Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
###Platzhalter, hier kommt noch ein Bild im Rad### Fox 34 Grip2
###Platzhalter, hier kommt noch ein Bild im Rad### Fox 34 Grip2 - Jetzt bekommt auch die leichte Trail-Gabel das Grip2-Update – ansonsten ist die Gabel (fast) unverändert geblieben.
An der Factory-Gabel wurde die Dämpfungskartusche ausgetauscht
An der Factory-Gabel wurde die Dämpfungskartusche ausgetauscht - damit einhergehend gibt es einen neuen Aufkleber mit Zugstufen-Empfehlungen.
Neben der Grip2-Version gibt es auch weiterhin andere Ausführungen
Neben der Grip2-Version gibt es auch weiterhin andere Ausführungen - bestehen bleiben die Optionen auf Fit4-, Live Valve- und Grip-Dämpfung.
1.841 g für die 34 mit Fit4-Dämpfung
1.841 g für die 34 mit Fit4-Dämpfung
Mit QR-Achse ist die 34 Grip2 nur 54 g leichter als eine neue 36 mit KaboltX-Achse
Mit QR-Achse ist die 34 Grip2 nur 54 g leichter als eine neue 36 mit KaboltX-Achse
Von links sieht die QR-Steckachse weiterhin aus wie die alte Version
Von links sieht die QR-Steckachse weiterhin aus wie die alte Version - die Schnellspann-Achse kommt jetzt aber mit integriertem Mechanismus zum Einstellen der Klemmung.
Hier konnte man früher über die Mutter im Casting den festen Sitz der Achse einstellen
Hier konnte man früher über die Mutter im Casting den festen Sitz der Achse einstellen - Dieses Feature ist jetzt via 5 mm Innensechskant bedienbar und in die Achse gewandert. Eine "Floating Axle" wie an der 36 gibt es noch nicht.
Unverändert: die EVOL-Luftfeder
Unverändert: die EVOL-Luftfeder - die Luftfeder-Updates von 36 und 40 wurden nicht auf die kleine Schwester übertragen.
Grip2-VVC im kleinen Paket
Grip2-VVC im kleinen Paket - Damit ist auch bei der Factory 34 wieder eine Dämpfung ohne Bladder verfügbar.
Vierfach einstellbare Dämpfung
Vierfach einstellbare Dämpfung - Verbaut ist natürlich die aktuellste Ausführung mit VVC-Highspeed-Ventil oben und unten.
Volle Kontrolle über den Trail
Volle Kontrolle über den Trail - Die Möglichkeit, die dynamische Fahrhöhe nicht nur über die Feder zu beeinflussen, ist für den 120 bis 130 mm-Bereich ein Gewinn.
Kurzer Federweg unter Kontrolle
Kurzer Federweg unter Kontrolle - Auch wenn die Landungen mal etwas flacher sind, kann man mit der 34 auf eine ordentliche Dämpfung setzen.
Abstimmbarkeit für Kurzhuber
Abstimmbarkeit für Kurzhuber - Bikes mit weniger Federweg sind populär geworden. Wer den Wunsch hat, die kürzeren Hübe ähnlich komplex abzustimmen wie an Enduro-Fahrwerken, sollte sich die neueste Fox 34 Grip2 anschauen.

Fox 34 Grip2 2021 im Test: Nach dem Produkt-(Re)launch der Gravity-orientierten Fox-Modelle ist heute die 34 an der Reihe. Die Trail-Federgabel kommt in Zukunft als weitere Variante mit der neuen Grip2-VVC-Dämpfungskartusche, wie sie auch in 36, 38 und 40 verwendet wird. Wir konnten bereits einen ersten Eindruck der Gabel auf dem Trail gewinnen.

Fox 34 Grip2 2021 – Infos und Preise

Mit der 34 zielt Fox auf Mountainbiker, die sich auf Bikes mit 120 bis 150 mm Federweg im Gelände bewegen – und ihren Fokus nicht unbedingt aufs Rennen fahren ausgelegt haben. Durch die komplette Bandbreite von Performance bis Factory werden unterschiedlichste Preisklassen angesprochen. Die neue Federgabel mit Grip2-Dämpfung dürfte in diesem breiten Spektrum vor allem abfahrtsaffine Trailbiker ansprechen, die bergauf keinen Lockout benötigen, dafür aber maximale Kontrolle über ihre Dämpfung schätzen.

Ab Werk ist die Fox 34 2021 für 27,5″- oder 29″-Bikes verfügbar und bietet 120 bis 140 mm Federweg. Eine Offset-Option für 27,5″ gibt es, die 29″-Gabel kann mit kurzen 44 mm oder langen 51 mm erworben werden. Im Vergleich zur leichten Fit4-Version mit 1.870 g (1.828 g mit Kabolt-Achse) ist die 2.015 g schwere Fox 34 Grip2 nicht mehr allzu weit von der nagelneuen Fox 36 Grip2 entfernt.

