Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Carbonjack 29 ist das erste 29er der kleinen Firma Antidote
Das Carbonjack 29 ist das erste 29er der kleinen Firma Antidote - das Enduro-Bike wird in Polen gefertigt und ist zunächst als Rahmenset für 3.499 € erhältlich.
RK 02094-5-RichKurowski
RK 02094-5-RichKurowski
RK 02097-6-RichKurowski
RK 02097-6-RichKurowski
Beim Hinterbau setzt Antidote auf einen eigenen, patentierten Ansatz namens Floating Damping System
Beim Hinterbau setzt Antidote auf einen eigenen, patentierten Ansatz namens Floating Damping System - der Dämpfer befindet sich zwischen Hinterrad und Sitzrohr und ist schwimmend gelagert. Um gut an die Einstellknöpfe zu kommen, ist der Dämpfer um 90° gedreht. Ein Fender schützt den Dämpfer vor Matschbeschuss.
cj2
cj2
cj1
cj1
Antidote spricht beim Carbonjack 29 vom Golden Ratio Geometry-Ansatz, der für eine perfekte Balance sorgen soll
Antidote spricht beim Carbonjack 29 vom Golden Ratio Geometry-Ansatz, der für eine perfekte Balance sorgen soll - so ganz kann die Rechnung aus unserer Sicht jedoch nicht aufgehen, da das Heck über alle Rahmengrößen hinweg dieselbe Länge hat. Insgesamt hat das Carbonjack 29 aber eine sehr zeitgemäße Geometrie.
Aktuell wird das Antidote Carbonjack 29 nur als Rahmenset für stolze 3.499 € ohne Dämpfer angeboten
Aktuell wird das Antidote Carbonjack 29 nur als Rahmenset für stolze 3.499 € ohne Dämpfer angeboten - gegen Ende des Frühjahrs sollen außerdem auch Komplettbikes erhältlich sein.
Antidote JR 102
Antidote JR 102

Enduro-Bikes aus Carbon gibt es viele – doch die Anzahl der verschiedenen Kohlefaser-Rahmen, die per Hand in Europa gefertigt werden, lässt sich an einer Hand abzählen. Mit dem brandneuen Antidote Carbonjack 29 kommt nun ein besonders edles Exemplar dazu, das in Polen hergestellt wird und definitiv auffällt!

Antidote Carbonjack 29: Infos und Preise

Antidote ist schon länger bekannt für edle und futuristisch aussehende Rahmen aus Carbon. Bislang hat die kleine Firma aus Krakau im Süden Polens ausschließlich auf 27,5″-Laufräder gesetzt und neben dem Downhill-Bike Darkmatter einen Enduro-Rahmen mit dem Namen Carbonjack angeboten. Nun folgt eine komplett neu entwickelte Variante des Antidote Carbonjack, die nicht nur auf 29″-Laufrädern rollt, sondern einen laut Antidote speziellen Geometrie-Ansatz verfolgt. Erhältlich ist das neue Antidote Carbonjack 29 zunächst nur als Rahmenset zu einem Preis von 3.499 € in vier Größen.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 160–170 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Hinterbau FDS Floating Damping System
  • Laufradgröße 29″
  • Gewicht 2,80 kg (Rahmen Größe M, Herstellerangabe)
  • Farben Schwarz
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • lebenslange Garantie für Erstbesitzer
  • Handmade in Polen
  • www.antidotebikes.com

Preis Carbonjack 29-Rahmenset: 3.499 € (UVP)

Das Carbonjack 29 ist das erste 29er der kleinen Firma Antidote
# Das Carbonjack 29 ist das erste 29er der kleinen Firma Antidote - das Enduro-Bike wird in Polen gefertigt und ist zunächst als Rahmenset für 3.499 € erhältlich.
Diashow: Neues Antidote Carbonjack 29: Edles Carbon-Enduro mit Golden Ratio-Geometrie
Antidote spricht beim Carbonjack 29 vom Golden Ratio Geometry-Ansatz, der für eine perfekte Balance sorgen soll
Aktuell wird das Antidote Carbonjack 29 nur als Rahmenset für stolze 3.499 € ohne Dämpfer angeboten
RK 02094-5-RichKurowski
Das Carbonjack 29 ist das erste 29er der kleinen Firma Antidote
cj2
Diashow starten »
RK 02094-5-RichKurowski
# RK 02094-5-RichKurowski
RK 02097-6-RichKurowski
# RK 02097-6-RichKurowski

