Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mit 29"-Laufrädern und 170 mm Federweg soll das neue Transition Spire auch für die gröbsten Trails bestens geeignet sein.
Mit 29"-Laufrädern und 170 mm Federweg soll das neue Transition Spire auch für die gröbsten Trails bestens geeignet sein.
SIK05235
SIK05235
SIK08998
SIK08998
Das Transition Spire ist sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon-Rahmen erhältlich.
Das Transition Spire ist sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon-Rahmen erhältlich.
Die Geometrie kann über einen Flipchip justiert werden.
Die Geometrie kann über einen Flipchip justiert werden.
noglare
noglare

Neuer Zuwachs für die Transition-Familie: Das Transition Spire will mit 29″-Laufrädern und 170 mm Federweg die Qualitäten eines Downhill-Bikes mit denen eines Enduros verknüpfen. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Transition Spire Freeride-Bike: Infos und Preise

Mit dem Transition Spire erweitern die Jungs aus Bellingham ihr Line-up um ein neues Super-Enduro/Freeride-Bike. Das neue Spire ist wahlweise mit Aluminium- oder Carbon-Rahmen erhältlich, setzt auf 29″-Laufräder und verfügt über 170 mm Federweg an Front und Heck. Dadurch soll das neue Bike laut Transition die Downhill-Fähigkeiten eines DH-Bikes mit den Uphill-Qualitäten eines Enduros vereinen.

  • Rahmenmaterial Carbon / Aluminium
  • Federweg 170 mm (vorne) / 170 mm (hinten) durch geringeren Dämpferhub auch mit 160 mm Federweg fahrbar
  • Hinterbau Giddy Up-Suspension
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Flipchip zur Geometrie-Verstellung, SRAM UDH-Schaltauge, geschraubtes Tretlager, Accessory-Mount am Oberrohr, mit 160 mm oder 170 mm Federweg fahrbar, auch mit 27,5″-Hinterrad kompatibel, lebenslange Garantie, außen geführte Bremsleitung, für die Verwendung mit Doppelbrücken-Gabeln freigegeben, Enduro Max-Lager am Hauptlager
  • Farben Lila (Carbon), Grau (Carbon), Raw (Aluminium), Orange (Aluminium)
  • Rahmengrößen SM / MD / LG / XL / XXL
  • Verfügbar ab Sommer 2021
  • www.transitionbikes.com
  • Preis (UVP) 2.399 € bis 7.199 €
Mit 29"-Laufrädern und 170 mm Federweg soll das neue Transition Spire auch für die gröbsten Trails bestens geeignet sein.
# Mit 29"-Laufrädern und 170 mm Federweg soll das neue Transition Spire auch für die gröbsten Trails bestens geeignet sein.
Diashow: Neues Transition Spire Freeride Bike: The Nimble Bruiser
Das Transition Spire ist sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon-Rahmen erhältlich.
Mit 29"-Laufrädern und 170 mm Federweg soll das neue Transition Spire auch für die gröbsten Trails bestens geeignet sein.
SIK08998
SIK05235
Die Geometrie kann über einen Flipchip justiert werden.
Diashow starten »
SIK05235
# SIK05235
SIK08998
# SIK08998

Um diese vollmundigen Versprechungen halten zu können, hat man bei Transition eine Menge Hirnschmalz in die Entwicklung des Spires gesteckt. Die neuste Evolutionsstufe des Giddy Up-Hinterbaus verfügt über eine Progression von 23 % und soll damit einen perfekten Mix aus Feinfühligkeit, Laufruhe und Antriebsneutralität bieten. Zudem harmoniert der Spire-Hinterbau laut Transition gleichermaßen perfekt mit Luft- und Stahlfeder-Dämpfern. Für alle, die sich auf den ersten Blick direkt in das neuste Transition-Bike verliebt haben, aber eher mit etwas weniger Federweg unterwegs sein wollen, gibt es auch eine praktische Lösung. Genau wie schon beim Transition Scout kann man problemlos einen Dämpfer mit weniger Hub verbauen und kommt dann auf 160 mm Federweg.

