Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Structure SCW 1 ist das wohl verrückteste Mountainbike, das wir dieses Jahr gesehen haben
Das Structure SCW 1 ist das wohl verrückteste Mountainbike, das wir dieses Jahr gesehen haben - es bietet eine integrierte Parallelogramm-Federgabel und ist für zirka 7.800–9.660 € ab Mitte des Jahres erhältlich.
Im Prinzip handelt es sich bei der Parallelogramm-Federgabel an der Front um einen weiteren Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt
Im Prinzip handelt es sich bei der Parallelogramm-Federgabel an der Front um einen weiteren Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt - um nicht nur federn, sondern auch lenken zu können, ist ein etwas komplizierteres Konstrukt nötig.
Laut Structure Cycleworks ist die Wartung der WTF-Federgabel nicht komplexer als die eines Hinterbaus
Laut Structure Cycleworks ist die Wartung der WTF-Federgabel nicht komplexer als die eines Hinterbaus - allerdings holt man sich realistisch betrachtet doch eine ganze Menge mehr Bauteile ins Haus als bei einem regulären Rad. So sind alleine schon zwei Steuersätze an Bord – kann man dadurch auch gleich zwei OneUp EDC-Tools verbauen?
Der Anblick von vorne ist wirklich ungewohnt.
Der Anblick von vorne ist wirklich ungewohnt.
Das kürzeste Steuerrohr der Geschichte?
Das kürzeste Steuerrohr der Geschichte?
Im Gegensatz zu normalen Teleskop-Federgabeln taucht die WTF-Gabel bei Bremsmanövern deutlich wenig ab
Im Gegensatz zu normalen Teleskop-Federgabeln taucht die WTF-Gabel bei Bremsmanövern deutlich wenig ab - das hat großen Einfluss auf die Geometrie.
Du stehst auf exklusive Clubs, hast fast 10.000 €, die in der Hosentasche einfach nur stören, und Gold ist für dich die einzig wahre Farbe?
Du stehst auf exklusive Clubs, hast fast 10.000 €, die in der Hosentasche einfach nur stören, und Gold ist für dich die einzig wahre Farbe? - Dann wird das Structure SCW 1 Foundation genau das richtige für dich sein!
Wer es zwar gerne exklusiv, aber nicht zu exklusiv mag und gerne gut 2.000 € für den morgendlichen Gang zum Bäcker behalten möchte, der sollte sich für das SCW 1 Janus entscheiden
Wer es zwar gerne exklusiv, aber nicht zu exklusiv mag und gerne gut 2.000 € für den morgendlichen Gang zum Bäcker behalten möchte, der sollte sich für das SCW 1 Janus entscheiden - das kommt etwas gedeckter daher und setzt auf eine günstigere Ausstattung.
Keine Frage, das Structure SCW 1 ist ganz schön … krass! Allerdings scheinen sich die Kanadier einige Gedanken gemacht zu haben
Keine Frage, das Structure SCW 1 ist ganz schön … krass! Allerdings scheinen sich die Kanadier einige Gedanken gemacht zu haben - wer auf Exklusivität steht, könnte mit diesem Rad sehr glücklich werden!

Structure SCW 1: Wow! Das Jahr 2019 ist zwar noch jung, doch wir legen uns jetzt schon fest: Das neue Structure SCW 1 ist das wohl denkwürdigste Bike, das wir dieses Jahr zu sehen bekommen werden. Das Carbon-Bike verfügt über eine integrierte Parallelogramm-Gabel, die ihm ähnliche Federungs-Kinematiken an Front und Heck beschert. Das aufsehenerregende Gefährt soll so bereit für die härtesten Enduro-Trails des Planeten sein und ist ab dem 1. August 2019 verfügbar. Wir konnten uns beim Sea Otter Festival alle Infos aus erster Hand holen!

