Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Am Scott Spark RC von Weltmeister Nino Schurter wurde der Syncros Fraser iC SL im vorigen Jahr vorgestellt
Am Scott Spark RC von Weltmeister Nino Schurter wurde der Syncros Fraser iC SL im vorigen Jahr vorgestellt - die Optik unterscheidet sich deutlicher von der Konkurrenz, als die tatsächlichen Eigenschaften auf dem Trail.
Newmen genießt einen Ruf für sehr gut industrialisierte und vergleichsweise preiswerte Leichtbauteile
Newmen genießt einen Ruf für sehr gut industrialisierte und vergleichsweise preiswerte Leichtbauteile - das zeigt sich auch in der leichtesten Lenker-Vorbau-Kombination, die das Team um Michi Gräz im Programm hat.
Schmolke und Intend sorgen für anerkennende Blicke von detailverliebten Leichtbauern und Liebhabern
Schmolke und Intend sorgen für anerkennende Blicke von detailverliebten Leichtbauern und Liebhabern - an das Gewicht dieser Kombination kommt in diesem Vergleich keine Paarung heran.
Lenker und Vorbau als zwei getrennte Komponenten? So kennen wir das, doch Syncros geht neuerdings andere Wege und integriert beide zu einer Einheit
Lenker und Vorbau als zwei getrennte Komponenten? So kennen wir das, doch Syncros geht neuerdings andere Wege und integriert beide zu einer Einheit - bringt das in der Cross Country-Praxis Vorteile? Das klärt diese Sonderausgabe von Vorgestellt!
Neben einer hohen Steifigkeit, die für den Gegenhalt in spritzigen Antritten im Cross Country benötigt wird, erwarten wir von den Lenker-Vorbau-Kombinationen auch einen gewissen Restkomfort …
Neben einer hohen Steifigkeit, die für den Gegenhalt in spritzigen Antritten im Cross Country benötigt wird, erwarten wir von den Lenker-Vorbau-Kombinationen auch einen gewissen Restkomfort …
… andernfalls werden lange Ausfahrten mit wenig Federweg und Carbon-Felgen mitunter zu einer unangenehmen Angelegenheit für Hände, Handgelenke und Unterarme.
… andernfalls werden lange Ausfahrten mit wenig Federweg und Carbon-Felgen mitunter zu einer unangenehmen Angelegenheit für Hände, Handgelenke und Unterarme.
Bergauf zählt vor allem ein niedriges Gewicht
Bergauf zählt vor allem ein niedriges Gewicht - auch Lenker und Vorbau können hier ihren (kleinen) Teil beitragen!
Aus zwei mach eins: Durch die integrierte Lenkerklemmung verschmelzen die Lenkerenden sprichwörtlich mit dem Vorbau
Aus zwei mach eins: Durch die integrierte Lenkerklemmung verschmelzen die Lenkerenden sprichwörtlich mit dem Vorbau - die organische Gestaltung wird durch Kohlefaser ermöglicht.
Der Herausforderer: Syncros Fraser iC SL
Der Herausforderer: Syncros Fraser iC SL - 223 g für 349,95 € (UVP)
Der flexible Allrounder: Newmen Advanced SL 318.0 und Newmen Evolution SL 318.2
Der flexible Allrounder: Newmen Advanced SL 318.0 und Newmen Evolution SL 318.2 - 253 g für 288 € (UVP)
Der Leichtbauspezialist: Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize und Intend BC Grace XC
Der Leichtbauspezialist: Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize und Intend BC Grace XC - 178 g für 438 € (UVP)
Unser Fazit: Jede der drei vorgestellten Kombinationen hat ihre Stärken und Schwächen
Unser Fazit: Jede der drei vorgestellten Kombinationen hat ihre Stärken und Schwächen - je nach dem, welche Anforderungen der Fahrer oder die Fahrerin stellt. Darüber hinaus bietet der Markt eine schier endlose Auswahl an Alternativen, sodass am Ende des Tages für jede und jeden etwas dabei sein wird.
Woher kommen die Gewichtsunterschiede? Ein Blick auf die Wandstärken der Kohlefaser-Lenker von Schmolke (oben) und Newmen (unten) hilft weiter
Woher kommen die Gewichtsunterschiede? Ein Blick auf die Wandstärken der Kohlefaser-Lenker von Schmolke (oben) und Newmen (unten) hilft weiter - insbesondere bei den auf maximalen Leichtbau optimierten Bauteilen gilt es Gewichts- und Einsatzbereichseinschränkungen ernst zu nehmen!

