Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Jürgen Schlender bietet die Rahmen als 27,5"- und 29"-Variante an
Jürgen Schlender bietet die Rahmen als 27,5"- und 29"-Variante an - da lässt sich natürlich auch ein zeitgeistiges Mullet-Bike (29" vorne, 27,5" hinten) aufbauen.
Der Rahmen gewinnt auch durch größere Stützbreite und neue Lagerung an Steifigkeit
Der Rahmen gewinnt auch durch größere Stützbreite und neue Lagerung an Steifigkeit - die Hardware wurde ebenfalls größer dimensioniert und dafür aus Aluminium ausgeführt.
110 mm lange Steuerrohre erlauben eine Variation der Cockpit-Höhe über Spacer, Brücke und Lenker.
110 mm lange Steuerrohre erlauben eine Variation der Cockpit-Höhe über Spacer, Brücke und Lenker.
Der Hingucker des Rahmens ist die vordere Dämpferaufnahme
Der Hingucker des Rahmens ist die vordere Dämpferaufnahme - sie macht Platz für den tiefer positionierten Rahmen
Der Leitungseingang fängt auch den Gummipuffer der Boxxer auf
Der Leitungseingang fängt auch den Gummipuffer der Boxxer auf - die Leitungen werden klapperfrei geklemmt.
Das Gusset über dem Tretlager erhöht die Steifigkeit deutlich
Das Gusset über dem Tretlager erhöht die Steifigkeit deutlich
Die schärferen Radien des Oberrohrs sorgen für schöne Lichtkanten
Die schärferen Radien des Oberrohrs sorgen für schöne Lichtkanten - und auch am Unterrohr gehen die Linien ineinander über.
Die Kettenstreben lassen sich um 12,5 mm in der Länge verstellen
Die Kettenstreben lassen sich um 12,5 mm in der Länge verstellen - das zur Hinterachse höher werdende Profil ist von vorherigen Generationen bekannt.
Die GX 7-Fach DH Gruppe stellt die richtige Bandbreite für den Bikepark bereit
Die GX 7-Fach DH Gruppe stellt die richtige Bandbreite für den Bikepark bereit
Die Kabelführung ist sehr elegant und direkt
Die Kabelführung ist sehr elegant und direkt - Den Hauptrahmen verlassen die Leitungen direkt ins Yoke.
Schlichtes, rundes Yoke
Schlichtes, rundes Yoke - das innen wenig Platz für Dreckanhaftung gibt.
Wie bei Fanes und Sennes bekannt, schwingt die Wippe tief über dem Tretlager
Wie bei Fanes und Sennes bekannt, schwingt die Wippe tief über dem Tretlager - so sitzt auch der Dämpfer tiefer
Die Sennes FR 2020
Die Sennes FR 2020 - hier in Rahmengröße S mit 180 mm an der Front und 204 mm am Heck.
Steuer- und Oberrohr wie aus einem Guss
Steuer- und Oberrohr wie aus einem Guss
Gebürstetes Aluminium und "smooth welding" Schweißnähte
Gebürstetes Aluminium und "smooth welding" Schweißnähte
Der von Stefan Stark entworfene Hinterbau hat schon an der Fanes eine fast legendäre Traktion und Effizienz
Der von Stefan Stark entworfene Hinterbau hat schon an der Fanes eine fast legendäre Traktion und Effizienz - an der Sennes bietet er einfach noch mehr von allem.
Durch Dropperpost und Antrieb ist der Freerider witzigerweise schwerer als der Downhiller
Durch Dropperpost und Antrieb ist der Freerider witzigerweise schwerer als der Downhiller - mit < 15 kg in Größe S sind beides aber Leicht-Bikes!
Auch an der Hinterachse verbringt die Bremsleitung nur wenig Zeit außerhalb des Rahmens
Auch an der Hinterachse verbringt die Bremsleitung nur wenig Zeit außerhalb des Rahmens - dann geht es so schnell wie möglich in die Kettenstrebe.
Die Dämpferaufnahme ist sehr schick gezeichnet
Die Dämpferaufnahme ist sehr schick gezeichnet - und variiert in ihrer Form je nach Rahmengröße.
Freerider und Downhiller werden von Formula 4-Kolben-Bremse Cura verzögert
Freerider und Downhiller werden von Formula 4-Kolben-Bremse Cura verzögert - am Hinterrad wird eine 180 mm Scheibe montiert.
Das Modell Track Ready gibt's für 3899 €
Das Modell Track Ready gibt's für 3899 € - es soll, wie der Name schon sagt, alles für den Rennstrecke mitbringen.