Structure SCW 1: Infos und Preise

Structure Cycleworks ist eine noch junge Fahrrad-Schmiede aus Calgary/Kanada, die mit ihrem Erstlingswerk, dem Enduro-Bike SCW 1, für einige verrenkte Hälse auf dem diesjährigen Sea Otter Festival sorgte. Hinter dem Carbon-Flitzer mit integrierter Parallelogramm-Federgabel steckt der Ingenieur Loni Hull, der sich zuvor vor allem einen Namen als Entwickler von elektrischen Renn-Motorrädern machen konnte. Zu Beginn bietet die Firma zwei Modelle sowie ein Rahmenset an, die bereits auf der Website vorbestellt werden können – die Auslieferung soll im August 2019 starten. Die Preise für die Vollcarbon-Räder liegen erwartungsgemäß bei nicht ganz günstigen 7.826 bis 9660 €. Bei der hochkomplex wirkenden und sehr treffend benannten WTF-Federgabel (WTF  = Without Telescoping Fork) handelt es sich stark vereinfacht gesagt um einen zweiten Hinterbau … nur eben vorne und mit Lenkung. Ähnlich wie bei einem Hinterbau lassen sich hier bestimmte Eigenschaften, wie die Kinematik, die Raderhebungskurve oder das Zusammensacken beim Bremsen justieren – etwas, das mit einer regulären Teleskop-Federgabel nicht möglich ist.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 150 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Hinterbau Viergelenker
  • Federgabel WTF (Parallelogramm-Federgabel)
  • Laufradgröße 27,5″
  • Besonderheiten Rahmen-Federgabel-Einheit mit identischen Dämpfern vorne und hinten, lebenslange Garantie
  • Gewicht ca. 14 kg (Herstellerangabe)
  • Farben Schwarz, Gold
  • Rahmengrößen G1, G2, G3
  • Verfügbar August 2019
  • www.structure.bike

Preis: SCW 1 Foundation Rahmenset: 5.365,23 € (UVP, inklusive 2 DVO Topaz-Dämpfern)
Preis: SCW 1 Foundation: 9.660,99 € € (UVP)
Preis SCW 1 Janus: 7.826,34 € (UVP)

Das Structure SCW 1 ist das wohl verrückteste Mountainbike, das wir dieses Jahr gesehen haben
# Das Structure SCW 1 ist das wohl verrückteste Mountainbike, das wir dieses Jahr gesehen haben - es bietet eine integrierte Parallelogramm-Federgabel und ist für zirka 7.800–9.660 € ab Mitte des Jahres erhältlich.
Diashow: Sea Otter 2019 – Structure SCW 1 - Erster Vollcarbon-Rahmen mit integrierter Linkage-Federgabel
Im Prinzip handelt es sich bei der Parallelogramm-Federgabel an der Front um einen weiteren Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt
Wer es zwar gerne exklusiv, aber nicht zu exklusiv mag und gerne gut 2.000 € für den morgendlichen Gang zum Bäcker behalten möchte, der sollte sich für das SCW 1 Janus entscheiden
Der Anblick von vorne ist wirklich ungewohnt.
Du stehst auf exklusive Clubs, hast fast 10.000 €, die in der Hosentasche einfach nur stören, und Gold ist für dich die einzig wahre Farbe?
Laut Structure Cycleworks ist die Wartung der WTF-Federgabel nicht komplexer als die eines Hinterbaus
Diashow starten »

Diskussionen um die Vor- und Nachteile von Parallelogramm-Federgabeln bei Mountainbikes sind so alt wie das Feuer – oder jedenfalls so alt wie die Branche selbst. Zuletzt sorgte niemand geringeres als DW-Link-Erfinder Dave Weagle mit der Vorstellung der Trust Performance The Message-Gabel für einiges an Furore – hier könnt ihr übrigens auf einen Test gespannt sein! Structure Cycleworks geht sogar noch einen Schritt weiter und integriert die Federgabel direkt in den Carbon-Rahmen – nach eigener Aussage sind sie damit die ersten. Die nicht ganz zufällig so benannte WTF-Federgabel setzt auf reguläre Kugellager und einen Luftdämpfer. Hierbei soll der Wartungsaufwand ähnlich wie bei einem Hinterbau ausfallen und keine Hürde für durchschnittliche Mountainbiker darstellen.

