Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Nach langer Zeit des Testens und Experimentierens ist es endlich so weit: Das neue Cannondale Jekyll ist da!
Nach langer Zeit des Testens und Experimentierens ist es endlich so weit: Das neue Cannondale Jekyll ist da! - Das Enduro Race Bike rollt auf 29"-Laufrädern und bietet 165 mm Federweg, die von einem spannenden High Pivot Viergelenk-Hinterbau generiert werden.
cannondale-jekyll-1577
cannondale-jekyll-1577
cannondale-jekyll-1607
cannondale-jekyll-1607
Dieser Mann weiß, was ein gutes Fahrrad ausmacht
Dieser Mann weiß, was ein gutes Fahrrad ausmacht - Jerome Clementz ist nicht nur einer der schnellsten Enduro-Fahrer des Planeten, sondern war auch maßgeblich in die Entwicklung des neuen Cannondale Jekylls involviert.
Cannondale setzt beim Jekyll auf einen High Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung und tief im Rahmen positionierten, fast komplett versteckten Dämpfer
Cannondale setzt beim Jekyll auf einen High Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung und tief im Rahmen positionierten, fast komplett versteckten Dämpfer - Gravity Cavity nennt Cannondale diesen Ansatz. Der hohe Drehpunkt in Kombination mit Kettenumlenkung und Viergelenk-Design soll das Jekyll bergauf und bergab zu einem echten Enduro-Monster machen.
Ein Blick unter die Haube: Die Abdeckung ist verschraubt und dient als Schutz für den Dämpfer, der im nach oben und unten offenen Unterrohr sitzt
Ein Blick unter die Haube: Die Abdeckung ist verschraubt und dient als Schutz für den Dämpfer, der im nach oben und unten offenen Unterrohr sitzt - die kleine Öffnung an der Seite sorgt dafür, dass sich hier auch bei widrigsten Bedingungen nichts zusetzt und die Funktion des Hinterbaus beeinträchtigt.
High Pivot-Hinterbauten mit Kettenumlenkung liegen voll im Trend
High Pivot-Hinterbauten mit Kettenumlenkung liegen voll im Trend - auch Cannondale hat sich für ein solches Design entschieden. Im Vergleich zu Bikes wie dem Forbidden Druid oder dem Kavenz VHP-16 ist der Drehpunkt aber nicht ganz so weit oben platziert.
Der hohe Drehpunkt sorgt für einen Hinterbau, der Hindernissen vor allem nach hinten ausweicht
Der hohe Drehpunkt sorgt für einen Hinterbau, der Hindernissen vor allem nach hinten ausweicht - eine kleine Führung namens Guidler sorgt dafür, dass die Kette auch auf harten Trails dort bleibt, wo sie sein soll.
Durch die nach hinten gerichtete Raderhebungskurve konnte Cannondale die Freiheit für Reifen und den Allerwertesten vergrößern.
Durch die nach hinten gerichtete Raderhebungskurve konnte Cannondale die Freiheit für Reifen und den Allerwertesten vergrößern.
Axle Path
Axle Path
Anti Rise
Anti Rise
Anti Squat
Anti Squat
Pedal Kickback
Pedal Kickback
Leverage Ratio
Leverage Ratio
2019 hat Cannondale im Downhill World Cup fleißig Erfahrungen gesammelt und dabei auch zahlreiche Experimente gemacht
2019 hat Cannondale im Downhill World Cup fleißig Erfahrungen gesammelt und dabei auch zahlreiche Experimente gemacht - hier zu sehen ist ein Prototyp, bei dem Dämpfung und Federung voneinander getrennt wurden. All diese Erfahrungen sind in die Entwicklung des Jekylls eingeflossen.
Je nach Rahmengröße wachsen die gut geschützten Kettenstreben am Cannondale Jekyll mit
Je nach Rahmengröße wachsen die gut geschützten Kettenstreben am Cannondale Jekyll mit - auch die Kinematik ist auf jede Größe speziell angepasst. Mit diesem Proportional Response-Ansatz will Cannondale allen Fahrerinnen und Fahrern unabhängig von der Körpergröße die bestmögliche Performance bieten.
Das Cannondale Jekyll 1 wechselt für 6.499 € den Besitzer
Das Cannondale Jekyll 1 wechselt für 6.499 € den Besitzer - dafür bekommt man ein Fox Factory-Fahrwerk, einen SRAM GX Eagle-Antrieb und Code RSC-Bremsen.
Für 3.499 € erhältlich ist das Rahmenset inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer
Für 3.499 € erhältlich ist das Rahmenset inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer - und ja, das ist eine Ananas auf dem Steuerrohr.
Das 4.599 € teure Cannondale Jekyll 2 ist entweder in einem glänzenden Dunkelgrau-Ton …
Das 4.599 € teure Cannondale Jekyll 2 ist entweder in einem glänzenden Dunkelgrau-Ton …
… oder in einer blau-lila schimmernden Lackierung erhältlich. Beides gefällt!
… oder in einer blau-lila schimmernden Lackierung erhältlich. Beides gefällt!
Wenn das neue Cannondale Jekyll auch nur ansatzweise so gut ist wie der Style von Mitch Ropelato, dann dürfte das neue Enduro Bike der US-Amerikaner ein voller Erfolg werden
Wenn das neue Cannondale Jekyll auch nur ansatzweise so gut ist wie der Style von Mitch Ropelato, dann dürfte das neue Enduro Bike der US-Amerikaner ein voller Erfolg werden - wir sind gespannt auf unsere ersten Fahreindrücke!