Doch dies ist bei Weitem nicht die einzige Option, sich das Transition Spire ganz nach seinen eigenen Vorlieben zu konfigurieren: Ein Flipchip an der Dämpferaufnahme ist für die Geometrie-Verstellung zuständig und ermöglicht es gleichzeitig, das Freeride-Bike auch in einem Mullet-Setup mit 27,5″-Hinterrad zu fahren. Wer es gerne noch abfahrtslastiger hätte, hat darüber hinaus die Möglichkeit, das Spire mit einer dicken Doppelbrücken-Federgabel aufzubauen.

Das Transition Spire ist sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon-Rahmen erhältlich.
# Das Transition Spire ist sowohl mit Aluminium als auch mit Carbon-Rahmen erhältlich.

Bei den Details lässt sich Transition in der Regel nicht lumpen und auch das Transition Spire ist hier keine Ausnahme. Ein geschraubtes Tretlager, die extern verlegte Hinterrad-Bremse und das SRAM UDH-Schaltauge erleichtern Hobby-Schraubern und Mechanikern die Arbeit. Des Weiteren bekommt man eine lebenslange Garantie sowie eine zweite Flaschenhalter-Aufnahme zum Verstauen von Werkzeug.

Geometrie

SBG-Geometrie nennt man bei Transition das Konzept, das in der Praxis ziemlich genau das widerspiegelt, was wir aktuell als moderne MTB-Geometrie verstehen. Dementsprechend sollten die in der Geometrie-Tabelle anzutreffenden Werte niemanden wirklich verwundern. Ein Flipchip ermöglicht bei Bedarf zudem eine Anpassung von „flach“ zu „flacher“. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die Rahmen S bis L mit 446 mm langen Kettenstreben ausgeliefert werden, während der Hinterbau bei XL und XXL mit 452 mm etwas länger ausfällt.

In der High-Position bei Größe L liegt der Reach bei geräumigen 485 mm, der Lenkwinkel fällt mit 63° schon ziemlich flach aus, der Sitzwinkel ist mit 78,1° auf der steilen Seite.

Rahmengröße SM
MD
LG
XL
XXL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 430 mm425 mm 460 mm455 mm 485 mm480 mm 510 mm505 mm 535 mm530 mm
Stack 619 mm624 mm 619 mm624 mm 628 mm633 mm 637 mm642 mm 646 mm651 mm
STR 1,441,47 1,351,37 1,291,32 1,251,27 1,211,23
Lenkwinkel 63°62,5° 63°62,5° 63°62,5° 63°62,5° 63°62,5°
Sitzwinkel, effektiv 79,6°79,1° 78,8°78,3° 78,1°77,6° 77,5°77° 77,2°76,7°
Sitzwinkel, real 70,5°70° 70,5°70° 70,5°70° 70,5°70° 70,5°70°
Oberrohr 547 mm550 mm 577 mm580 mm 605 mm608 mm 633 mm636 mm 661 mm664 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 110 mm 120 mm 130 mm120 mm
Sitzrohr 360 mm 390 mm 430 mm 460 mm 490 mm
Überstandshöhe 685 mm 700 mm 715 mm 730 mm 745 mm
Kettenstreben 446 mm448 mm 446 mm448 mm 446 mm448 mm 452 mm454 mm 452 mm454 mm
Radstand 1.227 mm1.229 mm 1.257 mm1.259 mm 1.287 mm1.289 mm 1.322 mm1.324 mm 1.352 mm1.354 mm
Tretlagerabsenkung 25 mm32 mm 25 mm32 mm 25 mm32 mm 25 mm32 mm 25 mm32 mm
Tretlagerhöhe 350 mm343 mm 350 mm343 mm 350 mm343 mm 350 mm343 mm 350 mm343 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Die Geometrie kann über einen Flipchip justiert werden.
# Die Geometrie kann über einen Flipchip justiert werden.