  • Laufradgrößen 27,5″, 29″
  • Federweg 120–140 mm (Nachrüstoptionen gibt es für 110 und 150 mm)
  • Federung EVOL-Luftfeder
  • Dämpfung neue Grip2-VVC-Kartusche
  • Farben schwarz, orange
  • Achsmaß Boost 110 x 15 mm
  • Achsen Schnellspann-Steckachse, alternativ Kabolt-Schraubachse
  • Offset 44 mm, 51 mm
  • Gewicht 2.015 g
  • www.ridefox.com

Preis 1.299 € (UVP) | Bikemarkt: Fox 34 Grip2 kaufen

Für 2021 spendiert Fox der 34 ein signifikantes Upgrade
# Für 2021 spendiert Fox der 34 ein signifikantes Upgrade - jetzt bekommt auch die leichte Trail-Gabel die Grip2-Dämpfung. Ansonsten ist die Gabel (fast) unverändert geblieben.

Im Detail

Welche Leistung eine Trail-Federgabel für uns erbringen muss, haben wir erst kürzlich definiert. Überraschend viele Gabeln im Testfeld unseres Trail-Federgabel-Vergleichstest setzten auf getrennt einstellbare High- und Lowspeed-Druckstufe – gebaut für immer fähigere Trailbikes. Die Fox 34 konnte durch einen guten Schnitt aus geringem Gewicht und sehr guten Fahreigenschaften zwar gewinnen. Trotzdem bekommt die 34-Familie jetzt aber Zuwachs: ein neues Modell mit der umfangreich verstellbaren Grip2-VVC-Dämpfung. Abgesehen vom Dämpfungs-Upgrade ändert sich an der 34 aber nichts. Chassis, Luftfeder, und Achse bleiben im bekannten Zustand und werden nicht dem gleichen Facelift wie 36 und 40 unterzogen.

An der Factory-Gabel wurde die Dämpfungskartusche ausgetauscht
# An der Factory-Gabel wurde die Dämpfungskartusche ausgetauscht - damit einhergehend gibt es einen neuen Aufkleber mit Zugstufen-Empfehlungen.
Neben der Grip2-Version gibt es auch weiterhin andere Ausführungen
# Neben der Grip2-Version gibt es auch weiterhin andere Ausführungen - bestehen bleiben die Optionen auf Fit4-, Live Valve- und Grip-Dämpfung.

Konkret bedeutet das: Es handelt sich um eine klassische Right-Side-Up-Federgabel, mit neuer QR-Achse oder nachrüstbarer Kabolt-Schraubachse. Bei der Luftfeder bleibt man beim aktuellen Stand des EVOL-Systems. Neben der Grip2-Version wird die Gabel auch weiterhin mit Fit4-, Live Valve- und Grip-Dämpfung verfügbar sein.

Schauen wir uns die neue Steckachse noch genau an: Um die Klemmung der Steckachse einzustellen, gab es bei Fox im Casting eine verstellbare Kontermutter. Diese wurde jetzt durch eine ersetzt, die sich nicht mehr verstellen lässt. Trotzdem braucht es eine Möglichkeit, die Spannkraft der Achse einzustellen – das passiert jetzt innen in der Achse.

1.841 g für die 34 mit Fit4-Dämpfung
# 1.841 g für die 34 mit Fit4-Dämpfung
Mit QR-Achse ist die 34 Grip2 nur 54 g leichter als eine neue 36 mit KaboltX-Achse
# Mit QR-Achse ist die 34 Grip2 nur 54 g leichter als eine neue 36 mit KaboltX-Achse
Von links sieht die QR-Steckachse weiterhin aus wie die alte Version
# Von links sieht die QR-Steckachse weiterhin aus wie die alte Version - die Schnellspann-Achse kommt jetzt aber mit integriertem Mechanismus zum Einstellen der Klemmung.
Hier konnte man früher über die Mutter im Casting den festen Sitz der Achse einstellen
# Hier konnte man früher über die Mutter im Casting den festen Sitz der Achse einstellen - Dieses Feature ist jetzt via 5 mm Innensechskant bedienbar und in die Achse gewandert. Eine "Floating Axle" wie an der 36 gibt es noch nicht.

Federung & Dämpfung

Federung

An der Feder gibt es kein Update. Fox verwendet weiter ein Zweikammer-Luftsystem mitsamt Überströmkanal zum Ausgleich der Positiv- und Negativ-Feder. Zur Anpassung der Endprogression gibt es ganz klassisch Volumenspacer, die unter der Top-Cap aufgesteckt werden können.

