Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Tripod-Technik versuchen Downhill-Fahrer in der Regel zu vermeiden
Die Tripod-Technik versuchen Downhill-Fahrer in der Regel zu vermeiden - in Leogang waren die Bedingungen allerdings im Oktober so hart, dass sich Sektionen kaum anders bewältigen ließen. Camille Balanche meisterte die anspruchsvolle Strecke am besten und sicherte sich den Sieg!
Nun darf die Schweizerin, die erst seit 2018 überhaupt auf World Cup-Niveau fährt, ein Jahr lang das Regenbogen-Trikot tragen.
Nun darf die Schweizerin, die erst seit 2018 überhaupt auf World Cup-Niveau fährt, ein Jahr lang das Regenbogen-Trikot tragen.
Bei ihrem WM-Sieg war Camille Balanche auf einem Commençal Supreme DH 29 in Größe M unterwegs.
Bei ihrem WM-Sieg war Camille Balanche auf einem Commençal Supreme DH 29 in Größe M unterwegs.
Alle Commençal-Fahrer haben Custom-Lackierungen in Landesfarben spendiert bekommen.
Alle Commençal-Fahrer haben Custom-Lackierungen in Landesfarben spendiert bekommen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1093
20201013 UCI WC Maribor S1D1093
20201013 UCI WC Maribor S1D1075
20201013 UCI WC Maribor S1D1075
Anscheinend war es gar nicht so einfach, die verspritzten Farbverläufe hinzubekommen
Anscheinend war es gar nicht so einfach, die verspritzten Farbverläufe hinzubekommen - schließlich musste die Farbe flüssig sein, durfte aber nicht verlaufen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1058
20201013 UCI WC Maribor S1D1058
20201013 UCI WC Maribor S1D1039
20201013 UCI WC Maribor S1D1039
Alle Commençal-Fahrer hatten Friedenssymbole auf ihren Rahmen.
Alle Commençal-Fahrer hatten Friedenssymbole auf ihren Rahmen.
Das Commençal Supreme setzt auf ein High-Pivot-Design mit Kettenumlenkung.
Das Commençal Supreme setzt auf ein High-Pivot-Design mit Kettenumlenkung. - Dadurch soll das Hinterrad Hindernissen gut nach hinten ausweichen können, ohne zu starken Kettenzug zu verursachen.
An der Front sorgt die 2021er Fox 40 Factory-Federgabel in schickem Weiß für Kontrolle.
An der Front sorgt die 2021er Fox 40 Factory-Federgabel in schickem Weiß für Kontrolle. - Camille nutzt 3 bis 4 Volumenspacer und 75 bis 80 psi Luftdruck.
Stahlfederdämpfer werden im World Cup wieder deutlich populärer
Stahlfederdämpfer werden im World Cup wieder deutlich populärer - Camille bevorzugt den Fox DHX2-Dämpfer mit 350 oder 400 lbs SLS-Feder.
20201013 UCI WC Maribor S1D1037
20201013 UCI WC Maribor S1D1037
20201013 UCI WC Maribor S1D1087
20201013 UCI WC Maribor S1D1087
Die Crankbrothers Synthesis DH 11-Laufräder setzten auf auffällig breite und flache Carbon-Felgen
Die Crankbrothers Synthesis DH 11-Laufräder setzten auf auffällig breite und flache Carbon-Felgen - diese sollen Haltbarkeit und Flex gelungen miteinander kombinieren.
Die Felgen drehen sich um Industry Nine Hydra-Namen
Die Felgen drehen sich um Industry Nine Hydra-Namen - für die WM gibt's sogar einen Namens-Aufdruck.
Etwas ungewöhnlich ist der vorne gecuttete Schwalbe Dirty Dan-Reifen.
Etwas ungewöhnlich ist der vorne gecuttete Schwalbe Dirty Dan-Reifen.
Hinten hingegen gibt's die Spikes in voller Länge für maximalen Bremsgrip.
Hinten hingegen gibt's die Spikes in voller Länge für maximalen Bremsgrip.
Außerdem sorgt ein Cushcore-Insert im Hinterreifen für Komfort und Defektschutz.
Außerdem sorgt ein Cushcore-Insert im Hinterreifen für Komfort und Defektschutz.
Der Shimano Saint-Downhill-Antrieb setzt bereits seit Jahren auf 10 Gänge
Der Shimano Saint-Downhill-Antrieb setzt bereits seit Jahren auf 10 Gänge - manche Fahrer kürzen dies auf 7, Camille hingegen nutzt die gesamte Bandbreite.
Die Bremsen stammen aus der XTR-Reihe, die eigentlich eher für Enduro-Fahrer gedacht ist.
Die Bremsen stammen aus der XTR-Reihe, die eigentlich eher für Enduro-Fahrer gedacht ist.
Mittlerweile kommen jedoch auch Downhill-Fahrer besser damit klar als mit den in die Jahre gekommenen Saint-Bremsen.
Mittlerweile kommen jedoch auch Downhill-Fahrer besser damit klar als mit den in die Jahre gekommenen Saint-Bremsen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1091
20201013 UCI WC Maribor S1D1091
Das STFU-System haben wir mittlerweile an einigen Downhill-Bikes im World Cup entdeckt.
Das STFU-System haben wir mittlerweile an einigen Downhill-Bikes im World Cup entdeckt. - Es sieht ungewöhnlich aus, scheint aber gut zu funktionieren.
Ein schlanker und schmaler Renthal Fatbar Lite wird mit dem passenden Integra-Vorbau gepaart.
Ein schlanker und schmaler Renthal Fatbar Lite wird mit dem passenden Integra-Vorbau gepaart.
Keine Flatpedals für Camille Balanche
Keine Flatpedals für Camille Balanche - sie hat sogar alle Pins aus ihren Crankbrothers Mallet DH-Pedalen geschraubt.
Custom-Designs …
Custom-Designs …
… wohin das Auge blickt.
… wohin das Auge blickt.

