Das Jahr 2018 ist bereits zwei Wochen alt und so langsam kommt Bewegung ins Fahrer-Karussell. Mittlerweile wurden einige Team-Wechsel bekannt gegeben – über manche wurde bereits spekuliert, andere kamen vollkommen unerwartet. Hier findet ihr den Überblick: Was ist bis jetzt passiert und welche Gerüchte kursieren weiterhin?

Seit der ersten Ausgabe unseres Fahrer-Karussells 2018 ist einige Zeit ins Land gegangen. Über viele Team-Wechsel und Neugründungen, wie das neue Alchemy Enduro-Team oder die umfassende Umstrukturierung von MS Mondraker und GT Factory Racing, haben wir bereits berichtet. Andere sind quasi druckfrisch und eben erst hereingeflogen. Einige Gerüchte wurden bestätigt, wie beispielsweise der Wechsel von Danny Hart zum Madison Saracen-Team – manche sprechen sogar vom am schlechtesten behüteten Geheimnis der Branche. Andere wurden entgegen aller Erwartungen komplett widerlegt oder stehen noch aus. Viel Spaß mit unserer Zusammenfassung.

Cube Action Team

  • Nach dem Karriere-Ende von Nico Lau, der als Markenbotschafter bei Cube bleibt, wurde eine neue Personalie beim Cube Action Team bekannt: der Norweger und ehemalige SSES-Gesamtsieger Zakarias Johansen wird das Team diese Saison verstärken. Gesellschaft leisten ihm dabei Greg Callaghan und Gusti Wildhaber.

GT Factory Racing Team

  • George Brannigan hat nach seinem Abschied bei Commençal ein neues Team gefunden: Gemeinsam mit Noga Korem und dem Junior Joey Foresta verstärkt er das GT Factory Racing Team. Wyn Masters und Martin Maes werden weiterhin Bestandteil des Teams sein, das 2018 sowohl in der EWS als auch im Downhill Weltcup angreifen will.

Commençal Vallnord DH Team

  • Derweil hat das Commençal Vallnord DH Team adäquaten Ersatz in der Form von Amaury Pierron vorgestellt, dem nur knapp geschlagenen Zweiten des Weltcup-Finales in Val di Sole. Zugleich wurde mit Thibaut Daprela ein sehr hoffnungsvoller Junioren-Fahrer gefunden, wodurch das Team in beinahe allen Klassen extrem stark aufgestellt sein dürfte.

Commençal / 100%

  • Damit hören die Commençal-News aber noch nicht auf: Aus Commençal Lac Blanc wird Commençal / 100%. Das Ex-Team von Pierron hat mit Bruce Klein und Reece Wilson zwei junge und zukunftsträchtige Fahrer gecastet und sollte auch 2018 für das ein oder andere Überraschungsresultat gut sein. Thomas Estaque und Teamchef und Fahrer Pierre-Charles Georges sind weiterhin an Bord.

New Blood, New Name! We’re stoked to welcome Bruce Klein (20 year old, Los Angeles, CA) and Reece Wilson (21 year old, Gordon, Scotland), who join Thomas Estaque in the COMMENCAL / 100% Team! These three riders, already familiar to World Cup top 20s, are a real explosion of style and motivation. Of course we’re also super stoked to strengthen our relationship with 100%. The attractive Californian brand has been supporting us for two years now and we feel very close to their cutting edge products. Special thanks to Lac Blanc Bike Park for a wonderful decade of partnership and support! The team grew thanks to this French resort, they’ve been there since the beginning. We will never miss the opportunity to ride again in their wonderful place during summer! We had an eventful 2017 season, a mixture of international podiums and injuries. Amaury Pierron and Thomas Estaque showed us we had the tools to get on the podiums along with COMMENCAL’s drive for racing. However, now it’s time to turn a page and we hope the coming years will be even more exciting because we love this sport! Can’t wait for action! Pierre-Charles GEORGES, team manager @elgringodh @reecowilson @bruce_klein @pichgeorges @commencalbikes @ride100percent @maxxistires @ethirteencomponents @aftonshoes @ride_alpha @htcomponents @slicyproducts @trpcycling Jagwire

A post shared by COMMENCAL / 100% (@commencal_100) on

Haibike / Husqvarna

  • Slopestyle-Ass Sam Pilgrim wurde in den letzten Wochen immer wieder mit der E-Bike-Marke Haibike in Verbindung gebracht. Inzwischen wissen wir: Das stimmt! E-Bike-Profi Guido Tschugg ist dafür von Haibike zum direkten Konkurrenten Husqvarna gewechselt.

Mitch Ropelato fährt komplette EWS-Saison

  • Mitch Ropelatos Lebenslauf in der Fahrrad-Branche hat so einige Lücken und Brüche. Doch nach einigen Jahren des Auf und Ab hat er nun verkündet, 2018 wieder eine komplette EWS-Saison mitfahren zu wollen – ob er seinen 4. Platz aus Colorado nochmal wiederholen kann?

Trek Factory Racing Team

  • Nachdem Graeme Mudd das Trek Factory Racing Team des Atherton-Clans nach nur einer Saison verlassen hatte, waren so einige Kandidaten als Ersatz im Gespräch. Ziemlich unerwartet wurde soeben der erst 19-jährige BDS-Gesamtsieger Charlie Hatton als neuer Team-Fahrer präsentiert. Es wird sich zeigen, ob der 11. aus Val di Sole dem wieder genesenen Gee Atherton den Rang ablaufen kann. Im Übrigen wird das Team in Zukunft auf ein Renthal-Cockpit und Hope-Komponenten setzen.

