Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Wecke den Spieltrieb in dir
Wecke den Spieltrieb in dir - das soll perfekt mit dem neuen Focus Jam gelingen. Für 2022 haben die Stuttgarter ihr verspieltes Trail- und All Mountain-Bike komplett überarbeitet. Das neue Jam rollt konsequent auf 29"-Laufrädern und setzt auf einen Alu-Rahmen.
Die auffälligste Neuerung: Der Dämpfer sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr
Die auffälligste Neuerung: Der Dämpfer sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr - dadurch konnte Focus die Überstandshöhe deutlich verringern.
Am vorderen Ende des Hauptrahmens kann eine Tasche befestigt werden, in der sich Werkzeug, Riegel und Co. transportieren lassen.
Am vorderen Ende des Hauptrahmens kann eine Tasche befestigt werden, in der sich Werkzeug, Riegel und Co. transportieren lassen.
Dank des Focus C.I.S.-Systems wandern alle Kabel schon am Vorbau clean in den Rahmen hinein.
Dank des Focus C.I.S.-Systems wandern alle Kabel schon am Vorbau clean in den Rahmen hinein.
Das Focus Jam unterscheidet sich optisch gravierend von den populären Vorgängern.
Das Focus Jam unterscheidet sich optisch gravierend von den populären Vorgängern.
Ermöglicht wird das durch eine neue Anordnung des F.O.L.D.-Systems.
Ermöglicht wird das durch eine neue Anordnung des F.O.L.D.-Systems.
Dank Flip Chip lässt sich die insgesamt abfahrtslastige Geometrie an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
Dank Flip Chip lässt sich die insgesamt abfahrtslastige Geometrie an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
Insgesamt ist das neue Jam deutlich gewachsen, soll aber weiterhin als verspieltes Spaß-Gerät glänzen.
Insgesamt ist das neue Jam deutlich gewachsen, soll aber weiterhin als verspieltes Spaß-Gerät glänzen.
Focus Jam 6.8
Focus Jam 6.8 - 2.399 €
Focus Jam 6.9
Focus Jam 6.9 - 2.999 €
Vor allem in der edlen 6.9 LTD-Edition weiß das neue Focus Jam zu gefallen
Vor allem in der edlen 6.9 LTD-Edition weiß das neue Focus Jam zu gefallen - wir sind gespannt, wie sich das neue Trailbike von Focus in der Praxis schlägt!
FOCUS-MY21-Jam-Olly Wilkins-Inner Child-90
FOCUS-MY21-Jam-Olly Wilkins-Inner Child-90

Neues Focus Jam 2022: Den Wald und die Berge in einen gigantischen Spielplatz verwandeln will Focus mit dem brandneuen Jam. Dazu schicken die Stuttgarter das All Mountain-Bike mit einem komplett neu entwickelten Aluminium-Rahmen ins Rennen, der auf 29″-Laufrädern rollt und 150 mm Federweg vorne und hinten bietet. Hier erfahrt ihr alles zum neuen Focus Jam 2022!

Focus Jam 2022: Infos und Preise

Zugegeben: Um Focus ist es im Mountainbike-Bereich in der vergangenen Zeit etwas ruhiger geworden. Das soll sich mit der Neuauflage des Trail- und All Mountain-Bikes Jam nun ändern: Für die neue Saison haben die Stuttgarter das 2016 vorgestellte und 2018 auch als 29er präsentierte Fully komplett überarbeitet. Die wohl auffälligste Änderung ist der nun parallel zum Oberrohr positionierte Dämpfer, der 150 mm Federweg aus dem F.O.L.D-Hinterbau kitzelt. Außerdem setzt das neue Focus Jam 2022 nun konsequent auf 29″-Laufräder und Aluminium als Rahmen-Material der Wahl. Erhältlich ist das neue Focus Jam 2022 in drei Ausführungen ab 2.399 €.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 150 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Hinterbau abgestützter F.O.L.D.-Eingelenker
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten überarbeiteter F.O.L.D.-Hinterbau, Flip Chip zur Geometrie-Anpassung, vollintegrierte C.I.S.-Kabelführung, integrierte Werkzeugtasche
  • Farben Silver Grey / Alloy Brushed Silk Matt
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Gewicht 16,26 kg (nachgewogen, Focus Jam 6.9 LTD, Größe L)
  • www.focus-bikes.com