Unverändert: die EVOL-Luftfeder
# Unverändert: die EVOL-Luftfeder - die Luftfeder-Updates von 36 und 40 wurden nicht auf die kleine Schwester übertragen.

Dämpfung

Ein großes Update gibt es dafür an der Dämpfung. Fox adaptiert die gerade neu vorgestellte Grip2-VVC-Kartusche auch für die 34. Damit gibt es erstmals wieder eine Grip-Dämpfung mit Feder-vorgespanntem Trennkolben in einer Factory 34. Weiterhin mit Bladder kommt die Fit4-Kartusche. Diese ist ein gutes Stück leichter als die Grip2-Kartusche – so behält sich Fox ein breites Spektrum an Möglichkeiten bei. Wer Wert auf genau einstellbare Abfahrts-Performance legt, greift zur neuen 34 Grip2. Wer den Fokus auf ein geringes Gewicht legt, greift hingegen zur Fit4-Version mit vertellbarer Lowspeed-Druckstufe und Lockout-Hebel.

Werfen wir noch einmal den Blick auf die Grip2-Kartusche mit VVC-Ventilen. Fox setzt jetzt auf Druck- und Zugstufen-Seite das Variable Valve Control-System ein. Bei dieser Ventilart kann der Shimstack durch einen Drehregler von außen versteift werden. Entgegen anderer Ventilarten, die an der Highspeed-Druckstufe eingesetzt werden, soll dank der Kombination einer Blattfeder und der Hebelwirkung ein wesentlich geschmeidigerer Übergang von Lowspeed- zu Highspeed-Druckstufe stattfinden. Somit soll trotz härterem Shimstack kein harsches Reagieren der Dämpfung für frühzeitige Ermüdung sorgen.

Grip2-VVC im kleinen Paket
# Grip2-VVC im kleinen Paket - Damit ist auch bei der Factory 34 wieder eine Dämpfung ohne Bladder verfügbar.
Vierfach einstellbare Dämpfung
# Vierfach einstellbare Dämpfung - Verbaut ist natürlich die aktuellste Ausführung mit VVC-Highspeed-Ventil oben und unten.

Nachdem das Ventil bereits bei der Zugstufe erfolgreich eingesetzt wurde, kommt es jetzt auch an der Druckstufe zum Einsatz. Komplettiert wird beidseitig durch Lowspeed-Nadelventile, die sich wiederum von außen verstellen lassen.

Auf dem Trail

Wer gerne mit etwas mehr Dämpfung unterwegs ist, wird den fehlenden Lockout-Hebel nicht vermissen. Die Fox 34 Grip2 ist stramm und bleibt dennoch sensibel, wenn man sich bergauf über Wurzeln seine Höhenmeter verdient. Ob man es Down Country nennen muss oder einfach Mountainbike, müssen wir hier nicht unbedingt klären. Wir haben die 34 in einem Banshee Phantom V3 getestet und die 115 mm am Heck mit den 130 mm der Fox 34 Grip2 gepaart. Wer Komfort gerne mit plüschigem Federweg gleichsetzt, wird hiermit sicher nicht glücklich werden.

Sportlich gefahren filtert dieses Bike auch mit gut anpassbarem Fox-Fahrwerk deutlich weniger weg, als man vielleicht von anderen Bikes gewohnt ist, die man ähnlich derbe durch den Wald schicken kann. Die Betonung liegt hier auf kann. Ohne zu sehr auf die Eigenheiten des Banshee einzugehen: In jedem Fall freut sich dieses Bike über eine Federgabel, welche mit seinem Wunsch nach Geschwindigkeit und Fußgelenk-verachtender Fahrweise zurechtkommt. Kurz zusammengefasst: Stramm und hoch im Federweg stehend.

Volle Kontrolle über den Trail
# Volle Kontrolle über den Trail - Die Möglichkeit, die dynamische Fahrhöhe nicht nur über die Feder zu beeinflussen, ist für den 120 bis 130 mm-Bereich ein Gewinn.
Kurzer Federweg unter Kontrolle
# Kurzer Federweg unter Kontrolle - Auch wenn die Landungen mal etwas flacher sind, kann man mit der 34 auf eine ordentliche Dämpfung setzen.
Zwei Rädchen für die Klopfer
# Zwei Rädchen für die Klopfer - Wer sein kurzhubiges Bike gerne eher wie ein Enduro bewegt, wird diesen Blick und die damit verbundenen Möglichkeiten genießen.

