Aaron Gwin und Tracey Hannah haben die schnellsten Qualifikationszeiten geholt und werden morgen zuletzt an den Start gehen. Dass man das gezeitete Training keinesfalls zwingend als Maßstab für die aktuelle Form nehmen sollte, hat Aaron Gwin damit wieder bewiesen: Kam er im gestern noch mit mehreren Minuten Rückstand ins Ziel, zog er heute voll durch und verwies Greg Minnaar mit zwei Zehnteln Rückstand und Loic Bruni, der eine knappe Sekunde langsamer war, auf die Plätze. Bei den Damen profitierte Tracey Hannah von einem Sturz von Mitfavoritin Myriam Nicole und fuhr vor Tahnée Seagrave und Rachel Atherton als Schnellste im Ziel.

Durch den ersten Rang von Aaron Gwin schrumpft die Führung von Greg Minnaar vor dem morgigen Finale noch etwas mehr – das kann nur spannend werden! Sehr erfreulich übrigens aus deutscher Sicht: Gleich fünf Herren waren richtig schnell. Neben Johannes Fischbach (34.) und Jasper Jauch (40.) stehen auch Joshua Barth (43.) und Silas Grandy (65.) im Finale, Max Hartenstern (6.) zusätzlich bei den Junioren. Deutsche Final-Beteiligung auch bei den Damen: Sandra Rübesam wurde Zehnte und wird ebenfalls morgen an den Start gehen.

Ergebnisse Qualifikation Herren

Ergebnisse Qualifikation Damen

Ergebnisse Qualifikation Junioren

Ergebnisse Qualifikation Juniorinnen

Einzelheiten und mehr folgen in der Fotostory aus der Qualifikation!


Alle Artikel zum Downhill World Cup Val di Sole 2017 | Alle Infos zum Downhill World Cup 2017

  1. benutzerbild

    davidhellmann

    dabei seit 08/2010

    Florent29 schrieb:
    Max Hartenstern auf 6 und Sandra Rübesam auf 10! Das liest man gern.

    @Freesoul Wo sind die JuniorInnen? Oder hab ich die überblättert?


    Aber 10 Sekunden ist schon ne Menge Holz
  2. benutzerbild

    jr.tobi87

    dabei seit 06/2003

    Minnaar mit Crash und Rahmenbruch in Training.

    https://www.mtb-mag.com/en/video-raw-val-di-sole-dh-wc-bottom-outs-lines-broken-frames
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    minimaliste

    dabei seit 09/2011

    Häh? Wieso ist Jasper Jauch jetzt dabei? Ich dachte, der wäre bei den Aussies oder hab ich das irgendwie falsch verstanden :
  5. benutzerbild

    MrBrightside

    dabei seit 03/2017

  6. benutzerbild

    Florent29

    dabei seit 07/2014

    davidhellmann schrieb:
    Aber 10 Sekunden ist schon ne Menge Holz


    Zumal Cecile Ravanel laut pinkbike die Fahrerin vor ihr überholen musste...das war dann wohl Sandra Rübesam.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!