Alutech Sennes 2020: Alutech lässt beim Bike Festival Sölden die neue Sennes aus dem Karton, Steifer, eleganter und auf Wunsch mit 29″ geht sie frisch als Downhiller an den Start. Zusätzlich gibt’s weiterhin den Freerider mit ebenfalls satten 204 mm Federweg, aber Uphill-tauglicher Ausstattung.

Alutech Sennes 3.0 DH

Jürgen Schlender bietet die Rahmen als 27,5"- und 29"-Variante an
# Jürgen Schlender bietet die Rahmen als 27,5"- und 29"-Variante an - da lässt sich natürlich auch ein zeitgeistiges Mullet-Bike (29" vorne, 27,5" hinten) aufbauen.
Der Rahmen gewinnt auch durch größere Stützbreite und neue Lagerung an Steifigkeit
# Der Rahmen gewinnt auch durch größere Stützbreite und neue Lagerung an Steifigkeit - die Hardware wurde ebenfalls größer dimensioniert und dafür aus Aluminium ausgeführt.
110 mm lange Steuerrohre erlauben eine Variation der Cockpit-Höhe über Spacer, Brücke und Lenker.
# 110 mm lange Steuerrohre erlauben eine Variation der Cockpit-Höhe über Spacer, Brücke und Lenker.
Der Hingucker des Rahmens ist die vordere Dämpferaufnahme
# Der Hingucker des Rahmens ist die vordere Dämpferaufnahme - sie macht Platz für den tiefer positionierten Rahmen
Der Leitungseingang fängt auch den Gummipuffer der Boxxer auf
# Der Leitungseingang fängt auch den Gummipuffer der Boxxer auf - die Leitungen werden klapperfrei geklemmt.
Das Gusset über dem Tretlager erhöht die Steifigkeit deutlich
# Das Gusset über dem Tretlager erhöht die Steifigkeit deutlich
Die schärferen Radien des Oberrohrs sorgen für schöne Lichtkanten
# Die schärferen Radien des Oberrohrs sorgen für schöne Lichtkanten - und auch am Unterrohr gehen die Linien ineinander über.
Die Kettenstreben lassen sich um 12,5 mm in der Länge verstellen
# Die Kettenstreben lassen sich um 12,5 mm in der Länge verstellen - das zur Hinterachse höher werdende Profil ist von vorherigen Generationen bekannt.
Die GX 7-Fach DH Gruppe stellt die richtige Bandbreite für den Bikepark bereit
# Die GX 7-Fach DH Gruppe stellt die richtige Bandbreite für den Bikepark bereit
Die Kabelführung ist sehr elegant und direkt
# Die Kabelführung ist sehr elegant und direkt - Den Hauptrahmen verlassen die Leitungen direkt ins Yoke.
Schlichtes, rundes Yoke
# Schlichtes, rundes Yoke - das innen wenig Platz für Dreckanhaftung gibt.
Wie bei Fanes und Sennes bekannt, schwingt die Wippe tief über dem Tretlager
# Wie bei Fanes und Sennes bekannt, schwingt die Wippe tief über dem Tretlager - so sitzt auch der Dämpfer tiefer

Alutech Sennes 3.0 FR

Die Sennes FR 2020
# Die Sennes FR 2020 - hier in Rahmengröße S mit 180 mm an der Front und 204 mm am Heck.
Steuer- und Oberrohr wie aus einem Guss
# Steuer- und Oberrohr wie aus einem Guss
Gebürstetes Aluminium und "smooth welding" Schweißnähte
# Gebürstetes Aluminium und "smooth welding" Schweißnähte
Der von Stefan Stark entworfene Hinterbau hat schon an der Fanes eine fast legendäre Traktion und Effizienz
# Der von Stefan Stark entworfene Hinterbau hat schon an der Fanes eine fast legendäre Traktion und Effizienz - an der Sennes bietet er einfach noch mehr von allem.
Durch Dropperpost und Antrieb ist der Freerider witzigerweise schwerer als der Downhiller
# Durch Dropperpost und Antrieb ist der Freerider witzigerweise schwerer als der Downhiller - mit < 15 kg in Größe S sind beides aber Leicht-Bikes!
Auch an der Hinterachse verbringt die Bremsleitung nur wenig Zeit außerhalb des Rahmens
# Auch an der Hinterachse verbringt die Bremsleitung nur wenig Zeit außerhalb des Rahmens - dann geht es so schnell wie möglich in die Kettenstrebe.
Die Dämpferaufnahme ist sehr schick gezeichnet
# Die Dämpferaufnahme ist sehr schick gezeichnet - und variiert in ihrer Form je nach Rahmengröße.
Freerider und Downhiller werden von Formula 4-Kolben-Bremse Cura verzögert
# Freerider und Downhiller werden von Formula 4-Kolben-Bremse Cura verzögert - am Hinterrad wird eine 180 mm Scheibe montiert.