Erster Eindruck: Fox 34 Grip2

Die neue Fox 34 bekommt nicht alle Updates, welche aktuell ab der 36 eingeführt wurden. Im alten Chassis spendiert man ihr als Hauptneuerung die maximal verstellbare Grip2-Kartusche der größeren Geschwister. Ihr geringer Gewichts- und Preisvorteil gegenüber der neuen Fox 36 Grip2 machen sie weniger spannend für Nachrüster in Bikes im 140 mm-Sektor. Dort wird man bei einem Upgrade der Federgabel eher direkt auf die frische 36 setzen. Wer von 120 bis 130 mm bislang die Einstellbarkeit vermisst hat wird jubeln können. Um sehr sportlicher Fahrweise in kurzhubigen Bikes Rechnung zu tragen, muss man sich nicht mehr nur auf mehr Volumenspacer und mehr Luftdruck verlassen. Jetzt gibts auch Hände schonende Dämpfung!

Pro
  • steht sehr hoch im Federweg
  • komfortable Dämpfung
  • breites Abstimmungspektrum
Contra
  • Dämpfung kann Chassis übertrumpfen
  • Dämpfungsqualität erkauft man sich mit mehr Gewicht
Abstimmbarkeit für Kurzhuber
# Abstimmbarkeit für Kurzhuber - Bikes mit weniger Federweg sind populär geworden. Wer den Wunsch hat, die kürzeren Hübe ähnlich komplex abzustimmen wie an Enduro-Fahrwerken, sollte sich die neueste Fox 34 Grip2 anschauen.

Komplex verstellbare Dämpfung im kurzhubigen Sektor: übertrieben oder genau das, was bislang noch gefehlt hat?

  1. benutzerbild

    Grinsekater

    dabei seit 08/2002

    Sprudler schrieb:

    Danke fürs nachfragen. Aber irgend etwas passt da nicht so richtig zusammen. Entweder haben die den Gewindebolzen im MJ21 vereinheitlicht und die Aussage bezieht sich aufs MJ21 oder die Zeichnung für MJ20 und früher ist falsch.
    Rhythm MJ20 hat auf der Dämpferseite (laut techn. Zeichnung) das gleiche Gewinde wie auf der Luftseite. Ein Dämpfer aus der Performance/Elite/Factory Reihe hat aber ein größeres Gewinde und dürfte eigentlich nicht durchs Loch im Rhythm Casting passen. So würde ich die Zeichnung verstehen, hab aber keine entsprechende Rhythm Gabel. Evtl. verstehe ich das auch falsch :ka:

    garbel schrieb:

    Kollege hat heute bei Fox angefragt. Erst wußten die es selbst nicht genau und haben aber dann im Shopp zurückgerufen. Und - nein Grip auf Grip2 geht nicht wegen des anderen Durchmessers im Casting. Aber wenn man das Casting aufbohrt, geht es. 😈

    Sprudler schrieb:

    Danke fürs Feedback. Das gilt aber nur für die 34er Rhythm Grip und MJ bis 2020 (evtl. auch 21). Performance- Factory sind gleich, Performance Grip (und Fit4) wäre upgradefähig.


    Nochmal im Detail nachgefragt. Da die Bohrungen unterschiedlich groß sind, müsste man die Reboundseite der Rhythm Kartusche in die GRIP2 übernehmen und verliert dadurch das VVC auf der Rebound Seite.
  2. benutzerbild

    reo-fahrer

    dabei seit 07/2004

    ok, dann wird's aber wildes Gebastel im Fox-Baukasten Man nehme eine 2021er Grip2, entferne seal-head, Kolbenstange und alles was dazu gehört, baue stattessen eine FIT Grip Kolbenstange nebst "einfachem" Zugstufenkolben ein (wo wiederum alles in den Dämpferkörper passt) und schon hat man ein passendes Gewinde am Casting.
  3. benutzerbild

    RockyRider66

    dabei seit 12/2006

    reo-fahrer schrieb:

    ok, dann wird's aber wildes Gebastel im Fox-Baukasten Man nehme eine 2021er Grip2, entferne seal-head, Kolbenstange und alles was dazu gehört, baue stattessen eine FIT Grip Kolbenstange nebst "einfachem" Zugstufenkolben ein (wo wiederum alles in den Dämpferkörper passt) und schon hat man ein passendes Gewinde am Casting.

    Die Druckstufeneinheiten soll es wohl einzeln geben.
    Einfach austauschen/ nachrüsten ist so einfacher als du es darstellst.
    Oder man bohrt das Loch auf....
  4. benutzerbild

    reo-fahrer

    dabei seit 07/2004

    naja, plug-and-play geht trotzdem anders Kartusche öffnen (mit passenden Klemmbacken) ist doch bisschen aufwändiger als einfach nur 1:1 die Kartusche umbauen. Und ob man die sealhead + Zugstufe oder das andere Ende mit der kompletten Druckstufe tauscht, nimmt sich vom Aufwand her wohl nicht wirklich viel.
  5. benutzerbild

    Sprudler

    dabei seit 08/2018

    Betrifft ja nur die 34 Rhythm und so viele Upgrader wirds eh nicht geben

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!