Das Cannondale Jekyll ist eines der erfolgreichsten Enduro Bikes überhaupt – nun ist die Neuauflage da! Geblieben ist der Name, geändert hat sich praktisch alles. Ausgiebige Infos zum innovativen Carbon-Gerät inklusive detailliertem Vorstellungs-Video von Jerome Clementz findet ihr hier!

Video: Jerome Clementz präsentiert das neue Cannondale Jekyll

Cannondale Jekyll: Infos und Preise

Das erste Bike, das in der 2013 erstmals durchgeführten Enduro World Series auf Platz 1 in der Gesamtwertung gelandet ist, war das Cannondale Jekyll. Unter dem Franzosen Jerome Clementz hat sich das Jekyll zu einem der erfolgreichsten Enduro Bikes überhaupt entwickelt. Nun folgt zum Modelljahr 2022 eine mittelgroße Revolution: Das neue Cannondale Jekyll 2022 wurde von den US-Amerikanern von Grund auf neu entwickelt und setzt unter anderem auf einen High Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung, der in ähnlicher Form bereits im Downhill World Cup erprobt wurde. Erhältlich ist das neue Cannondale Jekyll als Rahmenset (3.499 €) oder in zwei Komplettvarianten für 4.599 € bzw. 6.499 €.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 165 mm (hinten)
  • Hinterbau Horst Link mit hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten High Pivot-Hinterbau mit Guidler-Kettenumlenkung, Proportional Response-Größenansatz, Gravity Cavity
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbarkeit Juli 2021
  • www.cannondale.com

Preis Cannondale Jekyll Rahmenset: 3.499 € (UVP)
Preis Cannondale Jekyll 2: 4.599 €
Preis Cannondale Jekyll 1: 6.499 €

Nach langer Zeit des Testens und Experimentierens ist es endlich so weit: Das neue Cannondale Jekyll ist da!
# Nach langer Zeit des Testens und Experimentierens ist es endlich so weit: Das neue Cannondale Jekyll ist da! - Das Enduro Race Bike rollt auf 29"-Laufrädern und bietet 165 mm Federweg, die von einem spannenden High Pivot Viergelenk-Hinterbau generiert werden.

Schon beim ersten Blick aufs neue Jekyll fällt direkt auf: Mit den Vorgängern hat der Carbon-Bolide außer den 29″-Laufrädern und dem dezenten Schriftzug auf dem Oberrohr praktisch nichts gemeinsam. Umso mehr erinnert das neue Jekyll dafür an den Prototyp, den das Team auf mysteriöse Art und Weise eine Saison lang im Downhill World Cup getestet hat.

cannondale-jekyll-1577
# cannondale-jekyll-1577
cannondale-jekyll-1607
# cannondale-jekyll-1607
Dieser Mann weiß, was ein gutes Fahrrad ausmacht
# Dieser Mann weiß, was ein gutes Fahrrad ausmacht - Jerome Clementz ist nicht nur einer der schnellsten Enduro-Fahrer des Planeten, sondern war auch maßgeblich in die Entwicklung des neuen Cannondale Jekylls involviert.

So ist der Dämpfer im nach oben und unten offenen Unterrohr versteckt und von der Seite praktisch nicht sichtbar. Gravity Cavity hat Cannondale dieses Design getauft, das neben der sehr cleanen Optik noch einen weiteren Vorteil hat: Der Schwerpunkt des Bikes ist durch die tiefe Platzierung des Dämpfers sehr niedrig, was sich positiv aufs Handling auswirken soll. Auf Experimente wie einen proprietären Dämpfer, der teilweise an den Vorgängern zu finden war, oder gar eine separate Dämpfung und Federung, wie sie von Cannondale zeitweise im Downhill World Cup getestet wurden, verzichten die US-Amerikaner am Jekyll übrigens. 165 mm Federweg generiert das Heck, während es vorne 170 mm sind.

