Ein klassisches, agiles Freeride-Parkbike, das zum verspielten Fahren einlädt, aber auch auf der Downhill-Strecke eine angemessene Figur macht: Nach langer Recherche fand IBC-User CRYistian in einem NS Bikes Fuzz sein Traumbike. Der Rahmen inklusive einem Großteil der Anbauteile stammen aus dem Bikemarkt – so konnte der konsequente Aufbau mit hochwertigen Teilen preislich im Rahmen gehalten werden. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Bike der Woche

NS Bikes Fuzz von IBC-User CRYistian

Das NS Bikes Fuzz von IBC-User CRYistian
# Das NS Bikes Fuzz von IBC-User CRYistian

MTB-News.de: Hallo CRYistian, in der letzten Zeit sind die klassischen Freeride-Parkbikes eindeutig seltener geworden – daher ist uns dein NS Bikes Fuzz im Fotoalbum sofort positiv aufgefallen. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Nachdem ich mein Specialized Demo von 2012 fast vier Jahre gefahren bin, wollte ich was Neues ausprobieren. Da ich nicht hinter der Idee “ein Bike für alles” stehe, war klar, dass es ein Bike für’s Bergabfahren wird. Ich überlegte, welche Strecken ich fahre, wie ich jetzt fahre und wo die Reise hingehen soll. Es sollte ein verspieltes Freeride-Bike für Park und Downhill werden. Es sollte agil und stabil sein. Außerdem sollte es mit einer Single Crown und Doppelbrücken-Gabel fahrbar sein, damit ich bei Bedarf hin und her wechseln kann. Darüber hinaus wäre eine Möglichkeit einer Verstellung von Federweg, Lenkwinkel oder des Radstands nett. Da Geld auch immer eine Rolle spielt, sollte es nicht zu teuer sein.

Nach einiger Recherche stellte ich fest, dass die neuen Downhill-Bikes gar nicht in diese Richtung gehen. Bei den wenigsten Bikes kann man eine Single Crown Gabel fahren, da die Gabel ans Unterrohr schlägt. Außerdem geht die Entwicklung Richtung Laufruhe und Geschwindigkeit, anstelle von Spiel und Spaß im Bikepark. Nach längerem Suchen bin auf das NS Fuzz gestoßen. Im Netz findet man relativ wenig Aufschlussreiches über das Bike. Es schien ein Downhillbike gebaut von Dirtjumpern zu sein. Die Kettenstreben sind die kürzesten auf dem Markt, bieten aber die Möglichkeit einer Verstellung auf normales Niveau. Bei langer Einstellung können auch 27,5″ Laufräder verbaut werden. Da das Unterrohr nicht direkt abfällt, könnte ich auch ohne Probleme eine Fox 36 oder eine Rock Shox Totem verbauen. Mein Portemonnaie würde sich auch freuen, da ich viele Anbauteile wie Laufräder und Dämpfer vom alten Demo verwenden könnte. Fündig wurde ich dann im Bikemarkt. Ich habe nicht lange überlegt und den Rahmen in Größe L direkt gekauft.

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Beim Aufbau habe ich auf einen Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Gewicht gesetzt. Außerdem mag ich meine Bikes durchgestylt und aus einem Guss. Ein Kirmes-Bike mit vielen verschiedenen Farben kommt bei mir nicht in die Garage. Bei manchen Komponenten musste ich nicht lange überlegen: Ich möchte nichts anderes mehr fahren als Shimano Saint Bremsen am Downhiller. Dies liegt wahrscheinlich auch an meinem 100 kg Kampfgewicht. Deswegen sollte es auch kein Luftfahrwerk werden, sondern Federelemente mit Titanfedern. Den Fox RC4 Dämpfer hatte ich noch vom alten Bike. Erstaunlicherweise passte auch der Tune gut, somit konnte ich ihn verwenden.

Schwieriger wurde die Frage, welche Gabel ich verbauen soll. Letztlich blieben noch eine Rock Shox Totem (schwer und steif), eine neue Rock Shox Lyrik (leicht, aber Luft) und eine Fox 36 Van RC2 (relativ leicht für Stahlfeder) übrig. Glücklicherweise konnte ich noch eine gebrauchte Fox 36 mit allen Federn günstig ergattern. Dazu packte ich noch neue blaue Decals drauf, damit sie gut zum Rest des Bikes passt. Den Rest der Teile kaufte ich nach und nach im Bikemarkt, wobei ich darauf achtete, dass sie ins Gesamtkonzept passen.

An der Front bietet die Fox 36 Van RC2 mit 180 mm Federweg ordentlich Reserven
# An der Front bietet die Fox 36 Van RC2 mit 180 mm Federweg ordentlich Reserven
Am Heck arbeitet ein mit einer Titanfeder ausgestatteter Fox RC4 Dämpfer
# Am Heck arbeitet ein mit einer Titanfeder ausgestatteter Fox RC4 Dämpfer
Die Aheadkappe aus dem Hause Acros ist mit dem Usernamen versehen
# Die Aheadkappe aus dem Hause Acros ist mit dem Usernamen versehen

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Ich wüsste echt nicht, was ich noch ändern sollte. Ich werde das Bike erstmal ausgiebig in den verschiedenen Einstellungen und Aufbauten fahren.

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Freeride

Was wiegt das Bike?

16 kg

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Der Gesamteindruck und die Variabilität

Schwarz und blau
# Schwarz und blau - Das schlichte Gesamtkonzept aus schwarz und blau geht auf und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck

Wie fährt sich das Rad?