Ein Lenker ist ein Lenker, ein Vorbau ist ein Vorbau. Die Funktion definiert die Form, zwei Materialien dominieren den Markt. Vorbauten werden in der Regel aus Aluminium hergestellt, Lenker aus Aluminium oder Kohlefaser. Selbstverständlich gibt es je nach Einsatzbereich, Geldbeutel und Geschmack unterschiedliche Formen, Dimensionierungen und Abmessungen. Doch die Syncros Fraser iC SL Lenker-Vorbau-Kombination hat den Markt aufgemischt. Für uns Grund genug, sie in unserem Vorgestellt!-Spezial gegen leichtgewichtige XC-Produkte von Newmen sowie Schmolke und Intend antreten zu lassen!

Vergleich: Lenker-Vorbau-Kombinationen für den XC-Einsatz

Vor dem Hintergrund des Syncros Fraser iC SL haben wir uns die Frage gestellt, ob die neuartige Integration von Lenker und Vorbau bestehende Systeme schlagen kann. Ist sie leichter? Zeigen sich in der Praxis vorteilhafte Eigenschaften? Wie liegt sie preislich im Rennen? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir drei hochwertige und leichte Lenker-Vorbau-Kombinationen für den Cross Country-Einsatz zusammengestellt und sind sie den Herbst und Winter über in der Praxis gefahren:

  • Syncros Fraser iC SL (740 mm Breite, 70 mm Länge)
  • Newmen Advanced SL 318.0 Lenker (740 mm) & Newmen Evolution SL 318.2 Vorbau (70 mm)
  • Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize Lenker (740 mm) & Intend BC Grace XC Vorbau (77 mm)
Die detaillierten technischen Daten des Vergleichsfeldes zum Ausklappen!
HerstellerSyncrosNewmenNewmen SchmolkeIntend BC
ModellFraser iC SLAdvanced SL 318.0Evolution SL 318.2MTB Flatbar TLO OversizeGrace XC
MaterialCarbon UD, SL LayupUD Carbon7050 Aluminium, TitanCarbonAluminium, Titan
Vorbaulänge60 / 70 / 80 / 90 mm-50 / 60 / 70 / 80 / 90 / 100 mm-77 mm
Vorbauwinkel-8°--6°--7°
Vorbauklemmung1 1/8"-1 1/8"-1 1/8"
Vorbauklemmhöhe40 mm-43 mm-36 mm
Minimale Schaftlänge35 mm-41 mm-33 mm
Lenkerklemmungintegriert-31,8 mm (48 mm Klemmbreite)-31,8 mm (56 mm Klemmbreite)
Lenkerbreite740 mm740 mm-480 - 740 mm-
Lenkerhöhe0 mm0 / 20 mm-0 / 15 mm-
Lenkerwinkel (nach oben / nach hinten)6° / 9°4° / 8°-6° / 6°-
Gewicht (Komponenten)-170 g83 g101 g78 g
Gewicht (Kombination)223 g253 g253 g178 g178 g
Preis (Komponenten)-189 €99 €269 €169 €
Preis (Kombination)349,95 €288 €288 €438 €438 €
Lenker und Vorbau als zwei getrennte Komponenten? So kennen wir das, doch Syncros geht neuerdings andere Wege und integriert beide zu einer Einheit
# Lenker und Vorbau als zwei getrennte Komponenten? So kennen wir das, doch Syncros geht neuerdings andere Wege und integriert beide zu einer Einheit - bringt das in der Cross Country-Praxis Vorteile? Das klärt diese Sonderausgabe von Vorgestellt!
Diashow: Vorgestellt! 3 leichte Lenker-Vorbau-Kombinationen - Integrieren, schmieden, fräsen oder laminieren?
… andernfalls werden lange Ausfahrten mit wenig Federweg und Carbon-Felgen mitunter zu einer unangenehmen Angelegenheit für Hände, Handgelenke und Unterarme.
Woher kommen die Gewichtsunterschiede? Ein Blick auf die Wandstärken der Kohlefaser-Lenker von Schmolke (oben) und Newmen (unten) hilft weiter
Der Leichtbauspezialist: Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize und Intend BC Grace XC
Aus zwei mach eins: Durch die integrierte Lenkerklemmung verschmelzen die Lenkerenden sprichwörtlich mit dem Vorbau
Newmen genießt einen Ruf für sehr gut industrialisierte und vergleichsweise preiswerte Leichtbauteile
Diashow starten »
Newmen genießt einen Ruf für sehr gut industrialisierte und vergleichsweise preiswerte Leichtbauteile
# Newmen genießt einen Ruf für sehr gut industrialisierte und vergleichsweise preiswerte Leichtbauteile - das zeigt sich auch in der leichtesten Lenker-Vorbau-Kombination, die das Team um Michi Gräz im Programm hat.
Schmolke und Intend sorgen für anerkennende Blicke von detailverliebten Leichtbauern und Liebhabern
# Schmolke und Intend sorgen für anerkennende Blicke von detailverliebten Leichtbauern und Liebhabern - an das Gewicht dieser Kombination kommt in diesem Vergleich keine Paarung heran.

