Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone
Das Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone - Hiermit habe ich mein absolutes Traumbike aufgebaut, wobei ich keine Kompromisse eingehen wollte
Ich habe auf ein stimmiges Gesamtkonzept geachtet, dass zum einen kein zu großer „Markenmix“ entsteht und zum anderen die blau eloxierten Parts zusammenpassen
Ich habe auf ein stimmiges Gesamtkonzept geachtet, dass zum einen kein zu großer „Markenmix“ entsteht und zum anderen die blau eloxierten Parts zusammenpassen
Die gefrästen Details und die Schweißnähte an dem Nicolai Rahmen flashen mich jedes Mal!
Die gefrästen Details und die Schweißnähte an dem Nicolai Rahmen flashen mich jedes Mal!
Ich habe auf maximale Performance bei möglichst geringem Gewicht geachtet, ohne Kompromisse bei der Haltbarkeit eingehen zu müssen! Ich bin gespannt!
Ich habe auf maximale Performance bei möglichst geringem Gewicht geachtet, ohne Kompromisse bei der Haltbarkeit eingehen zu müssen! Ich bin gespannt!
Mein absolutes Highlight, auch wenn ich fast 18 Monate darauf warten musste. Und auch die Titan-Schrauben sind einfach schick!
Mein absolutes Highlight, auch wenn ich fast 18 Monate darauf warten musste. Und auch die Titan-Schrauben sind einfach schick!
Ich finde die Kombi mit dem Nicolai-Rahmen, der Intend-Gabel, der Trickstuff-Bremse und dem Beast-Lenker alternativlos!
Ich finde die Kombi mit dem Nicolai-Rahmen, der Intend-Gabel, der Trickstuff-Bremse und dem Beast-Lenker alternativlos!
Die ersten Stufen für das neue Bike und ich war sofort verliebt!
Die ersten Stufen für das neue Bike und ich war sofort verliebt!
Steile Stufen sind dank der Geometrie, der Gabel mit 150 mm Federweg und der Bremse kein Problem
Steile Stufen sind dank der Geometrie, der Gabel mit 150 mm Federweg und der Bremse kein Problem
Artgerechte Haltung :) Das springen darf nicht zu kurz kommen!
Artgerechte Haltung :) Das springen darf nicht zu kurz kommen!
Mit der Geo ist Tempo unter allen Bedingungen drin! Ich werde mit dem Bike auch bei Marathons antreten, allerdings mit anderen Reifen
Mit der Geo ist Tempo unter allen Bedingungen drin! Ich werde mit dem Bike auch bei Marathons antreten, allerdings mit anderen Reifen

Von technisch anspruchsvollen Trails bis zum Marathon – das Nicolai Saturn 14 ist das Traumbike von IBC-User Schoschone. Dabei wurde der schicke Alurahmen aus Deutschland mit allerlei hochwertigen europäischen Anbauteilen versehen und macht so funktionell wie optisch eine gute Figur. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche.

Bike der Woche

Nicolai Saturn 14 Modelljahr 2020, Schoschone

Das Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone
# Das Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone - Hiermit habe ich mein absolutes Traumbike aufgebaut, wobei ich keine Kompromisse eingehen wollte
Diashow: Bike der Woche: Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone
Das Nicolai Saturn 14 von IBC-User Schoschone
Steile Stufen sind dank der Geometrie, der Gabel mit 150 mm Federweg und der Bremse kein Problem
Ich finde die Kombi mit dem Nicolai-Rahmen, der Intend-Gabel, der Trickstuff-Bremse und dem Beast-Lenker alternativlos!
Mein absolutes Highlight, auch wenn ich fast 18 Monate darauf warten musste. Und auch die Titan-Schrauben sind einfach schick!
Die ersten Stufen für das neue Bike und ich war sofort verliebt!
Diashow starten »

MTB-News.de: Hallo Schoschone, dein Nicolai 14 ist wirklich schick und individuell aufgebaut. Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Den Rahmen habe ich Mitte Januar 2021 erhalten. Mit der Planung habe ich allerdings schon deutlich früher begonnen! Bereits im September 2019 hatte ich mir die Trickstuff Piccola HD bestellt. Diese wurden auch zuletzt geliefert und ich hatte bis zum Schluss Sorge, dass das nicht mehr klappt! Anfang September war ich bei Last in Dortmund und bin dort das Tarvo gefahren. Es war ein supergeiler Tag, vor allem wurde ich von Jochen Forstmann persönlich geguided.

