Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das YT Jeffsy ist noch brandneu und bereits ab einem Preis von 2.499 € erhältlich.
Das YT Jeffsy ist noch brandneu und bereits ab einem Preis von 2.499 € erhältlich.
Das Canyon Spectral AL wechselt ab 2.099 € den Besitzer.
Das Canyon Spectral AL wechselt ab 2.099 € den Besitzer.
Für 1.699 € bekommt man bei Radon dieses Geschoss
Für 1.699 € bekommt man bei Radon dieses Geschoss - wer etwas mehr Schotter übrig hat, kann mit dem Radon Slide Trail 10.0 allerdings ein noch größeres Schnäppchen machen.
Wir konnten die Carbon-Variante des Jams bereits testen
Wir konnten die Carbon-Variante des Jams bereits testen - das hier gezeigte Aluminium-Modell kostet 2.699 €.
Das Stumpjumper ist ein Klassiker in Specializeds Produktpalette und kann mit der gewohnt hohen Qualität punkten.
Das Stumpjumper ist ein Klassiker in Specializeds Produktpalette und kann mit der gewohnt hohen Qualität punkten.
Beim Orbea Occam SL könnt ihr sogar einige Komponenten, die euch nicht gefallen, im Konfigurator austauschen.
Beim Orbea Occam SL könnt ihr sogar einige Komponenten, die euch nicht gefallen, im Konfigurator austauschen.
Das von uns getestete Rose Root Miller wechselt für 1.799 € den Besitzer. Wir würden allerdings empfehlen, zu den beiden etwas teureren Modellen zu greifen.
Das von uns getestete Rose Root Miller wechselt für 1.799 € den Besitzer. Wir würden allerdings empfehlen, zu den beiden etwas teureren Modellen zu greifen.
Das YT Izzo erstrahlt in feschem Pink und wechselt seinen Besitzer für 2.299 €.
Das YT Izzo erstrahlt in feschem Pink und wechselt seinen Besitzer für 2.299 €.
Das Commencal Tempo hält, was der Name verspricht.
Das Commencal Tempo hält, was der Name verspricht.
Das Vitus Mythique gibt es aktuell als super Schnäppchen für 899 €
Das Vitus Mythique gibt es aktuell als super Schnäppchen für 899 €
Das Marin Rift Zone kostet lediglich 1.869 €. Kommt aber auch ohne Variostütze.
Das Marin Rift Zone kostet lediglich 1.869 €. Kommt aber auch ohne Variostütze.
Das Canyon Neuron AL 6 kann nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis überzeugen
Das Canyon Neuron AL 6 kann nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis überzeugen - Kostenpunkt: 2.299 €.

Du hast ein limitiertes Budget, willst aber trotzdem nicht auf Trailspaß verzichten? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel erfährst du, welche Trail-Bikes 2024 mit einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis auftrumpfen können und schon für unter 3.000 € erhältlich sind.

12 Preiskracher ab 899 €

Die Preisgestaltung von Trail-Bikes scheint heutzutage nahezu kein Limit mehr zu kennen. Doch wie sieht es am anderen Ende des Spektrums aus? Was bekommt man für unter 3.000 €? Wir haben uns umgeschaut und 12 interessante Preiskracher für euch herausgesucht.

Die aktuelle Marktlage sorgt dafür, dass man auch mit limitiertem Budget einige richtig coole Trail-Bikes findet und herausragende Schnäppchen machen kann. Egal, ob Versender- oder Händler-Bike – hier lohnt sich das Zuschlagen. Von einem 899 € Schnäppchen bis zu Vollcarbon und Kashima ist hier alles mit dabei. Für diesen Artikel haben wir uns in der Regel auf die Preisgestaltung der Hersteller berufen, da die Preise in diversen Onlineshops meist großen Schwankungen unterlegen sind.