Ausstattung

Transition bietet das neue Spire sowohl mit Aluminium- als auch mit Carbon-Rahmen an. In beiden Konfigurationen sind neben dem Rahmenset natürlich auch verschiedene Komplettbikes erhältlich. Die Alu-Modelle starten bei 4.099 € mit der Deore-Variante, während es für das Kohlefaser-Spire bei 6.499 € losgeht.

  • Spire Aluminium-Rahmen 2.399 €
  • Spire Aluminium Deore 4.099 €
  • Spire Aluminium NX 4.199 €
  • Spire Aluminium GX 5.299 €
  • Spire Aluminium XT 5.999 €
  • Spire Carbon Rahmen 3.599 €
  • Spire Carbon GX 7.199 €
  • Spire Carbon GX 6.499 €
Spire Build Kits-03
# Spire Build Kits-03
Spire Build Kits-02
# Spire Build Kits-02
noglare
# noglare

Video: Transition Spire

Tech-Video

Action-Video


Wie gefällt euch das neue Transition Spire?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Transition Bikes
  1. benutzerbild

    BikerMike84

    dabei seit 11/2014

    Du könntest ja auch einen Dämpfer in der gleichen Länge aber mit weniger Hub nehmen und vorn halt den Angle Spacer von Reverse dann wir der Lenkwinkel bei 160/160 nicht viel steiler als beim Original
    Ja den Hub kann man ja schnell reduzieren, da kann man dann ein wenig spielen, auch mit 150mm Federweg.

    Das der LW etwas flacher wird durch die kürzere Gabel finde ich nicht so dramatisch, dadurch wächst das Oberrohr etwas, was mir persönlich sogar zusagen würde.

    Mal sehen, warte noch aufs Rahmengewicht, hatte dazu mal Transition direkt angeschrieben aber noch keine Antwort erhalten.

    Laut den Meinungen auf Pinkbike fährt es sich dennoch agiler, als die Geodaten vermuten lassen.
  2. benutzerbild

    Orby

    dabei seit 07/2014

    Ja den Hub kann man ja schnell reduzieren, da kann man dann ein wenig spielen, auch mit 150mm Federweg.

    Das der LW etwas flacher wird durch die kürzere Gabel finde ich nicht so dramatisch, dadurch wächst das Oberrohr etwas, was mir persönlich sogar zusagen würde.

    Mal sehen, warte noch aufs Rahmengewicht, hatte dazu mal Transition direkt angeschrieben aber noch keine Antwort erhalten.

    Laut den Meinungen auf Pinkbike fährt es sich dennoch agiler, als die Geodaten vermuten lassen.
    Geht es dir nur um den Alurahmen? Sonst wäre ja das Sentinel genau das was du mit dem Spire verändern willst. Oder sind es die längeren Kettenstreben?
  3. benutzerbild

    BikerMike84

    dabei seit 11/2014

    Geht es dir nur um den Alurahmen?
    Ja bin eher der Alurahmen Fan, hatte erst ein Carbon Bike (YT Capra). Sentinel wäre wohl die erste Wahl wenn es den Rahmen in Alu geben würde.

    Das Spire ist vom Aufbau aber noch etwas flexibler denke ich, Kettenstreben sind jetz auch nicht wesentlich länger.

    Hatte mich erst nach dem Raaw Madonna umgesehen, aber da könnte der LW eben noch flacher sein und die Preise sind schon happig.
  4. benutzerbild

    BigHitAndi187

    dabei seit 05/2011

    Wenn du etwas zu den Gewichten der Rahmen erfahren solltest dann lass uns doch bitte an diesem Wissen teilhaben 8-)
  5. benutzerbild

    BikerMike84

    dabei seit 11/2014

    Wenn du etwas zu den Gewichten der Rahmen erfahren solltest dann lass uns doch bitte an diesem Wissen teilhaben
    Ja klar, denke aber der Alurahmen wird sich in L so um die 4kg bewegen, auf PB hat einer seinen AL XT Built mit 37.4lbs gewogen, was 16,96kg incl Pedalen entspricht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!