Am Wochenende fand in Zermatt das letzte Rennen der Enduro World Series 2019 statt. In den Schweizer Alpen konnten sich Martin Maes und Isabeau Courdurier am besten behaupten und so einen sehr erfolgreichen Saisonabschluss feiern. Alle Ergebnisse gibt’s hier.

Ergebnisse Frauen

Auch beim letzten Saisonrennen in der Schweiz hatte Isabeau Courdurier wieder die Nase vorn. Die kleine Französin ließ der Konkurrenz keine Chance und legte mit dem Sieg in Zermatt eine perfekte Saison hin. Obwohl ihr der Gesamtsieg auch schon vor diesem Rennen nicht mehr zu nehmen war, dürfte sich die Intense-Fahrerin trotzdem sehr über den letzten Saisonsieg gefreut haben: Denn alle Rennen einer EWS-Saison zu gewinnen, ist vor ihr bislang nur ihrer Landsfrau Cecile Ravanel gelungen.

Das Podium in Zermatt komplettierten Andreane Lanthier Nadeau und – aus deutscher Sicht sehr erfreulich – Raphaela Richter. Auf dem vierten Platz folgte mit Ines Thoma auch schon die nächste Deutsche. Anita Gehrig sicherte sich bei ihrem Heimrennen den fünften Rang.

Gesantklassement Frauen 2019:

  1. Isabeau Courdurier
  2. Noga Korem
  3. Andreane Lanthier Nadeau

Ergebnisse Männer

Bei den Männern konnte Martin Maes die schnellste Zeit in den Boden brennen und stand somit verdient ganz oben auf dem Podium. Sam Hill und Richie Rude komplettierten das Podium, während Christian Textor als bester Deutscher den 27. Platz belegte. Der als Führender im Gesamtklassement ins Rennen gestartete Florian Nicolai landetet auf Platz fünf. Dadurch konnte sich Sam Hill auch dank eines Siegs in der wichtigen Queen Stage an dem Canyon Factory Racing-Fahrer vorbeischieben und die Rennserie ein weiters Mal für sich entscheiden. Damit ist er der erste Mann mit drei EWS-Weltmeistertiteln.

Gesamtklassement Männer 2019:

  1. Sam Hill
  2. Florian Nicolai
  3. Kevin Miquel

Alle Ergebnisse aus Zermatt

1569086491

Video-Zusammenfassung

Was sagt ihr zum spannenden Rennen und Sam Hills knappem Sieg in der Gesamtwertung?


Mehr Artikel zur Enduro World Series 2019 findest du hier:

  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Spannend...für mich kommt nichts an Weltcup ran. Livestream ist bei mehreren stages wohl kaum realisierbar. Gibt aber immer gute Zusammenfassungen von über 20 Minuten auf YouTube
  2. benutzerbild

    exposure

    dabei seit 11/2013

    Dass Hill das Ding noch ganz am Ende wieder gewinnt, ist schon geil.

    [MEDIA=youtube]_omz062XcWc[/MEDIA]

    [MEDIA=youtube]4WmLKfpoxyM[/MEDIA]
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    DirtJumper III

    dabei seit 06/2003

    So sehr ich die EWS mag, muss ich auch sagen dass der DH-WC um einiges spannender ist.

    Abgesehen davon starke Leistung von Raphaela Richter
  5. benutzerbild

    jr.tobi87

    dabei seit 06/2003

    DirtJumper III schrieb:

    So sehr ich die EWS mag, muss ich auch sagen dass der DH-WC um einiges spannender ist.

    Abgesehen davon starke Leistung von Raphaela Richter


    Kommt aber glaube auch nur durch die bessere Live Übertragung.

    Die EWS war schon mega spannend in Northstar oder in Zermatt im Live Ticker.
  6. benutzerbild

    Nurmi92

    dabei seit 11/2015

    jr.tobi87 schrieb:

    Kommt aber glaube auch nur durch die bessere Live Übertragung.

    Die EWS war schon mega spannend in Northstar oder in Zermatt im Live Ticker.


    eine EWS live zu übertragen ist halt bei 5 Stages eher ein Ding der Unmöglichkeit. Live Ticker is ja eher was für hardcore fans, das reizt nicht einmal mich

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!