Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der neue Propain Rage-Prototyp erinnert stark an die neusten Trail- und Enduro-Modelle des deutschen Herstellers
Der neue Propain Rage-Prototyp erinnert stark an die neusten Trail- und Enduro-Modelle des deutschen Herstellers - der Dämpfer ist nun vor das Sitzrohr gewandert.
Das von Propain genutzte Pro 10-System setzt auf einen schwimmend gelagerten Dämpfer …
Das von Propain genutzte Pro 10-System setzt auf einen schwimmend gelagerten Dämpfer …
… der von zwei Links oben und unten angelenkt wird.
… der von zwei Links oben und unten angelenkt wird. - Auf dem Bild sieht es so aus, als käme ein Flipchip zur Geometrie-Anpassung zum Einsatz.
Der Reach-Steuersatz des alten Modells lässt sich hier nicht mehr klar erkennen
Der Reach-Steuersatz des alten Modells lässt sich hier nicht mehr klar erkennen - womöglich befindet er sich allerdings auch nur im kurzen Setting. Dafür spricht die recht große, deutlich erkennbare Steuersatzschale im Rahmen.
Luke Williamsons Rad ist im Mullet-Setup mit 27,5"-Hinterrad
Luke Williamsons Rad ist im Mullet-Setup mit 27,5"-Hinterrad - gut möglich, dass über den Flipchip auch ein 29"-Setup möglich ist.
Dazu müsste dann das Tretlager deutlich abgesenkt werden.
Dazu müsste dann das Tretlager deutlich abgesenkt werden.
DSC02314 gzela
DSC02314 gzela
Über dem Schaltwerk lässt sich außerdem die bekannte Verstellung der Kettenstrebenlänge erkennen
Über dem Schaltwerk lässt sich außerdem die bekannte Verstellung der Kettenstrebenlänge erkennen - das Team-Bike ist im kurzen Setting.
Ob wir hier schon das 2021er Propain Rage CF sehen?
Ob wir hier schon das 2021er Propain Rage CF sehen? - Wir denken ganz klar ja!

In den letzten Jahren hat der deutsche Versender Propain seine Bike-Palette gründlich überarbeitet. So war es nur eine Frage der Zeit, bis auch das langsam etwas in die Jahre gekommene Propain Rage CF ein Update erfahren würde. Beim Downhill World Cup in Lousã wurde nun Junior Luke Williamson auf einem Prototyp gesichtet, der über das neue Pro 10-Federungssystem verfügt. Hier gibt’s erste Fotos und Infos.

Das Propain Rage CF wurde Mitte 2016 noch als 650b-Bike mit einigen spannenden Lösungen wie einer Reach- und Kettenstrebenverstellung vorgestellt. Fünf Jahre später hat der Downhill-Bolide zwar einige Updates und Facelifts erfahren und rollt mittlerweile auf einem oder zwei 29″-Laufrädern (hier unser Test des Propain Rage CF 29), doch eine Neuentwicklung lässt sich mit neuen Links, Geometrien und Rahmengrößen bekanntlich nur hinauszögern. Diese scheint nun jedoch unmittelbar bevorzustehen: Das von Luke Williamson in Lousã gefahrene Gerät erinnert mit seinem vor das Sitzrohr gerückten Dämpfer und dem bekannten Pro 10-Federungssystem stark an die jüngsten Propain-Modelle wie Hugene, Tyee und Spindrift.

Der neue Propain Rage-Prototyp erinnert stark an die neusten Trail- und Enduro-Modelle des deutschen Herstellers
# Der neue Propain Rage-Prototyp erinnert stark an die neusten Trail- und Enduro-Modelle des deutschen Herstellers - der Dämpfer ist nun vor das Sitzrohr gewandert.
Das von Propain genutzte Pro 10-System setzt auf einen schwimmend gelagerten Dämpfer …
# Das von Propain genutzte Pro 10-System setzt auf einen schwimmend gelagerten Dämpfer …
… der von zwei Links oben und unten angelenkt wird.
# … der von zwei Links oben und unten angelenkt wird. - Auf dem Bild sieht es so aus, als käme ein Flipchip zur Geometrie-Anpassung zum Einsatz.
Der Reach-Steuersatz des alten Modells lässt sich hier nicht mehr klar erkennen
# Der Reach-Steuersatz des alten Modells lässt sich hier nicht mehr klar erkennen - womöglich befindet er sich allerdings auch nur im kurzen Setting. Dafür spricht die recht große, deutlich erkennbare Steuersatzschale im Rahmen.

