Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Aufgeräumt und schon im Stand schnell
Aufgeräumt und schon im Stand schnell - wie gefahren kostet das Bike (mit DT Carbon Laufrädern!) 6598 € inklusive Mehrwertsteuer. Los geht's bei etwa 4300 €.
Integrierte Sattelstütze
Integrierte Sattelstütze - sie räumt die Optik auf und passt damit perfekt zum „dämpferlosen“ Bike
Die Rändelschraube muss nur gelöst, nicht entfernt werden.
Die Rändelschraube muss nur gelöst, nicht entfernt werden. - dadurch lassen sich Einstellung am Dämpfer relativ fix vornehmen.
Zwei Magnete halten die Abdeckung vorn
Zwei Magnete halten die Abdeckung vorn - eine Rändelschraube sichert sie am unteren Ende.
Der Trick macht's möglich
Der Trick macht's möglich - durch den verschraubten Link verschwindet der Dämpfer im Rahmen.
Die Drehmoment-Übertragung erfolgt eigentlich genau wie bei einer Tretkurbel
Die Drehmoment-Übertragung erfolgt eigentlich genau wie bei einer Tretkurbel - nur dass im Inneren auf der Welle noch ein Link zu finden ist.
Das neue Design ist schlanker und überträgt die Kraft direkter
Das neue Design ist schlanker und überträgt die Kraft direkter - als beim bisherigen Modell.
Die Technik im Inneren kommt von KS und ist nicht anders
Die Technik im Inneren kommt von KS und ist nicht anders - angesteuert wird klassisch per Seilzug am Stützenfuß.
Eine Höheneinstellung ist weiterhin möglich
Eine Höheneinstellung ist weiterhin möglich - wenn auch zeitaufwändiger als mit einer normalen Sattelstütze.
Bold Unplugged -2018-1142-2
Bold Unplugged -2018-1142-2
Die Kettenführung ist schlank integriert
Die Kettenführung ist schlank integriert - und auch die Kettenstrebenschoner machen einen extrem durchdachten Eindruck.
Durch die kleine Öffnung kann bei Bedarf ein Blick auf die Kolbenstange geworfen werden
Durch die kleine Öffnung kann bei Bedarf ein Blick auf die Kolbenstange geworfen werden - damit lässt sich dann auch der maximal genutzte Sag ablesen.
Bis ins Detail wirkt der Rahmen extrem durchdacht
Bis ins Detail wirkt der Rahmen extrem durchdacht - die Lagerungen sind solide und gut gekapselt gegen Verschmutzung.
Der Newmen-Steuersatz (noch in Vorserien-Silber)
Der Newmen-Steuersatz (noch in Vorserien-Silber) - erlaubt eine einfache Änderung des Lenkwinkels. Das Steuerrohr fällt sehr kurz aus.
Obwohl das Fahrwerk super sensibel und schluckfreudig ist, bietet es viel Popp
Obwohl das Fahrwerk super sensibel und schluckfreudig ist, bietet es viel Popp - das geringe Gesamtgewicht trägt sein übriges dazu bei, dass gespielt werden darf.
Von der Länge merkt man in Kurven wenig, in Geraden viel
Von der Länge merkt man in Kurven wenig, in Geraden viel - so lässt sich die Geometrie des Bikes beschreiben.
Auch in Kurven: Angenehm balanciert.
Auch in Kurven: Angenehm balanciert.
Das Fahrwerk, kombiniert mit den 29" Laufrädern, macht Wurzelteppiche zur Randnotiz
Das Fahrwerk, kombiniert mit den 29" Laufrädern, macht Wurzelteppiche zur Randnotiz - man gleitet sanft darüber.

Die Schweizer ziehen den Stecker – das Bold Unplugged fährt vor! Mit integrierter Stütze und Dämpfer ist das 29″-Enduro ein absoluter Hingucker, den wir euch bereits in Kalifornien kurz vorgestellt hatten. Bei den Eurobike Media Days durften wir aufsitzen und erfahren, ob das Rad halten kann, was sein Aussehen verspricht.

