Bereits in etwa einer Woche soll der zweite und letzte Doppel-World Cup der Saison 2020 im portugiesischen Lousã stattfinden. Angesichts der angespannten Pandemie-Situation in Portugal – dort gelten bereits strikte Einschränkungen des Alltags – sagen nun mehr und mehr Fahrer und Teams ihre Teilnahme ab.

Bereits nach dem World Cup in Maribor haben vor allem Fahrer aus Neuseeland und Australien – darunter Jack Moir und Brook Macdonald – bekannt gegeben, auf das letzte World Cup-Event der Saison in Lousã zu verzichten. Grund war auch, dass ihnen nach ihrer Heimreise eine zweiwöchige Hotel-Quarantäne bevorsteht und die Offseason und somit die Vorbereitung auf das hoffentlich Renn-technisch spannendere Jahr 2021 empfindlich verkürzt würde.

Heute hat mit dem Cube Global Squad das erste europäische World Cup-Team veröffentlicht, nicht nach Portugal reisen zu wollen. Als Grund wird die sich verschärfende Pandemie-Situation in ganz Europa genannt, die ein Risiko darstellt, dem man keines der Team-Mitglieder gegen ihren Willen aussetzen möchte. Noch etwas früher dran war das kanadische Norco Factory-Team, das mit Sack und Pack bereits nach der Weltmeisterschaft in Leogang abgereist ist. Andere Teams und Fahrer aus Übersee, beispielsweise das Kona-Team um Connor Fearon, sind gar nicht erst angereist oder noch vor der WM nach Hause.

Aktuell scheint es so, dass die meisten der Elite-Teams, beispielsweise das Santa Cruz Syndicate oder Continental/Atherton, bereits auf dem Weg in den Süden sind und am Event teilnehmen wollen. Auch die deutsche Siegerin des letzten World Cup-Finales in Maribor, Nina Hoffmann, wird kommende Woche in einen Flieger nach Portugal steigen. Sollte das Rennen nicht doch noch spontan von der Regierung untersagt werden – in Portugal sind Versammlungen eigentlich aktuell auf 5 Personen beschränkt – dürften wir nächste Woche also wieder spannende und hochkarätige Rennaction im Live-Stream und hier auf MTB-News.de erleben.

Glaubst du, dass das Rennen kommende Woche stattfinden wird?


Alle Artikel zum Downhill World Cup Lousã 2020 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2020

  1. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    2 von 3 Fahreren sind auf eigene Kosten nach Lousa gekommen.
    Schon ein wenig lächerlich nach so einer Pressemitteilung wenn dann doch zwei Drittel des Teams am Start ist
  2. benutzerbild

    tool

    dabei seit 04/2002

    Wohoo. Mit „lächerlich“ kennste dich aus, gell?
  3. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Wow wie geistreich von dir, Mal wieder, ist das alles was du zum Thema beitragen kannst ? Ach sorry, hatte ja Mal wieder nix mit dem Thema zu tuen. Bullshit, sehr geistreich wie dein Kumpel Sloop

    Aber zum Glück muss man sich den Mist von euch Pappnasen nicht antuen, die Konsequenz fehlt dir Schlaumeier ja
  4. benutzerbild

    Arcbound

    dabei seit 03/2009

    Schon ein wenig lächerlich nach so einer Pressemitteilung wenn dann doch zwei Drittel des Teams am Start ist
    Damit ist es aber deren eigene Entscheidung. Und sie werden eben nicht "gezwungen".
  5. benutzerbild

    xMARTINx

    dabei seit 12/2006

    Damit ist es aber deren eigene Entscheidung. Und sie werden eben nicht "gezwungen".
    Nein völlig richtig. Aber trotzdem hätte man sich dann so eine Mitteilung sparen können wenn das Risiko von Team dann doch in Kauf genommen wird

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!