Ein oft genannter Vorteil eines solchen Systems ist die Möglichkeit, die Federgabel davon abzuhalten, unter starkem Bremseinfluss einzusacken. Das will sich auch Structure zunutze gemacht haben und gibt an, dass die WTF-Gabel 40 % weniger „Brake-Dive“ besitzt als reguläre Federgabeln. Genau wie beim Anti-Rise eines Hinterbaus nutzt man hier das an der vorderen Bremse angreifende Bremsmoment, um die Federgabel auseinander zu ziehen und so der beim Bremsen wirkenden Gewichtsverlagerung des Fahrers nach vorne entgegenzuwirken. Das Ganze setzt natürlich voraus, dass man auch vorne bremst. Dennoch sollen sich die 150 mm Federweg der Linkage-Federgabel dadurch eher nach 180 mm anfühlen.

Im Prinzip handelt es sich bei der Parallelogramm-Federgabel an der Front um einen weiteren Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt
# Im Prinzip handelt es sich bei der Parallelogramm-Federgabel an der Front um einen weiteren Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt - um nicht nur federn, sondern auch lenken zu können, ist ein etwas komplizierteres Konstrukt nötig.

Außerdem wurde die Structure WTF-Federgabel so designed, dass der Lenkwinkel beim Einfedern progressiv flacher wird – im Extremfall um bis zu 8°. Teleskop-Federgabeln hingegen bewirken einen eher steiler werdenden Lenkwinkel: Structure gibt hier bis zu -11° an – vorausgesetzt es federt ausschließlich die Gabel und nicht der Hinterbau ein, was zugegebenermaßen fast nie passiert. Dennoch lässt sich das Argument kaum von der Hand weisen. Dieses Verhalten soll das SCW 1 bei harten Schlägen stabil halten. Dazu tragen auch das beinahe konstant bleibende Front Center (die Länge zwischen Tretlager und Vorderradnabe) sowie eine auf den Hinterbau abgestimmte Kinematik mit identischem Dämpfer bei. Da die Last hier nicht von Gleitbuchsen und Standrohren, sondern reibungsarmen, 30 mm großen Kugellagern aufgenommen wird, stellt die WTF-Gabel dem Hersteller zufolge jede reguläre Federgabel in Sachen Sensitivität und Ansprechverhalten in den Schatten.

Ja, das Structure SCW 1 ist teuer und sieht merkwürdig aus – dafür bietet die Firma Erstbesitzern des Bikes eine lebenslange Garantie sowie ein 50-prozentiges Crash-Replacement und die Möglichkeit, das Bike nach bis zu 30 Tagen zurückzuschicken. Außerdem weist es einige spannende Details auf, wie beispielsweise unterschiedliche Lagerpunkte und Kinematiken, je nach Rahmengröße. Theoretisch lässt sich der Dämpfer an der Front natürlich austauschen – Structure rät jedoch von Experimenten ab, da diese ungeahnte Auswirkungen auf das Verhalten der Federgabel haben könnten.

Laut Structure Cycleworks ist die Wartung der WTF-Federgabel nicht komplexer als die eines Hinterbaus
# Laut Structure Cycleworks ist die Wartung der WTF-Federgabel nicht komplexer als die eines Hinterbaus - allerdings holt man sich realistisch betrachtet doch eine ganze Menge mehr Bauteile ins Haus als bei einem regulären Rad. So sind alleine schon zwei Steuersätze an Bord – kann man dadurch auch gleich zwei OneUp EDC-Tools verbauen?
Der Anblick von vorne ist wirklich ungewohnt.
# Der Anblick von vorne ist wirklich ungewohnt.
Das kürzeste Steuerrohr der Geschichte?
# Das kürzeste Steuerrohr der Geschichte?

Geometrie

Das Structure SCW 1 kommt in insgesamt drei Größen und deckt mit Reach-Werten von 420 bis 505 mm einen breiten Bereich ab. Das bedeutet allerdings auch, dass die Sprünge zwischen den Rahmengrößen mit zirka 40 mm ganz schön groß ausfallen. Außerdem schlägt sich in der Geometrie nieder, dass sich das Rad durch die Linkage-Federgabel im dynamischen Verhalten auf dem Trail deutlich von einem regulären Enduro-Bike unterscheidet. So ist der 66° Lenkwinkel auf dem Papier zwar ganz schön steil, wird aber laut Hersteller beim Einfedern um bis zu 8° flacher. Die Kettenstrebenlänge von 435 mm ist hingegen relativ gewöhnlich und auch die Tretlagerabsenkung von 16 mm ist für ein 650b-Enduro-Bike normal.

