Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
trek-fuel-ex-produkt-6919
trek-fuel-ex-produkt-6919
Der Sitzdom wurde völlig neu designt und kommt sichtbar verändert daher
Der Sitzdom wurde völlig neu designt und kommt sichtbar verändert daher - hier finden jetzt noch längere Variostützen Platz.
Optional austauschbare Steuersatzschalen ermöglichen eine Lenkwinkel-Verstellung von ± 1°
Optional austauschbare Steuersatzschalen ermöglichen eine Lenkwinkel-Verstellung von ± 1° - zusätzlich kann die Tretlagerhöhe über den Mino-Link angepasst werden.
Auch die Sattelstütze wird per Funk angelenkt.
Auch die Sattelstütze wird per Funk angelenkt.
Geschaltet wird mit der kabellosen SRAM XX1 AXS Schaltung.
Geschaltet wird mit der kabellosen SRAM XX1 AXS Schaltung.
trek-fuel-ex-produkt-6911
trek-fuel-ex-produkt-6911
Die Fox 36 Factory-Federgabel stellt 150 mm Hub zur Verfügung.
Die Fox 36 Factory-Federgabel stellt 150 mm Hub zur Verfügung.
trek-fuel-ex-produkt-6907
trek-fuel-ex-produkt-6907
trek-fuel-ex-produkt-6906
trek-fuel-ex-produkt-6906
trek-fuel-ex-produkt-6904
trek-fuel-ex-produkt-6904
trek-fuel-ex-produkt-6903
trek-fuel-ex-produkt-6903
Der großzügige Unterrohrschutz liegt bei unserem Testbike im oberen Teil nicht flächig am Rahmen an, sondern wölbt sich unschön nach außen.
Der großzügige Unterrohrschutz liegt bei unserem Testbike im oberen Teil nicht flächig am Rahmen an, sondern wölbt sich unschön nach außen.
trek-fuel-ex-produkt-6900
trek-fuel-ex-produkt-6900
Das neue Trek Fuel EX setzt auf 29"-Laufräder und kommt mit 150 mm Federweg an der Front sowie 140 mm am Heck
Das neue Trek Fuel EX setzt auf 29"-Laufräder und kommt mit 150 mm Federweg an der Front sowie 140 mm am Heck - preislich geht's für das sowohl in Aluminium als auch in Carbon erhältliche Trailbike bei 3.699 € los. Die von uns getestete Top-Variante mit Fox Factory-Fahrwerk und elektrischer Schaltung kostet luxuriöse 12.999 €.
trek-fuel-ex-produkt-6892
trek-fuel-ex-produkt-6892
Der Kofferraum bietet Platz für Ersatzteile oder Verpflegung.
Der Kofferraum bietet Platz für Ersatzteile oder Verpflegung. - Er ist nicht nur an der Carbon-Version, sondern auch an der Aluminium-Ausführung zu finden.
Im Steuerrohr verbirgt sich ein Multitool.
Im Steuerrohr verbirgt sich ein Multitool.
Die Bontrager Vorbau-Lenker-Kombination ist leicht und sieht schick aus, bietet allerdings keinerlei Einstelloptionen.
Die Bontrager Vorbau-Lenker-Kombination ist leicht und sieht schick aus, bietet allerdings keinerlei Einstelloptionen.
Der Mino-Link kann das Tretlager um 8 mm anheben und den Lenkwinkel um 0,5° verstellen.
Der Mino-Link kann das Tretlager um 8 mm anheben und den Lenkwinkel um 0,5° verstellen.
trek-fuel-ex-produkt-6113
trek-fuel-ex-produkt-6113
trek-fuel-ex-produkt-6112
trek-fuel-ex-produkt-6112
Mit diesem Flipchip lässt sich das Leverage Ratio des Hinterbaus anpassen
Mit diesem Flipchip lässt sich das Leverage Ratio des Hinterbaus anpassen - im Auslieferungszustand ist der Dämpfer in der weniger progressiven Einstellung montiert.
Der Fox Factory Float X-Dämpfer stellt einen Zentimeter weniger Federweg zur Verfügung.
Der Fox Factory Float X-Dämpfer stellt einen Zentimeter weniger Federweg zur Verfügung.
trek-fuel-ex-produkt-6102
trek-fuel-ex-produkt-6102
trek-fuel-ex-7040
trek-fuel-ex-7040
trek-fuel-ex-7036
trek-fuel-ex-7036
Wenn es ruppig und schnell zur Sache geht, wird es an Board des Trek Fuel EX etwas unkomfortabel.
Wenn es ruppig und schnell zur Sache geht, wird es an Board des Trek Fuel EX etwas unkomfortabel.
trek-fuel-ex-6908
trek-fuel-ex-6908
Kurven, egal ob mit oder ohne Anlieger, sind eine der Kernkompetenzen des Trek Fuel EX.
Kurven, egal ob mit oder ohne Anlieger, sind eine der Kernkompetenzen des Trek Fuel EX.
trek-fuel-ex-6829
trek-fuel-ex-6829
trek-fuel-ex-6733
trek-fuel-ex-6733
trek-fuel-ex-6704
trek-fuel-ex-6704
trek-fuel-ex-6673
trek-fuel-ex-6673
Bergauf überzeugt das neue Trek Fuel EX mit einem spritzigen Antritt, einer guten Sitzposition und dem absolut antriebsneutralen Hinterbau.
Bergauf überzeugt das neue Trek Fuel EX mit einem spritzigen Antritt, einer guten Sitzposition und dem absolut antriebsneutralen Hinterbau.
trek-fuel-ex-6641
trek-fuel-ex-6641

Trek Fuel EX 2023 im Test: Die Amerikaner von Trek präsentieren die nächste Evolutionsstufe des Trek Fuel EX. Wir konnten das brandneue Trail-Bike bereits für euch ausprobieren – hier gibt’s unseren Test!

