Von A wie Alaaaarma bis Z wie Zahnarzt-Bike folgt nun der P wie Podcast, in dem wir in bester →Larry-Manier über die Nomenklatur der Mountainbike-Welt fachsimpeln und dabei natürlich das ein oder andere B wie Bier verköstigen. Anhören, jetzt!

Direkt loshören:

Die Biere der Sendung

Feedback

Das Lösungswort aus der letzten Folge haben auch wieder viele von euch richtig in den Kommentaren niedergeschrieben. Moritz musste einmal mehr als Glücksfee aushelfen und zog @TheJonny als Gewinner. TheJonny – bitte melde dich kurz bei uns, damit wir dir deinen Gewinn zuschicken können.

Das ultimative Bike-Klischee-ABC

Unser Autor Jakob hat mit dem “Ultimativen Bike-Klischee-ABC” eine unterhaltsame Sammlung von Begriffen aus der Welt des Mountainbikens samt nicht ganz ernst gemeinter Erklärungen erstellt. Wir albern uns einmal durch die Liste, schweifen ab und tragen sogar jeweils einen Begriff vor.

Zur Sprache kommt auch das Freiburger Video „Der Verein regelts“ und Walter (81).

Folgendes GIF gibt in etwa wieder, wie ihr euch Hannes beim Wheelie in der Öffentlichkeit vorstellen müsst. Samt Reaktion anwesender Nicht-BikerInnen:

eierhahn

Herausforderungen – unsere schwierigsten/anstrengendsten Touren und Aktionen auf dem Bike

Angelehnt an die Serie „Schlüsseldienst“ mit Tom Öhler reden wir über Situationen an denen wir auf dem Bike an unsere Grenzen kamen – sei es aus technischem, psychologischem oder physiologischem Blickwinkel. Gerade Moritz und Hannes bringen hier eine Menge interessanter Anekdoten ein – vor allem aus Whistler.

„In Deep“ im Whistler Bike Park
# „In Deep“ im Whistler Bike Park - Foto von xtccc

Aktuelle Bike-Tests bei MTB-News.de

Wir haben wieder eine Menge interessanter Bikes für euch getestet und stellen ein paar Kandidaten vor. Natürlich nicht, ohne in die guten alten Zeiten™ abzuschweifen, inklusive Fotoschau.

Wie versprochen gibt’s die Fotos von Hannes und seinem Retro-Transition:

Good old times: Transition Bottlerocket 2008
# Good old times: Transition Bottlerocket 2008
Good old times
# Good old times
Good old times
# Good old times
Good old times
# Good old times

Frage an die Hörerinnen

Hannes ist nächste Woche (2. März bis 6. März 2020) in den USA und besucht die Hauptquartiere von SRAM und RockShox. Wenn ihr Fragen zu den beiden Firmen habt, die über das Einstellen von Dämpfern hinausgehen, z. B. zur Firmenphilosophie oder -geschichte oder Ähnlichem, dann ab damit in die Kommentare oder zu Hannes!

Schaut, was ich gekauft hab

Empfehlungen

Wie war das Bier?

  • Marcus: Der Geschmack dunkler Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil ließ sich nach einer Weile am Gaumen nieder. Das Bier war großartig! Ich glaube allerdings, dass die Angabe des Alkoholanteils von 5,4 % zu niedrig ist.
  • Hannes: Brewdog Zombie Cake Das Bier war sehr lecker., Heineken: Unspektakulär, süffig
  • Moritz: Ich fand’s lecker. Unsicher ob des Alkoholgehalts.

Pokal oder Spital bei Instagram

Uns gibt’s jetzt auch bei Instagram! Folgt einfach @pokaloderspital. Regelmäßig werden wir euch mit Updates und Bildern versorgen, die ihr so vielleicht noch nicht gesehen habt …

Wie versprochen, unsere Podcast-Selfies:

Podcast-Selfie
# Podcast-Selfie
Podcast-Selfie
# Podcast-Selfie
Podcast-Selfie
# Podcast-Selfie
Podcast-Selfie
# Podcast-Selfie

Episode hören

Teilnehmer

avatar Johannes Herden
avatar Marcus Jaschen Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Moritz Zimmermann

Podcast abonnieren

Du willst uns unterwegs hören? Kein Problem: abonniere den MTB-News.de Podcast einfach mit der Podcast-App deiner Wahl. Ein Klick auf den folgenden Button reicht:

  1. benutzerbild

    Hannes

    dabei seit 11/2000

    foreigner schrieb:

    War wieder ganz unterhaltsam. Danke dafür.

