Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Kali Interceptor
Der Kali Interceptor
Der iXS Trail XC
Der iXS Trail XC
Der Endura MT500
Der Endura MT500
Der Giro Switchblade
Der Giro Switchblade
Der O'Neal Fury MIPS
Der O'Neal Fury MIPS
Der Leatt DBX 3.0 Enduro
Der Leatt DBX 3.0 Enduro
Der POC Octal-X
Der POC Octal-X

Jede Menge Neuvorstellungen: In den verschiedensten Bereichen auf der Eurobike den Überblick zu behalten, ist nicht ganz einfach. Zum Abschluss unserer Eurobike-Berichterstattung haben wir unsere Auswahl der Helm-Neuheiten für die Saison 2017 für euch zusammengefasst – inklusive Link zum jeweiligen Eurobike-Artikel.

Kali Interceptor

Der Kali Interceptor
# Der Kali Interceptor

Der Kali Interceptor Helm ist für den Trail- und Enduro-Einsatz gedacht und der erste Helm von Kali, bei dem die neue Armourgel-Technologie verbaut ist. Die Einsätze aus einer Art Gel sollen die Kräfte bei einem leichten Sturz und die Rotationskräfte reduzieren. Bei den Rotationskräften spricht Kali von einer Reduzierung von 20 bis 25 %. Um die Rotationskräfte bei einem Sturz weiter zu reduzieren, setzt Kali auf eine möglichst kompakte Helmschale, die trotzdem eine gute Schutzwirkung bieten soll. Denn je größer die Helmschale ist, desto mehr Kraft kann sie dank dem größeren Hebel auf Kopf und Nacken übertragen.

Natürlich bietet der Interceptor auch Features wie eine Halterung für Helmlampen und -kameras. Das Gewicht der Helmes liegt bei 360 g und er ist in zwei Größen (S/M: 52-58 cm | L/XL: 58-62 cm) zu einem Preis von 180 $ erhältlich.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von Kali

iXS Trail XC

Der iXS Trail XC
# Der iXS Trail XC

iXS stellt mit dem Trail XC einen Helm vor der, wie der Name schon verrät, für den Trail- und XC-Einsatz gedacht ist. Er wiegt nur leichte 290 g und ist in drei Größen (XS: 49-54cm, SM: 54-58cm, ML: 58-62cm) erhältlich. Der Trail XC kommt in sechs verschiedenen Farben und einer zusätzlichen Hans Rey Signature Edition. Erhältlich ist der Helm für 99 €.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von iXS

Endura MT500

Der Endura MT500
# Der Endura MT500

Der neue MT500 Helm soll dank großer Belüftungsöffnungen in Verbindung mit der Koroyd-Technologie sowohl eine gute Belüftung als auch eine hohe Schutzwirkung bieten. Die wabenförmigen Koroyd-Röhrchen sollen für einen guten Schutz dank hoher Absorbtionsfähigkeit bei geringem Gewicht und hoher Belüftung zu sorgen.

Das Top-Modell der schottischen Firma verfügt über einen Goggle-Clip und eine Halterung für Helmlampen/Action-Kameras. Das Größenverstellsystem soll sich problemlos mit einer Hand bedienen lassen. Der Helm wird in verschiedenen Farben zu einem Preis von 159,99 € erhätlich sein.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von Endura

Giro Switchblade MIPS

Der Giro Switchblade
# Der Giro Switchblade

Giro zeigt mit dem Switchblade MIPS einen Downhill-zertifizierten Fullface-Helm mit abnehmbarem Kinnbügel. Ausgerüstet mit MIPS sowie einem CPSC, einem EN-1078 und einem ASTM-1952-Zertifikat entspricht er allen relevanten DownhillSicherheitsstandards, sowohl mit als auch ohne Kinnpartie. Diese ist schnell und unkompliziert abnehmbar und austauschbar, ohne zusätzliches Werkzeug. Der Helm kommt in drei verschiedenen Größen und vielen verschiedenen Farben zu einem Preis von 299 €.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von Giro

O’Neal Fury MIPS

Der O'Neal Fury MIPS
# Der O'Neal Fury MIPS

Der O’Neal Fury MIPS Helm soll einen ordentlichen Fullface-Schutz zum fairen Preis Preis bieten. Der Helm kommt mit vielen Features, wie einer GoPro-Halterung am Visier und dem von O’Neal bekannten Fidlock-Verschluss.

Der Helm kommt inklusive MIPS Technologie auf ein Gewicht von 1.100 g und ist in den Größen XS bis XL zu einem Preis von 159,90 € erhältlich.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von O’Neal

Leatt DBX 3.0 Enduro

Der Leatt DBX 3.0 Enduro
# Der Leatt DBX 3.0 Enduro

Die 2 in 1-Lösung: Der DBX 3.0 Enduro soll der perfekte Helm für Enduro Racing sein. Der Kinnbügel ist für die Auffahrt abnehmbar, für den Kampf gegen die Zeit auf den technisch anspruchsvollen Stages ist er aber rasch montiert und somit ein höherer Schutz garantiert. Der Helm ist nach EN1078 und CPSC 1203 zertifiziert.