YT Jeffsy – ab 2.499 €

Das erst vor wenigen Monaten vorgestellte YT Jeffsy ist neben der von uns getesteten Carbon-Version (YT Jeffsy-Test) auch in zwei deutlich preiswerteren Varianten mit Alu-Rahmen erhältlich. Los geht’s mit dem Core 1-Modell für 2.499 €. Hier bekommt man neben der ziemlich schicken Rahmenfarbe ein RockShox-Fahrwerk, einen SRAM SX Eagle-Antrieb und rundum solide Komponenten.

Aber auch das mit einem Kaufpreis von 2.999 € fair bepreiste Jeffsy Core 2 ist ein echter Kracher. Mit hochwertigen Komponenten wie dem SRAM GX Eagle-Antrieb, DT Swiss-Laufrädern und einem Fox Performance-Fahrwerk ist man hier richtig gut aufgestellt.

  • Federweg 150 mm /145 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis 2.499 € (Core 1) / 2.999 € (Core 2)
  • www.yt-industries.com
Das YT Jeffsy ist noch brandneu und bereits ab einem Preis von 2.499 € erhältlich.
# Das YT Jeffsy ist noch brandneu und bereits ab einem Preis von 2.499 € erhältlich.
Diashow: Budget Bikes für jeden Geldbeutel: 12 günstige Trail Bikes ab 899 €
Beim Orbea Occam SL könnt ihr sogar einige Komponenten, die euch nicht gefallen, im Konfigurator austauschen.
Das Commencal Tempo hält, was der Name verspricht.
Für 1.699 € bekommt man bei Radon dieses Geschoss
Das Canyon Spectral AL wechselt ab 2.099 € den Besitzer.
Das von uns getestete Rose Root Miller wechselt für 1.799 € den Besitzer. Wir würden allerdings empfehlen, zu den beiden etwas teureren Modellen zu greifen.
Diashow starten »

Canyon Spectral – ab 2.099 €

Wenn ihr etwas größer seid, solltet ihr unbedingt auf der Canyon-Website vorbeischauen. Aktuell werden hier nämlich diverse Canyon Spectral-Modelle in Rahmengröße XL für unter 3.000 € angeboten. Darunter auch die hochwertig ausgestattete Fabio Wibmer-Version mit Öhlins-Fahrwerk. Doch auch wenn XL nicht die passende Rahmengröße für euch ist, ist das Canyon Spectral AL immer ein heißer Kauftipp, wenn ihr auf der Suche nach einem preislich attraktiven Trail-Bike mit einer ausgezeichneten Performance seid. Allerdings sind die Verfügbarkeiten hier aktuell eingeschränkt.

  • Federweg 160 mm /150 mm
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 2.099 €
  • www.canyon.com
Das Canyon Spectral AL wechselt ab 2.099 € den Besitzer.
# Das Canyon Spectral AL wechselt ab 2.099 € den Besitzer.

Radon Slide Trail – ab 1.699 €

Auch ein weiterer deutscher Versender lässt sich nicht lumpen. Das ebenfalls von uns getestete Radon Slide Trail AL 7.0 (Hier geht’s zum Radon Slide Trail AL-Test) wandert aktuell für einen sensationellen Preis von 1.699 € über die Ladentheke. Wir sind zwar keine Fans von den verbauten Laufrädern, aber für den Preis kann man nicht meckern. Den absoluten Preisknaller liefert Radon allerdings mit dem Slide Trail 10.0 ab. Dieses setzt auf einen Carbon-Rahmen und kommt mit einer absolut hochwertigen Ausstattung inklusive Fox Kashima-Fahrwerk daher. Kostenpunkt: 2.999 €.

Natürlich hat Radon auch zwischen den beiden genannten Modellen einige Alternativen auf Lager. Hier ist für jeden was dabei.

  • Federweg 150 mm /140 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium / Carbon
  • Preis ab 1.699 €
  • www.radon-bikes.de
Für 1.699 € bekommt man bei Radon dieses Geschoss
# Für 1.699 € bekommt man bei Radon dieses Geschoss - wer etwas mehr Schotter übrig hat, kann mit dem Radon Slide Trail 10.0 allerdings ein noch größeres Schnäppchen machen.