Dem Team zufolge konnte der Juniorenfahrer das Rad zwischen den Rennen in Maribor und Lousã einen Tag lang fahren und fühlt sich bereits wohl genug, um damit im Training in Portugal an den Start zu gehen. Elite-Fahrer George Brannigan hingegen musste noch eine Handverletzung auskurieren und wird lieber auf seinem gewohnten, custom-lackierten Rage CF an den Start gehen – möchte jedoch nach dem Rennen einige Testfahrten einlegen. Genaue Daten über den Rage-Prototyp sind noch nicht bekannt. Das Bike rollt jedoch auf einem 29″-Vorderrad sowie 27,5″-Hinterrad und verfügt wie gewohnt über satte 215 mm Federweg.

Luke Williamsons Rad ist im Mullet-Setup mit 27,5"-Hinterrad
# Luke Williamsons Rad ist im Mullet-Setup mit 27,5"-Hinterrad - gut möglich, dass über den Flipchip auch ein 29"-Setup möglich ist.
Dazu müsste dann das Tretlager deutlich abgesenkt werden.
# Dazu müsste dann das Tretlager deutlich abgesenkt werden.
DSC02314 gzela
# DSC02314 gzela
Über dem Schaltwerk lässt sich außerdem die bekannte Verstellung der Kettenstrebenlänge erkennen
# Über dem Schaltwerk lässt sich außerdem die bekannte Verstellung der Kettenstrebenlänge erkennen - das Team-Bike ist im kurzen Setting.

Propain gibt an, dass es sich um das nächste Rage CF handeln könnte … zieht man jedoch den aufwändigen Carbon-Rahmen und die sehr final wirkenden Formen in Betracht, ist es unserer Meinung nach mehr als wahrscheinlich, dass Downhill-Fans das schicke Carbon-Gerät im nächsten Jahr auch selbst erwerben können!

Ob wir hier schon das 2021er Propain Rage CF sehen?
# Ob wir hier schon das 2021er Propain Rage CF sehen? - Wir denken ganz klar ja!

Was sagt ihr zum neuen Propain Rage CF-Prototyp?


Alle Artikel zum Downhill World Cup Lousã 2020 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2020

  1. benutzerbild

    Fluhbike

    dabei seit 02/2017

  2. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    seven21 schrieb:

    Sieht super aus. Aber Propain macht ja allgemein sehr schöne Räder. Mullet scheint sich durchzusetzen.

    Nicht wirklich. Alle Enduros die die bis jetzt anbieten sind doch immer noch entweder oder. Leider. Tippe eher das das einen Flip chip hat und in wirklichkeit dann ein 650b Modell mit 29er Gabel ist. Ob es das in den Handel schaffen wird bleibt zu hoffen wobei das bei den Enduros schon noch geiler wäre.
  3. benutzerbild

    seven21

    dabei seit 01/2012

    Sloop schrieb:

    Nicht wirklich. Alle Enduros die die bis jetzt anbieten sind doch immer noch entweder oder. Leider. Tippe eher das das einen Flip chip hat und in wirklichkeit dann ein 650b Modell mit 29er Gabel ist. Ob es das in den Handel schaffen wird bleibt zu hoffen wobei das bei den Enduros schon noch geiler wäre.

    Tyee gab es ja schon vor dem Trend. Spindrift bekommst du als 27,5, Mullet oder 29er. Mit angepassten Rahmen.
  4. benutzerbild

    BenTheSwabian

    dabei seit 09/2020

    Symmetrische Schwinge! Hell yes! Endlich haben sie's begriffen!
  5. benutzerbild

    SuperSpeed

    dabei seit 12/2014

    Hui, na da schau her

    Plötzlich können sie die Bremsleitung hinten doch auch schön verlegen

    Beim Spindrift letztens ging's noch nicht :ka:

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!