Steckbrief: Trek Fuel EX 2023

EinsatzbereichTrail
Federweg150 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ, Mullet (29″/27,5″)
RahmenmaterialAluminium, Carbon
Gewicht (o. Pedale)14,6 kg
RahmengrößenXS, S, M, M/L, L, XL, XXL (im Test: L)
Websitewww.trekbikes.com
Preisspanne3.699 € bis 12.999 €
Im Test: Trek Fuel EX 9.9 XX1 AXS
Preis: 12.999 €

Einige von euch haben es vermutlich schon im kürzlich veröffentlichten Video von Kade Edwards und Brandon Semenuk erspäht: Das neue Trek Fuel EX ist da! Die jüngste Evolutionsstufe des Trail-Bikes kommt nun mit 150 mm Federweg vorne und 140 mm am Heck und soll mit seiner enormen Vielfältigkeit überzeugen. So hat man neben zahlreichen Geometrie-Optionen auch beim Rahmenmaterial und der Laufradgröße die Qual der Wahl. Fahrer*innen der Größen S bis XXL können sich zwischen 29″ und Mullet entscheiden, während das S-Modell optional auch mit 27,5″-Laufrädern erhältlich ist. Einzig die XS-Variante ist lediglich in 27,5″ erhältlich.

Wir hatten bereits die Möglichkeit, das neue Trek Fuel EX in Rahmengröße L und mit 29″-Laufrädern für euch auszuprobieren. Das von uns getestete Topmodell hört auf die Bezeichnung Fuel EX 9.9 XX1 AXS und bringt ohne Pedale 14,6 kg auf die Waage. Preislich liegt diese Variante bei 12.999 €. Trek bietet das Fuel EX allerdings auch in deutlich preiswerteren Ausstattungsvarianten mit Aluminium-Rahmen zum Kauf an.

Das neue Trek Fuel EX setzt auf 29"-Laufräder und kommt mit 150 mm Federweg an der Front sowie 140 mm am Heck
# Das neue Trek Fuel EX setzt auf 29"-Laufräder und kommt mit 150 mm Federweg an der Front sowie 140 mm am Heck - preislich geht's für das sowohl in Aluminium als auch in Carbon erhältliche Trailbike bei 3.699 € los. Die von uns getestete Top-Variante mit Fox Factory-Fahrwerk und elektrischer Schaltung kostet luxuriöse 12.999 €.
Diashow: Neues Trek Fuel EX im Test: Das ultimative Trailbike?
trek-fuel-ex-produkt-6903
Wenn es ruppig und schnell zur Sache geht, wird es an Board des Trek Fuel EX etwas unkomfortabel.
Geschaltet wird mit der kabellosen SRAM XX1 AXS Schaltung.
trek-fuel-ex-produkt-6113
trek-fuel-ex-7040
Diashow starten »

Video: Trek Fuel EX im Test

Im Detail

Rein optisch unterscheidet sich das neue Trek Fuel EX doch recht deutlich von seinem Vorgängermodell. Zwar ist Trek dem im Rahmen stehenden Dämpfer und dem ABP-Hinterbau treu geblieben. Der Sitzdom und die untere Dämpfer-Aufnahme sorgen allerdings für einen im MTB-Sektor gänzlich neuen Look. Bekannt vorkommen dürfte das Design allerdings all denen sein, die auch hin und wieder mal in die motorisierte Mountainbike-Sparte schielen. Die Ähnlichkeit mit dem ebenfalls erst kürzlich vorgestellten Trek Fuel EXe ist nämlich derart frappierend, dass hier durchaus die Frage nach der Henne und dem Ei gestellt werden kann.

Der Sitzdom wurde völlig neu designt und kommt sichtbar verändert daher
# Der Sitzdom wurde völlig neu designt und kommt sichtbar verändert daher - hier finden jetzt noch längere Variostützen Platz.
trek-fuel-ex-produkt-6907
# trek-fuel-ex-produkt-6907
trek-fuel-ex-produkt-6903
# trek-fuel-ex-produkt-6903

Hinter dem neuartigen Design stecken allerdings nicht nur optische Gründe. So solle das neue Sitzrohr noch längere Variostützen aufnehmen können, während in der unteren Dämpfer-Aufnahme ein Flip Chip sitzt, mit dem das Übersetzungsverhältnis des Hinterbaus angepasst werden kann. Dies ist bereits vom Downhill-Bike Session bekannt und soll das neue Trek Fuel EX noch vielseitiger machen. Die ab Werk eingestellte Position resultiert in einer etwas lineareren Kennlinie und ist laut Trek optimal für anspruchsvolles, wurzeliges und steiniges Terrain geeignet. Das progressivere Setting hingegen soll vor allem auf Highspeed-Jumptrails und im Bikepark seine Stärken ausspielen. Außerdem können hier dank der erhöhten Endprogression auch problemlos Stahlfeder-Dämpfer verbaut werden. Das Trek Fuel EX ist übrigens im Gegensatz zu einigen Vorgängermodelle mit praktisch allen gängigen Dämpfern kompatibel.

Mit diesem Flipchip lässt sich das Leverage Ratio des Hinterbaus anpassen
# Mit diesem Flipchip lässt sich das Leverage Ratio des Hinterbaus anpassen - im Auslieferungszustand ist der Dämpfer in der weniger progressiven Einstellung montiert.

Unabhängig von der gewählten Progression wurde der Federweg des Fuel EX im Vergleich zum Vorgänger um je einen Zentimeter an Front und Heck aufgebockt. Mit 140 mm am Heck und 150 mm vorne soll das Fuel EX die Lücke zwischen dem Down Country-Bike Top Fuel und dem Enduro-Racer Trek Slash vollumfänglich ausfüllen können. Auch die Geometrie wurde entsprechend angepasst und kann über den Mino-Link sowie unterschiedliche Steuersatzschalen großzügig verstellt werden.

Optional austauschbare Steuersatzschalen ermöglichen eine Lenkwinkel-Verstellung von ± 1°
# Optional austauschbare Steuersatzschalen ermöglichen eine Lenkwinkel-Verstellung von ± 1° - zusätzlich kann die Tretlagerhöhe über den Mino-Link angepasst werden.