Cannondale setzt beim Jekyll auf einen High Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung und tief im Rahmen positionierten, fast komplett versteckten Dämpfer
# Cannondale setzt beim Jekyll auf einen High Pivot-Hinterbau mit Kettenumlenkung und tief im Rahmen positionierten, fast komplett versteckten Dämpfer - Gravity Cavity nennt Cannondale diesen Ansatz. Der hohe Drehpunkt in Kombination mit Kettenumlenkung und Viergelenk-Design soll das Jekyll bergauf und bergab zu einem echten Enduro-Monster machen.
Ein Blick unter die Haube: Die Abdeckung ist verschraubt und dient als Schutz für den Dämpfer, der im nach oben und unten offenen Unterrohr sitzt
# Ein Blick unter die Haube: Die Abdeckung ist verschraubt und dient als Schutz für den Dämpfer, der im nach oben und unten offenen Unterrohr sitzt - die kleine Öffnung an der Seite sorgt dafür, dass sich hier auch bei widrigsten Bedingungen nichts zusetzt und die Funktion des Hinterbaus beeinträchtigt.

Wandert der Blick ein Stückchen weiter nach hinten, stechen sofort der hohe Hauptdrehpunkt und die große Umlenkrolle mit integrierter Kettenführung ins Auge. Insbesondere im Downhill, aber auch zunehmend im Enduro- und Trail-Segment liegen solche High Pivot-Ansätze immer mehr im Trend. Während viele Hersteller auf einen Eingelenker mit hohem Drehpunkt verwenden, setzt Cannondale beim Jekyll allerdings auf einen Viergelenk-Hinterbau mit Horst Link in der Kettenstrebe.

High Pivot-Hinterbauten mit Kettenumlenkung liegen voll im Trend
# High Pivot-Hinterbauten mit Kettenumlenkung liegen voll im Trend - auch Cannondale hat sich für ein solches Design entschieden. Im Vergleich zu Bikes wie dem Forbidden Druid oder dem Kavenz VHP-16 ist der Drehpunkt aber nicht ganz so weit oben platziert.
Der hohe Drehpunkt sorgt für einen Hinterbau, der Hindernissen vor allem nach hinten ausweicht
# Der hohe Drehpunkt sorgt für einen Hinterbau, der Hindernissen vor allem nach hinten ausweicht - eine kleine Führung namens Guidler sorgt dafür, dass die Kette auch auf harten Trails dort bleibt, wo sie sein soll.

Die Kombination aus Viergelenk-Hinterbau, hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung soll dafür sorgen, dass der Hinterbau des Jekylls selbst in gröbstem Terrain nicht an seine Grenzen kommt und auch frei von Bremseinflüssen ist. Gleichzeitig sind Anti-Rise und Anti-Squat so gewählt, dass das Jekyll auch bergauf eine gute, sprich sehr antriebsneutrale Figur machen soll. Nach wie vor ist das Cannondale Jekyll also als Enduro Race Bike konzipiert – was nicht weiter verwundert, wenn Jerome Clementz maßgeblich in die Entwicklung involviert ist –, doch auch im Bike Park und im Freeride-Einsatz soll es ein mehr als solider Begleiter sein.

Durch die nach hinten gerichtete Raderhebungskurve konnte Cannondale die Freiheit für Reifen und den Allerwertesten vergrößern.
# Durch die nach hinten gerichtete Raderhebungskurve konnte Cannondale die Freiheit für Reifen und den Allerwertesten vergrößern.

Um dem ungeliebten hohen Pedal Kickback, der durch einen hoch über der Kettenlinie platzierten Hauptdrehpunkt zustande kommt, entgegenzuwirken, setzt Cannondale beim Jekyll auf eine Umlenkung der Kette. Durch die Umlenkung wird nicht nur der Pedal Kickback minimiert, sondern auch die Uphill-Fähigkeit deutlich verbessert. Die integrierte Kettenführung an der Umlenkrolle soll die Kette auch in ruppigem Gelände an Ort und Stelle halten. Da die Umschlingung am Kettenblatt für ein High Pivot-Bike vergleichsweise groß ausfällt und Cannondale daher auf eine untere Kettenführung verzichtet, dürfte auch der zusätzliche Drag durch die Umlenkung relativ gering ausfallen.