Preis Focus Jam 6.8: 2.399 € (UVP)
Preis Focus Jam 6.9: 2.999 € (UVP)
Preis Focus Jam 6.0 LTD: 3.999 € (UVP)

Wecke den Spieltrieb in dir
# Wecke den Spieltrieb in dir - das soll perfekt mit dem neuen Focus Jam gelingen. Für 2022 haben die Stuttgarter ihr verspieltes Trail- und All Mountain-Bike komplett überarbeitet. Das neue Jam rollt konsequent auf 29"-Laufrädern und setzt auf einen Alu-Rahmen.
Diashow: Neues Focus Jam 2022 im ersten Test: Der Wald wird zum Spielplatz
Vor allem in der edlen 6.9 LTD-Edition weiß das neue Focus Jam zu gefallen
Die auffälligste Neuerung: Der Dämpfer sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr
Wecke den Spieltrieb in dir
Das Focus Jam unterscheidet sich optisch gravierend von den populären Vorgängern.
Focus Jam 6.8
Diashow starten »

Direkt auf den ersten Blick unterscheidet sich das neue Focus Jam maßgeblich von den beliebten Vorgängern (so hat das bisherige Modell abgeschnitten: Focus Jam 6.7 Nine Test). Das liegt vor allem am komplett überarbeiteten Hinterbau-System, das Focus nach wie vor mit dem Akronym F.O.L.D. (Focus Optimized Linkage Design) betitelt. Nach wie vor handelt es sich um zwei ineinander verschachtelte Umlenkwippen. Aber: Main- und Guide Link haben nun die Position getauscht, sodass der Dämpfer horizontal statt wie bislang vertikal im vorderen Rahmendreieck platziert werden kann.

Die auffälligste Neuerung: Der Dämpfer sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr
# Die auffälligste Neuerung: Der Dämpfer sitzt nun horizontal unter dem Oberrohr - dadurch konnte Focus die Überstandshöhe deutlich verringern.
Am vorderen Ende des Hauptrahmens kann eine Tasche befestigt werden, in der sich Werkzeug, Riegel und Co. transportieren lassen.
# Am vorderen Ende des Hauptrahmens kann eine Tasche befestigt werden, in der sich Werkzeug, Riegel und Co. transportieren lassen.

Diese Veränderung hat weitreichende Auswirkungen: Die Progression wurde laut Focus spürbar erhöht. Außerdem ist die Überstandshöhe nun deutlich niedriger, sodass man sich besser auf dem Rad bewegen kann. Gleichzeitig bietet das neue Design ausreichend Platz für eine Trinkflasche im vorderen Rahmendreieck. Davor lässt sich eine passgenaue Zubehör-Tasche befestigen, in der sich MTB-Werkzeug, CO2-Kartusche und ein Ersatzschlauch problemlos transportieren lassen.

Wir haben unsere Kinematik weiterentwickelt: Der Hinterbau ist nun deutlich progressiver ausgelegt, so dass man einen besseren Durchschlagschutz und mehr Feedback vom Untergrund bekommt.

Fabian Scholz, Lead Engineer Focus

An der Front geht es besonders aufgeräumt zur Sache. Das liegt nicht nur an der kabellosen SRAM GX Eagle AXS (alle Details: SRAM GX Eagle AXS-Schaltung Test), die an der schicken 6.0 LTD-Variante für 3.999 € verbaut ist. Focus verwendet hier einen speziellen Vorbau, durch den die Leitungen in den Steuersatz und von dort ins Innere des Rahmens wandern. C.I.S. nennen die Stuttgarter diesen optisch sehr cleanen Ansatz.

Dank des Focus C.I.S.-Systems wandern alle Kabel schon am Vorbau clean in den Rahmen hinein.
# Dank des Focus C.I.S.-Systems wandern alle Kabel schon am Vorbau clean in den Rahmen hinein.

Focus will auch mit dem neuen Jam das agile und verspielte Handling bieten, das man vom Trailbike gewohnt ist. Insgesamt wurde das Focus Jam 2022 aber abfahrtslastiger gestaltet, als es noch bei den Vorgängern der Fall war. Das gilt sowohl hinsichtlich Geometrie als auch in Bezug auf den Hinterbau. Der Grund für diese leicht veränderte Ausrichtung: Mit dem Thron präsentiert Focus parallel ein neues Touren-Fully, das eine ganze Ecke gemäßigter ausfällt. Hier findet ihr alle Informationen zum neuen Focus Thron 2022.