Aufgeräumt und schon im Stand schnell
# Aufgeräumt und schon im Stand schnell - wie gefahren kostet das Bike (mit DT Carbon Laufrädern!) 6598 € inklusive Mehrwertsteuer. Los geht's bei etwa 4300 €.

Bold Unplugged: Infos und Preise

Bis zu 165 mm Federweg am Heck und eine 170 mm Gabel, gepaart mit 29″, da wird klar: Das Unplugged ist ein modernes Enduro! Die besonderen Merkmale sind weiterhin der versteckte Dämpfer und die integrierte Sattelstütze.

Integrierte Sattelstütze
# Integrierte Sattelstütze - sie räumt die Optik auf und passt damit perfekt zum „dämpferlosen“ Bike
Die Rändelschraube muss nur gelöst, nicht entfernt werden.
# Die Rändelschraube muss nur gelöst, nicht entfernt werden. - dadurch lassen sich Einstellung am Dämpfer relativ fix vornehmen.
Zwei Magnete halten die Abdeckung vorn
# Zwei Magnete halten die Abdeckung vorn - eine Rändelschraube sichert sie am unteren Ende.
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 160-180 mm (vorne) / 165 mm (hinten)
  • Hinterbau Viergelenker mit verstecktem Federbein
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Kind Shock Sattelstütze integriert, Federbein versteckt, Magnetabdeckung
  • Farben Schwarz/Rot, weitere TBC
  • Rahmengrößen S / M / L
  • Verfügbar 4. Quartal 2018
  • www.boldcycles.com
  • Preis
    • Bold Unplugged CL: 4745 € (UVP), sehr individuell konfigurierbar bis zum …
    • Bold Unplugged UP+ (getestet): 6981 € (UVP)
Der Trick macht's möglich
# Der Trick macht's möglich - durch den verschraubten Link verschwindet der Dämpfer im Rahmen.
Die Drehmoment-Übertragung erfolgt eigentlich genau wie bei einer Tretkurbel
# Die Drehmoment-Übertragung erfolgt eigentlich genau wie bei einer Tretkurbel - nur dass im Inneren auf der Welle noch ein Link zu finden ist.
Das neue Design ist schlanker und überträgt die Kraft direkter
# Das neue Design ist schlanker und überträgt die Kraft direkter - als beim bisherigen Modell.

Das Unplugged sieht so aufgeräumt aus wie kaum ein Fully – kein Wunder, denn fast alles ist im Rahmen versteckt: Federbein, Leitungen, Teile der Umlenkung … Anders als beim Vorgänger lassen sich verschiedene Federbeine montieren, es wird ein Standard Trunnion-Mount verwendet. Rock Shox oder DT, der Kunde hat die Wahl. Die Zugänglichkeit des Federbeins ist ebenfalls verbessert, durch Magnete und eine Rändelschraube ist man problemlos in 20 Sekunden an den Einstellknöpfen.

Die Technik im Inneren kommt von KS und ist nicht anders
# Die Technik im Inneren kommt von KS und ist nicht anders - angesteuert wird klassisch per Seilzug am Stützenfuß.
Eine Höheneinstellung ist weiterhin möglich
# Eine Höheneinstellung ist weiterhin möglich - wenn auch zeitaufwändiger als mit einer normalen Sattelstütze.
Bold Unplugged -2018-1142-2
# Bold Unplugged -2018-1142-2

Viel Arbeit floss auch in die Kunststoff-Teile: Kettenstrebenabdeckungen aus weichem Material, eine Kettenführung, Schmutzabdeckungen und so weiter – dadurch wirkt das Rad wie aus einem Guss. Die Integrierte Sattelstütze rundet das Bild optisch weiter ab.

Die Kettenführung ist schlank integriert
# Die Kettenführung ist schlank integriert - und auch die Kettenstrebenschoner machen einen extrem durchdachten Eindruck.
Durch die kleine Öffnung kann bei Bedarf ein Blick auf die Kolbenstange geworfen werden
# Durch die kleine Öffnung kann bei Bedarf ein Blick auf die Kolbenstange geworfen werden - damit lässt sich dann auch der maximal genutzte Sag ablesen.
Bis ins Detail wirkt der Rahmen extrem durchdacht
# Bis ins Detail wirkt der Rahmen extrem durchdacht - die Lagerungen sind solide und gut gekapselt gegen Verschmutzung.