Ein weiterer interessanter Aspekt am Cannondale Jekyll 2022 ist außerdem der größenspezifische Proportional Response-Ansatz. Dass sich Reach, Stack und die Länge der Sitzrohre je nach Rahmengröße unterscheiden, ist klar. Beim Jekyll wachsen darüber hinaus auch die Kettenstreben mit den Rahmengrößen mit. Außerdem verändert sich je nach Rahmengröße außerdem die Position des Hauptdrehpunkts, sodass die Kinematik bei jeder Rahmen- und Fahrergröße optimal funktionieren soll.

2019 hat Cannondale im Downhill World Cup fleißig Erfahrungen gesammelt und dabei auch zahlreiche Experimente gemacht
# 2019 hat Cannondale im Downhill World Cup fleißig Erfahrungen gesammelt und dabei auch zahlreiche Experimente gemacht - hier zu sehen ist ein Prototyp, bei dem Dämpfung und Federung voneinander getrennt wurden. All diese Erfahrungen sind in die Entwicklung des Jekylls eingeflossen.

Geometrie

Cannondale bietet das neue Jekyll in vier Größen von S bis XL an. Durch den bereits erläuterten Proportional Response-Ansatz unterscheiden sich die einzelnen Rahmengrößen in zahlreichen Geometrie-Aspekten voneinander. Allen Größen gemein sind der 64° flache Lenkwinkel, der 77,5° steile effektive Sitzwinkel und das um 3 cm abgesenkte Tretlager. Auf ein System zur Anpassung der Geometrie mittels Flip Chip hat Cannondale bewusst verzichtet. Außerdem fällt auf, dass Cannondale zwar auf eine moderne, aber keine zu extreme Geometrie setzt. Mit einem Reach von stolzen 510 mm dürfte die XL-Variante allerdings auch große Fahrer glücklich machen.

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 425 mm 450 mm 475 mm 510 mm
Stack 625 mm 634 mm 643 mm 652 mm
STR 1,47 1,41 1,35 1,28
Lenkwinkel 64° 64° 64° 64°
Sitzwinkel, effektiv 77,5° 77,5° 77,5° 77,5°
Oberrohr 541 mm 569 mm 588 mm 627 mm
Oberrohr (horiz.) 569 mm 608 mm 623 mm 660 mm
Steuerrohr 100 mm 110 mm 120 mm 130 mm
Sitzrohr 390 mm 410 mm 445 mm 500 mm
Kettenstreben 430 mm 435 mm 442 mm 450 mm
Radstand 1.193 mm 1.227 mm 1.264 mm 1.311 mm
Tretlagerabsenkung 30 mm 30 mm 30 mm 30 mm
Tretlagerhöhe 348 mm 348 mm 348 mm 348 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 165 mm 165 mm 165 mm 165 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Je nach Rahmengröße wachsen die gut geschützten Kettenstreben am Cannondale Jekyll mit
# Je nach Rahmengröße wachsen die gut geschützten Kettenstreben am Cannondale Jekyll mit - auch die Kinematik ist auf jede Größe speziell angepasst. Mit diesem Proportional Response-Ansatz will Cannondale allen Fahrerinnen und Fahrern unabhängig von der Körpergröße die bestmögliche Performance bieten.

Ausstattung

Neben einem 3.499 € teuren Rahmenset (inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer und einem Ananas-Sticker auf dem Steuerrohr) bietet Cannondale das neue Jekyll in den Varianten 2 (4.599 €) und 1 (6.499 €) an. Die günstigere Ausführung setzt auf einen Float X2 Performance-Dämpfer, der mit einer RockShox Zeb Select-Federgabel und einem Shimano XT / Deore-Antrieb kombiniert wird. Die Top-Variante Cannondale Jekyll 2 ist mit einem Fox Factory-Fahrwerk, einem SRAM GX Eagle-Antrieb und kräftigen SRAM Code RSC-Bremsen inklusive 220 mm-Scheibe vorne bestückt. In Deutschland erhältlich ist das neue Cannondale Jekyll ab Juli 2021.