GrößeG1G2G3
Reach420 mm461 mm505 mm
Stack624 mm640 mm649 mm
Sitzrohrwinkel76-77°76-77°76-77°
Lenkwinkel66°66°66°
Trail110 mm110 mm110 mm
Tretlagerabsenkung16 mm16 mm16 mm
Tretlagerhöhe341 mm341 mm341 mm
Kettenstrebenlänge435 mm435 mm435 mm
Front Center741 mm790 mm833 mm
Radstand1171 mm1224 mm1263 mm
Im Gegensatz zu normalen Teleskop-Federgabeln taucht die WTF-Gabel bei Bremsmanövern deutlich wenig ab
# Im Gegensatz zu normalen Teleskop-Federgabeln taucht die WTF-Gabel bei Bremsmanövern deutlich wenig ab - das hat großen Einfluss auf die Geometrie.

Ausstattung

Zu Beginn kann man das Structure SCW 1 als Rahmenkit mit zwei DVO Topaz-Dämpfern für zirka 5.360 € oder in zwei Ausstattungsvarianten als Komplettrad erwerben. Das High-End-Modell SCW 1 Foundation kratzt an der 10.000 € Marke, bietet jedoch neben einer Top-Ausstattung mit SRAM XX1 Eagle-Antrieb, We Are One Composites Carbon-Laufrädern und Magura MT7-Bremsen eine Mitgliedschaft im exklusiven Foundation-Club. Ihr fragt euch, was das ist? Nun, die ersten 100 Käufer des SCW 1 Foundation erhalten ihr Rad mit einer gravierten und nummerierten Plakette sowie exklusiver Foundation-Farbe und Grafik. Dazu gibt es noch jede Menge Structure-Swag wie Reifenheber, T-Shirts, Kappen, Flaschen, Sticker, eine Bike-Tasche, ein Mini-Tool sowie Einladungen zu Foundation-Club-Events und Ausfahrten mit Teamfahrern. Wer zwar auf Exklusivität steht, aber gegen Clubs ist, für den könnte das etwas günstigere, 7.826,34 € teure Structure SCW 1 Janus etwas sein. Das setzt auf den DVO Taiwan-Dämpfer, eine SRAM GX Eagle-Schaltung und Aluminium-Laufräder. Außerdem ist es in einem etwas schlichteren Schwarzton erhältlich.

 SCW 1 Foundation SeriesSCW 1 Janus
RahmenCarbon FiberCarbon Fiber
Vorderer DämpferDVO Topaz T3AIR TrunnionDVO Taiwan
Hinterer DämpferDVO Topaz T3AIR TrunnionDVO Taiwan
SchaltwerkSRAM XX1 EagleSRAM GX Eagle
SchalthebelSRAM XX1 EagleSRAM GX Eagle
KassetteSRAM XX1 EagleSRAM GX Eagle
KetteSRAM XX1 EagleSRAM GX Eagle
KurbelnSRAM XX1 Eagle, 32 T, non-Boost (bessere Kettenlinie), DUBSRAM Eagle, 32 T, non-Boost (bessere Kettenlinie), DUB
SattelWTB Volt ProWTB Volt Pro
SattelstützeOneUpOneUp
VorbauRenthal Apex 6° DropRace Face Atlas
LenkerRace Face Next RRace Face Next R
GriffeRaceFace Half Nelson RaceFace Half Nelson
SteuersatzCane CreekCane Creek
BremsenMagura MT7, 203/180 mmMagura MT7, 203/180 mm
NabenDT Swiss 240DT Swiss 350
SpeichenSapim CX-Ray/
FelgenWe Are One CarbonDT Swiss M1700 Spline 35
ReifenMaxxis Minion DHF 3C, 2,6" / Agressor 3C 2,5"Maxxis Minion DHF 3C, 2,6" / Agressor 3C 2,5"
FarbenGold und Matt-Schwarzglänzend Schwarz und Matt-Carbon
Preis (UVP)9.660,99 €7.826,34 €
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Du stehst auf exklusive Clubs, hast fast 10.000 €, die in der Hosentasche einfach nur stören, und Gold ist für dich die einzig wahre Farbe?
# Du stehst auf exklusive Clubs, hast fast 10.000 €, die in der Hosentasche einfach nur stören, und Gold ist für dich die einzig wahre Farbe? - Dann wird das Structure SCW 1 Foundation genau das richtige für dich sein!
Wer es zwar gerne exklusiv, aber nicht zu exklusiv mag und gerne gut 2.000 € für den morgendlichen Gang zum Bäcker behalten möchte, der sollte sich für das SCW 1 Janus entscheiden
# Wer es zwar gerne exklusiv, aber nicht zu exklusiv mag und gerne gut 2.000 € für den morgendlichen Gang zum Bäcker behalten möchte, der sollte sich für das SCW 1 Janus entscheiden - das kommt etwas gedeckter daher und setzt auf eine günstigere Ausstattung.