Das Focus Jam unterscheidet sich optisch gravierend von den populären Vorgängern.
# Das Focus Jam unterscheidet sich optisch gravierend von den populären Vorgängern.
Ermöglicht wird das durch eine neue Anordnung des F.O.L.D.-Systems.
# Ermöglicht wird das durch eine neue Anordnung des F.O.L.D.-Systems.

Geometrie

Das Focus Jam 2022 wird erwachsen: Insgesamt fallen die neuen Rahmen des Jams deutlich größer aus. Während der Reach bei Größe S um lediglich 10 mm auf 420 mm wächst, wird der XL-Rahmen ganze 45 mm länger und bietet nun einen Reach von stolzen 510 mm. Gleichzeitig werden die Sitzrohre deutlich kürzer. Auch die Überstandshöhe konnte stark verringert werden. Dadurch hat Focus einen großen Kritikpunkt am Vorgänger – vergleichsweise kurze Reach-Werte bei sehr langen Sitzrohren – ausgemerzt.

Dank Flip Chip lässt sich die insgesamt abfahrtslastige Geometrie an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
# Dank Flip Chip lässt sich die insgesamt abfahrtslastige Geometrie an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Über einen Flip Chip an der Dämpfer-Aufnahme lässt sich die Geometrie des neuen Jams außerdem leicht anpassen. Im tiefen Setting liegt der Lenkwinkel bei flachen 64°, der Sitzwinkel ist 76° steil – gemessen übrigens bei einer Sitzhöhe von 750 mm. Das Tretlager ist um 30 mm abgesenkt. Das Heck ist über alle Größen und Flip Chip-Settings hinweg 435 mm kurz. Wechselt man ins hohe Flip Chip-Setting, werden Lenk- und Sitzwinkel 0,5° steiler und das Tretlager wandert 6 mm nach oben. Außerdem verlängert sich der Reach hier um 5 mm.

Rahmengröße S
M
L
XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 420 mm425 mm 450 mm455 mm 480 mm485 mm 510 mm515 mm
Stack 602 mm 611 mm 630 mm 648 mm
STR 1,431,42 1,361,34 1,311,30 1,271,26
Lenkwinkel 65°65,5° 65°65,5° 65°65,5° 65°65,5°
Sitzwinkel, effektiv 76°76,5° 76°76,5° 76°76,5° 76°76,5°
Oberrohr 570 mm 600 mm 635 mm 670 mm
Steuerrohr 90 mm 100 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 390 mm 420 mm 450 mm
Kettenstreben 435 mm 435 mm 435 mm 435 mm
Radstand 1.166 mm 1.200 mm 1.239 mm 1.277 mm
Tretlagerabsenkung 30 mm24 mm 30 mm24 mm 30 mm24 mm 30 mm24 mm
Einbauhöhe Gabel 561 mm 561 mm 561 mm 561 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm
Insgesamt ist das neue Jam deutlich gewachsen, soll aber weiterhin als verspieltes Spaß-Gerät glänzen.
# Insgesamt ist das neue Jam deutlich gewachsen, soll aber weiterhin als verspieltes Spaß-Gerät glänzen.

Ausstattung

Focus bietet das Jam 2022 in drei verschiedenen Varianten zu Preisen ab 2.399 €. Den Einstieg in die Jam-Welt macht das 6.8-Modell, das mit einer RockShox Revelation-Federgabel, einer SRAM NX Eagle 12fach-Schaltung und SRAM G2-Scheibenbremsen ein sehr solides Einstiegs-Paket bietet. 600 € teurer ist die mittlere 6.9-Variante mit Fox-Fahrwerk und solidem Shimano XT-Antrieb (alle Infos: Shimano XT Schaltung Test). Das Top-Modell hört auf den Namen 6.0 LTD und wechselt für 3.999 € den Besitzer. Die schicke Ausführung in Silber ist mit einer RockShox Lyrik, einem stabilen DT Swiss-Laufradsatz, kraftvollen SRAM Code R-Bremsen und dem elektrischen SRAM GX Eagle-Antrieb ausgestattet.