Focus Jam – 2.699 €

2.699 € ruft Focus für das Jam 6.8 auf. Dafür bekommt ihr einen Alu-Rahmen mit RockShox Revelation-Federgabel, SRAM Eagle-Antrieb und Magura MT Trail-Bremsen. Wir konnten das Focus Jam bereits testen, allerdings ausschließlich in der teureren Carbon-Variante. Die Testeindrücke findet ihr im Focus Jam-Test.

  • Federweg 150 mm /150 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 2.699 €
  • www.focus-bikes.com
Wir konnten die Carbon-Variante des Jams bereits testen
# Wir konnten die Carbon-Variante des Jams bereits testen - das hier gezeigte Aluminium-Modell kostet 2.699 €.

Specialized Stumpjumper – 2.200 €

Es muss nicht immer ein Versender sein, auch bei Specialized wird man für unter 3.000 € fündig. Das Specialized Stumpjumper Alloy ist mit einer UVP von 2.200 € gelistet und kommt mit den Specialized-typischen hochwertigen Rahmendetails. Die Ausstattung ist allerdings, offen gestanden, nicht ganz auf dem Niveau, das einige Versender zu diesem Preis anbieten.

  • Federweg 150 mm /140 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis 2.200 €
  • www.specialized.com
Das Stumpjumper ist ein Klassiker in Specializeds Produktpalette und kann mit der gewohnt hohen Qualität punkten.
# Das Stumpjumper ist ein Klassiker in Specializeds Produktpalette und kann mit der gewohnt hohen Qualität punkten.

Orbea Occam SL – 2.799 €

Auch wer lieber in Spanien zuschlägt, wird fündig. Das Orbea Occam SL H30 setzt auf einen extrem schicken Aluminium-Rahmen und kostet 2.799 €. Wem die grundsolide Ausstattung noch nicht ganz passt, der kann über den Konfigurator auf der Orbea-Website auch Anpassungen vornehmen. Weitere Infos zum spanischen Trail-Bike gibt es in unserem Orbea Occam Test.

  • Federweg 140 mm /140 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis 2.799 €
  • www.orbea.com
Beim Orbea Occam SL könnt ihr sogar einige Komponenten, die euch nicht gefallen, im Konfigurator austauschen.
# Beim Orbea Occam SL könnt ihr sogar einige Komponenten, die euch nicht gefallen, im Konfigurator austauschen.

Rose Root Miller – 1.799 €

Das Rose Root Miller knackt aktuell mit jeder seiner drei Ausstattungsvarianten die gesetzte 3.000 €-Marke – und zwar mit Leichtigkeit. Neben dem von uns getesteten Rose Root Miller 1 (Hier geht’s zum Rose Root Miller-Test) würden wir mit Blick auf die Ausstattungstabellen primär die beiden etwas teureren Modelle empfehlen. Hier gibt’s für 2.299 € und 2.699 € richtig starke Gesamtpakete!

  • Federweg 150 mm /150 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 1.799 €
  • www.rosebikes.de
Das von uns getestete Rose Root Miller wechselt für 1.799 € den Besitzer. Wir würden allerdings empfehlen, zu den beiden etwas teureren Modellen zu greifen.
# Das von uns getestete Rose Root Miller wechselt für 1.799 € den Besitzer. Wir würden allerdings empfehlen, zu den beiden etwas teureren Modellen zu greifen.

YT Izzo – ab 2.299 €

Nicht nur das YT Jeffsy, auch das kurzhubigere YT Izzo (Hier geht’s zum YT Izzo-Test) gibt’s in den Geldbeutel schonenden Ausstattungsvarianten. Hier bekommt ihr einen Carbon-Hauptrahmen mit Alu-Hinterbau und vernünftigen Komponenten ab 2.299 €. Auch das Core 2-Modell wandern für einen äußert fairen Kaufpreis von 2.799 € über die Ladentheke.

  • Federweg 130 mm /130 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Carbon / Aluminium
  • Preis ab 2.299 €
  • www.yt-industries.com
Das YT Izzo erstrahlt in feschem Pink und wechselt seinen Besitzer für 2.299 €.
# Das YT Izzo erstrahlt in feschem Pink und wechselt seinen Besitzer für 2.299 €.