Heute stellen wir euch nicht irgendein Bike vor – sondern das Frauen-Siegerbike der Weltmeisterschaften in Leogang von Camille Balanche. Der Schweizerin gelang unter den wohl anspruchsvollsten Bedingungen seit dem Regenrennen in Champery ein beinahe makelloser Lauf, dank dessen sie nun ein Jahr lang in den prestigeträchtigen Regenbogenstreifen an den Start gehen darf. Zum Sieg wurde sie dabei von ihrem Commençal Supreme 29 getragen – hier gibt’s alle Details zum Custom-WM-Bike.

Obwohl sie erst seit wenigen Jahren auf dem Downhill-Bike sitzt, hat Camille Balanche in den vergangenen Saisons eine stattliche Sammlung an Erfolgen angehäuft. Bereits in ihrer zweiten Downhill World Cup-Saison 2019 – der ersten vollständigen – sicherte sie sich zwei Podiumsplatzierungen in Val di Sole und Lenzerheide. Obendrauf kam dann noch den Europameistertitel unter extrem staubigen Bedingungen in Portugal. Zur Belohnung gab’s direkt einen Platz im französischen Dorval AM-Team, das damit übrigens als einziges im gesamten World Cup mit drei Frauen und nur zwei Männern an den Start geht. In der stark verkürzten Saison 2020 geht Camille deshalb mit dem 2021er Commençal Supreme 29 an den Start.

Die Tripod-Technik versuchen Downhill-Fahrer in der Regel zu vermeiden
# Die Tripod-Technik versuchen Downhill-Fahrer in der Regel zu vermeiden - in Leogang waren die Bedingungen allerdings im Oktober so hart, dass sich Sektionen kaum anders bewältigen ließen. Camille Balanche meisterte die anspruchsvolle Strecke am besten und sicherte sich den Sieg!

