Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das selbstgebaute 29+ Bike inklusive selbsgebauter Gabel ist ein echter Hingucker
Das selbstgebaute 29+ Bike inklusive selbsgebauter Gabel ist ein echter Hingucker - die einheitliche Pulverbeschichtung macht den Gesamteindruck perfekt
Erster Prototyp der Stahl-Kurbel von stainlesssteelworks
Erster Prototyp der Stahl-Kurbel von stainlesssteelworks
Aufgeräumte Lenkzentrale
Aufgeräumte Lenkzentrale
Der Aufkleber erinnert an den Rahmenbaukurs bei Big Forest Frameworks
Der Aufkleber erinnert an den Rahmenbaukurs bei Big Forest Frameworks
Gepäckträger an der Front wird nur bei Bedarf montiert
Gepäckträger an der Front wird nur bei Bedarf montiert
WP 20160206 15 47 41 Pro
WP 20160206 15 47 41 Pro
Auch bei der Berliner Fahrradschau war das Bike zu sehen
Auch bei der Berliner Fahrradschau war das Bike zu sehen

Selbstbau-Bike der Extra-Klasse: IBC-User Rommos hat sowohl Gabel als auch Rahmen seinen Bikes selbstgebaut – mithilfe eines Rahmenbaukurses bei Robert Piontek bei Big Forest Frameworks in Potsdam. Doch damit nicht genug: Zusätzlich hat er das Stahlbike sehr stimmig ausgestattet und einheitlich in der Farbe Perl-Brombeer pulverbeschichtet. Ein echtes Unikat! Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Wer noch mehr über den Aufbau dieses einzigartigen Bikes erfahren möchte, der wird in diesem Aufbau-Thread fündig.

Bike der Woche

Selfbuilt 29+ @ Big Forest Frameworks, Rommos

MTB-News.de: Hallo Rommos, dein Bike selbstgebautes Stahlbike mit dem stimmigen Aufbau und der einheitlichen Pulverbeschichtung ist uns sofort ins Auge gesprungen. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Begonnen hat es Anfang 2014, als ich einen Bericht im IBC über einen Rahmenbaukurs bei Robert Piontek (Big Forest Frameworks in Potsdam) verfolgte. Nach mehreren Bike-Aufbauten dachte ich mir, das wäre cool, auch Rahmen und Gabel mal selbst zu bauen. Nach dem Erstkontakt und einem persönlichen Treffen auf der Berliner Fahrradschau wurde es konkreter. Und beinahe hätte ich zwei Kurse gehabt, weil mir meine Ehefrau auch einen solchen Kurs schenken wollte :-)

Das selbstgebaute 29+ Bike inklusive selbsgebauter Gabel ist ein echter Hingucker
# Das selbstgebaute 29+ Bike inklusive selbsgebauter Gabel ist ein echter Hingucker - die einheitliche Pulverbeschichtung macht den Gesamteindruck perfekt

Im Sommer 2014 habe ich mit Robert alles möglich besprochen, meine Wünsche waren damals ziemlich heftig, wollte irgendwie gleich alles haben – Robert meinte nur: “Sehr ambitioniert für deinen ersten Rahmen….” Ich habe dann eines meiner Bikes vermessen (das es ersetzen sollte) und darauf hat Robert die Geo geplant. Gesetzt waren ISP, Starrgabel-Geo, Rahmenschloss für Gates (eigentlich war ein normales 29″ bike mit SSP angedacht….aber es kam dann doch anders) und innenliegende Zugführung.

Im Herbst 2014 haben wir nach einem Urlaub im Spreewald ein paar Tage in Potsdam angehängt. Zum einen ist die Stadt absolut sehenswert, zum anderen wollte ich mal “reinschnuppern” in den Rahmenbau und die Löterei. Deswegen habe habe ich mit einem Gabelbaukurs begonnen und 1,5 Tage gefeilt, gemessen und gelötet. Weil ich unbedingt auch in der Gabel die Bremsleitung innen führen wollte, hat Robert auch dieses Neuland betreten. Das hat richtig Laune gemacht :-)

Im Februar 2015 ging es dann richtig zur Sache, 5 Tage Rahmenbau in Potsdam. Und am zweiten Tag wurde laut darüber nachgedacht und herumgemessen, ob man nicht die “Option 29+” miteinbeziehen sollte. Die Yoke-Konstruktion bot genau passend Platz, nur die Sattelstreben wurden etwas weiter gebaut – perfetto!

Bis zur letzten Minute am fünften Tag wurden die Fillets gelötet, die Feinbearbeitung war für zu Hause geplant. Und das hat sich etwas hingezogen, ich habe es einfach genossen den Rahmen und die Gabel auf mich wirken zu lassen und gedanklich verschiedene Optionen und Ausstattungen durchzuspielen. Und so ging es bis zum Herbst – nebenbei wurden besagte Optionen Wirklichkeit. Wie der Laufradsatz, die Sattelstütze mit innenliegender Klemmung, die Teile für die 11-fach Schaltung, der Nitto Bullmoose aus dem Bikemarkt genau wie die Hope Mono Mini mit IS-Mount.

