Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Dämpferposition und das etwas offenere Design erinnern an das Intense M16
Die Dämpferposition und das etwas offenere Design erinnern an das Intense M16 - hier in der WM-Lackierung aus Cairns 2017 zu sehen.
Das M29 ist das aktuelle 29"-Race-Bike der Amerikaner und war bei uns bereits im Test
Das M29 ist das aktuelle 29"-Race-Bike der Amerikaner und war bei uns bereits im Test - hier liegt der Dämpfer stark angewinkelt und extrem versteckt im Hauptrahmen.
Seit der Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne hat Aaron Gwin auf diesen M29-Prototyp mit Alu-Hinterbau und 650b-Hinterrad gesetzt.
Seit der Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne hat Aaron Gwin auf diesen M29-Prototyp mit Alu-Hinterbau und 650b-Hinterrad gesetzt. - Nachdem er lange auf 650b-Laufrädern erfolgreich war, hat der Amerikaner nun in recht kurzer Folge auf 29" und später die Mullet-Konfiguration gewechselt.

Die Off Season ist für viele Profis die beste Zeit, um neues Material für die kommende Saison zu testen. Ganz ähnlich sieht es auch Aaron Gwin, der kürzlich ein Video, in dem er auf einem bisher unbekannten Alu-Prototyp zu sehen ist, auf seinem Instagram-Kanal gepostet hat.

Viel lässt sich auf dem kurzen Clip in Handy-Qualität leider nicht erkennen. Der Downhill-Prototyp besteht aus Aluminium und erinnert leicht an das letzte 650b-Bike der Kultschmiede, das Intense M16. So sitzt der Dämpfer nun zwar immer noch sehr tief, aber deutlich waagrechter und weniger versteckt im Hauptrahmen. Der obere Link ist gut sichtbar vor das Sattelrohr gewandert, statt direkt darunter wie beim M29, Gwins bisherigem Racebike. Es scheint sich weiterhin um ein System mit virtuellem Drehpunkt zu handeln. Man kann allerdings nicht erkennen, ob der untere Link weiterhin wie beim JS-System des Intense M29 um das Tretlager dreht. Erstaunlicherweise ist im Video jedoch ein Stahlfeder-Dämpfer verbaut – und das, obwohl Aaron Gwin bekennender Fan von Luftdämpfern ist. Der neue Hinterbau könnte also eine ganze Ecke progressiver als das ohnehin schon sehr progressive M29 sein.

Die Dämpferposition und das etwas offenere Design erinnern an das Intense M16
# Die Dämpferposition und das etwas offenere Design erinnern an das Intense M16 - hier in der WM-Lackierung aus Cairns 2017 zu sehen.
Das M29 ist das aktuelle 29"-Race-Bike der Amerikaner und war bei uns bereits im Test
# Das M29 ist das aktuelle 29"-Race-Bike der Amerikaner und war bei uns bereits im Test - hier liegt der Dämpfer stark angewinkelt und extrem versteckt im Hauptrahmen.

Gegen Ende der letzten Saison ging Aaron Gwin auf einem modifizierten M29 mit Alu-Hinterbau und 650b-Hinterrad an den Start. Daher liegt die Vermutung nahe, dass es sich auch beim neuen Prototyp um ein sogenanntes Mullet-Bike handelt. Ziemlich sicher sind wir uns hingegen, dass das Rad früher oder später als Carbon-Modell in den Läden stehen wird. Bereits bei der Entwicklung des M29 ging das damalige Intense-Team mit vom Chef Jeff Steber persönlich geschweißten Alu-Prototypen beim World Cup an den Start. Später half dann das Entwicklungs-Büro von Unno-Gründer Cesar Rojo, Cero Design, bei der Fertigstellung des Carbon-Boliden aus. Wir sind gespannt, ob die Spanier auch hier wieder ihre Finger im Spiel haben.

Seit der Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne hat Aaron Gwin auf diesen M29-Prototyp mit Alu-Hinterbau und 650b-Hinterrad gesetzt.
# Seit der Weltmeisterschaft in Mont-Sainte-Anne hat Aaron Gwin auf diesen M29-Prototyp mit Alu-Hinterbau und 650b-Hinterrad gesetzt. - Nachdem er lange auf 650b-Laufrädern erfolgreich war, hat der Amerikaner nun in recht kurzer Folge auf 29" und später die Mullet-Konfiguration gewechselt.

Wie findet ihr Aarons neues Racebike? Fallen euch noch weitere spannende Details auf?

  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    tool schrieb:

    Das siehst Du auf dem kleinen Instagramschnipsel? Reschpäggt!

    Er ist letztes Jahr schon damit gefahren
  2. benutzerbild

    Hammer-Ali

    dabei seit 11/2016

    Dodger79 schrieb:

    Wenn er fit ist, ist er ein Sieg-Kandidat. An einem Gwin in Bestform muss man erstmal vorbeikommen, das haben in seinen verletzungsfreien Saisons nur sehr wenige geschafft...

    Wäre tatsächlich extrem interessant, einen gesunden Gwin gegen einen nun konstant abliefernden Bruni zu sehen. Während zweiter sein früher übliches "Pokal oder Spital" abgelegt hat, könnte diese neue Stärke den ersteren eben genau dazu treiben. Andererseits wird Gwin in den vergangenen 2 Jahren gelernt haben, dass es sich nicht lohnt, eine Verletzung eben nicht vollständig auszukurieren und daher notfalls Druck rausnehmen.

    Pokal oder Spital ist ja 2019 auch eher das Motto von Pierron gewesen.
  3. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Hammer-Ali schrieb:

    Pokal oder Spital ist ja 2019 auch eher das Motto von Pierron gewesen.

    Jap empfand ich auch so, Vallnord zb ist er relativ weit vom Sieg weg, aber fort William und les gets so wild und schnell, das der das ins Ziel bringt Wahnsinn
  4. benutzerbild

    !zrael

    dabei seit 02/2009

    Und ich warte seit Jahren auf einen Remake vom Intense Socom 😞
  5. benutzerbild

    Aggro_Corn

    dabei seit 08/2002

    !zrael schrieb:

    Und ich warte seit Jahren auf einen Remake vom Intense Socom 😞


    Gab doch das 951 ?!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!