Geometrie

Hinsichtlich Geometrie gibt sich das Unplugged flexibel: Im Steuerrohr kommt das Newmen Doublespin-System zum Einsatz. Hiermit lässt sich der Lenkwinkel von 63,5° auf 65° verstellen – was sich natürlich auch auf Radstand und Tretlagerhöhe auswirkt. Auch im Hinterbau finden sich exzentrische Einsätze, die eine Anpassung der Kettenstrebenlänge erlauben. Dabei ändert sich auch der Federweg um vier Millimeter. Alles in allem gefällt uns, dass man die Möglichkeiten zur Geometrieanpassung nur bei sehr genauem Hinschauen entdeckt.

Der Newmen-Steuersatz (noch in Vorserien-Silber)
# Der Newmen-Steuersatz (noch in Vorserien-Silber) - erlaubt eine einfache Änderung des Lenkwinkels. Das Steuerrohr fällt sehr kurz aus.
GrößeSML
Lenkwinkel63,3 - 65,963,3 - 65,963,3 - 65,9
Innenlagerabsenkung8,4 - 27,38,4 - 27,38,4 - 27,3
Reach407 - 424458 - 475498 - 514
Stack600 - 612600 - 612618 - 631
Radstand1175 - 12031226 - 12541273 - 1301
Kettenstreben433 - 443433 - 443433 - 443
Oberrohr (horiz.)559 - 565599 - 605641 - 647
Vorbaulänge32/5032/5032/50
Federweg161 - 165161 - 165161 - 165
Maße mit 170 mm Gabel

Ausstattung

Das Unplugged wird, wie auch das Linkin Trail, individuell in der Schweiz montiert. Folgende Optionen stehen zur Wahl:

  • Gruppe Sram GX Eagle, XX1 oder ab September XTR
  • Kurbel Truvativ Descendant Carbon oder Descendent Alu
  • Dämpfer Rock Shox Super Deluxe 185/55, Twist Lock remote oder DT Swiss R535
  • Gabel Rock Shox Lyric RCT3 170mm Debon Air, Rock Shox Yari, DT Swiss F535 ONE 160mm, RockShox Lyric Debon Air, RCT3 160mm, RockShox Lyric RCT3 180mm Debon Air oder Fox36 Float Fit4 Factory 170
  • Bremsen Sram Code, Sram Guide, Shimano XT 4Kolben oder Sram Guide Ultimate
  • Reifen Maxxis Highroller 29×2.5 EXO TR 3C, Minion DHR, Minion DHF, Minion SS oder Shorty
  • Laufräder DT Swiss XMC 1200 Carbon 29er 30mm, DT Swiss M1900 Spline 30mm, DT Swiss 1501 Spline one 30mm oder Newmen Evolution SL 30mm
  • Lenker RaceFace SixC 20mm rise 800mm wide, RaceFace Atlas 35mm rise 800mm wide oder Tune Wunderbar 25mm rise 800mm wide
  • Vorbau RaceFace Turbine R 32mm 35mm Klemmung, Optionen: 50mm, 60mm
  • Sattelstütze KS integra 150/175mm oder KS Genesys full integrated Seat Post

Erster Eindruck: Bold Cycles Unplugged

Wir können es kurz machen: Das Unplugged sieht nicht nur hinreißend aus, es fährt sich auch so. Bei 30 % Sag am Hinterbau erlebten wir auf den Trails in Fiss ein Enduro, das am Boden klebt und Sicherheit vermittelt, sich aber dennoch handlich um Kurven oder Sprünge werfen lässt. Sehr positiv fiel auch auf, dass man trotz viel Federweg noch aus diesem herausspringen kann, man versackt also nicht darin.

Obwohl das Fahrwerk super sensibel und schluckfreudig ist, bietet es viel Popp
# Obwohl das Fahrwerk super sensibel und schluckfreudig ist, bietet es viel Popp - das geringe Gesamtgewicht trägt sein übriges dazu bei, dass gespielt werden darf.