Syncros integriert Lenker und Vorbau zu einer Einheit.

Die Kernanforderung an eine Lenker-Vorbau-Kombination ist schnell festgehalten: Eine den Fahrer tragende und Lenkbewegungen ermöglichende Verbindung der Griffe mit dem Gabelschaft ermöglichen. Da es sich beim Fahrrad um ein Sportgerät handelt, kommen dazu noch zwei weitere wesentliche Gesichtspunkte, die die Hersteller bei ihrer Entwicklungsarbeit berücksichtigen müssen.

  1. Aufgrund sich unterscheidender Geometrien und Ergonomien müssen verschiedene Längen, Breiten und Winkel entwickelt werden.
  2. Verschiedene Einsatzbereiche erfordern entsprechende Auslegungen und Dimensionierungen.

Die bekannte Lösung auf diese Problemstellung sind zwei speziell entwickelte Komponenten: Ein Vorbau, der Lenker und Gabelschaft verbindet und den Längen- und Winkelausgleich in Längsrichtung ermöglicht, sowie ein Lenker, der die Position der Griffe über Länge und Winkel quer zum Fahrrad definiert. Beide werden über normierte Klemmungen (Standarddurchmesser 31,8 und 35 mm, früher auch 28,6 mm) verbunden und als Einheit auf dem Gabelschaft geklemmt (Standarddurchmesser 1 ⅛”). Die zweiteilige Lösung ermöglicht es, beide Komponenten unabhängig voneinander zu optimieren und in der Kombination flexibel einzustellen.

Am Scott Spark RC von Weltmeister Nino Schurter wurde der Syncros Fraser iC SL im vorigen Jahr vorgestellt
# Am Scott Spark RC von Weltmeister Nino Schurter wurde der Syncros Fraser iC SL im vorigen Jahr vorgestellt - die Optik unterscheidet sich deutlicher von der Konkurrenz, als die tatsächlichen Eigenschaften auf dem Trail.
Neben einer hohen Steifigkeit, die für den Gegenhalt in spritzigen Antritten im Cross Country benötigt wird, erwarten wir von den Lenker-Vorbau-Kombinationen auch einen gewissen Restkomfort …
# Neben einer hohen Steifigkeit, die für den Gegenhalt in spritzigen Antritten im Cross Country benötigt wird, erwarten wir von den Lenker-Vorbau-Kombinationen auch einen gewissen Restkomfort …
… andernfalls werden lange Ausfahrten mit wenig Federweg und Carbon-Felgen mitunter zu einer unangenehmen Angelegenheit für Hände, Handgelenke und Unterarme.
# … andernfalls werden lange Ausfahrten mit wenig Federweg und Carbon-Felgen mitunter zu einer unangenehmen Angelegenheit für Hände, Handgelenke und Unterarme.
Bergauf zählt vor allem ein niedriges Gewicht
# Bergauf zählt vor allem ein niedriges Gewicht - auch Lenker und Vorbau können hier ihren (kleinen) Teil beitragen!
Aus zwei mach eins: Durch die integrierte Lenkerklemmung verschmelzen die Lenkerenden sprichwörtlich mit dem Vorbau
# Aus zwei mach eins: Durch die integrierte Lenkerklemmung verschmelzen die Lenkerenden sprichwörtlich mit dem Vorbau - die organische Gestaltung wird durch Kohlefaser ermöglicht.