Commencal Tempo – 2.799 €

Tempo ist immer gut und auch das gleichnamige, quirlige Trail-Bike ist sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Commencal bietet das Tempo bereits ab einem Preis von 2.799 € zum Kauf an. Dafür bekommt man zwar keine High-End-Ausstattung, aber durchweg Parts, die einen auch bei härterer Gangart nicht allzu schnell allein lassen.

  • Federweg 140 mm /125 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis 2.799 €
  • www.commencal.com
Das Commencal Tempo hält, was der Name verspricht.
# Das Commencal Tempo hält, was der Name verspricht.

Vitus Mythique – ab 899 €

Wenn es um Mountainbikes mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis geht, ist Vitus seit einigen Jahren ganz vorn mit dabei. Auch das aktuelle Vitus Mythique konnte uns im Test restlos überzeugen (Hier geht’s zum Vitus Mythique-Test). Durch die Verwicklung in die Pleite der Signa-Gruppe ist allerdings aktuell nicht ganz klar, wie es mit Vitus weitergeht. Was allerdings klar ist, ist, dass Fahrrad.de das Vitus Mythique aktuell zu Hammer-Konditionen raushaut. Hier geht es ab sensationellen 899 € los.

  • Federweg 140 mm /140 mm
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 899 €
  • www.vitusbikes.com
Das Vitus Mythique gibt es aktuell als super Schnäppchen für 899 €
# Das Vitus Mythique gibt es aktuell als super Schnäppchen für 899 €

Marin Rift Zone – ab 1.869 €

Auch Marin hat ein preiswertes Trail-Bike im Programm. Das Marin Rift Zone wechselt je nach Ausstattungsvariante zwischen 1.870 € und 2.520 € den Besitzer. Wir würden hier jedoch zum hochpreisigeren Modell raten, da dieses mit einer Dropper-Post ausgeliefert wird.

  • Federweg 140 mm /130 mm
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 1.869 €
  • www.marinbikes.com
Das Marin Rift Zone kostet lediglich 1.869 €. Kommt aber auch ohne Variostütze.
# Das Marin Rift Zone kostet lediglich 1.869 €. Kommt aber auch ohne Variostütze.

Canyon Neuron – ab 1.899 €

Das brandneue Canyon Neuron knackt mit Sage und Schreibe sieben Ausstattungsvarianten die 3.000 € Marke. Hier hat der Kunde also die Qual der Wahl. Los geht’s bei starken 1.899 € für das Canyon Neuron 5. Wir würden allerdings empfehlen, noch mal 400 € mehr in die Hand zu nehmen. Dafür bekommt man nämlich dann das von uns getestete Canyon Neuron 6 (Hier geht’s zum Canyon Neuron-Test). In dieser Konfiguration konnte das Neuron mit seinen durchweg überzeugenden Komponenten den Testsieg in unserem „Günstige Trail Bikes Vergleichstest“ einheimsen. Ein klarer Kauftipp an dieser Stelle also.

  • Federweg 140 mm /130 mm
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Preis ab 1.899 €
  • www.canyon.com
Das Canyon Neuron AL 6 kann nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis überzeugen
# Das Canyon Neuron AL 6 kann nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis überzeugen - Kostenpunkt: 2.299 €.

Welches des gezeigten Bikes hat eurer Meinung nach das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?


Noch mehr spannende Bikes gefällig? Hier gibt’s alle Mountainbike-Highlights für 2024:

  1. benutzerbild

    aecx

    dabei seit 07/2010

    Belehrende BS Erzähler haben bei mir aber einen besonderen Platz, wunder dich bitte nicht wenn ich auf zukünftige Posts von dir nicht reagiere, weil ich sie nicht sehe

    Nimm dich nicht zu wichtig in dieser Welt. smilie
    Kannst ja noch mal darüber sinnieren, wo die Grenzen liegen zwischen informativem Content und Clickbait.
  2. benutzerbild

    jk72

    dabei seit 02/2015

    Montagabend, war ein harter Tag. Schlechtes Wetter. Die Aussichten: Weiter schlechtes Wetter und noch eine endlos erscheinende Woche. Darum schön, dass der Thread sich hier so langsam warmläuft.
    Kommt es mir nur so vor oder interessieren hier die Bikes sowieso fast niemanden?
    Aber der Thread ist auf jeden Fall gut gegen Faschings-Langeweile smilie.