Eine Woche danach habe ich dann das Saturn 14 als Testbike erhalten. Als ich das Bike auf meinen Hometrails gefahren bin war klar, dass das genau mein Bike ist! Direkt nach dem Testride habe ich dann den Rahmen bestellt und auch angefangen, die ersten Parts zu bestellen. Der Aufbau war mega! Ich habe mich immer wieder gefreut, wenn irgendwas Neues angekommen ist, das ich bewundern kann! Komplett aufgebaut habe ich es dann im März 2021.

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Grundsätzlich hatte ich das Glück, dass die meisten Teile noch problemlos lieferbar waren. Denn ich wollte an dem Bike genau die Parts verbauen, die ich mir in den Kopf gesetzt hatte und nichts anderes, nur weil der gewünschte Artikel nicht lieferbar ist! Das ist mir komplett gelungen :-) Mir war wichtig, dass die Teile nach Möglichkeit aus Deutschland oder Europa kommen und dass diese von Firmen kommen, mit denen ich mich identifizieren kann. Nicolai, Intend, Trickstuff, aber auch Hope aus England machen Bikes einfach zu etwas noch Genialerem!

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Genauso wie es jetzt ist, ist es perfekt. :-)

Ich habe auf ein stimmiges Gesamtkonzept geachtet, dass zum einen kein zu großer „Markenmix“ entsteht und zum anderen die blau eloxierten Parts zusammenpassen
# Ich habe auf ein stimmiges Gesamtkonzept geachtet, dass zum einen kein zu großer „Markenmix“ entsteht und zum anderen die blau eloxierten Parts zusammenpassen
Die gefrästen Details und die Schweißnähte an dem Nicolai Rahmen flashen mich jedes Mal!
# Die gefrästen Details und die Schweißnähte an dem Nicolai Rahmen flashen mich jedes Mal!
Ich habe auf maximale Performance bei möglichst geringem Gewicht geachtet, ohne Kompromisse bei der Haltbarkeit eingehen zu müssen! Ich bin gespannt!
# Ich habe auf maximale Performance bei möglichst geringem Gewicht geachtet, ohne Kompromisse bei der Haltbarkeit eingehen zu müssen! Ich bin gespannt!

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

Anspruchsvolle Trails, auch den Weg dorthin.

Was wiegt das Bike?

13,05 kg

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Die Bremse, das Warten hat sich gelohnt!

Mein absolutes Highlight, auch wenn ich fast 18 Monate darauf warten musste. Und auch die Titan-Schrauben sind einfach schick!
# Mein absolutes Highlight, auch wenn ich fast 18 Monate darauf warten musste. Und auch die Titan-Schrauben sind einfach schick!

Wie fährt sich das Rad?

Das Bike fährt sich klasse! Es liegt sowohl bergab als auch bergauf wie ein Brett, ist trotz alledem wendig und passt perfekt zu meinem Einsatzzweck! Das Fahrwerk ist super effizient, ich brauche auch bergauf am Dämpfer keinen Lockout und auch die Gabel macht einen super Job. Ich bin begeistert!

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

1992 bin ich das 1990iger Team Marin meines großen Bruders öfters gefahren und habe da das erste mal Blut geleckt. Mein anderer Bruder hatte zu der Zeit angefangen, Cross Country-Rennen zu fahren. Das hat mich angesteckt! So habe ich mir 1995 mein erstes eigenes Bike, ein Rocky Mountain Vertex gekauft (Obwohl ich es bis heute noch bereue, dass ich mir kein GT Zaskar LE stattdessen gekauft habe, was mein eigentliches Ziel war!)