Auch bei den Details hat sich einiges getan. Den Knockblock-Steuersatz sucht man vergeblich. Dafür ist praktisch das komplette Unterrohr durch einen angeschraubten Protektor geschützt. Wem dies allerdings dann doch etwas zu viel des Guten ist, hat die Möglichkeit, den oberen Teil des Schutzes separat abzunehmen. Auch eine Flaschenhalter-Aufnahme sucht man glücklicherweise nicht vergebens. Zudem verbirgt sich im Unterrohr noch ein kleiner Kofferraum, in dem Verpflegung, Werkzeug oder Ersatzteile mitgeführt werden können. In diesen Genuss kommen übrigens nicht nur Käufer*innen der Carbon-Variante – auch der Aluminium-Rahmen ist mit einem Staufach ausgestattet.

Der Kofferraum bietet Platz für Ersatzteile oder Verpflegung.
# Der Kofferraum bietet Platz für Ersatzteile oder Verpflegung. - Er ist nicht nur an der Carbon-Version, sondern auch an der Aluminium-Ausführung zu finden.
trek-fuel-ex-produkt-6904
# trek-fuel-ex-produkt-6904
trek-fuel-ex-produkt-6906
# trek-fuel-ex-produkt-6906

Ebenfalls vom Carbon- auf den Aluminium-Rahmen übertragen wurde die Technologie der Leitungsführung. Bei beiden Varianten kann man jetzt ganz entspannt oben den Zug einstecken und wenig später kommt er ohne nerviges Angeln oder Stochern an seinem Bestimmungsort heraus. Fast genauso cool ist das im Steuerrohr positionierte Multitool. Dieses lässt sich blitzschnell herausziehen und verfügt über die gängigsten Inbus-, sowie Torx-Schlüssel und einen Kettennieter. Ebenfalls erfreulich sind das geschraubte Tretlager und die ISCG05-Aufnahme zur Montage einer Kettenführung.

Im Steuerrohr verbirgt sich ein Multitool.
# Im Steuerrohr verbirgt sich ein Multitool.

Geometrie

Über die Geometrie-Verstellung und die verschiedenen möglichen Konfigurationen des neuen Trek Fuel EX könnte man problemlos eine eigene Abhandlung schreiben. So lässt sich über den bereits von anderen Trek Bikes bekannten Mino-Link die Tretlagerhöhe um 8 mm und der Lenkwinkel um 0,5° verstellen. Im Auslieferungszustand befindet sich dieser Flipchip in der Low-Position. Weiter gehts mit dem Steuersatz: Trek bietet für das Fuel EX optionale Lagerschalen zum Kauf an. Neben der verbauten neutralen Variante kann noch ein flacheres und ein steileres Schalen-Pärchen eingepresst werden. Dadurch kann der Lenkwinkel noch mal jeweils um ± 1° angepasst werden. Dies ergibt insgesamt satte sechs verschiedenen Geometrie-Konfigurationen.

Wenn man sich schlussendlich durch alle Varianten durchgetestet hat, kann man gleich bei der Laufradgröße weiter machen. Denn im hohen Mino-Link-Setting und mit einer 160 mm-Federgabel ist das Trek Fuel EX ebenfalls mit Mullet-Laufrädern kompatibel.

Doch auch unabhänig von den zahlreichen Verstelloptionen hat die Geometrie-Tabelle des Fuel EX einiges zu bieten. So verkauft Trek das Trail-Bike gleich in rekordverdächtigen acht (!) verschieden Rahmengrößen – inklusive der Zwischengröße M/L. Zudem setzten die Amerikaner auf mitwachsende Kettenstreben und eine durchweg moderne Trail-Geometrie.