Focus Jam 6.8
# Focus Jam 6.8 - 2.399 €
Focus Jam 6.9
# Focus Jam 6.9 - 2.999 €
ModellFocus Jam 6.8Focus Jam 6.9Focus Jam 6.0 LTD
FedergabelRockShox Revelation RC 29, 150 mmFox 36 Float Performance, 150 mmRockShox Lyrik Ultimate RC2, 150 mm
DämpferRockShox Deluxe SelectFox Float DPS PerformanceRockShox Super Deluxe Select+
LaufräderNovatec / Rodi Tryp30Novatec / Rodi Tryp30DT Swiss H370 / DT Swiss EX 511
SchaltwerkSRAM NX EagleShimano XTSRAM GX Eagle AXS
SchalthebelSRAM SX EagleShimano XTSRAM AXS
KassetteSRAM PG-1210Shimano 10-50TSRAM XG-1275
KurbelnSRAM NX EagleShimano XTSRAM GX Eagle
BremsenSRAM G2 RShimano XTSRAM Code R
SattelstützeKind Shock RageKind Shock RageKind Shock Rage
LenkerFocus TrailRace FaceRace Face Chester, 780 mm
VorbauFocus Locker SLFocus C.I.S. Integrated, 50 mmFocus C.I.S. Integrated, 50 mm
ReifenMaxxis Minion DHF (2,5" WT, EXO) / Maxxis Minion DHR II (2,4" WT, EXO)Maxxis Minion DHF (2,5" WT, EXO) / Maxxis Minion DHR II (2,4" WT, EXO)Maxxis Minion DHF (2,5" WT, EXO+) / Maxxis Minion DHR II (2,4" WT, EXO+)
SattelFocus Trail SLFocus Trail SLProxim W450
Preis2.399 €2.999 €3.999 €
FOCUS-MY21-Jam-Olly Wilkins-Inner Child-90
# FOCUS-MY21-Jam-Olly Wilkins-Inner Child-90

Wie gefällt euch das neue Focus Jam 2022?

  1. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Die Logik besteht darin, dass ich das Gewicht keines Wegs erwähnt und mit einbezogen habe.
    Es wurde ja bisher auch kaum die Ausstattung bemängelt sondern das Gewicht. Wenn schon das Top-Modell zu schwer ist, gibt es das Bike nicht in leicht ohne, dass man von Anfang tauschen muss.
    Zudem ist zwar die Ausstattung für den Preis in Ordnung, nicht aber das Gesamtpaket, weil der Rahmen einfach zu schwer ist. Zumindest, wenn man auch die Konkurrenz betrachtet.
  2. benutzerbild

    pfädchenfinder

    dabei seit 10/2007

    Ich wundere mich immer wieder welche E-MTB's die Sie den Berg rauf fahren Bio Biker gefahren sind?
    Wer viel mit Wiegen beschäftigt ist oder sich eine E-Feile aufbauen will, schaut sowieso woanders... smilie
  3. benutzerbild

    LarsLangfinger

    dabei seit 06/2011

    Erst jammern das die Hersteller ankündigen die Preise anzuziehen, dann ist der Preis okay und es wird über das Gewicht gejammert und der Kübel wird mit irgendwelchen SC 6.000 Euro Rädern verglichen. Ihr seid schon ein paar Helden.
  4. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Erst jammern das die Hersteller ankündigen die Preise anzuziehen, dann ist der Preis okay und es wird über das Gewicht gejammert und der Kübel wird mit irgendwelchen SC 6.000 Euro Rädern verglichen. Ihr seid schon ein paar Helden.
    Nö, das Rad wurde mit ähnlich teuren Rädern (Trance, Spark...) verglichen, die 1,5 Kg leichter sind.
  5. benutzerbild

    AndiG72

    dabei seit 06/2007

    Erst jammern das die Hersteller ankündigen die Preise anzuziehen, dann ist der Preis okay und es wird über das Gewicht gejammert und der Kübel wird mit irgendwelchen SC 6.000 Euro Rädern verglichen. Ihr seid schon ein paar Helden.
    Wenn Du schon moserst, solltest Du bitte auch lesen.

    Weiter unten hab ich auf das mit meinem Bike fast identische Radon für ebenfalls 3.999 und 13,1kg verwiesen.
    Auch auf ein recht gutes eBike mit aktuellem Shimano EP8 Motor für ebenfalls 3.999.

    Selbst ein 3000€ Rad ist noch ein Kilo leichter
    https://www.radon-bikes.de/en/mountainbike/fullsuspension/swoop-cf/swoop-90-2021/

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!