Seitdem habe ich einfach richtig Spaß, sowohl an anspruchsvollen Trails, den Alpen als auch an MTB-Marathons. Bis zum Saturn 14 hatte ich folgende Bikes, die ich mir alle selbst aufgebaut habe:

  • Juchem Custom Hardtail
  • Nach dem Rahmenbruch des Juchem kurz ein Votec Tox
  • Nicolai Helius CC 26
  • Nicolai Helius TB 29
Ich finde die Kombi mit dem Nicolai-Rahmen, der Intend-Gabel, der Trickstuff-Bremse und dem Beast-Lenker alternativlos!
# Ich finde die Kombi mit dem Nicolai-Rahmen, der Intend-Gabel, der Trickstuff-Bremse und dem Beast-Lenker alternativlos!

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Ich interessiere mich für alles rund ums Fahrrad, ich nutze jede freie Minute zum Mountainbiken und Recherchieren. Ich interessiere mich für Marken und auch für Trends wie beispielsweise die neuen Geometrien sehr. Die Geo war der Grund für den Kauf des Saturn 14 und auch der Punkt, warum es für mich keine Alternative zum Nicolai gab.

Du und die Internet Bike Community – wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit dem IBC?

Ich bin durch die Empfehlung eines Freundes zu euch gekommen. Ich verbinde eine tolle Community mit euch. Wenn man ein Problem hat und nach einer Lösung dafür sucht, dann führt kein Weg an euch vorbei!

Die ersten Stufen für das neue Bike und ich war sofort verliebt!
# Die ersten Stufen für das neue Bike und ich war sofort verliebt!
Steile Stufen sind dank der Geometrie, der Gabel mit 150 mm Federweg und der Bremse kein Problem
# Steile Stufen sind dank der Geometrie, der Gabel mit 150 mm Federweg und der Bremse kein Problem
Artgerechte Haltung :) Das springen darf nicht zu kurz kommen!
# Artgerechte Haltung :) Das springen darf nicht zu kurz kommen!
Mit der Geo ist Tempo unter allen Bedingungen drin! Ich werde mit dem Bike auch bei Marathons antreten, allerdings mit anderen Reifen
# Mit der Geo ist Tempo unter allen Bedingungen drin! Ich werde mit dem Bike auch bei Marathons antreten, allerdings mit anderen Reifen

Technische Daten: Nicolai Saturn 14 Modelljahr 2020

Rahmen: Saturn 14 Rahmengröße M, Titan eloxiert
Gabel: Intend Hero 150 mm, schwarz
Dämpfer: Fox Racing Shox Performance Elite DPX2 EVOL 210×50
Steuersatz: Intend Stiffmaster blau/ Hope Unterteil ZS56 blau
Bremsen: Trickstuff Piccola HD blau, Brakestuff Punch Disc 203 mm/180 mm
Vorbau: Intend Grace EN 50 mm blau
Lenker: Beast Riser Bar 15 UD-Finish, 780 mm Breite, 31,8 mm
Griffe: SQ Lab Tech& Trail
Felgen: Beast Composites TR 30 29″ 28L Carbon UD
Naben: Hope PRO 4 Boost 28L blau
Reifen: Schwalbe Magic Mary VR 29×2,6; HR 29×2,35
Kurbel + Innenlager: Kurbel Hope EVO 175 mm, blau, Hope MTB BSA 68/73 mm, blau
Kettenblatt / Kettenblätter: Hope Spiderless Retainer Direkt Mount 30Z schwarz
Schalthebel: XTR PDM 9100 1×12 i-Spec EV
Schaltwerk: Shimano XTR PDM 9100 1×12
Pedale: Shimano XTR PDM 9100
Zughüllen: Shimano XTR
Kette: Shimano XTR PDM 9100
Kassette: Shimano XTR PDM 9100 10-51
Sattel: Sqlab 611 Ergowave Active Carbon 14 cm
Sattelstütze: Vecnum Nivo triLOC schwarz 212 mm mit TRAVELFIT
Sattelklemme: Intend Corona
Sonstiges: Interfaces an Schalthebel und am trigLOC der versenkbaren Sattelstütze; Muc-Off Tublessventile blau; Extralite Titanschrauben; 77designz Crash Plate-ISCG-05-V2-BLE-30