Dass mit der 30-Jährigen durchaus zu rechnen war, hat sie mit ihren guten Erfolgen auf technisch anspruchsvollen Strecken im vergangenen Jahr bereits unterstrichen. Dennoch galt sie in Leogang mit einem wieder erstarkten Frauenfeld mit schnellen Fahrerinnen wie Myriam Nicole, Tahnée Seagrave oder Lokalmatadorin Vali Höll wohl kaum als Favoritin. Am Ende gelang ihr allerdings als einzige der Balance-Akt zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit – vor allem im unteren steilen Waldsegment kam sie zwar in Schwierigkeiten, konnte sich jedoch immer auf dem Rad und die Geschwindigkeit hoch halten. Teil an ihrem Erfolg hatte sicherlich auch ihr in der Schweiz Custom-lackiertes Commençal-Arbeitsgerät, das wir uns ganz genau angeschaut haben!

Nun darf die Schweizerin, die erst seit 2018 überhaupt auf World Cup-Niveau fährt, ein Jahr lang das Regenbogen-Trikot tragen.
# Nun darf die Schweizerin, die erst seit 2018 überhaupt auf World Cup-Niveau fährt, ein Jahr lang das Regenbogen-Trikot tragen.

Arbeitsgerät: Commençal Supreme DH 29 von Camille Balanche

  • Fahrer Camille Balanche
  • Rahmen Commençal Supreme 29, Größe M, Aluminium
  • Geometrie Reach: 455 mm / Lenkwinkel: 63,8° / Kettenstreben: 430 mm
  • Federweg 200 mm / 200 mm
  • Fahrwerk Fox 40 Factory 29″ / Fox DHX2 Factory
  • Laufräder Crankbrothers Synthesis DH 11 / 29″ / Carbon
  • Reifen Schwalbe Dirty Dan (cut) / Schwalbe Dirty Dan / 1,3–1,5 bar vorne / 1,4–1,6 bar hinten
  • Lenker Renthal Fatbar Lite / 760 mm Breite
  • Bremsen Shimano XTR / 203 mm Scheiben
  • Schaltung Shimano Saint / 1 x 10
Bei ihrem WM-Sieg war Camille Balanche auf einem Commençal Supreme DH 29 in Größe M unterwegs.
# Bei ihrem WM-Sieg war Camille Balanche auf einem Commençal Supreme DH 29 in Größe M unterwegs.
Diashow: Arbeitsgerät: Commençal Supreme DH 29 von Camille Balanche
20201013 UCI WC Maribor S1D1087
Ein schlanker und schmaler Renthal Fatbar Lite wird mit dem passenden Integra-Vorbau gepaart.
Keine Flatpedals für Camille Balanche
Die Felgen drehen sich um Industry Nine Hydra-Namen
Hinten hingegen gibt's die Spikes in voller Länge für maximalen Bremsgrip.
Diashow starten »
Alle Commençal-Fahrer haben Custom-Lackierungen in Landesfarben spendiert bekommen.
# Alle Commençal-Fahrer haben Custom-Lackierungen in Landesfarben spendiert bekommen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1093
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1093
20201013 UCI WC Maribor S1D1075
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1075

Rahmen und Geometrie

Obwohl Commençal seit Mitte der Saison 2020 ein Supreme DH in der Mullet-Variante anbietet, setzt Camille weiterhin auf die bekannte Version mit 29″-Laufrädern vorne und hinten. Camille wählt allerdings die kleinste Größe M, die über einen 455 mm Reach und 63,8° Lenkwinkel verfügt. Die Kettenstreben sind zwar auf dem Papier 430 mm kurz, längen sich beim Einfedern aufgrund des Hinterbau-Designs allerdings erheblich. Das Commençal Supreme hat das High-Pivot-System im Downhill World Cup wieder hoffähig gemacht. Dabei liegt der Drehpunkt des Eingelenkers extrem weit oben im Rahmen, was eine weit nach hinten gerichtete Raderhebungskurve und in der Theorie sehr gute Überrolleigenschaften beschert. Damit der Kettenzug nicht unkontrollierbar wird, wird die Kette über eine Umlenkrolle am Drehpunkt vorbeigeführt. Wie sich das in der Praxis fährt, erfahrt ihr in unserem Test des Commençal Supreme DH 29.