Meinung @MTB-News.de

Das Structure SCW 1 ist das absolute Gegenteil von günstig und sieht komisch aus. Das liegt jedoch vor allem daran, dass die Kanadier strikt nach dem Motto „form follows function“ agieren und sich nicht von Konventionen beirren lassen haben. Hat man sich einmal an die Optik gewöhnt, entdeckt man, dass das Rad voller interessanter Details steckt. Das macht es noch lange nicht zum Jedermann-Bike, erweitert den Mountainbike-Markt jedoch um eine weitere spannende Alternative fernab jeder Norm.

Keine Frage, das Structure SCW 1 ist ganz schön … krass! Allerdings scheinen sich die Kanadier einige Gedanken gemacht zu haben
# Keine Frage, das Structure SCW 1 ist ganz schön … krass! Allerdings scheinen sich die Kanadier einige Gedanken gemacht zu haben - wer auf Exklusivität steht, könnte mit diesem Rad sehr glücklich werden!

Was sagt ihr zum Thema Parallelogramm-Federgabeln: Muss man so weit gehen wie Structure, um Spaß auf dem Trail zu haben?


Hier findest du alle Neuheiten vom Sea Otter Classic Festival 2019:

Infos: Pressemitteilung Structure Cycleworks
  1. benutzerbild

    bubble blower

    dabei seit 09/2001

    bobbycar schrieb:
    Oder jene [ATTACH=full]859271[/ATTACH]


    Läster nicht! Ist wohl eher ein schräger Aufbau, aber dieses Rad ist ein Vorgänger dieses steilen Hobels:

    [URL='https://fotos.mtb-news.de/p/2360928'][IMG]https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2360/2360928-qy0yex3ctl0l-formula_selva_coil_57200-large.jpg[/IMG][/URL]
  2. benutzerbild

    BenHur

    dabei seit 06/2003

    ^Ancillotti ruled und das Structure-Bike würde ich zu gerne mal testen
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Sloop

    dabei seit 03/2015

    bubble blower schrieb:
    Läster nicht! Ist wohl eher ein schräger Aufbau, aber dieses Rad ist ein Vorgänger dieses steilen Hobels:

    [URL='https://fotos.mtb-news.de/p/2360928'][IMG]https://fstatic1.mtb-news.de/v3/23/2360/2360928-qy0yex3ctl0l-formula_selva_coil_57200-large.jpg[/IMG][/URL]

    Naja, lästern könnte man da ja höchstens über das Bäuchlein beim Fahrer und die komische bzw. nicht vorhandene Leitungsführung / Leitungslänge. An sonsten ist das doch eher der Vorgänger von den aktuellen SC Modellen.
  5. benutzerbild

    bubble blower

    dabei seit 09/2001

    Nee. Ich meinte, du sollst nicht über das ´90er Jahre Ancilotti lästern, auch wenn es sehr schräg aussieht. Und über das Bäuchlein schon gar nicht ... das ist doch Quatsch, Leute! FCK the Bodyshapewahn!
  6. benutzerbild

    BenHur

    dabei seit 06/2003

    Sloop schrieb:
    Naja, lästern könnte man da ja höchstens über das Bäuchlein beim Fahrer und die komische bzw. nicht vorhandene Leitungsführung / Leitungslänge. An sonsten ist das doch eher der Vorgänger von den aktuellen SC Modellen.


    Das Ancillotti ist ein Eingelenker... Das hat mit keinem aktuellen SC Gemeinsamkeiten. Oder meinst du rein die Optik nur vom Hauptrahmen?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!