Rahmengröße XS
S 27,5"
S 29"
M
M/L
L
XL
XXL
Laufradgröße 27,5″ / 650B 27,5″ / 650B 29″ 29″ 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 403,6 mm400,2 mm405,9 mm402,6 mm401,3 mm397,9 mm 433,5 mm430,2 mm435,8 mm432,5 mm431,2 mm427,9 mm 431,3 mm425 mm433,7 mm427,8 mm428,8 mm422,7 mm 456,2 mm450 mm458,6 mm452,7 mm453,7 mm447,7 mm 476,1 mm470 mm478,5 mm472,2 mm473,3 mm467,8 mm 491 mm485 mm493,4 mm487,7 mm488,7 mm482,8 mm 521 mm515 mm523,4 mm517,7 mm518,7 mm512,8 mm 551 mm545 mm553,4 mm547,7 mm548,7 mm542,9 mm
Stack 571,7 mm574,1 mm570 mm572,4 mm573,3 mm575,7 mm 571,6 mm574,1 mm569,9 mm572,3 mm573,3 mm575,8 mm 608,1 mm612,3 mm606,3 mm610,6 mm609,8 mm614,1 mm 612,4 mm616,8 mm610,6 mm615 mm614,2 mm618,6 mm 612,3 mm616,8 mm610,4 mm614,9 mm614,2 mm618,7 mm 616,8 mm621,3 mm614,8 mm619,4 mm618,6 mm623,2 mm 630,1 mm634,9 mm628,2 mm632,9 mm632,1 mm636,8 mm 643,5 mm648,4 mm641,5 mm646,4 mm645,5 mm650,4 mm
STR 1,421,431,401,421,431,45 1,321,331,311,321,331,35 1,411,441,401,431,421,45 1,341,371,331,361,351,38 1,291,311,281,301,301,32 1,261,281,251,271,271,29 1,211,231,201,221,221,24 1,171,191,161,181,181,20
Lenkwinkel 64,9°64,5°64°63,5°66°65,5° 64,8°64,5°64°63,5°66°65,5° 65,1°64,5°64°63,5°66°65,5° 65,1°64,5°64°63,5°66°65,5° 65,1°64,5°64°63,5°66°65,5° 65,1°64,5°64°63,5°66°65,5° 65°64,5°64°63,5°66°65,5° 65°64,5°64°63,5°66°65,5°
Sitzwinkel, effektiv 78,9°78,6°79,1°78,8°78,7°78,3° 78,5°78,2°78,7°78,4°78,3°77,9° 79,2°78,6°79,4°78,8°78,9°78,4° 78,8°78,2°79°78,4°78,5°78° 78°77,5°78,2°77,7°77,8°77,2° 77,7°77,2°77,9°77,4°77,5°76,9° 77,1°76,6°77,3°76,8°76,9°76,4° 76,5°76°76,7°76,2°76,3°75,8°
Sitzwinkel, real 71,2°70,8°71,4°71,1°70,9°70,6° 71,1°70,8°71,4°71,1°70,9°70,6° 71,4°70,8°71,6°71,1°71,2°70,6° 71,4°70,8°71,6°71,1°71,2°70,6° 71,4°70,8°71,6°71°71,1°70,6° 71,4°70,8°71,6°71°71,1°70,6° 71,3°70,8°71,6°71°71,1°70,6° 71,3°70,8°71,5°71°71,1°70,6°
Oberrohr (horiz.) 515,6 mm516,2 mm515,2 mm515,8 mm516 mm540,6 mm 549,9 mm550,5 mm549,4 mm550,1 mm550,3 mm551 mm 552,7 mm553,8 mm552,3 mm553,4 mm553,2 mm544,3 mm 583 mm584,1 mm582,1 mm583,6 mm583,4 mm584,6 mm 606,2 mm607,4 mm605,6 mm606,9 mm606,7 mm607,9 mm 625,6 mm626,9 mm625 mm626,3 mm626,1 mm627,4 mm 660,4 mm661,8 mm659,9 mm661,2 mm661 mm662,4 mm 695,1 mm696,6 mm694,5 mm695,9 mm695,7 mm697,2 mm
Steuerrohr 95 mm 95 mm 95 mm 100 mm 100 mm 105 mm 120 mm 135 mm
Sitzrohr 360 mm 380 mm 380 mm 410 mm 420 mm 435 mm 470 mm 500 mm
Überstandshöhe 719,4 mm715,8 mm717,2 mm713,6 mm721,5 mm718 mm 728 mm724,3 mm725,8 mm722,1 mm730,1 mm726,4 mm 738,2 mm731,8 mm736 mm729,6 mm740,4 mm734 mm 743,8 mm737,3 mm741,7 mm735,1 mm746 mm739,5 mm 751,4 mm744,8 mm746,3 mm742,6 mm753,5 mm746,9 mm 754,5 mm747,8 mm752,4 mm745,7 mm756,6 mm749,9 mm 766,6 mm759,8 mm764,6 mm757,7 mm768,7 mm761,9 mm 780,8 mm773,8 mm778,8 mm771,8 mm782,7 mm775,8 mm
Kettenstreben 433,9 mm435 mm433,9 mm435 mm433,9 mm435 mm 433,9 mm435 mm433,9 mm435 mm433,9 mm435 mm 433,1 mm435 mm433,1 mm435 mm433,1 mm435 mm 433,1 mm435 mm433,1 mm435 mm433,1 mm435 mm 438,1 mm440 mm438,1 mm440 mm438,1 mm440 mm 438,1 mm440 mm438,1 mm440 mm438,1 mm440 mm 443,1 mm445 mm443,1 mm445 mm443,1 mm445 mm 448,1 mm450 mm448,1 mm450 mm448,1 mm450 mm
Radstand 1.144 mm1.144 mm1.152 mm1.152 mm1.135 mm1.136 mm 1.174 mm1.174 mm1.182 mm1.182 mm1.165 mm166 mm 1.184 mm1.185 mm1.193 mm1.194 mm1.176 mm1.177 mm 1.212 mm1.213 mm1.220 mm1.221 mm1.203 mm1.204 mm 1.232 mm1.233 mm1.240 mm1.241 mm1.223 mm1.224 mm 1.249 mm1.250 mm1.257 mm1.258 mm1.240 mm1.241 mm 1.285 mm1.286 mm1.294 mm1.295 mm1.277 mm1.278 mm 1.322 mm1.323 mm1.330 mm1.331 mm1.313 mm1.314 mm
Tretlagerabsenkung 21 mm25 mm22,8 mm27 mm19,4 mm23,4 mm 20,9 mm25 mm22,7 mm26,9 mm19,2 mm23,4 mm 30,7 mm38 mm32,5 mm40 mm29 mm36,4 mm 30,6 mm38 mm32,4 mm39,9 mm28,9 mm36,4 mm 30,6 mm38 mm32,3 mm39,9 mm28,9 mm36,4 mm 30,5 mm38 mm32,2 mm39,9 mm28,8 mm36,4 mm 30,4 mm38 mm32 mm39,8 mm28,8 mm36,5 mm 30,3 mm38 mm31,9 mm39,8 mm28,7 mm36,5 mm
Tretlagerhöhe 336,5 mm332 mm334,7 mm330,5 mm338,3 mm334,1 mm 336,6 mm332 mm334,8 mm330,6 mm338,3 mm334,1 mm 342,8 mm335 mm341 mm333,5 mm344,5 mm337,1 mm 342,9 mm335 mm341,1 mm333,6 mm344,6 mm337,1 mm 342,9 mm335 mm341,2 mm333,6 mm344,6 mm337,1 mm 343 mm335 mm341,3 mm333,6 mm344,7 mm337,1 mm 343,1 mm335 mm341,5 mm333,7 mm344,7 mm337 mm 343,2 mm335 mm341,6 mm333,7 mm344,8 mm337 mm
Einbauhöhe Gabel 533 mm 533 mm 533 mm 533 mm 533 mm 533 mm 533 mm 533 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm

Geometrie Trek Fuel EX Mullet

Rahmengröße S
M
M/L
L
XL
XXL
Laufradgröße Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5
Reach 418,3 mm421 mm415,7 mm 443,4 mm446,1 mm440,9 mm 463,6 mm466,1 mm461 mm 478,6 mm481,2 mm476,1 mm 508,7 mm511,2 mm506,2 mm 538,7 mm541,2 mm536,3 mm
Stack 617 mm615,2 mm618,8 mm 627,1 mm619,8 mm623,5 mm 621,8 mm619,9 mm623,7 mm 626,4 mm624,5 mm628,4 mm 640,1 mm638,1 mm642,1 mm 653,8 mm651,8 mm655,9 mm
STR 1,481,461,49 1,411,391,41 1,341,331,35 1,311,301,32 1,261,251,27 1,211,201,22
Lenkwinkel 63,9°62,9°64,9° 63,9°62,9°64,9° 63,9°62,9°64,9° 63,9°62,9°64,9° 63,9°62,9°64,9° 63,9°62,9°64,9°
Sitzwinkel, effektiv 77,9°78,2°77,7° 77,6°77,8°77,3° 76,8°77,1°76,6° 76,6°76,8°76,3° 76°76,2°75,8° 75,5°75,7°75,2°
Sitzwinkel, real 70,2°70,4°69,9° 70,2°70,4°70° 70,2°70,4°70° 70,2°70,4°70° 70,2°70,5°70° 70,2°70,5°70°
Oberrohr (horiz.) 555,1 mm554,6 mm555,6 mm 585,5 mm585 mm586 mm 608,9 mm608,3 mm609,5 mm 628,4 mm627,8 mm629 mm 663,5 mm662,8 mm664,1 mm 698,4 mm697,7 mm699,1 mm
Steuerrohr 95 mm 100 mm 100 mm 105 mm 120 mm 135 mm
Sitzrohr 380 mm 410 mm 420 mm 435 mm 470 mm 500 mm
Überstandshöhe 733,4 mm731,2 mm735,8 mm 738,9 mm736,7 mm741,1 mm 746,3 mm744,1 mm748,5 mm 749,2 mm747,1 mm751,4 mm 761,1 mm759 mm763,2 mm 774,9 mm772,9 mm777 mm
Kettenstreben 433,1 mm 433,1 mm 438,1 mm 438,1 mm 443,1 mm 448,1 mm
Radstand 1.189 mm1.197 mm1.180 mm 1.216 mm1.225 mm1.207 mm 1.236 mm1.245 mm1.227 mm 1.253 mm1.262 mm1.244 mm 1.290 mm1.298 mm1.281 mm 1.326 mm1.335 mm1.317 mm
Tretlagerabsenkung 27,4 mm29,2 mm25,6 mm 27,4 mm29,2 mm25,6 mm 27,4 mm29,1 mm25,6 mm 27,3 mm29,1 mm25,6 mm 27,3 mm29 mm25,6 mm 27,3 mm28,9 mm25,7 mm
Tretlagerhöhe 336 mm334,1 mm337,8 mm 335,9 mm334 mm337,7 mm 335,8 mm334 mm337,6 mm 335,7 mm334 mm337,5 mm 335,6 mm333,9 mm337,3 mm 335,5 mm333,8 mm337,1 mm
Einbauhöhe Gabel 571 mm 571 mm 571 mm 571 mm 571 mm 571 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Der Mino-Link kann das Tretlager um 8 mm anheben und den Lenkwinkel um 0,5° verstellen.
# Der Mino-Link kann das Tretlager um 8 mm anheben und den Lenkwinkel um 0,5° verstellen.

Ausstattung

Trek bietet das Top Fuel in insgesamt sieben Ausstattungsvarianten zum Kauf an. Die beiden preiswertesten davon setzten auf einen Aluminium-Rahmen, während die übrigen Modelle mit dem leichteren Carbon-Rahmen ausgeliefert werden. Preislich geht’s bei 3.699 € los. Das Ende der Fahnenstange bildet das 12.999 € teure Topmodell. Zudem bietet Trek sowohl die Aluminium- als auch die Carbon-Variante als Rahmenkit inklusive Fox Float X-Dämpfer und Steuersatz zum Kauf an. Hierfür muss man 2.599 € respektive 4.499 € berappen.

Das von uns getestete Trek Fuel EX 9.9 XX1 AXS kommt mit einem Fox Factory-Fahrwerk, Bontrager Line Pro 30-Carbon-Laufrädern und einem SRAM XX1 AXS-Antrieb. Dazu gesellen sich die kabellose RockShox Reverb AXS-Variostütze, SRAM Code RSC-Bremsen und eine schicke Bontrager RSL Lenker-Vorbaukombination. In dieser Konfiguration kostet das Fuel EX 12.999 € und bringt 14,6 kg auf die Waage.

  • Federgabel Fox 36 Factory (150 mm)
  • Dämpfer Fox Factory Float X (140 mm)
  • Antrieb SRAM XX1 Eagle AXS
  • Bremsen SRAM Code RSC
  • Laufräder Bontrager Line Pro 30
  • Reifen Bontrager SE5 Team Issue
  • Cockpit Bontrager RSL Integrated Lenker-Vorbaukombination (820 mm / 45 mm)
  • Sattelstütze RockShox Reverb AXS (175 mm)