Anscheinend war es gar nicht so einfach, die verspritzten Farbverläufe hinzubekommen
# Anscheinend war es gar nicht so einfach, die verspritzten Farbverläufe hinzubekommen - schließlich musste die Farbe flüssig sein, durfte aber nicht verlaufen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1058
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1058
20201013 UCI WC Maribor S1D1039
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1039
Alle Commençal-Fahrer hatten Friedenssymbole auf ihren Rahmen.
# Alle Commençal-Fahrer hatten Friedenssymbole auf ihren Rahmen.

Eine große Besonderheit an Camilles Rahmen ist die Lackierung. Diese wurde von Commençal in Andorra designed und verfügt neben schicken Farbverläufen in Schweizer Nationalfarben auch über Friedensbotschaften und -symbole. Durchgeführt wurde die Lackierung in der Schweiz, was wohl nicht ganz einfach war. Denn statt smoother Airbrush-Technik, wie sie aktuell bei vielen Custom-Lackierungen genutzt wird, wurde der Lack verdünnt und aufgespritzt. Laut Camilles Mechaniker war das wohl recht kompliziert umzusetzen, ohne dass der verdünnte Lack anschließend verlaufen ist.

Das Commençal Supreme setzt auf ein High-Pivot-Design mit Kettenumlenkung.
# Das Commençal Supreme setzt auf ein High-Pivot-Design mit Kettenumlenkung. - Dadurch soll das Hinterrad Hindernissen gut nach hinten ausweichen können, ohne zu starken Kettenzug zu verursachen.

Fahrwerk und Setup

Camilles Fahrwerk besteht aus der 2021er Fox 40 Factory-Federgabel in der 29″-Ausführung sowie dem dazu passenden, neuen Fox DHX2 Factory-Stahlfederdämpfer. An der Front hat sie die Gabel immer auf 75 bis 80 psi aufgepumpt und nutzt 3 bis 4 Volumenspacer in der Luftkammer, um die Progression zu erhöhen. Außerdem sind die goldenen Kashima-Standrohre relativ weit nach unten rausgezogen. Der Stahlfeder-Dämpfer ist in der Regel mit einer 350 oder 400 lbs-Feder bestückt. Hier setzt Camille auf die leichte und auffällig orange SLS-Feder.

An der Front sorgt die 2021er Fox 40 Factory-Federgabel in schickem Weiß für Kontrolle.
# An der Front sorgt die 2021er Fox 40 Factory-Federgabel in schickem Weiß für Kontrolle. - Camille nutzt 3 bis 4 Volumenspacer und 75 bis 80 psi Luftdruck.
Stahlfederdämpfer werden im World Cup wieder deutlich populärer
# Stahlfederdämpfer werden im World Cup wieder deutlich populärer - Camille bevorzugt den Fox DHX2-Dämpfer mit 350 oder 400 lbs SLS-Feder.
20201013 UCI WC Maribor S1D1037
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1037
20201013 UCI WC Maribor S1D1087
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1087

Laufräder und Reifen

Bei den Laufrädern setzt Camille auf die durchaus auffälligen Crankbrothers Synthesis DH 11. Diese setzen auf sehr flache und breite Carbon-Felgen, die auf edle Industry Nine Hydra-Naben aufgespeicht ist. Eine Besonderheit der Laufräder ist, dass diese vorne auf 28, hinten hingegen auf die normalen 32 Speichen setzen. Das soll den Flex und somit die Spurtreue an der Front erhöhen, was sich Camilles Mechaniker zufolge vor allem bei eher leichten Frauen positiv auf das Fahrverhalten auswirkt. Außerdem hätte man bisher keinerlei Probleme mit der Haltbarkeit.