Erster Prototyp der Stahl-Kurbel von stainlesssteelworks
# Erster Prototyp der Stahl-Kurbel von stainlesssteelworks

Dann wurde immer wieder gefeilt, geschliffen, gefeilt, geschliffen usw. usw. Man merkt, dass man hier und da was besser hätte machen sollen, oder anders, oder exakter – aber es ist das eigene Werk, was Besonderes, und das zählt. Deshalb hatte ich auch nie Eile mit dem Aufbau. Wo andere schon fast gedrängelt haben, da habe ich es genossen.

Nebenher lief ja auch noch die Unterstützung zur Entstehung der ersten Edelstahlkurbel von @steelist – wenn schon Stahlrahmen und -gabel, Stahllenker und -vorbau, dann sollte auch eine Stahlkurbel verbaut werden. Und es hat geklappt!

Dann kam der Moment der Entscheidung in Sachen Design/Farbwahl. Immer etwas Besonderes und gleichzeitig enorm Schwieriges für mich. Ich hatte eigentlich eine bestimmte Vorstellung, aber dann kam es doch anderes. Die meisten waren erst mal etwas reserviert, aber wenn man das Bike real sieht – im Zusammenspiel mit den silbernen Teilen – dann gefällt es eigentlich fast allen sehr gut.

Mit Genuss und Herzklopfen kam dann der Zusammenbau. Was für ein Moment, als das Bike auf den eigenen Rädern stand. Dann auch noch die Anfrage von Robert (Big Forest Frameworks), ob ich mein bike nicht auf der Berliner Fahrradschau 2016 auf seinem Stand ausstellen wollte – wow. Ich habe es nicht ganz geschafft, bis nach der Messe zu warten. An einem sonnigen Tag hab ich den ersten 15 km Testride gemacht … und es war ein Traum. Die Sitzposition passt perfekt für mich, alles hat funktioniert (na ja, so viel ist ja auch nicht dran ;-)) und das Fahrgefühl war fast wie „nach Hause kommen“.

Jetzt freu ich mich auf die ersten längeren Touren!

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Ich wollte eine durchgehende Linie drin haben und deshalb kam dann auch die Entscheidung für ein 1 1/8″ Steuerrohr, die IS-Bremsaufnahmen und die QR-Achsen – alles “oldschool”, wie halt auch die konsequente Ausrichtung auf die Starrgabel.

Aufgeräumte Lenkzentrale
# Aufgeräumte Lenkzentrale

Und ich hab so einen Tick, ich muss an allem irgendwas verändern, schraube ungern einfach nur dran. Deshalb überall wo es geht Titan- bzw. Aluschrauben. Metallteile poliere ich ganz gern. Die Hope-IS Adapter waren zu klobig, also wurden sie befräst und befeilt, dann geschliffen und poliert – so wirken sie zurückhaltender. Der Shimano-XT-Trigger wurde mit einer Hope Race-Schelle und I-Spec an die Hope Mini geschellt – cleanes Cockpit ist erwünscht. Der Frontträger kommt nur bei Bedarf dran. Deshalb habe ich von unten in das Steuerrohr eine Kralle eingeschlagen, ich wollte kein Loch vorne in der Gabel.

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Jetzt wird erstmal gefahren. Dann werde ich sicher auch mal Singlespeed mit Riemen & EBB ausprobieren. Ein Bike-Aufbau ist ja eigentlich nie zu Ende… :-))

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Entspannte Touren im Voralpenland, kleine Trails und geplante Mehrtagestouren.

Der Aufkleber erinnert an den Rahmenbaukurs bei Big Forest Frameworks
# Der Aufkleber erinnert an den Rahmenbaukurs bei Big Forest Frameworks
Gepäckträger an der Front wird nur bei Bedarf montiert
# Gepäckträger an der Front wird nur bei Bedarf montiert

Was wiegt das Bike?

Mit Frontträger und schwerem Nitto Stahllenker 13,62kg, mit Uno-Vorbau und Titanlenker ~13kg.

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Dass ich es gebaut habe, dass es mein Rahmen ist, den es sonst nicht noch einmal gibt.

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Hab das mal vor 20 Jahren probiert und eigentlich nicht lang gemacht. Das ewige nur bergauf hat mich nicht begeistert. Dann bin ich 2011 auf das OS Blackbuck 29er gestossen – keine Ahnung mehr wo und wie – und ich war hin und weg. Das war dann gleich der Einstieg in die „Sucht“ des Selbstaufbauens. Aber ewig bergauf fahre ich trotzdem nicht gern ;-)

WP 20160206 15 47 41 Pro
# WP 20160206 15 47 41 Pro

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Ich genieße die kurzen Auszeiten, auch wenn es nur eine Stunde auf dem Bike hier im Voralpenland ist, besonders natürlich mit Freunden zusammen oder mit meiner Frau im Urlaub. Natur erleben auf dem Rad – perfekt! Ich schau, was Neues kommt, natürlich. Und manches nehm’ ich gern als Anlass, mal was Neues auszuprobieren und aufzubauen.