AusstattungsvarianteFuel EX 7Fuel EX 8Fuel EX 9.7Fuel EX 9.8 XTFuel EX 9.8 GX AXSFuel EX 9.9 XTRFuel EX 9.9 XX1 AXSFuel EX Al RahmenFuel EX C Rahmen
RahmenmaterialAluminiumAluminiumCarbonCarbonCarbonCarbonCarbonAluminiumCarbon
FedergabelRockShox 35 Gold RL,150 mmFox Rhythm 36, 150 mm Fox Rhythm 36, 150 mm Fox Performance 36, 150 mmFox Performance 36, 150 mmFox Factory 36, 150 mm Fox Factory 36, 150 mm
Rear SuspensionFox Performance Float EVOL DPS, 185mm x 55mmFox Performance Float X, 185mm x 55mmFox Performance Float X, 185mm x 55mmFox Performance Float X, 185mm x 55mmFox Performance Float X, 185mm x 55mmFox Factory Float X, 185mm x 55mmFox Factory Float X, 185mm x 55mmFox Performance Float X, 185mm x 55mmFox Factory Float X, 185mm x 55mm
LaufradsatzBontrager Line Comp 30Bontrager Line Comp 30, Bontrager Line Comp 30Bontrager Line Elite 30, OCLV Mountain CarbonBontrager Line Elite 30, OCLV Mountain CarbonBontrager Line Pro 30, OCLV Mountain CarbonBontrager Line Pro 30, OCLV Mountain Carbon
ReifenBontrager XR5 Team Issue, Inner Strength casing, aramid bead, 60 tpi, 2.50"Bontrager XR5 Team Issue, Inner Strength casing, aramid bead, 60 tpi, 2.50"Bontrager XR5 Team Issue, Inner Strength casing, aramid bead, 60 tpi, 2.50"Bontrager SE5 Team Issue, Core Strength sidewalls, aramid bead, 120 tpi, 2.50"Bontrager SE5 Team Issue, Core Strength sidewalls, aramid bead, 120 tpi, 2.50"Bontrager SE5 Team Issue, Core Strength sidewalls, aramid bead, 120 tpi, 2.50"Bontrager SE5 Team Issue, Core Strength sidewalls, aramid bead, 120 tpi, 2.50"
SchalthebelShimano SLX M7100, 12 speedShimano XT M8100, 12 speedShimano SLX M7100, 12 speedShimano XT M8100, 12 speedSRAM GX Eagle AXS, 12 speedShimano XTR M9100, 12 speedSRAM XX1 Eagle AXS, wireless, 12-speed
SchaltwerkShimano XT M8100, long cageShimano XT M8100, long cageShimano XT M8100, long cageShimano XT M8100, long cageSRAM GX Eagle AXSShimano XTR M9100, Shadow Plus, long cage, 51T max cogSRAM XX1 Eagle AXS
KurbelShimano Deore M6120, 30T ring, 55mm chainlineShimano Deore M6120, 30T ring, 55mm chainlineShimano Deore M6120, 30T ring, 55mm chainlineShimano XT M8120, 30T, 55mm chainlineSRAM GX Eagle, DUB MTB Wide, 30T, 55mm chainlineE*thirteen TRS Race Carbon, 30T, 55mm chainlineSRAM XX1 Eagle, DUB, 30T alloy ring, 55mm chainline
KassetteShimano Deore M6100, 10-51, 12 speedShimano XT M8100, 10-51, 12 speedShimano SLX M7100, 10-51, 12 speedShimano XT M8100, 10-51, 12 speedSRAM Eagle XG-1275, 10-52, 12 speedShimano XTR M9101, 10-51, 12 speedSRAM Eagle XG-1299, 10-52, 12 speed
KetteShimano Deore M6100, 12 speedShimano SLX M7100, 12 speedShimano SLX M7100, 12 speedShimano Ultegra/XT M8100, 12 speedSRAM GX Eagle, 12 speedShimano Dura-Ace/XTR M9100, 12 speedSRAM XX1 Eagle, 12 speed
SattelBontrager Arvada, steel rails, 138mm widthBontrager Arvada, hollow chromoly rails, 138mm widthBontrager Arvada, hollow chromoly rails, 138mm widthBontrager Arvada, austenite rails, 138mm widthBontrager Arvada, austenite rails, 138mm widthBontrager Arvada Pro, carbon rails, 138mm widthBontrager Arvada, austenite rails, 138mm width
SattelstützeTranzX JD-YSI-22PLQ, internal routing, 34.9mmTranzX JD-YSP39, internal routing, 34.9mmTranzX JD-YSP39, internal routing, 34.9mmBontrager Line Elite Dropper, MaxFlow, internal routing, 34.9mmBontrager Line Elite Dropper, MaxFlow, internal routing, 34.9mmBontrager Line Elite Dropper, MaxFlow, internal routing, 34.9mmRockShox Reverb AXS, wireless, 34.9mm
LenkerBontrager Rhythm Comp, alloy, 31.8mm, 15mm rise, 750mm widthBontrager Line, alloy, 35mm, 27.5mm rise, 780mm widthBontrager Line, alloy, 35mm, 27.5mm rise, 780mm widthBontrager RSL Integrated handlebar/stem, OCLV Carbon, 27.5mm handlebar rise, 820mm width, 0 degree stem rise, 45mm stem lengthBontrager RSL Integrated handlebar/stem, OCLV Carbon, 27.5mm handlebar rise, 820mm width, 0 degree stem rise, 45mm stem lengthBontrager RSL Integrated handlebar/stem, OCLV Carbon, 27.5mm handlebar rise, 820mm width, 0 degree stem rise, 45mm stem lengthBontrager RSL Integrated handlebar/stem, OCLV Carbon, 27.5mm handlebar rise, 820mm width, 0 degree stem rise, 45mm stem length
GriffeBontrager XR Trail Comp, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-onBontrager XR Trail Elite, nylon lock-on
VorbauBontrager alloy, 31.8mm, Blendr compatible, 7 degree, 50mm lengthBontrager Elite, 35mm, 0 degree, 45mm lengthBontrager Elite, 35mm, 0 degree, 45mm length
SteuersatzIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatibleIntegrated cartridge bearing, 1-1/8" top, 1.5" bottom, angle adjust cup compatible
BremsenShimano 4-piston hydraulic disc, MT4100 lever, MT420 caliperShimano 4-piston hydraulic disc, M6100 lever, M6120 caliperShimano M6120 4-piston hydraulic discShimano XT M8120 4-piston hydraulic discSRAM Code R 4-piston hydraulic discShimano XTR M9120 4-piston hydraulic discSRAM Code RSC 4-piston hydraulic disc
Preis (UVP)3.699 €4.499 €5.399 €6.999 €7.699 €10.999 €12.999 €2.599 €4.499 €

Die Fox 36 Factory-Federgabel stellt 150 mm Hub zur Verfügung.
# Die Fox 36 Factory-Federgabel stellt 150 mm Hub zur Verfügung.
Der Fox Factory Float X-Dämpfer stellt einen Zentimeter weniger Federweg zur Verfügung.
# Der Fox Factory Float X-Dämpfer stellt einen Zentimeter weniger Federweg zur Verfügung.
trek-fuel-ex-produkt-6112
# trek-fuel-ex-produkt-6112
trek-fuel-ex-produkt-6911
# trek-fuel-ex-produkt-6911
Geschaltet wird mit der kabellosen SRAM XX1 AXS Schaltung.
# Geschaltet wird mit der kabellosen SRAM XX1 AXS Schaltung.
Auch die Sattelstütze wird per Funk angelenkt.
# Auch die Sattelstütze wird per Funk angelenkt.
trek-fuel-ex-produkt-6113
# trek-fuel-ex-produkt-6113
trek-fuel-ex-produkt-6102
# trek-fuel-ex-produkt-6102