Syncros Fraser iC SL

Der Syncros Fraser iC SL überzeugt nicht nur mit einer außergewöhnlichen Optik. Die Lenker-Vorbau-Kombination aus Carbon bietet maximale Steifigkeit bei niedrigem Gewicht sowie die perfekte Integration von Fahrradcomputer-Halterungen – wohlgemerkt zu einem stolzen Preis. Das integrierte Design reduziert Freiheitsgerade bei der Einstellung des Lenkers und vereinfacht im gleichen Zug die Montage und Ausrichtung. Letzten Endes ist der Fraser iC SL damit ein optisch und technisch interessantes Produkt für Markenfans und Puristen.

–> Hier geht’s zur ausführlichen Vorstellung der Syncros Fraser iC SL-Kombination

Der Herausforderer: Syncros Fraser iC SL
# Der Herausforderer: Syncros Fraser iC SL - 223 g für 349,95 € (UVP)

Newmen Advanced SL 318.0-Lenker & Evolution SL 318.2-Vorbau

Newmen zeigt mit dem Advanced SL 318.0-Lenker und dem passenden Evolution SL 318.2-Vorbau, dass Leichtbau auch ohne enge Einschränkungen funktionieren kann. Bei 253 g Systemgewicht sind sowohl Fahrergewicht als auch Einsatzbereich freigegeben. Optisch schlicht und hochwertig verarbeitet integriert sich das Set gut an jedem Bike und markiert damit den ausgewiesenen Allrounder in der Vergleichsgruppe.

–> hier geht’s zur ausführlichen Vorstellung der Newmen Advanced SL / Evolution SL-Kombination

Der flexible Allrounder: Newmen Advanced SL 318.0 und Newmen Evolution SL 318.2
# Der flexible Allrounder: Newmen Advanced SL 318.0 und Newmen Evolution SL 318.2 - 253 g für 288 € (UVP)

Schmolke MTB Flatbar TLO-Lenker & Intend BC Grace XC-Vorbau

Leichter wird es nicht: Die Kombination aus Schmolke MTB Flatbar TLO-Lenker und Intend BC Grace XC-Vorbau ist die erste Wahl für diejenigen, die auch das letzte Gramm optimieren wollen – und auf Leichtbau made in Germany stehen. Umso erstaunlicher ist, dass der Vorbau ohne enge Gewichtsbeschränkung geliefert wird. Beim Lenker gibt es je nach Zielgewicht und gewünschter Charakteristik die gewünschte Anfertigung. Optisch und technisch ist diese Kombination weit vorne – allerdings auch beim Preis.

–> hier geht’s zur ausführlichen Vorstellung der Schmolke / Intend BC-Kombination

Der Leichtbauspezialist: Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize und Intend BC Grace XC
# Der Leichtbauspezialist: Schmolke MTB Flatbar TLO Oversize und Intend BC Grace XC - 178 g für 438 € (UVP)

Lenker-Vorbau-Kombinationen: Unser Fazit!

Die Auswahl auf dem Markt ist schier grenzenlos.

Optisch ist die integrierte Syncros Fraser iC SL Lenker-Vorbau-Einheit eine Neuheit, die Blicke auf sich ziehen kann. Das liegt zum einen an der organischen Form, zum anderen daran, dass sie bei identischer Länge kürzer erscheint. Technisch erreicht sie ein sehr niedriges Gewicht bei höchster Steifigkeit. Der Entfall einer potenziell fehleranfälligen Klemmung ist ebenfalls positiv hervorzuheben. Im Vergleich zeigt sich jedoch, dass man mit bestehenden Lösungen nochmals deutlich leichter (Schmolke & Intend BC) oder aber minimal schwerer, günstiger und komfortabler (Newmen) sein kann. Über diese beiden Alternativen hinaus ist der Markt groß – so stehen je nach persönlichem Gusto zahllose weitere Produkte zur Auswahl. Bereits vor etwas über einem Jahr zeigten wir beispielsweise die deutschen Kohlefaserteile von Bike Ahead Composites und Mcfk, mit denen ebenfalls extrem leichte Cockpits möglich werden.

Syncros Fraser iC SL – ein Durchbruch?