Das Antidote Carbonjack 29 tanzt wie auch die anderen Modelle der Polen definitiv aus der Reihe und sticht aus der Masse der ähnlich aussehenden Viergelenker-Bikes heraus. Hauptverantwortlich dafür ist das ungewöhnliche Hinterbau-System, bei dem der Dämpfer zwischen Sitzrohr und Hinterrad platziert ist. Floating Damping System, kurz FDS, nennt Antidote diesen Ansatz. Der Dämpfer ist dabei schwimmend gelagert und wird nicht direkt am Hauptrahmen oder Hinterbau befestigt, sondern über jeweils einen kurzen Umlenkhebel oben und unten aus beiden Richtungen angesteuert. Das sorgt laut Antidote neben einem niedrigen, zentralen Schwerpunkt für eine verbesserte Haltbarkeit. Um möglichst leicht an die Einstellknöpfe des Dämpfers heranzukommen, ist dieser um 90° zur Seite verdreht eingebaut. Ein integriertes Schutzblech dürfte den Dämpfer vorm gröbsten Matschbeschuss bewahren.

Beim Hinterbau setzt Antidote auf einen eigenen, patentierten Ansatz namens Floating Damping System
# Beim Hinterbau setzt Antidote auf einen eigenen, patentierten Ansatz namens Floating Damping System - der Dämpfer befindet sich zwischen Hinterrad und Sitzrohr und ist schwimmend gelagert. Um gut an die Einstellknöpfe zu kommen, ist der Dämpfer um 90° gedreht. Ein Fender schützt den Dämpfer vor Matschbeschuss.
cj2
# cj2

Beim Rahmenmaterial setzt Antidote wenig überraschend auf Carbon. Alle Rahmen werden in Polen produziert. Damit der Rahmen nicht nur optisch ein Hingucker ist, sondern auch eine sehr gute Haltbarkeit und eine hohe Steifigkeit bietet, ist das Unterrohr mit Kevlar und Vectran verstärkt. Auch der Hinterbau besteht aus Carbon und bietet laut Antidote eine Reifenfreiheit bis 2,6″. Alle Leitungen werden komplett durch den Rahmen geführt, beim Tretlager hat man die Wahl zwischen PressFit 92 oder einer geschraubten Variante – Antidote macht keine Angaben, wie genau diese Lösung realisiert wird. Im vorderen Rahmendreieck befindet sich ausreichend Platz für eine Trinkflasche und die Hardware des edlen Rahmens besteht aus Titan.

cj1
# cj1

Geometrie

Als beste Geometrie, die Antidote jemals designt hat, bezeichnen die Polen den Ansatz beim Carbonjack 29 – und haben dies direkt als „Golden Ratio”-Geometrie betitelt. Durch eine ideale Gewichtsverteilung soll man bergauf wie bergab an Bord des Carbonjack stets die perfekte Balance haben. Angeboten wird der Rahmen in vier Größen von S bis XL; die Reach-Werte variieren dabei von 430 mm bis hin zu stattlichen 510 mm. Konstant bleibt hingegen die Länge des Hinterbaus – mit 450 mm liegen die Kettenstreben auf der langen Seite. Ein 65° flacher Lenkwinkel ist für ein Rad mit dem angedachten Einsatzbereich kein untypischer Wert. Über alle Rahmengrößen hinweg liegt der effektive Sitzwinkel bei etwa 74,5° – das soll für eine zentrale Sitzposition im Uphill sorgen.

RahmengrößeSMLXL
Sitzrohrlänge420 mm440 mm470 mm500 mm
Oberrohrlänge590 mm610 mm641 mm671 mm
Steuerrohrlänge100 mm100 mm115 mm130 mm
Kettenstrebenlänge450 mm450 mm450 mm450 mm
Sitzwinkel75,5°75,5°75,8°76°
Lenkwinkel65°65°65°65°
Radstand1203 mm1223 mm1259 mm1293 mm
Stack621 mm621 mm634 mm649 mm
Reach430 mm450 mm480 mm510 mm
Tretlagerhöhe 344 mm344 mm344 mm344 mm
Tretlagerabsenkung32 mm32 mm32 mm32 mm
Antidote spricht beim Carbonjack 29 vom Golden Ratio Geometry-Ansatz, der für eine perfekte Balance sorgen soll
# Antidote spricht beim Carbonjack 29 vom Golden Ratio Geometry-Ansatz, der für eine perfekte Balance sorgen soll - so ganz kann die Rechnung aus unserer Sicht jedoch nicht aufgehen, da das Heck über alle Rahmengrößen hinweg dieselbe Länge hat. Insgesamt hat das Carbonjack 29 aber eine sehr zeitgemäße Geometrie.

