Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Zur Downhill-WM in Leogang ist Aaron Gwin mit diesem schicken Prototyp angereist!
Zur Downhill-WM in Leogang ist Aaron Gwin mit diesem schicken Prototyp angereist! - Das Alu-Bike wurde von Intense-Chef Jeff Steber persönlich geschweißt und setzt auf ein 29"-Vorderrad und 27,5"-Hinterrad.
Steht hier irgendwer auf Schweißnähte?
Steht hier irgendwer auf Schweißnähte?
Und Fräse, mögt ihr Fräsen?
Und Fräse, mögt ihr Fräsen?
Ein Stahlfeder-Dämpfer in Aaron Gwins Racebike?
Ein Stahlfeder-Dämpfer in Aaron Gwins Racebike? - Das gab's auch schon lange nicht mehr, eigentlich ist der Amerikaner erklärter Fan des Fox Float X2.
Man muss kein MTB-Experte sein, um zu erkennen, dass es sich hier um einen Prototyp handelt.
Man muss kein MTB-Experte sein, um zu erkennen, dass es sich hier um einen Prototyp handelt.
Geblieben ist der untere Link, der sich direkt um das Tretlagergehäuse dreht.
Geblieben ist der untere Link, der sich direkt um das Tretlagergehäuse dreht. - Der Dämpfer sitzt jedoch deutlich waagrechter im Rahmen, was für ein insgesamt etwas lineareres Design sprechen könnte.
Vorher war der obere Link im Sitzrohr versteckt
Vorher war der obere Link im Sitzrohr versteckt - das Layout ist immer noch das gleiche, aber man erkennt nun deutlich mehr von der Anlenkung.
Damit Aaron sein Rad morgens vor dem Training auch wiederfindet.
Damit Aaron sein Rad morgens vor dem Training auch wiederfindet.
Gwin-Bike-9539
Gwin-Bike-9539
Motofoam in der Anlenkung verindert, dass diese sich zu sehr mit Schlamm zusetzt.
Motofoam in der Anlenkung verindert, dass diese sich zu sehr mit Schlamm zusetzt.
Schlammreifen für Leogang!
Schlammreifen für Leogang!
Die Strecke soll über weite Teile über Offcamber-Wiesen führen
Die Strecke soll über weite Teile über Offcamber-Wiesen führen - Aaron ist vorbereitet!
Die Laufräder stammen wie immer von e*thirteen.
Die Laufräder stammen wie immer von e*thirteen.
Das STFU-System von Intense-Kollege Chris Kovarik sorgt für ein leises Rad.
Das STFU-System von Intense-Kollege Chris Kovarik sorgt für ein leises Rad.
Gwin-Bike-5625
Gwin-Bike-5625
Schweißnähte statt Carbon
Schweißnähte statt Carbon - so kannten wir Intense einst!
Gwin-Bike-5623
Gwin-Bike-5623
Wie alle anderen TRP-Athleten auch hat Aaron Gwin ganz besondere Bremsen für die WM bekommen.
Wie alle anderen TRP-Athleten auch hat Aaron Gwin ganz besondere Bremsen für die WM bekommen.
220 mm-Scheiben sorgen für das nötige Plus an Bremspower.
220 mm-Scheiben sorgen für das nötige Plus an Bremspower.
Die sieben Gänge werden von einem TRP DH-Schaltwerk verwaltet.
Die sieben Gänge werden von einem TRP DH-Schaltwerk verwaltet.
Aaron Gwins HT-Pedale haben eine spezielle Platte vorne, mit der der Amerikaner auch von vorne nach hinten einklicken kann.
Aaron Gwins HT-Pedale haben eine spezielle Platte vorne, mit der der Amerikaner auch von vorne nach hinten einklicken kann.
Ziemlich schick für einen Prototyp!
Ziemlich schick für einen Prototyp! - Ob Aaron hiermit seinen ersten WM-Titel holen kann?

Mit den MTB-Weltmeisterschaften in Leogang steht das mit Abstand hochkarätigste Rennen des Jahres 2020 bevor. Auch der Amerikaner Aaron Gwin hat die beschwerliche Reise nach Europa auf sich genommen und seinen Intense Alu-Prototyp mitgebracht – wir konnten das schicke Rad exklusiv ablichten.

Aaron Gwin hat uns das ganze Jahr über bereits mit Fotos seines Aluminium-Prototyps geteasert. Nun hat er das von Intense-Chef Jeff Steber höchstpersönlich zusammengeschweißte Rad mit zur Downhill-Weltmeisterschaft nach Leogang/Österreich, gebracht. Dort wird der im World Cup extrem erfolgreiche Amerikaner darauf – nicht auf dem regulären Intense M29 – versuchen, seinen ersten Weltmeistertitel zu erreichen. Im Gegensatz zum normalen Intense-Downhiller setzt der Prototyp auf ein Mullet-Setup. Offensichtlich ist zudem auch, dass der Dämpfer wesentlich waagrechter und offener positioniert wurde – was für ein etwas lineareres Heck sprechen könnte. Andererseits verwendet Aaron jedoch im Gegensatz zu den meisten seiner vorherigen Räder einen Stahlfederdämpfer.