Madison Saracen Team

  • Bei der letzten Ausgabe haben wir noch spekuliert, jetzt ist es offiziell: Danny Hart fährt für das Madison Saracen Team! Gemeinsam mit Alex Marin und dem Junioren-Weltmeister Matt Walker wird er kommende Saison versuchen, seine Erfolge aus 2016 zu wiederholen. Derweil muss Marc Beaumont seine Sachen packen – wie es für ihn weiter geht, ob er ein neues Team hat oder zurück zu GMBN geht, ist aktuell unklar.

MS Mondraker

  • Dannys altes Team, MS Mondraker, muss sich allerdings keine Sorgen um die Zukunft machen: Brook MacDonald konnte mit dem Team 2012 seine größten Erfolge feiern und meldet sich nun zurück. Außerdem ersetzt der Sam Hill-Protegé und Podiums-Aspirant Mike Jones Markus Pekoll, der seine aktive Rennkarriere beendet hat. Mit Laurie Greenland ist auch der Vize-Weltmeister von 2016 weiterhin an Bord – 2018 kann kommen!

Chain Reaction Cycles Mavic

  • Wo wir es doch grade von Sam Hill hatten: Dessen Team Chain Reaction Cycles Mavic konzentriert sich nun vollkommen auf die EWS. Ex-Downhill-Fahrer Elliot Heap bleibt an Bord und wird in der U21-Klasse sein Glück versuchen. Mit Kelan Grant kommt außerdem ein junger und talentierter Enduro-Fahrer dazu.

Alchemy

  • Dass ein komplett neues Team aus dem Boden gestampft wird, kommt selten vor. Doch die kleine amerikanische Marke Alchemy wagt sich an das Experiment und hat mit Anneke Beerten und Cody Kelley gleich zwei erfahrene EWS-Piloten unter Vertrag genommen.

Yeti Fox Factory

  • Codys ehemaliges Team Yeti Fox Factory hat nun verkündet, nur noch mit Ex-EWS-Champion Richie Rude und dem neuen U21-Fahrer Duncan Nason auf Titeljagd zu gehen.

Corendon-Circus Team

  • Canyon hat sich unterdessen mit Mathieu van der Poel eines der größten Talente im XC-Bereich gesichert. Mit ihm zusammen ist das gesamte Corendon-Circus Team zu dem Koblenzer Hersteller gewechselt und hat bekannt gegeben, sich vor allem auf den XC-Sport und die Olympischen Spiele 2020 zu konzentrieren.

Red Bull

  • Der EWS-Racer und Exzentriker Yoann Barelli teasert uns auf Instagram seit Tagen mit Andeutungen über einen neuen Helm-Sponsor. Langsam scheint es ziemlich offensichtlich zu sein: Wird der in Whistler beheimatete Franzose 2018 für niemand geringeres als Red Bull unterwegs sein?

Devinci Enduro Team

  • Dass Keegan Wright bei Devinci unter Vertrag steht, war bekannt. Nun wurde jedoch bestätigt, dass er gemeinsam mit Damien Oton zum offiziellen Enduro-Team der Kanadier gehört und dort Theo Galy ersetzt. Über dessen neues Team ist aktuell noch nichts bekannt.

Giant Factory Off-Road Team

  • Das Giant Factory Off-Road Team wird in unveränderter Besetzung in die neue Saison starten. Allerdings ersetzt Shimano den langjährigen Sponsor SRAM. Auf welchem Fahrwerk sie unterwegs sein werden ist noch nicht bekannt und soll vor dem ersten World Cup veröffentlicht werden … DVO wäre sicherlich eine interessante Wahl.

Puh, das war harter Stoff! Doch die Gerüchte-Küche wird noch eine Weile weiter brodeln. Wir wissen immer noch nicht, auf welchen Bikes und in welcher Besatzung das Unior Tools Team an den Start gehen wird. Wo landen eigentlich Anita und Carolin Gehrig und auf welchem Bike wird sich Szymon Godziek zukünftig in den Orbit schießen? Justin Leov hat seine Karriere beendet und baut nun in Neuseeland einen Bikepark auf, aber wer wird ihn beim Canyon Factory Enduro Team ersetzen? Außerdem befinden sich an Brendan Faircloughs Scott Genius andere Bremsen und eine schwarze Federgabel – möglicherweise TRP und BOS. Hat das Scott-Velosolutions Team neue Sponsoren? Fragen über Fragen, das Fahrer-Karussell dreht sich weiter – wir werden euch über alle Neuigkeiten am Laufen halten!

Der Schwippschwager vom Arbeitskollegen der Schwester deines Grundschul-Kumpels arbeitet in der Fahrradindustrie und verrät die krassesten Interna? Schreibe es in die Kommentare!

  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Absolut meine meint. Technisch und optisch absolute Highlight Parts wie ich finde. Dann bekommen die WM-Räder wenigstens mehr als nur andere Rahmenfarbe
  2. benutzerbild

    MrBrightside

    dabei seit 03/2017

    Gehrig Twins bei Norco.
    (Quelle: Pinkbike)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Gregor

    dabei seit 02/2017

    MrBrightside schrieb:
    Gehrig Twins bei Norco.
    (Quelle: *hust*)


    Hier auch schon seit heute früh online:
    [URL]https://www.mtb-news.de/news/2018/01/16/norco-twins-racing-team/[/URL]
  5. benutzerbild

    Voltage_FR

    dabei seit 08/2009

    Beim Fischbach könnte sich auch was tun. Der hat gestern einen Mechaniker für die WC-Saison gesucht.

    Und eben kam das.
    [MEDIA=vimeo]251304702[/MEDIA]
  6. benutzerbild

    Igetyou

    dabei seit 10/2008

    Es gibt 2018 ein Orbea EWS Team.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!