Auf dem Trail

Bergauf nimmt man auf dem Fuel EX dank des angenehm steilen Sitzwinkels eine zwar aufrechte, aber dennoch leicht gestreckte Sitzposition ein. Die Kraft kann hier effektiv in die Pedale übertragen werden und man freut sich auch an steilen Rampen über eine ausgewogene Druckverteilung zwischen Vorder- wie Hinterrad. So klettert das Fuel EX auch aufgrund seiner steifen und leichten Laufrädern ziemlich zügig, agil und kraftsparend auf den Gipfel. Das für ein derart teures Carbon-Topmodell mit jeder Menge leichten Carbon-Komponenten vergleichsweise hohe Gesamtgewicht von 14,6 kg (ohne Pedale) macht sich hier nicht spürbar negativ bemerkbar.

Bergauf überzeugt das neue Trek Fuel EX mit einem spritzigen Antritt, einer guten Sitzposition und dem absolut antriebsneutralen Hinterbau.
# Bergauf überzeugt das neue Trek Fuel EX mit einem spritzigen Antritt, einer guten Sitzposition und dem absolut antriebsneutralen Hinterbau.

Der Hinterbau bleibt auch im offenen Dämpfer-Setting praktisch antriebsneutral und wippt nicht. Einzig bei Sprints im Wiegetritt oder wenn man auf langen Asphalt-Uphills das letzte bisschen Effizienz herauskitzeln möchte, macht der Griff zum leicht erreichbaren Lockout-Hebel des Fox Float X-Dämpfers Sinn. Auch in technischen Bergauf-Passagen weiß das Trek mit einem guten Grip und leichtem Handling zu überzeugen.

Im Bergab-Modus bleibt das Trek seinem direkten, agilen Charakter treu. Das Trail-Bike überzeugt mit einem verspielten, poppigen Fahrverhalten mit genügend Gegenhalt und lechzt nur so danach, aus Kurven herausgefeuert oder über Wellen, Steine oder Wurzeln gepusht zu werden. Vor allem in schnellen, direkt aufeinander folgenden Anlieger-Kombinationen fiel es uns schwer, die Euphorie runterzuregeln. Kurven, egal ob mit oder ohne Anlieger, absolviert das neue Fuel EX wirklich par excellence.

Kurven, egal ob mit oder ohne Anlieger, sind eine der Kernkompetenzen des Trek Fuel EX.
# Kurven, egal ob mit oder ohne Anlieger, sind eine der Kernkompetenzen des Trek Fuel EX.
trek-fuel-ex-6829
# trek-fuel-ex-6829
trek-fuel-ex-6908
# trek-fuel-ex-6908

Auch wenn man lieber in der Luft als auf dem Boden unterwegs ist, ist man beim Trek Fuel EX goldrichtig: Selbst an der kleinsten Welle oder Wurzel kann man das Trail-Bike absolut mühelos in die Luft befördern und ganz nach Belieben ganze Trail-Sektionen überspringen, um dann direkt wieder mit ordentlich Schwung in die nächste Kurve zu rauschen. Dadurch räumt das Fuel EX in der Fahrspaß-Wertung eine glatte Eins mit Sternchen ab.

Die angenehm ausbalancierte Geometrie sorgt für ein gutmütiges Fahrverhalten und eine ordentliche Laufruhe. Zudem reagiert das Fuel EX auch dann noch stabil und vorhersehbar, wenn man das Grip-Level der Reifen überreizt hat. Hier kann man verhältnismäßig entspannt und ohne Schweißperlen auf der Stirn darauf warten, dass die Reifen wieder Grip finden, anstatt panisch den Hobby-Fuß herausholen zu müssen.

trek-fuel-ex-6673
# trek-fuel-ex-6673

Auf schnellen und ruppigen Trails merkt man allerdings, dass das Fuel EX nicht unbedingt zu den komfortabelsten Trail-Bikes gehört. Der Hinterbau nimmt schnelle, harte Schläge nicht ganz so gut weg wie zum Beispiel das Scor 4060 ST oder das Specialized Stumjumper Evo. Dadurch wird man mit dem Fuel EX etwas mehr durchgerüttelt und lässt in ruppigen Highspeed-Sektionen nicht ganz so entspannt den Finger von der Bremse. Zudem könnte die Steifigkeit des von uns getesteten Top-Modells für unseren Geschmack gern etwas geringer ausfallen.

Wenn es ruppig und schnell zur Sache geht, wird es an Board des Trek Fuel EX etwas unkomfortabel.
# Wenn es ruppig und schnell zur Sache geht, wird es an Board des Trek Fuel EX etwas unkomfortabel.

Im Testverlauf haben wir beide Progressions-Settings des Hinterbaus ausprobiert und kamen schlussendlich mit der etwas progressiveren Variante besser zurecht. Allgemein ist es sehr lobenswert, dass beim neuen Fuel EX derart viele und vor allem sinnvolle Einstellmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Hier kann man sich das Bike ganz an seine Vorlieben und den Einsatzbereich anpassen. Aufgrund des relativ begrenzten Testzeitraums und weil uns die optional erhältlichen Steuersatzschalen nicht zur Verfügung standen, sind wir das neue Trek Fuel EX ausschließlich im neutralen Lenkwinkel Setting gefahren. In dieser Position verfügt das Fuel EX über einen Lenkwinkel von 64,5°, der in unseren Augen gut mit der übrigen Geometrie des Trail-Bikes harmoniert.