Die Crankbrothers Synthesis DH 11-Laufräder setzten auf auffällig breite und flache Carbon-Felgen
# Die Crankbrothers Synthesis DH 11-Laufräder setzten auf auffällig breite und flache Carbon-Felgen - diese sollen Haltbarkeit und Flex gelungen miteinander kombinieren.
Die Felgen drehen sich um Industry Nine Hydra-Namen
# Die Felgen drehen sich um Industry Nine Hydra-Namen - für die WM gibt's sogar einen Namens-Aufdruck.

Für die schlammigen Bedingungen in Leogang hat Camille Balanche Schwalbe Dirty Dan-Matschreifen aufgezogen. Interessant ist dabei, dass die Stollen des Vorderreifens in der Mitte gekürzt wurden, um den Rollwiderstand zu verbessern. Hinten hingegen ist ein ungecutteter Dirty Dan verbaut, um maximalen Bremsgrip zu garantieren. Diese Mischung sieht man häufig genau umgedreht – im extrem steilen Leoganger Waldstück galt es vermutlich jedoch vor allem, zu verhindern, dass das Hinterrad durchrutscht und einen überholt.

Etwas ungewöhnlich ist der vorne gecuttete Schwalbe Dirty Dan-Reifen.
# Etwas ungewöhnlich ist der vorne gecuttete Schwalbe Dirty Dan-Reifen.
Hinten hingegen gibt's die Spikes in voller Länge für maximalen Bremsgrip.
# Hinten hingegen gibt's die Spikes in voller Länge für maximalen Bremsgrip.

Der Luftdruck an Camilles Commençal Supreme DH 29 ist verhältnismäßig gering: Vorne präferiert sie 1,3 bis 1,5 bar, hinten sind es 1,4 bis 1,6 bar. Allerdings ist im Hinterreifen ein Cushcore-Schaumstoff-Insert verbaut, das Durchschläge und Defekte verhindern soll. Auch wenn der Luftdruck häufig leicht schwankt, präferiert Camille meistens zirka 0,1 bar Unterschied zwischen vorne und hinten.

Außerdem sorgt ein Cushcore-Insert im Hinterreifen für Komfort und Defektschutz.
# Außerdem sorgt ein Cushcore-Insert im Hinterreifen für Komfort und Defektschutz.

Komponentencheck

Camille Balanches Antrieb stammt aus der Shimano Saint-Reihe und setzt auf eine Rennrad-Kassette mit 10-Gängen am Hinterrad und eine 165 mm kurze Alu-Kurbel mit 34-Zähne-Kettenblatt an der Front. Bei den Bremsen setzt sie jedoch wie so viele andere Downhill-Profis auf das Shimano XTR-Modell mit vier Kolben statt dem sehr ähnlichen Saint-Modell, das eigentlich für den Downhill-Einsatz gedacht ist. Um die Bremspower zu maximieren, sind außerdem 203 mm-Bremsscheiben verbaut. Die Schweizerin schwankt oft zwischen organischen und metallischen Belägen – bei der Weltmeisterschaft hat sie jedoch die organischen bevorzugt, da der Schlamm nicht so aggressiv wie gedacht war und die Beläge nicht beschädigt hat.