Beschleunigen ließ sich das Testbike ebenfalls gut – ja, wir fuhren das Topmodell mit Carbon-Laufrädern und allem Schnick-Schnack. Mit knapp 6600 € (Preis in Deutschland, inkl. 19 % MwSt.) liegt dieses aber deutlich unter den Topmodellen einiger anderer Hersteller. Und davon abgesehen: Der Rahmen ist bei jeder Ausstattung der gleiche, schön steif, mit viel Reifenfreiheit und supersoft ansprechend.

Von der Länge merkt man in Kurven wenig, in Geraden viel
# Von der Länge merkt man in Kurven wenig, in Geraden viel - so lässt sich die Geometrie des Bikes beschreiben.

Unser Testbike hatte zwecks der schnelleren Einstellbarkeit der Sitzhöhe eine konventionelle Kind Shock Stütze verbaut, wodurch wir die integrierte Lösung nicht testen konnten. Die integrierte Lösung bietet bei Größe M nur 125 mm Verstellweg, was ein kleiner Nachteil sein kann. Dank des steilen Sitzwinkels dürfte der Sattel für viele Fahrer dennoch nicht im Weg sein, aber inzwischen sind 150 mm und mehr eigentlich doch der Standard.

Auch in Kurven: Angenehm balanciert.
# Auch in Kurven: Angenehm balanciert.

Beim Blick in die Geometrietabelle könnte der Lenkwinkel, vor allem in der flachen Position, ganz schön flach wirken. Je nach Geläuf kann das stimmen, in Serfaus fühlten wir uns aber pudelwohl. Dank des Variospin-Systems lässt sich das ganze aber risikofrei ausprobieren, und bei Nicht-Gefallen einfach ändern – so soll’s sein! Bleibt noch das Steuerrohr, das wahrscheinlich den meisten zu kurz sein wird (im ersten Test fühlte sich die Lenkerhöhe mit den verbauten ca. 15 mm Spacern sehr gut an). Aber: Auch hier hat man eben dadurch die Wahl, was ja eigentlich nie verkehrt ist.

Das Fahrwerk, kombiniert mit den 29" Laufrädern, macht Wurzelteppiche zur Randnotiz
# Das Fahrwerk, kombiniert mit den 29" Laufrädern, macht Wurzelteppiche zur Randnotiz - man gleitet sanft darüber.

Fazit

Aufgeräumte Optik, ausgezeichnetes Fahrverhalten bergab. Wir müssen dieses Rad auf jeden Fall noch ausführlicher testen, denn der erste Eindruck war beeindruckend: Der Fahrer wird ideal zwischen den Achsen platziert und kriegt ein sensibel arbeitendes, schluckfreudiges und dennoch verspieltes Fahrwerk spendiert. So begeistert waren wir nach einer ersten Testfahrt selten.

Wie gefällt euch das neue Bold Unplugged?

Fotos: Stefan Voitl

Mehr erste Tests von den Eurobike Media Days findet ihr hier:

 




  1. benutzerbild

    Regenmacher

    dabei seit 03/2009

    Ich finde den Rahmen auch sehr interessant - hat irgendjemand eine Gewichtsangabe des Rahmens gefunden?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Patrice_F

    dabei seit 10/2014

    Nein. Allzuleicht wird er wohl nicht sein, denn das Komplettbike in S wog gemäss Pinkbike 14.2kg (mit relativ leichter Ausstattung).
  4. benutzerbild

    soil

    dabei seit 11/2003

    Ich habe 13,9kg ohne Pedale gelesen. Rahmen ohne Dämpfer 2400g, wahrscheinlich in S. Das einzig wirklich leichte an der Variante war aber der Laufradsatz.
  5. benutzerbild

    Patrice_F

    dabei seit 10/2014

    Alles bisher Veröffentlichte klingt schon sehr vielversprechend. Als do it all bike evtl bisschen Extrem. Geht wie gesagt ja schon Richtung Pole Machine. Aber wenn man noch was für die Hausrunde hat, könnte das Ding ein Volltreffer für die gröberen Sachen sein.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image