Ausstattung

Die Sennes 3.0 Komplettbikes werden in den Ausstattungs-Niveaus Track Ready und Race Ready verfügbar sein. Die Downhillversion ist als 29″-Bike und als 27,5″-Bike erhältlich; den Freerider gibt es ausschließlich mit 27,5″.

 Sennes TR (Track Ready)Sennes FR
FedergabelRock Shox Boxer RS DebonAir 200 mmFox 36 Kashima 180 mm
DämpferRock Shox SuperDeLuxe Coil, 204 mm FederwegFox X2 Kashima, 204 mm Federweg
SteuersatzCane Creek FourtyCane Creek Fourty
VorbauTwinworks Typ CNCTwinworks Typ CNC 35 mm
LenkerAnswer CarbonAnswer Carbon
GriffeTwinworks one clampTwinworks one clamp
KurbelnSRAM Descendant 170 mm, 34 tSRAM GX Carbon 175 mm, 30 t
Kettenführunge13 LG177Designz
KassetteSRAM GX 10-28SRAM GX 10-50
SchaltwerkSRAM GX 7-fachSRAM GX 12-fach
SchalthebelSRAM GXSRAM GX
LaufräderDT / WTB, 20/110, 12/148e13 LG1+, 15/110, 12/148
ReifenMaxxis 27,5" x 2,5"e13 27,5" x 2,5"
BremsenFormula Cura 4 Kolben, 200/180 mmFormula Cura 4 Kolben, 200/180 mm
SattelstützeTwinworksBikeyoke Revive
SattelTwinworksTwinworks
Preis3.899 € (UVP)4.999 € (UVP)
Gewicht14,85 kg (Größe S)14,95 kg (Größe S)
Das Modell Track Ready gibt's für 3899 €
# Das Modell Track Ready gibt's für 3899 € - es soll, wie der Name schon sagt, alles für den Rennstrecke mitbringen.

Geometrie

Die Geometrie der Sennes 3.0 entspricht der der Version 2.0.

RahmengrößeXSSMLXL
Sitzrohrlänge410 mm420 mm440 mm460 mm480 mm
Oberrohrlänge (h)544 mm578 mm586 mm613 mm627 mm
Steuerrohrlänge110 mm110 mm110 mm110 mm110 mm
Lenkwinkel64°64°64°64°64°
Sitzwinkel69°69°69°69°69°
Kettenstrebenlänge430 - 442,5 mm430 - 442,5 mm430 - 442,5 mm430 - 442,5 mm430 - 442,5 mm
Tretlager (relativ)-3 mm-3 mm-3 mm-3 mm-3 mm
Radstand1174 mm1188 mm1216 mm1243 mm1257 mm
Reach407 mm421 mm449 mm471 mm490 mm
Stack598 mm598 mm598 mm598 mm598 mm

Wie gefällt euch das neue Abfahrts-Flagschiff aus dem hohen Norden?

  1. benutzerbild

    aceofspades

    dabei seit 07/2011

    ich liebe mein Sennes FR 2.0 - absolut geile Kiste - bei dem 3.0 werde ich auch schon wieder schwach … muss mal Geld zählen gehen 8-)
  2. benutzerbild

    PowderGott

    dabei seit 09/2006

    Heißt das man kann ein enduro mit 29" und 200 Fw hinten und 180 Fw vorne mit dem Rahmen aufbauen? o_O
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    böser_wolf

    dabei seit 02/2007

    PowderGott schrieb:

    Heißt das man kann ein enduro mit 29" und 200 Fw hinten und 180 Fw vorne mit dem Rahmen aufbauen? o_O

    jup sogar als 27,5/29mix dann ist das Tretlager nicht gan so tief
  5. benutzerbild

    Caese

    dabei seit 12/2013

    PowderGott schrieb:

    Heißt das man kann ein enduro mit 29" und 200 Fw hinten und 180 Fw vorne mit dem Rahmen aufbauen? o_O

    Nein, das ist dann nämlich kein Enduro, sondern ein Superenduro bzw. Freerider. o_O
  6. benutzerbild

    PowderGott

    dabei seit 09/2006

    Caese schrieb:

    Nein, das ist dann nämlich kein Enduro, sondern ein Superenduro bzw. Freerider. o_O

    Oh ein Fauxpas meinerseits. Ich entschuldige mich vielmals
    Aber ja das klingt spannend mit so einem Setup könnte man schon grobe Sachen anstellen

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!