    Das mit der doch recht häufig vorkommenden Ignorier-Androhung oder Umsetzung versteh ich irgendwie gar nicht.
    Aber kann ja jeder machen, wie er will und wie es sich für ihn gut anfühlt. Ich persönlich rede meine Angelegenheiten halt lieber aus.

    Bitte an die Redaktion: Ersetzt in Gottes Namen in der Überschrift den Begriff Trail-Bike durch Trail-Fully und stellt evtl. die Tage ein paar feine Trail-Hardtails in ähnlicher Art und Weise vor. Frage: War das eigentlich Absicht?

  3. benutzerbild

    jk72

    dabei seit 02/2015

    Ich befürchte es eigentlich eher anders.
    Motorlose Hardtails wird es weiterhin in größerer Auswahl geben. Das sind klassische Budget-Bikes (500 bis 1500/2000 € max.) mit viel Alltagsnutzen und für viele Freizeitradler, Schüler*innen etc. weiterhin das bevorzugte Rad. Die bleiben präsent.

    Bei Fullys bis 3000 Euro sehe ich eher die Gefahr des Rückgangs, wenn sie ohne Motor sind. Da hier eh höhere Preise anstehen, ist der Schritt/die Überlegung gleich ein E-Bike zu nehmen fast naheliegend. Hier sehe ich dann eher die Konkurrenz mit dem E-HT.
    Ich geb Dir vollkommen recht, lieber robzo smilie.
    Ich hätte es präziser beschreiben müssen.
    Ich ging bei meiner Einschätzung davon aus, dass im hochwertigeren Bereich ab einem gewissen vorhandenen Budget die HT ein wenig ins Hintertreffen geraten sind. Aber vielleicht kommt mir das auch nur bei mir in der Ecke so vor.
  4. benutzerbild

    robzo

    dabei seit 11/2013

    Ich geb Dir vollkommen recht, lieber robzo smilie.
    Ich hätte es präziser beschreiben müssen.
    Ich ging bei meiner Einschätzung davon aus, dass im hochwertigeren Bereich ab einem gewissen vorhandenen Budget die HT ein wenig ins Hintertreffen geraten sind. Aber vielleicht kommt mir das auch nur bei mir in der Ecke so vor.
    Das kommt Dir sicher nicht nur in München so vor.
    Wärst Du hier bei uns sparsamen Schwaben, würdest Du Gleiches feststellen smilie .
    Wenn schon groß Geld ausgeben, dann für was Fettes (gerne mit dickem, elektrischen Knubbelbauch) und nicht für so ein verhungertes Hardtail. smilie
  5. benutzerbild

    JensDey

    dabei seit 01/2016

    Wenn ich mir sicher wäre, dass ich nicht Im Enduro/DH unterwegs sein wollte, wäre ich bis 3k€ beim Neuron CF8 für 2.999€.
    Kann man wirklich machen. Habe es schon 2019 getan.
    Für Preisbewusste das Neuron AL6.

    Ein brauchbares Fully, welches nicht nur dem Einsteiger gerecht wird bekommt man gut für unter 3k€. Immer noch und jetzt auch wieder in größerer Auswahl.

    Interessant, dass ich dem Clickbait gefolgt bin und etwas Interessantes entdeckt habe: das Tempo gibt es schon unter 3k€ als Komplett-Bike.
    Somit kann man sich ein Ausstattungswunder von Radon oder Canyon kaufen oder einen spektakulären Rahmen mit Komponenten, die spätestens im Lyfecycle getauscht werden.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!