Ausstattung

Wer Interesse an einem Carbonjack 29 hat, kann sich über die Website direkt bei Antidote melden. Das Rahmenset kostet 3.499 € ohne Dämpfer. In Kürze wird es laut Antidote außerdem die Option geben, das Rahmenset auf Wunsch mit einem Fox Float X2-Dämpfer oder einem Öhlins TTX zu konfigurieren. Ab dem späten Frühjahr soll es außerdem Komplettbikes geben, was für Antidote eine Premiere darstellt: Bislang haben die Polen ausschließlich Rahmen verkauft. Verfügbar ist das Antidote Carbonjack 29 bereits – wer Interesse hat, wendet sich aktuell am besten per E-Mail an Antidote.

Aktuell wird das Antidote Carbonjack 29 nur als Rahmenset für stolze 3.499 € ohne Dämpfer angeboten
# Aktuell wird das Antidote Carbonjack 29 nur als Rahmenset für stolze 3.499 € ohne Dämpfer angeboten - gegen Ende des Frühjahrs sollen außerdem auch Komplettbikes erhältlich sein.

Meinung @MTB-News.de

Schon in der Vergangenheit konnte Antidote immer wieder mit spektakulären Carbon-Rahmen Aufmerksamkeit generieren. Das dürfte beim neuen Carbonjack 29 nicht anders sein. Das neue Enduro-Bike der kleinen Firma aus Polen macht nicht nur optisch einiges her, sondern bietet auch einige spannende Details. Die Geometrie wirkt stimmig, wenngleich der Golden Ratio-Ansatz aus unserer Sicht weniger revolutionär als von Antidote dargestellt ist. Der Preis ist natürlich happig – das dürfte bei einem Carbon-Rahmen, der in Europa gefertigt wird, aber nicht weiter überraschen.

Antidote JR 102
# Antidote JR 102

Wie gefällt euch das neue Antidote Carbonjack?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Antidote
  1. benutzerbild

    theschlaatz

    dabei seit 10/2008

    Bislang auch auf 26" mit dem Antidote Lifeline oder Nano. Außerdem dem Pacemaker 4x Hardtail.
    Diese News sind immer auf den aktuellen Konsum aus, aber was wirklich jemand haben möchte interessiert niemanden.
    Drängt uns alle zu unserem Glück.
  2. benutzerbild

    theschlaatz

    dabei seit 10/2008

    extreme-tom schrieb:

    bin ich der einzige der sich fragt wie die kolbenstange vom dämpfer aussieht nach einem jahr biken im dreck?
    sonst: sehr gelungen, dürfte an jeder eisdiele rocken weil nicht von der stange. wenns auch im gelände gut performed:

    Kann ich Dir genau sagen, es ist nichts zusehen! Sorry Bro.
  3. benutzerbild

    theschlaatz

    dabei seit 10/2008

    Simbl schrieb:

    Die Verarbeitungsqualität bei Antidote ist 1A. Kein Vergleich zu Plasterahmen von manch anderer hochpreisigen Bude. Mir kribbelts echt in den Fingern mir eins zu ordern.

    Kann ich nur bestätigen.
    Wenn man einmal ein Antidote hatte, würde ich dem allen anderen vorziehen.
  4. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    Ich dachte immer die gleichmäßige Schicht Sichtcarbon ist genau das, Sichtcarbon, das um die normale Struktur herumgewickelt wird um gut auszusehen. Also technisch nicht relevant. :KA:
  5. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    fone schrieb:

    Ich dachte immer die gleichmäßige Schicht Sichtcarbon ist genau das, Sichtcarbon, dass um die normale Struktur herumgewickelt wird um gut auszusehen. Also technisch nicht relevant. :KA:

    Nicht zwingend.

    Ein Beast Lenker wird z.B. wahlweise mit UD oder Gewebeoberfläche angeboten.
    Konstruktiv bedingt endet der Lagenaufbau mit UD. Will man eine Gewebeoberfläche verhält es sich so wie du sagst: Es wird zusätzlich noch eine Schicht Gewebe genutzt, welche konstruktiv nicht nötig wäre, und das Gewicht erhöht.
    Sichtcarbon ist aber beides. Optisch perfekt auch.

    Weiss man dass Lack drüber kommt kann man natürlich den Lagenaufbau anders gestalten und z.B. unterschiedliche Prepregs in der äußersten Schicht haben (3k um Bohrungen z.B.).

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!