Der Helm ist in drei verschiedenen Größen (S: 51-55 cm | M: 55-59 cm | L: 59-63 cm) und verschiedenen Farben verfügbar. Das Gewicht liegt ohne Kinnbügel bei 375 g, mit Kinnbügel bei 700 g. Erhältlich ist der DBX 3.0 Enduro für einen Preis von 249 €. Wer auf den Kinnbügel verzichten kann, wird beim quasi gleich designten Schwestermodell DBX 3.0 All Mountain für 179,90 € fündig.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von Leatt

POC Octal-X

Der POC Octal-X
# Der POC Octal-X

POC stellt mit dem Octal-X einen extrem leichten Helm für den XC-Einsatz vor. Der Octal-X basiert auf dem Rennrad-Helm Octal, wurde allerdings für den Einsatz im Gelände etwas verstärkt, unter anderem durch Aramid-Stege. Dadurch soll er einen höheren Schutz zu bieten als die Rennrad-Version. Gleich geblieben ist die starke Belüftung und die aerodynamische Form. Der Helm kommt in sieben verschiedenen Farben bei einem Gewicht von 210 g zu einem Preis von 279 €.

=> Zum Eurobike 2016-Artikel von POC


Eurobike 2016

Alle Artikel von der wichtigsten Messe des Jahres mit allen Neuheiten für die Saison 2017 findest du auf unserer Eurobike Übersichtsseite.

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    critdmg

    dabei seit 03/2011

    Wäre mal toll, wenn dieses neuartige Koroyd-Material wirklich mal unter die Lupe genommen wird. Man liest bisher nur "soll besser schützen", einen Labortest habe ich nirgendwo im Netz gefunden. Auch bei der Belüftung scheiden sich die Geister - generell wird es bestimmt nicht so gut durchlüftet, weil das Material z.T. die Lüftungsöffnungen verdeckt. Ein Test schreibt von hervorragender Belüftung, zwei andere kritisieren diese. Wollte mir zuerst einen Forefront von Smith mit gleichem Material holen, habe mich jedoch umentschieden - für den Preis müssten einfach mal mehr Infos dazu vorhanden sein. Ach ja, wie putzt sich denn das Material, wenn ich mich in den Schlamm hinlege? :)
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    alex m.

    dabei seit 07/2004

    ich finde es gut, dass es bei den helmen mittlereweile einen wettbwerb in sicheitstechnologien gibt anstatt nur in aussehen.
  4. benutzerbild

    Mouses

    dabei seit 04/2014

    critdmg
    Ach ja, wie putzt sich denn das Material, wenn ich mich in den Schlamm hinlege? :)
    Einfach mit Wasser ausspühlen......;-) Kein Problem.
  5. benutzerbild

    critdmg

    dabei seit 03/2011

    alex m.
    ich finde es gut, dass es bei den helmen mittlereweile einen wettbwerb in sicheitstechnologien gibt anstatt nur in aussehen.
    Ich hab ja auch nicht gesagt, dass es schlecht ist. Wettbewerb ist immer gut und treibt den Progress an. Ich finde nur, dass man die neuen Technologien mal testen sollte. Die "herkömmlichen" Helme werden ja schon lange mit dem Ambos getestet - das gleiche sollte sich auch auf die neuartige Technologien anwendbar sein. Außerdem ist Koroyd schon seit 2 Jahren auf dem Markt, daher ist es umso mehr fraglich, wieso das nicht getestet wurde bis jetzt.

    Mouses
    Einfach mit Wasser ausspühlen......;-) Kein Problem.
    Da wäre eine Frage erklärt, wenn es tatsächlich so einfach sich rauswaschen lässt. Wie ist es nun wirklich mit der Belüftung? Wenn du so ein Helm hast, könntest ja vllt deine Erfahrung mitteilen ;)
  6. benutzerbild

    Mouses

    dabei seit 04/2014

    Kann ich schon aber ob Dir das viel bringt ohne es selber zu testen weiss ich nicht. Ich bin nicht einer der schnell schwitzt und sofort nass ist.
    Für mich ist die Belüftung gut ich hatte nie Probleme damit, ausser an der prallen Sonne bei 30 -35 Grad Bergauf auf Teerstrassen. Aber da ist jeder Helm scheisse. Bei schnellerer fahrt wars wieder gut. Was ich daran noch schätze, ich musste seit dem Forefront nie mehr Wespen oder Bienen aus den Haaren fischen.....o_O

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Eurobike 2016
Best Of: Trail- und Enduro-Bikes von der Eurobike 2016

Zum Abschluss unserer Eurobike-Berichterstattung haben wir unsere Auswahl der Trailbike- und Enduro-Neuheiten für die Saison 2017 für euch zusammengefasst - inklusive Link zum jeweiligen Eurobike-Artikel.

Schließen