Der Shimano Saint-Downhill-Antrieb setzt bereits seit Jahren auf 10 Gänge
# Der Shimano Saint-Downhill-Antrieb setzt bereits seit Jahren auf 10 Gänge - manche Fahrer kürzen dies auf 7, Camille hingegen nutzt die gesamte Bandbreite.
Die Bremsen stammen aus der XTR-Reihe, die eigentlich eher für Enduro-Fahrer gedacht ist.
# Die Bremsen stammen aus der XTR-Reihe, die eigentlich eher für Enduro-Fahrer gedacht ist.
Mittlerweile kommen jedoch auch Downhill-Fahrer besser damit klar als mit den in die Jahre gekommenen Saint-Bremsen.
# Mittlerweile kommen jedoch auch Downhill-Fahrer besser damit klar als mit den in die Jahre gekommenen Saint-Bremsen.
20201013 UCI WC Maribor S1D1091
# 20201013 UCI WC Maribor S1D1091

Um alles klapperfrei zu halten, hat ihr Mechaniker zudem die von Commençal immer mitgelieferten inneren Schaumstoff-Hüllen für die Züge verlegt. Außerdem ist das STFU-System von Chris Kovarik verbaut, das Kettenklappern effektiv verhindern soll. Zuletzt sorgt noch eine e*thirteen LG1-Kettenführung samt Bashguard für Ruhe und Sicherheit.

Das Cockpit stammt komplett aus dem Hause Renthal. Wie ihre Teamkollegin Monika Hrastnik auch bevorzugt Camille den fürs Trailbike gedachten Renthal Fatbar Lite mit dünnem 31,8 mm Durchmesser. Dieser ist in der Originalbreite von 760 mm verbaut und verfügt über ordentliche 30 mm Rise. Kombiniert wird das mit einem Renthal Integra-Vorbau mit 0° Rise und in 50 mm Länge. Für Kontrolle sorgen dann noch die Renthal-Lock-On-Griffe in der weichen Ultra Tacky-Ausführung.

Das STFU-System haben wir mittlerweile an einigen Downhill-Bikes im World Cup entdeckt.
# Das STFU-System haben wir mittlerweile an einigen Downhill-Bikes im World Cup entdeckt. - Es sieht ungewöhnlich aus, scheint aber gut zu funktionieren.
Ein schlanker und schmaler Renthal Fatbar Lite wird mit dem passenden Integra-Vorbau gepaart.
# Ein schlanker und schmaler Renthal Fatbar Lite wird mit dem passenden Integra-Vorbau gepaart.

Auch im zähen Schlamm von Leogang hat Camille auf ihre Crankbrothers Mallet DH-Klickpedale gesetzt. Hier hat sie allerdings sämtliche Pins komplett entfernt. Überall am Bike finden sich zudem kleine Schweiz-Logos – egal ob an den Bremsgriffen, der Pro-Sattelstütze oder dem Fabric-Sattel. Sogar die Leitungen hat ihr Mechaniker extra in Weiß oder Rot gehalten, um das Farbschema nicht zu zerstören.

Keine Flatpedals für Camille Balanche
# Keine Flatpedals für Camille Balanche - sie hat sogar alle Pins aus ihren Crankbrothers Mallet DH-Pedalen geschraubt.
Custom-Designs …
# Custom-Designs …
… wohin das Auge blickt.
# … wohin das Auge blickt.

Wie gefällt euch das Commençal Supreme-WM-Siegerbike von Camille Balanche?


Hier findest du weitere Arbeitsgeräte von den Stars der Mountainbike-Szene:

  1. benutzerbild

    Gregor

    dabei seit 02/2017

    Vermutlich nicht. Das Atherton fänd ich spannend, das Gamux und natürlich Bruni seins
    smilie
  2. benutzerbild

    monkey10

    dabei seit 05/2007

    Schönes Rad! Schade das sie ihre Leistung nicht so bestätigen konnte. Seltsam das die kleineren Mädels auf voll 29 setzen

    Körpergröße und Gewicht wären interessant in Bezug auf Reifendruck, Setup und Rahmengeometrie. Kennst du diese? Hab im Netz nichts gefunden auf die schnelle...
  3. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    Körpergröße und Gewicht wären interessant in Bezug auf Reifendruck, Setup und Rahmengeometrie. Kennst du diese? Hab im Netz nichts gefunden auf die schnelle...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!