Bislang bin ich es nur einmal gefahren. Da fühlte sich das Bike an wie gewünscht. Agil und verspielt. Ich freue mich auf den Frühling und den Sommer. Da werde ich das Bike dann ordentlich rannehmen. :-)

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Ich bin mittlerweile schon über 20 Jahre dabei. Ich habe mir mein erstes Mountain Bike von meinem Konfirmations-Geld gekauft. Damals ein Alu-Hardtail mit Rock Shox Judy, welches ich immer noch besitze. Ich finde alles mit zwei Rädern spannend und fahre Tour, Downhill, Bikepark, manchmal sogar Rennrad. Wenn es über 30 Grad ist, sitze ich im T-Shirt auf meinem Chopper. Für mich ist Biken der ideale Ausgleich zu Alltag und Arbeit. Man kann es bei fast jedem Wetter direkt vor der Haustür ausüben. Man kann alleine oder in einer Gruppe fahren, wobei ich liebsten mit meinen Jungs (hardcoredaniel, svensson79 und Josch_77) unterwegs bin.

Saubere Zugverlegung
# Saubere Zugverlegung
Für massive Verzögerung sorgt die Shimano Saint Bremsanlage
# Für massive Verzögerung sorgt die Shimano Saint Bremsanlage

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Ich beobachte stets die Neuerungen der Industrie, wobei ich bei vielen Dingen skeptisch bin. Oft habe ich das Gefühl, dass manche Neuheiten der Firmen nur kleine Veränderungen und nicht unbedingt Verbesserungen sind. Diese Änderungen werden aber gehypt und uns teuer verkauft. Manche Firmen, z.B. Intend oder One Up Components, sind meiner Meinung nach aber auf dem richtigen Weg. Da geht es mehr um Leidenschaft und Innovationen als um den Markt. Nennt mich Old School, aber für mich war die letzte relevante Neuerung der Bike Industrie, auf die ich nicht mehr verzichten möchte, eine verstellbare Sattelstütze. Bei allen anderen sogenannten Innovationen bin ich mir nicht mal sicher, ob man sie im direkten Vergleich wirklich bemerkt. Außerdem finde ich es krass, wie teuer mittlerweile die Teile und Komplett-Bikes geworden sind. Letztendlich sollte man einfach nur so viel Spaß wie möglich beim Biken haben.

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Angemeldet bin ich im IBC seit Anfang 2012. Ich nutze das Forum als schier unendliche Informationsquelle bei Auf- oder Umbauten von Bikes. Außerdem bin ich im Bikemarkt aktiv, kaufe und verkaufe dort regelmäßig Bikeparts.

Das NS Bikes Fuzz zusammen mit IBC-User CRYistian in freier Wildbahn
# Das NS Bikes Fuzz zusammen mit IBC-User CRYistian in freier Wildbahn

Technische Daten: NS Bikes Fuzz

Rahmen: NS Bikes Fuzz 2014, Größe L
Gabel: Fox 36 Van RC2 180mm
Dämpfer: Fox RC4 241mm
Steuersatz: Cane Creek 40er Serie
Bremsen: Shimano Saint 200mm vorne und hinten
Vorbau: Race Face Atlas 35mm
Lenker: Race Face Sixc 800mm
Griffe: ODI Rogue
Felgen: Spank Spike 28 Race 26er
Naben: Spank Spoon
Reifen: Schwalbe Dirty Dan 26er / Schwalbe Dirty Dan 26er
Kurbel + Innenlager: Sram X0 Sram GXP
Kettenblatt / Kettenblätter: Race Face direct Mount 36er
Kettenführung / Umwerfer: One Up Components Chain Guide
Schalthebel: Sram X0 9-fach
Schaltwerk: Sram X0 9-fach
Pedale: HT AE05 Flat Pedals
Kassette: Shimano Dura Ace Titan 9-fach
Sattel: SDG I-Beam
Sattelstütze: SDG I-Beam

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!




  1. benutzerbild

    CRYistian

    dabei seit 03/2012

    Ich danke euch! Die Lenkereinstellung war wirklich etwas extrem und ist mittlerweile etwas moderater. Auf den Bildern kommt es aber auch heftiger rüber.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    CRYistian

    dabei seit 03/2012

    f_t_l
    Hmm, selbe Frage wie kürzlich beim "Ironhorse":

    Btw, was mir auch diesmal beim "Bike der Woche", wie schon öfters, auffällt:

    Warum stellt man ein kaum oder nicht getestetes Rad zur Wahl? Könnte sich ja in der Fahrpraxis als Rohrkrepierer erweisen... Das ist jetzt nicht speziell auf das modifizierte "Sunday" gemünzt, sondern auf all die frisch aufgebauten, ungefahrenen Kandidaten allgemein. Kaum ist zB ein Aufbau-Thread abgeschlossen, sieht man die Räder im BdW-Auswahlpool :ka:
    Ich kann dich beruhigen: mittlerweile bin ich schon drei mal gefahren und es ist immer noch geil ;-)
  4. benutzerbild

    ---

    dabei seit 07/2011

    CRYistian
    mittlerweile bin ich schon drei mal gefahren
    Übertreibs nicht :rolleyes:
  5. benutzerbild

    Pilatus

    dabei seit 05/2003

    Schickes Bike
  6. benutzerbild

    CRYistian

    dabei seit 03/2012

    [​IMG]

    Hier noch mal in Foto in Action...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein  (Impressum | Datenschutz | Archiv) :
Anmelden
close-image