Ohren frei und trotzdem beim Biken Musik hören? Mit dem Aftershokz-System und dem Coros Linx Helm lassen sich Anrufe annehmen und Musik hören, ohne Ohrstöpsel nutzen zu müssen – via Klangmodul wird Musik direkt über den Wangenknochen übertragen.

Aftershokz

Aftershokz ist in verschiedenen Farben verfügbar
# Aftershokz ist in verschiedenen Farben verfügbar

Der Aftershokz Trekz Titanium ist ein flexibler Kopfhörer mit Titan-Innenleben und zwei Klangmodulen an beiden Seiten. Diese drücken sanft direkt vor den Ohren auf die Wangenknochen, die Schallwellen werden so direkt übertragen, ohne den “Umweg” über die Ohren gehen zu müssen. Vorteil: Die Ohren bleiben frei und man hört weiterhin alle Umgebungsgeräusche. Wir haben es ausprobiert – das System funktioniert genau so, wie es soll, definitiv ein interessantes Produkt.

Der flexible Titanbügel wird einfach vor die Ohren auf den Wangenknochen gesetzt
# Der flexible Titanbügel wird einfach vor die Ohren auf den Wangenknochen gesetzt
Das System ist sehr flexibel
# Das System ist sehr flexibel

Musik oder Anrufe (das Aftershokz-System enthält ein Mikro) empfangen kann der Trekz Titanium über Bluetooth, die Akkulaufzeit beträgt 6 Stunden. Preis: 149 EUR.

Coros Linx – Helm mit integriertem Musikmodul

Der Coros Linx
# Der Coros Linx

Der aerodynamische LINX Smart Helm macht sich das gleiche System zunutze – integriert die Klangmodule dabei aber die Helmriemen. Der LINX kann ebenso wie Aftershokz neben der Musik auch Anrufe entgegennehmen und verfügt über ein Mikrofon, die Ohren bleiben dabei offen.

Definitiv ein interessantes System, auch wenn der Helm noch nicht ganz MTB-spezifisch aussieht
# Definitiv ein interessantes System, auch wenn der Helm noch nicht ganz MTB-spezifisch aussieht
Über diese Module...
# Über diese Module...
...wird die Musik übertragen
# ...wird die Musik übertragen
Coros-7
# Coros-7
Spartanisch, aber in Ordung - die Polsterung im Helm
# Spartanisch, aber in Ordung - die Polsterung im Helm
Über diesen Micro-USB-Anschluss wird der Helm geladen
# Über diesen Micro-USB-Anschluss wird der Helm geladen

Für eine einfachere Steuerung gibt es eine Lenkerfernbedienung, für Konfiguration und Features eine App. Via Aufschlagsensor ist eine SOS Notinfo konfigurierbar. Der Helm ist in zwei Größen (M, L) verfügbar und kostet 199 $.


Weitere Informationen: https://aftershokz.comwww.coros.com

Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2017

  1. benutzerbild

    Frell

    dabei seit 12/2015

    Omg, wie sind die Kommentare denn hier so schrecklich entgleist?!

    Also, ich kann absolut jeden verstehen der Kopfhörern auf dem Rad gegenüber kritisch gegenübersteht. Wenn ich alleine auf längeren Uphillpassagen bzw. Anfahrten unterwegs bin mag ich gerne Musik oder Podcast hören. Auf den eigentlichen Trails dann nicht mehr. Aber insbesondere beim pendeln zur Arbeit mag ich gerne Podcast hören. Im Moment mache ich das immer mal wieder mit InEars, aber mag es nicht wirklich. Die Umgebungsgeräusche im Verkehr sind dann doch ein sehr wichtiger Indikator/Faktor. In offenen Kopfhörern versteht man aber leider kaum mehr was vom Podcast weil sehr viel von dem Verkehr überdeckt wird, der wirklich sacklaut ist insbesondere wenn es mal geregnet hat.

    Ich habe die Aftershokz letztens mal testen können und wurde sehr positiv überrascht. Es lässt sich nicht wirklich beschreiben, aber es wirkt so als wenn man plötzlich eine zweite Hörspur angelegt bekommen hat. Man hört den Verkehr und die Umgebung ebenso laut und deutlich wie die Tonspur vom Kopfhörer. Allerdings muss auch gesagt werden das gesprochene Inhalte deutlich besser funktionieren als Musik. Audiophile und Menschen die ausschließlich Musik damit hören wollen werden sicher keine Freude damit haben. Für Menschen die gerne Podcast und Musik hören und dabei noch vollständig die Umgebungsgeräusche wahrnehmen wollen ohne das die alles überdecken werden die Aftershokz aber mögen. Es gibt davon so kleine Teststationen in manchen Radläden, wenn ihr die Chance habt probiert sie wirklich mal aus. Ich war sehr positiv überrascht.
  2. benutzerbild

    freakystylez

    dabei seit 04/2015

    Hallo,

    als ehemaliger jahrelanger DJ habe ich, wenn ich alleine fahre, auch gerne Musik in den Ohren, wenn es bergauf geht! Wenn ich bis zum Einstieg im Straßenverkehr fahre, habe ich immer nur einen Stöpsel drin (den rechten) und habe es auch nicht völlig aufgedreht, eher im Hintergrund. Mich motiviert das schon, wenn ich das letzte gebe und ein Song kommt, der gut vorwärts geht.

    Musik kann die Stimmung und das Gemüt positiv, sowie negativ beeinflussen! Wer kennt es nicht, als mit der ersten Freundin Schluss war und man Rotz und Wasser geheult hat, während man die schnulzigste Schnulze hörte?! ;)

    Back 2 Topic: Als ich eben davon las wurde ich hellhörig. Von denen, die es getestet haben, kamen ja dann doch positive Feedbacks zurück. hat denn jemand mehrere Touren damit hinter sich und kann noch ein bisschen berichten?

    150€ ist jetzt nicht gerade günstig um "einfach mal zu testen", aber wenn die Dinger funktionieren wäre es mir das glaube ich schon Wert, Wobei ich sie auch woanders benutzen könnte/würde...

    Frell
    Es gibt davon so kleine Teststationen in manchen Radläden, wenn ihr die Chance habt probiert sie wirklich mal aus. Ich war sehr positiv überrascht.
    Weisst du zufällig wo man nachschauen kann, wo sie testen /mal aufsetzen & probehören kann?

    Gruß
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Frell

    dabei seit 12/2015

    freakystylez
    Weisst du zufällig wo man nachschauen kann, wo sie testen /mal aufsetzen & probehören kann?
    Gruß
    Himalayan Single Trek Shop in Kathmandu, sorry :-/ Ich war auch extrem überrascht dort das erste Mal auf sowas zu stoßen. Seid dem stehen sie auf meine Wunschliste. In Musik haben sie aber wie gesagt Schwächen, insbesondere sehr basslastigen Sachen.
  5. benutzerbild

    freakystylez

    dabei seit 04/2015

    [​IMG]

    Zum testen werde ich erstmal nicht kommen, da seit meinem letzten Bikeparkbesuch meine rechte Hand geprellt ist und ich erstmal pausieren muss... :(

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!