Das ist uns aufgefallen

  • Bontrager RSL-Cockpit Das einteilige Cockpit von Bontrager sieht bildhübsch aus und ist zudem noch leichter als eine herkömmliche Kombination aus Lenker und Vorbau. Allerdings bleibt dabei die Verstellbarkeit auf der Strecke. Da das Steuerrohr an unserem Testbike zudem ziemlich bündig abgesägt wurde, war das Cockpit praktisch in Stein gemeißelt.
  • Project One Wie viele andere Bikes in Treks Produktpalette kann auch das neue Fuel EX im Rahmen des Project One-Programms individuell lackiert werden. Allerdings wird hierfür ein Aufpreis fällig.
  • Unterrohrschutz Der Unterrohrschutz fällt beim Fuel EX ziemlich großzügig aus. Bei unserem Testbike liegt der obere Teil des Schutzes allerdings nicht flächig am Rahmen an, sondern wölbt sich etwas unförmig nach außen. Bei einem so hochpreisigen Fahrrad ist dies etwas ärgerlich.
  • Klapperndes Multitool Ein immer wieder gern gesehenes Features sind im Bike verstaubare Multitools. Noch erfreulicher ist es dann, wenn diese wie beim Trek auch noch über einen Kettennieter verfügen und super einfach zugänglich sind. Allerdings sägte das verbaute Multitool mit seinem ununterbrochenen Klappern (siehe Video) ordentlich an unseren Nerven – für uns ein absolutes No-Go.
  • Verstelloptionen Kaum ein Mountainbike lässt sich so vielfältig verstellen wie das neue Trek Fuel EX. Hier kann man sich munter durchprobieren.
Die Bontrager Vorbau-Lenker-Kombination ist leicht und sieht schick aus, bietet allerdings keinerlei Einstelloptionen.
# Die Bontrager Vorbau-Lenker-Kombination ist leicht und sieht schick aus, bietet allerdings keinerlei Einstelloptionen.
Der großzügige Unterrohrschutz liegt bei unserem Testbike im oberen Teil nicht flächig am Rahmen an, sondern wölbt sich unschön nach außen.
# Der großzügige Unterrohrschutz liegt bei unserem Testbike im oberen Teil nicht flächig am Rahmen an, sondern wölbt sich unschön nach außen.

Fazit – Trek Fuel EX 2023

Das neue Trek Fuel EX überzeugt mit einem sehr spaßigen Fahrverhalten, zahlreichen Einstellmöglichkeiten und vielen coolen Detaillösungen, die auch das preiswertere Alu-Modell betreffen. Schwächen leistet sich das schicke Trail-Bike hingegen bei der Preisgestaltung und bei dem laut klappernden integrierten Multitool. Alles in allem bekommt man mit dem neuen Trek Fuel EX allerdings ein hervorragendes Trail-Bike mit Fahrspaß-Garantie.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • super vielseitig einstellbare Geometrie und Kinematik
  • sehr spaßiges Fahrverhalten
  • ausgezeichnete Bergauf-Leistung
  • coole Detail-Lösungen, die auch den Aluminium-Rahmen betreffen

Contra

  • klapperndes Multitool im Steuerrohr
  • extrem saftiger Preis für das getestete Topmodell
trek-fuel-ex-produkt-6892
# trek-fuel-ex-produkt-6892

Wie gefällt euch das neue Trek Fuel EX?


Testablauf

Wir konnten das Trek Fuel EX bereits vor Embargo einige Zeit testen. Dabei wurden sämtliche Höhenmeter aus eigener Kraft zurückgelegt.

Hier haben wir das Trek Fuel EX getestet

  • Taunus, Hessen Naturbelassene Trails sowie gebaute DH-Strecken und Flowtrails mit zahlreichen Wurzeln und Steinen von flach bis steil.
Tester-Profil: Arne Koop
67 cm74 kg87 cm63 cm184 cm
Arne ist seit 2010 auf dem Mountainbike unterwegs. Am liebsten scheucht er Enduro- oder Trailbikes auf ruppigen, natürlichen Trails bergab. Wenn sich die Gelegenheit bietet, springt er jedoch liebend gern aufs Downhill-Bike oder dreht eine Runde mit dem Rennrad.
Fahrstil
sauber, hohes Grundtempo
Ich fahre hauptsächlich
Enduro, Downhill
Vorlieben beim Fahrwerk
vorne straffer als hinten, schneller Rebound, nicht zu viel Dämpfung
Vorlieben bei der Geometrie
geräumiger Reach, keine zu kurzen Kettenstreben, flacher Lenkwinkel

  1. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Viel Geld für einen in China in Großserie hergestellten Rahmen,
    Wäre dir ein Rahmen in Amerika, Kanada, Neuseeland oder Australien hergestellt, lieber?
    Plus etliche $ oder € mehr zu bezahlen?

    Forschung, Entwicklung, Testung, Marketing, Sponsoring, Stammsitz, etc kommen aus Amerika.
  2. benutzerbild

    sebhunter

    dabei seit 05/2020

    Wäre dir ein Rahmen in Amerika, Kanada, Neuseeland oder Australien hergestellt, lieber?
    Plus etliche $ oder € mehr zu bezahlen?
    Zu 1; ja. Zu 2; nein.

    Für den Preis den Trek für den Alurahmen aufruft bekomm ich auch einen Made in EU.

    Für den Carbonpreis bei Trek bekomm ich fast einen Last Carbonrahmen "Made in Germany"
  3. benutzerbild

    Nd-60

    dabei seit 04/2004

    Zu 1; ja. Zu 2; nein.

    Für den Preis den Trek für den Alurahmen aufruft bekomm ich auch einen Made in EU.

    Für den Carbonpreis bei Trek bekomm ich fast einen Last Carbonrahmen "Made in Germany"


    Dann hast du aber keinen Dreck Trek :awesome:
  4. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    Für den Carbonpreis bei Trek bekomm ich fast einen Last Carbonrahmen "Made in Germany"
    Mit den bekannten Unterschieden.
  5. benutzerbild

    Hifly

    dabei seit 06/2005

    Ich verstehe die Kritik an 180mm Scheiben hinten nicht. Mein Rad ist ein Custom aufbau und am Trailbike sehe ich kein Sinn für mehr, habe noch nie Probleme mit 180mm gehabt. Am DH Bike fahre ich vorne und hinten 203mm aber nicht an nem Bike was hinten 140mm Federweg hat...Hab noch nie eine Bremse überhitzt und bin mit 85kg auch kein Floh.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!