • Breite 2,35″
  • Profil Semislick
  • Karkasse Faltkarkasse mit Aramid & Apex-Schichten
  • Versionen Race, Plus
  • Modelle
    • Trail: Single Ply TRS
    • Enduro: Single Ply LG1
    • DH: Dual Ply LG1 DH
  • Gewichte
    • LG1 S/S EN Race: 27,5″ – 995 g, 29″ – 1025 g
    • LG1 S/S EN Plus: 27,5″ – 980 g, 29″ – 1010 g
    • LG1 S/S DH Race: 27,5″ – 1100 g, 29″ – 1190 g
    • LG1 S/S DH Plus: 27,5″ – 1085 g, 29″ – 1135 g
    • TRS S/S Plus: 27,5″ – 870 g, 29″ – 920 g
    • TRS S/S Race: 27,5″ – 865 g, 29″ – 915 g

Preise: Race: 69,90 € (UVP) | Plus: 59,90 € (UVP)

e*thirteen steigt mit dem S/S in das Semislick-Geschäft ein. Der neue Reifen soll wie gewohnt geringen Rollwiderstand mit Kurvengrip verbinden und kommt gleich in 27,5" und 29" mit 2,35" Breite für den Trail-, Enduro- oder DH-Einsatz.
# e*thirteen steigt mit dem S/S in das Semislick-Geschäft ein. Der neue Reifen soll wie gewohnt geringen Rollwiderstand mit Kurvengrip verbinden und kommt gleich in 27,5" und 29" mit 2,35" Breite für den Trail-, Enduro- oder DH-Einsatz. - Es gibt zwei unterschiedliche Typen mit leicht veränderter Karkasse, die 59,90 € oder 69,90 € (UVP) kosten.
Die Karakasse soll auch beim e*thirteen S/S-Reifen dank Aramid und Apex-Schicht sehr widerstandsfähig sein
# Die Karakasse soll auch beim e*thirteen S/S-Reifen dank Aramid und Apex-Schicht sehr widerstandsfähig sein - je nach Version variiert der Aramid-Anteil allerdings.
In der Mitte sollen flache aber zahlreiche Noppen für guten Bremsgrip auf entsprechenden Böden sorgen
# In der Mitte sollen flache aber zahlreiche Noppen für guten Bremsgrip auf entsprechenden Böden sorgen - zudem soll der Übergang auf die höheren Seitenstollen sehr rund erfolgen.

Der e*thirteen S/S-Reifen wird in zwei unterschiedlich teuren Varianten angeboten. Die Race-Variante bietet eine durchgehende, schnittsichere Aramid-Schicht, während diese beim Plus-Modell lediglich unter dem Profil zu finden ist. Zudem unterteilt sich die Palette in Trail, Enduro und Downhill-Modelle, die jedoch alle mit Faltkarkasse ausgestattet sind. Beim Downhill-Modell LG1 DH handelt es sich jedoch um eine Dual Ply-Ausführung.

Bei entsprechenden Bodenverhältnissen soll der e*thirteen S/S-Reifen die eierlegende Wollmilchsau sein und trotz seines flachen Profils viel Grip und wenig Rollwiderstand vereinen.
# Bei entsprechenden Bodenverhältnissen soll der e*thirteen S/S-Reifen die eierlegende Wollmilchsau sein und trotz seines flachen Profils viel Grip und wenig Rollwiderstand vereinen.

Was haltet ihr von Semislick-Reifen? Nutzt ihr solche Reifen im Herbst?

Infos und Bilder: Pressemitteilung e*thirteen
  1. benutzerbild

    Veyron

    dabei seit 08/2010

    Irgendwie werden die Semislick Reifen von der Presse meistens ignoriert oder sie sagen es gibt bessere Alternativen. Ich fuhr den Minton SS an meinen Enduro und war wirklich begeistert vom Vortrieb und Grip wenn man rauf fuhr (er rutschte weniger durch als der DHF). Beim Downhill war er auch genial, außer bei sehr rutschigen und steilen Abfahrten kaum er an die Grenzen.
  2. benutzerbild

    _mike_

    dabei seit 07/2006

    Was ist der Unterschied zwischen LG1 und TRS?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    FloImSchnee

    dabei seit 08/2004

    Karkassenaufbau und Gewicht.
    TRS = Enduro
    LG1 = DH.

    Wobei auch der (normale) TRS schon zäh rollt.
  5. benutzerbild

    aurelio

    dabei seit 01/2004

    Finde ich sehr interessant, vor allem da hier eine steife, seitenstabile DH Karkasse angeboten wird, die nicht ganz so schwer ist wie das Maxxis Pendant.
  6. benutzerbild

    bikeandi1974

    dabei seit 09/2004

    xyzHero schrieb:
    Den e*thirteen aber auch nicht
    Für 26" gibt es den Rock Razor oder den Slaughter.

    Gruß xyzHero


    ... und den Minion...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!