Du und die Internet Bike Community – Wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Über das oben erwähnte OS Blackbuck. Durch Google bin ich auf einen Aufbau des Rahmens hier im IBC gestossen. Dann habe ich mich angemeldet und im 29er Bereich bin ich sogar mal einige Zeit Moderator gewesen. Gerade im 29er Bereich gefällt mir die weitgehend entspannte Art (als Mod. erlebt man natürlich auch mal was anderes….), dazu die spezielle “Steel is real” Fraktion.

Auch bei der Berliner Fahrradschau war das Bike zu sehen
# Auch bei der Berliner Fahrradschau war das Bike zu sehen

Technische Daten: Selfbuilt 29+

Rahmen: Selbstgebaut im Big Forest Framworks-Rahmenbaukurs, fillet brazed, innenliegende Zugführungen, Custom-Geo, ISP
Gabel: Selbstgebaut im Big Forest Frameworks-Gabelbaukurs, fillet brazed, innenliegende Zugführung
Steuersatz: Veleo Orange Grand Cru mirror polished, 1 1/8″
Bremse: Hope Mono Mini IS-Mount, custom Hope Adapter (abgefräst, befeilt, poliert); Hope 180/160mm Floating Discs; alle Schrauben Titan
Vorbau: Nitto Bullmoose Lenker-Vorbau-Einheit oder Kalloy Uno 80mm,beides pulverbeschichtet, Titanschrauben
Lenker: Nitto Bullmoose Lenker-Vorbau-Einheit pulverbeschichtet oder Apace Titanlenker
Griffe: ESI Chunky oder Extra Chunky Grips
Felgen: Velocity Blunt35 29″
Naben: DT FR440 custom, gestrahlt, satiniert, poliert silber
Reifen: Surly KNARD 29×3.0″ 120 tpi
Kurbel / Innenlager: Steelist Edelstahlkurbel (1. Prototyp) von stainlesssteelworks, 24mm Achse, KCNC PF30 Adaptor BB K-Type
Kettenblatt: Garbaruk Narrow-Wide 64 bcd oval 26T (opt. 28T) custom colorless anodized
Schalthebel: Shimano XT Schaltgriff SL-M8000-B-I mit I-Spec 11-fach
Schaltwerk: Shimano XT Schaltwerk Shadow Plus RD-M8000 11-fach GS
Pedale: Ritchey Pro V5 Paradigm
Kette: Shimano XTR / Dura Ace Kette CN-HG900-11 11-fach
Kassette: Shimano XT Kassette CS-M8000 11-fach
Sattel: Brooks Cambium C17 carved
Sattelstütze: NoName 26,8mm Alustütze, umgebaut auf innenliegende Klemmung mit Konus und geschlitztem Rohr
Sattelklemme: Titanschrauben

Sonstiges:

  • Rahmen, Gabel, Lenker-Vorbau-Einheit und Frontträger sind RAL 4012 Perl-Brombeer pulverbeschichtet, seidenmatt.
  • Alle Schrauben Titan, wo möglich Alu
  • Rahmenschloss in rechter Kettenstrebe für opt. Gates-Riemen (Ssp)
  • 46er Tretlagerhüle für EBB (Ssp)

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, dass sich bestens in die ehrenhafte Riege der “Bikes der Woche” einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Rommos

    dabei seit 07/2011

    Markus3110
    ui......und ich dachte das gehört zum 1.April....
    was? :ka::ka:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Trail Surfer

    dabei seit 03/2004

    Manche Sachen sprechen für oder.....gegen sich....einfach mal so stehenlassen dann wirkt es um so deutlicher.;)
    Glückwunsch auch von mir, Roman!:daumen:
  4. benutzerbild

    Riffer

    dabei seit 01/2005

    Obwohl es schon viel Lob gab: Das Bike ist ein Hit :love:, ein stilsicherer Klassiker und dabei noch einzigartig! Ich kann gar nicht genug davon sehen und würde es für mich als Stadtrad mit Gates und Nabenschaltung nehmen (ohne es jemals aus den Augen zu lassen). Das nicht als Abwertung zu verstehen, aber im Gelände brauch ich Federweg, auf der Straße bräuchte ich Stil... :D

    :anbet: für diese großartige Schöpfung!
  5. benutzerbild

    Rommos

    dabei seit 07/2011

    Danke :daumen:

    Verstehe das auch nicht als Abwertung. Kommt ja auch auf das Gelände an.
    Und genau die Option Nabe-Gates hab ich auch im Sinn, mal sehen....
  6. benutzerbild

    MiWisBastelbude

    dabei seit 01/2013

    Warum ist mir das Hammerteil denn damals durchgegangen ?
    (achso, war ich im Urlaub....)


    Wenn auch verspätet:
    Glückwunsch ! Geniales Rad mit erstklassigen Details. Mehr als verdinet BdW.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Mehr in Userbike der Woche
Bike der Woche: FICC Trailblazer von IBC-User cmyk41

Ein von Hand geschweißtes 650B Stahl-Hardtail für den Trail Einsatz. IBC-User cmyk41 hat die Geometrie-Werte seines Enduro-Fullys genommen, leicht modifiziert und dann freundlicherweise von Mr.T...

Schließen