VarianteCannondale Jekyll 2Cannondale Jekyll 1
FedergabelRockShox Zeb Select, 170 mmFox Float 38 Factory, 170 mm
DämpferFox Float DPX2 Performance EVOL, 205 x 65 mmFox Float Factory X2, 205 x 65 mm
FelgenWTB STX i30 TCWTB KOM Trail i30 TC
NabenShimano MT400 /
Shimano MT410
Formula / SRAM
MTH 700
ReifenMaxxis Assegai (29" x 2.5") / Maxxis Minion DHR II (29" x 2.4")Maxxis Assegai (29" x 2.5") / Maxxis Minion DHR II (29" x 2.4")
ShifterShimano DeoreSRAM GX Eagle
SchaltwerkShimano DeoreSRAM GX Eagle
KurbelnShimano DeoreSRAM X1 Eagle
KetteShimano DeoreSRAM NX Eagle
KassetteShimano Deore 10-51TSRAM XG-1275 10-52T
Lenker Cannondale 3 Riser, 30 mm Rise, 780 mm BreiteCannondale 1 Riser Carbon, 30 mm Rise, 780 mm Breite
GriffeFabric FunguyFabric Funguy
VorbauCannondale 3FSA Grid 35
BremsenShimano M6120 (203 mm / 203 mm)SRAM Code RSC (220 mm / 200 mm)
SattelCannondale Stage 3Fabric Scoop Shallow Elite
SattelstützeTranzX DropperCannondale DownLow
Preis (UVP)4.599 €6.499 €
Das Cannondale Jekyll 1 wechselt für 6.499 € den Besitzer
# Das Cannondale Jekyll 1 wechselt für 6.499 € den Besitzer - dafür bekommt man ein Fox Factory-Fahrwerk, einen SRAM GX Eagle-Antrieb und Code RSC-Bremsen.
Das 4.599 € teure Cannondale Jekyll 2 ist entweder in einem glänzenden Dunkelgrau-Ton …
# Das 4.599 € teure Cannondale Jekyll 2 ist entweder in einem glänzenden Dunkelgrau-Ton …
… oder in einer blau-lila schimmernden Lackierung erhältlich. Beides gefällt!
# … oder in einer blau-lila schimmernden Lackierung erhältlich. Beides gefällt!
Für 3.499 € erhältlich ist das Rahmenset inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer
# Für 3.499 € erhältlich ist das Rahmenset inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer - und ja, das ist eine Ananas auf dem Steuerrohr.

Meinung @MTB-News.de

Es wirkt so, als wären jede Menge Hirnschmalz, Know-How und wertvolle Erfahrungen aus der Praxis in die Entwicklung des neuen Cannondale Jekylls geflossen. In Anbetracht der Innovationen und Features, die Cannondale in den schicken Rahmen gepackt hat, dürfte das Jekyll mit Sicherheit eines der spannendsten Enduro Bikes des Jahres sein. Was das neue Cannondale Jekyll wirklich auf dem Kasten hat, werden wir in den kommenden Wochen ausgiebig testen!

Wenn das neue Cannondale Jekyll auch nur ansatzweise so gut ist wie der Style von Mitch Ropelato, dann dürfte das neue Enduro Bike der US-Amerikaner ein voller Erfolg werden
# Wenn das neue Cannondale Jekyll auch nur ansatzweise so gut ist wie der Style von Mitch Ropelato, dann dürfte das neue Enduro Bike der US-Amerikaner ein voller Erfolg werden - wir sind gespannt auf unsere ersten Fahreindrücke!

Wie gefällt euch das neue Cannondale Jekyll?

  1. benutzerbild

    Bernd123456789

    dabei seit 06/2021

    Ich würde gerne mehr über die Gewichtsverteilung in den kleinen Größen erfahren.
    Die Kettenstreben scheinen mir doch etwas kurz zu sein.
  2. benutzerbild

    keroson

    dabei seit 09/2006

    Habe heute beim Händler angerufen, komplettbikes und frameset bekommt er nicht vor Februar 22 geliefert!!smilie
    15.07.21 werden die ersten Räder an den Deutschen Markt ausgeliefert.

    smilie
  3. benutzerbild

    Skunkworks

    dabei seit 01/2007

    Gestern eines auf einen HeckTräger in Nauders gesehen, Münchner Kennzeichen. Eventuell jemand aus der @Redaktion ?
  4. benutzerbild

    Joker2980

    dabei seit 08/2014

    Cooles Bike bin mal gespannt wie die in echt aussehen.Schade das man das graue nur als Rahmenkit bekommt. Das blaue wird dann lila je nachdem wenn die Sonne drauf scheint?
  5. benutzerbild

    keroson

    dabei seit 09/2006

    Gestern eines auf einen HeckTräger in Nauders gesehen, Münchner Kennzeichen. Eventuell jemand aus der @Redaktion ?
    oder die ersten Käufer? Die ersten Räder gibt es im Handel: https://www.mount7.com/fahrraeder/mountainbikes/mtb-fullies/cannondale-jekyll-2-2021.html

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!