    Eine Anmerkung muss ich allerdings noch machen gerade als jemand, der selbstverständlich ein Tranny Bottlerocket kennt (Traumrad damals, hätte ich gerne gehabt), aber auch die Trails und Strecken „von früher“.
    Ich muss aber deutlich der in diesem Zusammenhang gemachten Aussage widersprechen, dass es obwohl es keine langsamen Hucks in knappe Landungen mehr gibt, ja alles heute technisch anspruchsvoller geworden sei. Mein Eindruck ist das genaue Gegenteil. Wenn man dann noch das heutige und damalige Material berücksichtigt, dann erst recht.

    Es ist schlichtweg schneller geworden, weil das heutige Material mehr Speed auf den gleichen Trails zulässt, aber die Strecken sind doch viel einfacher geworden. Heute hat jede Kurve einen Anlieger, jeder Sprung seine Tableplattform, Steine werden raus geräumt und Strecken um die alten Wurzelpassagen herum gelegt, Sprünge, die vielleicht kleine Landung und eine schwierige Anfahrt hatte, sind komplett entschärft. Aus Sicht von früher gibt es heute - übertrieben gesagt - fast nur noch Flowtrails. Das Schlimme: Das ist selbst bei Downhillstrecken teilweise so. Ich war früher ein großer Fan vor Todtnau. War eine meiner Lieblingsstrecken. Ich war dann aber leider Jahre lang nicht mehr dort und bin letztes Jahr mal wieder hin.
    Um ziemlich enttäuscht wieder heim zu fahren. Alles was an der Strecke technisch und anspruchsvoll war, war draußen oder massiv entschärft. Stattdessen ist sie schneller geworden und flowiger.

    Das ist eine DH-Strecke. Die soll anspruchsvoll sein und Flow steht da deutlich weiter hinten auf der Prioritätenliste. Wobei die alte Strecke auch Flow hatte, wenn man sie erstmal richtig drin hatte und fit genug war.
    Mein Eindruck ist eher, dass die Strecken heute eher so sind, dass jeder Joey in der ersten Abfahrt seinen Flow haben kann.
    Das was dann für die Könner gebaut wird sind Sprünge von jenseits der 15 m, die man mit jenseits der 40 Sachen nehmen muss und wo es sehr ungesund wird, wenn es schief geht. Aber dafür fühle ich mich inzwischen auch zu alt (nicht körperlich, eher im Sinne von zu viel Verantwortung und dadurch Folgen wenn es schief geht.)

    Da waren mir die stumpfen, langsamen 3,5m Drops, die man in die Landung zielen musste, ehrlich gesagt lieber. Froh über viele Entwicklungen in die es Strecken-technisch geht, bin ich daher nicht unbedingt.

    Aber gut, vielleicht liegt das alles daran, dass ich noch nicht in Whistler war und dort ist alles besser. Aber wenn es nur dort so ist, bringt´s ja auch nicht viel …

    Da hast du durchaus recht. So stumpf die Sprünge früher waren, so teilweise angsteinflößend waren auch manche Sprünge gebaut, es gab auf hohen Northshores keine Geländer, die Landungen waren teilweise sehr kurz... und mit eh schon kurzen Bikes (und mit 26") waren das stellenweise schon ordentliche Mutproben
  2. benutzerbild

    Haentz

    dabei seit 07/2008

    Na super, das erste Bier zu wenig carbonisert, das Zweite wohl zu stark. Klappt ja super mit dem Brauen Das Günnes ist wirklich richtig geil, es ist keine Schokolade drin, sondern 2 "Chocolate Malze". Das Rezept basiert auf dem "DOUBLE CHOCOLATE STOUT" von Rogue Ales, einer meiner Lieblingsbrauereien aus den Staaten, falls das mal jemand sieht. Meins dürfte so um die 6,5% haben.

    Die Stelle auf dem In Deep bin ich einfach halb im Sitzen gefahren, Sicherheit geht vor, ne
  3. benutzerbild

    TheJonny

    dabei seit 11/2019

    Ich hab endlich mal was gewonnen , juhu Danke euch und besonders der Glücksfee fürs ziehen

    Nachdem Ihr ja jetzt die Gewinnbedingungen ändert, hätte ich da ne Idee: Der nächste muss seine Kaffeemaschine auf einen Gipfel ohne Liftunterstützung hochtreten. Beweisfoto dann in die Kommentare

    Top, das Ihr dieses Jahr noch einen Laufrad-Artikel bringt. Ich freu mich!
  4. benutzerbild

    KP_K

    dabei seit 09/2018

    Wirklich wiedermal ein total
    Achtung Codewort: Unterhaltsammer
    Podcast. Das nächste mal hoffentlich mit einer Ordentlichen Begrüßung 😉.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!