Ist der Syncros Fraser iC SL durch die Integration von Lenker und Vorbau ein Durchbruch? Die technische Lösung ist ansprechend, der Preis hoch aber im Vergleich zu den gezeigten Leichtbaualternativen kein hartes Ausschlusskriterium. Die Eigenschaften sind sehr gut aber nicht außergewöhnlich. So lässt sich zusammenfassen:

  • Wer das Leichtbaupotential voll ausschöpfen will, sollte die Vorbauten von Intend BC oder Newmen (jeweils um 80 g in ca. 70 mm Länge) mit einem wirklich leichten Lenker wie dem Schmolke TLO kombinieren. Die Grenzen des Leichtbaus (z. B. im Falle eines Sturzes) sind dann aber dringend zu berücksichtigen.
  • Wer das beste Preis-Gewichts-Verhältnis anstrebt, der sollte – in diesem Vergleichsfeld – bei Newmen kaufen. In diesem Fall sind keine Kompromisse zu machen, doch der Geldbeutel leidet auch hier.
  • Wer auf die außergewöhnliche Optik, maximale Steifigkeit bei niedrigem Gewicht sowie die perfekte Integration von Bike-Computer-Halterungen steht, der sollte sich die Syncros-Lösung anschauen.

Ein Durchbruch ist der Syncros Fraser iC SL somit nicht per se. Wohl aber ein weiteres spannendes Angebot auf einem ohnehin schon breiten Markt. Somit bleibt am Ende die Qual der Wahl – geleitet von Budget und Geschmack. Eine schlechte Entscheidung lässt sich aus technischer Sicht in diesem Vergleichsfeld nicht mehr treffen. Höchstens aus finanzieller und familien-politischer Sicht.

Unser Fazit: Jede der drei vorgestellten Kombinationen hat ihre Stärken und Schwächen
# Unser Fazit: Jede der drei vorgestellten Kombinationen hat ihre Stärken und Schwächen - je nach dem, welche Anforderungen der Fahrer oder die Fahrerin stellt. Darüber hinaus bietet der Markt eine schier endlose Auswahl an Alternativen, sodass am Ende des Tages für jede und jeden etwas dabei sein wird.

Die technischen Unterschiede

Woher kommen die Gewichtsunterschiede?

Bleibt nur noch eine Frage: Woher kommen am Ende des Tages die Unterschiede beim Gewicht? Am Vorbau selbst zeigt sich, dass man mit Aluminium und Carbon weitestgehend identische Gewichte erreichen kann. So liegen die aus Aluminium gefertigten Newmen Evolution SL 318.2 und Intend BC Grace XC-Vorbauten bei 83 g, respektive 78 g. Der im Vorjahr vorgestellte Mcfk Vorbau UD aus Kohlefaser kommt auf 79 g. Er ist anders als die beiden Aluminiummitbewerber jedoch nur bis 100 kg Systemgewicht freigegeben. Und kostet (mehr als) das Doppelte.

Woher kommen die Gewichtsunterschiede? Ein Blick auf die Wandstärken der Kohlefaser-Lenker von Schmolke (oben) und Newmen (unten) hilft weiter
# Woher kommen die Gewichtsunterschiede? Ein Blick auf die Wandstärken der Kohlefaser-Lenker von Schmolke (oben) und Newmen (unten) hilft weiter - insbesondere bei den auf maximalen Leichtbau optimierten Bauteilen gilt es Gewichts- und Einsatzbereichseinschränkungen ernst zu nehmen!

Folglich müssen wir uns die Lenker genauer anschauen, um Gewichtsunterschiede erklären zu können. Hier schlägt Kohlefaser Pendants aus Aluminium deutlich – der Gewichtsvorteil ist klar, wenn auch teuer erkauft. Darüber hinaus gilt eine einfache Regel: Was nicht da ist, wiegt auch nichts. Da unsere Vergleichslenker jeweils die identische Breite von 740 mm haben, müssen die Differenzen über Material und Wandstärke erklärt werden. Ein schneller Blick auf die Enden der Lenker von Newmen und Schmolke zeigt, wo die 69 g (oder mehr als 40 %) Einsparung ihren Ursprung nehmen: in der Wandstärke. Diese wiederum hat in Verbindung mit dem Lagenaufbau und der verwendeten Matrix maßgeblich Einfluss auf Eigendämpfung und Widerstandsfähigkeit. Während er für den gedachten Einsatzbereich (innerhalb der Gewichtsbeschränkung) zuverlässig funktioniert, sollte man mit dem Schmolke TLO lieber nicht auf das Lenkerende stürzen.