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

  1. benutzerbild

    Schoschone

    dabei seit 06/2009

    Ich setzt da lieber auf den altbewährten Zug als auf anfällige, empfindliche, Elektronik.
    Akkus und Elektronik haben bei Kälte schon öfters versagt, aber ein Zug ist mir noch nie eingefroren.
    Ich hätte mir auch gedacht dass der altbewährte Zug hier wunderbar seinen Dienst verrichtet. Dadurch dass ich noch die Bremsleitungen habe,dachte ich mir dass das optisch kein Thema ist. Und dann kann noch die Gewichtsersparnis der Vecnum mit dazu.... und es kommt noch dazu,wie bereits erwähnt, dass ich keine Schaltung von SRAM ans bike bauen wollte.
    Ich gebe euch allerdings recht,dass ein bike ohne die Leitungen und Züge echt saugeil kommt!Stoll hat dazu doch mal ein bike aufgebaut
  2. benutzerbild

    Schoschone

    dabei seit 06/2009

    Mir schon. Kollege hat sich jetzt genau aus dem grund eine axs geholt. Ich werd das beobachten. Winter im bayrischen wald sind hart und er ist vielfahrer. Nächstes jahr kann ich dir sagen ob das funktioniert.
    Bin gespannt was die Langzeiterfahrung zeigt!?
  3. benutzerbild

    Schoschone

    dabei seit 06/2009

    Ich geh da nicht überall mit aber dennoch alles nachvollziehbar. 👍

    Vorteil vecnum ist neben made in germany und der wartungsarmut auch noch ca 100g weniger als die Konkurrenz und umproblematische zugklemmung.
    Die axs stütze hat vorteile im winter wenn uns die züge einfrieren und eliminiert jegliches zugproblem/defekte schon im ansatz. Allerdings, gewicht des todes.

    Eine axs schaltung funktioniert genial aber möcht ich wegen der ersatzteilpolitik der firma momentan noch nicht haben. Dafür liegt zuviel aufglaubzeug auf meinen trails. Qualitativ ist da auch noch potential.
    Xtr würd ich gern mal probieren.

    Bei mir waren auch die ersten kommentare als ich auf geolution umgestiegen bin warum ich immer noch so weit hinten übern hinterrad häng. Meine antwort, Ich hab 25jahre ja nichts anderes gemacht. Das dauert einfach seine zeit bis man sich dran gewöhnt. Zurück will ich jetzt nicht mehr.
    Genau so geht es mir auch 😉 seit ich mtb fahre habe ich das so gemacht, da geht die Umstellung nicht von heute auf morgen
  4. benutzerbild

    roulyourboat

    dabei seit 06/2012

    Mir ist aufgefallen dass ich dir auf deine Frage noch nicht geantwortet habe.
    Am Last hat mich die breite des Hinterbaus gestört. Ich bin daran immer mit der Wade hängen geblieben. Das hat mich vom ersten Moment an gestört und ich habe mich irgendwie "eingeengt" gefühlt.
    Danke für die zweite Antwort! Jetzt habe je eine Antwort für die linke und rechte Wade smilie
  5. benutzerbild

    Schoschone

    dabei seit 06/2009

    Danke für die zweite Antwort! Jetzt habe je eine Antwort für die linke und rechte Wade smilie
    Sorry, ich dachte mir eigentlich dass ich geantwortet hatte,habe es allerdings nicht mehr gefunden...jetzt weißt du wenigstens dass ich zwei Beine hab 😋

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!