Zusammenfassung für Zahlenfreunde

In allen Einzelvorstellungen haben wir mehr aus Interesse den Preis pro Gramm berechnet – auch um ein Gefühl für die relativen Kosten der Kombinationen zu erhalten. Zusammengefasst ergibt sich dabei das folgende Bild:

 SyncrosNewmenSchmolke + Intend
Syncros1,57 €/g-30 g / +61,95 €+45 g / -88,05 €
Newmen1,14 €/g+75 g / -150 €
Schmolke + Intend2,46 €/g

Leseweise: Zeileneintrag gegenüber Spalteneintrag

Was uns das sagt? Leichtere Komponenten sind teurer und wer Gewicht sparen will, muss besonders tief in die Tasche greifen. Wir spielen hier auf höchstem Niveau. Das ist an sich nicht neu, war aber selten deutlicher als in diesem illustren Vergleichsfeld.


Hier findet ihr alle weiteren Artikel unseres Lenker-Vorbau-Spezials:

  1. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    f_t_l
    Naja, mal ehrlich: Wer hat ein Materialprüfungslabor oder Testapparaturen im heimischen Keller stehen?
    Das muss garnicht jeder haben.
    Nur eben derjenige, der glaubwürdige Aussagen über die Haltbarkeit machen will.

    f_t_l
    Ist so eine Carbon-Stange denn wirklich mehr wert? Ein paar Kohlenstofffasern, ein bisschen Kunststoff, eine Form :ka:
    Genau! Einfach alles irgendwie rein ins Förmchen und dann kräftig rühren. Anschließend 45 Minuten bei 220 Grad Umluft und fertig.
    Aber spute dich! Der Backofen und das Förmchen müssen sich bezahlt machen. Und bei 16 Eur bleibt da nicht viel Arbeitszeit für ein Kaffeepäuschen über!
  2. benutzerbild

    Aalex

    dabei seit 06/2007

    f_t_l
    Ist so eine Carbon-Stange denn wirklich mehr wert? Ein paar Kohlenstofffasern, ein bisschen Kunststoff, eine Form :ka:
    also hier in D ist das Material schon deutlich teurer als 16 Euro. Damit geht es also los.

    Dann gibt es eklatante Preis und Qualitätsunterschiede bei der verwendeten Faser und vor Allem der verwendeten Grammatur an sich.

    Wenn du jetzt mal angenommen einen Lenker baust mit 2,5mm Wandstärke wären das bei einem Flächengewicht von 100gr/m² ganz grob 25 Lagen. du kannst natürlich auch einfach 500gr/m² nehmen und hast dann 5 Lagen. Gleiches Material, gleiches Gewicht, aber deutlich weniger Möglichkeiten in der Konstruktion. Ein Gelege mit 50gr/m² kostet schnell mal über 100 euro pro qm². Ein Wald und Wiesen Gelege mit 250 gr/m² kann man schon für wenige euro haben. Außerdem steigt die Festigkeit bei mehreren dünnen Schichten im vergleich zu wenigen dickeren Schichten.

    Den Rest kannst du dann unter Tests, Arbeitsbedingungen des Laminierers, Steuern, Umwelt und Engineering usw verbuchen. Jemand der erstmal 6 Jahre Maschinenbau studiert, dann noch mehrere Jahre sich mit sowas befasst hält mehr die hand auf als ein chinese, der ne schere nen blatt papier mit schablonen und ne form in die hand gedrückt bekommt und eigentlich gar nicht weiß, was er da genau zusammenklebt.

    ein schmolke wird sich hüten dir einen beschissenen lenker zu schicken.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Danke für die Vorstellung.

    Tobias
    Wenn Du das so siehst. Ich sehe es so:
    1. Die Hersteller aller von uns vorgestellten Lenker haben entsprechende Tests gemacht und die Zeiten, in denen einfach so Lenker brechen sind vorbei.
    2. Die Artikel gehören zu unserer Kategorie "Vorgestellt" und werden auch nicht als Test kommuniziert.
    Wenn ihr aber von
    und sind sie den Herbst und Winter über in der Praxis gefahren:
    schreibt, hätte ich mir doch einen subjektiven Eindruck erwartet/gewünscht.
    Den Flex oder die Steifigkeit hättet ihr sicher beschreiben können bzw den Unterschied zwischen den drei Lenker/Vorbauten.

    (Standarddurchmesser 31,8 und 35 mm, früher auch 28,6 mm)
    Ah. Ist das wirklich (schon) so, dass 35 mm der Standard ist :ka:?
  5. benutzerbild

    feedyourhead

    dabei seit 06/2013

    ufp
    Ah. Ist das wirklich (schon) so, dass 35 mm der Standard ist :ka:?
    31.8 UND 35mm sind die Standards der Schnittstelle Lenker Vorbau.
    So wies da eben auch steht.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!