Zur Downhill-WM in Leogang ist Aaron Gwin mit diesem schicken Prototyp angereist!
# Zur Downhill-WM in Leogang ist Aaron Gwin mit diesem schicken Prototyp angereist! - Das Alu-Bike wurde von Intense-Chef Jeff Steber persönlich geschweißt und setzt auf ein 29"-Vorderrad und 27,5"-Hinterrad.
Diashow: Downhill-WM 2020 – Leogang: Aaron Gwins Intense Mullet-Prototyp
Gwin-Bike-5623
Man muss kein MTB-Experte sein, um zu erkennen, dass es sich hier um einen Prototyp handelt.
Gwin-Bike-9539
Das STFU-System von Intense-Kollege Chris Kovarik sorgt für ein leises Rad.
Ein Stahlfeder-Dämpfer in Aaron Gwins Racebike?
Diashow starten »
Steht hier irgendwer auf Schweißnähte?
# Steht hier irgendwer auf Schweißnähte?
Und Fräse, mögt ihr Fräsen?
# Und Fräse, mögt ihr Fräsen?
Ein Stahlfeder-Dämpfer in Aaron Gwins Racebike?
# Ein Stahlfeder-Dämpfer in Aaron Gwins Racebike? - Das gab's auch schon lange nicht mehr, eigentlich ist der Amerikaner erklärter Fan des Fox Float X2.
Man muss kein MTB-Experte sein, um zu erkennen, dass es sich hier um einen Prototyp handelt.
# Man muss kein MTB-Experte sein, um zu erkennen, dass es sich hier um einen Prototyp handelt.

Informationen über das Rad sind ansonsten – wie bei Prototypen nunmal üblich – sehr rar. Beim Steuersatz scheint es sich um ein Angleset zu handeln, das den Lenkwinkel etwas flacher macht. Trotz Prototypen-Status sind alle Züge fein säuberlich intern verlegt, außerdem sorgt das STFU-System für ein leises Rad und verhindert Kettenschlagen.

Geblieben ist der untere Link, der sich direkt um das Tretlagergehäuse dreht.
# Geblieben ist der untere Link, der sich direkt um das Tretlagergehäuse dreht. - Der Dämpfer sitzt jedoch deutlich waagrechter im Rahmen, was für ein insgesamt etwas lineareres Design sprechen könnte.
Vorher war der obere Link im Sitzrohr versteckt
# Vorher war der obere Link im Sitzrohr versteckt - das Layout ist immer noch das gleiche, aber man erkennt nun deutlich mehr von der Anlenkung.
Damit Aaron sein Rad morgens vor dem Training auch wiederfindet.
# Damit Aaron sein Rad morgens vor dem Training auch wiederfindet.
Gwin-Bike-9539
# Gwin-Bike-9539
Motofoam in der Anlenkung verindert, dass diese sich zu sehr mit Schlamm zusetzt.
# Motofoam in der Anlenkung verindert, dass diese sich zu sehr mit Schlamm zusetzt.
Schlammreifen für Leogang!
# Schlammreifen für Leogang!
Die Strecke soll über weite Teile über Offcamber-Wiesen führen
# Die Strecke soll über weite Teile über Offcamber-Wiesen führen - Aaron ist vorbereitet!
Die Laufräder stammen wie immer von e*thirteen.
# Die Laufräder stammen wie immer von e*thirteen.
Das STFU-System von Intense-Kollege Chris Kovarik sorgt für ein leises Rad.
# Das STFU-System von Intense-Kollege Chris Kovarik sorgt für ein leises Rad.
Gwin-Bike-5625
# Gwin-Bike-5625
Schweißnähte statt Carbon
# Schweißnähte statt Carbon - so kannten wir Intense einst!
Gwin-Bike-5623
# Gwin-Bike-5623
Wie alle anderen TRP-Athleten auch hat Aaron Gwin ganz besondere Bremsen für die WM bekommen.
# Wie alle anderen TRP-Athleten auch hat Aaron Gwin ganz besondere Bremsen für die WM bekommen.
220 mm-Scheiben sorgen für das nötige Plus an Bremspower.
# 220 mm-Scheiben sorgen für das nötige Plus an Bremspower.
Die sieben Gänge werden von einem TRP DH-Schaltwerk verwaltet.
# Die sieben Gänge werden von einem TRP DH-Schaltwerk verwaltet.
Aaron Gwins HT-Pedale haben eine spezielle Platte vorne, mit der der Amerikaner auch von vorne nach hinten einklicken kann.
# Aaron Gwins HT-Pedale haben eine spezielle Platte vorne, mit der der Amerikaner auch von vorne nach hinten einklicken kann.
Ziemlich schick für einen Prototyp!
# Ziemlich schick für einen Prototyp! - Ob Aaron hiermit seinen ersten WM-Titel holen kann?

Was sagt ihr zum neuen Intense-Prototyp? Lieber Carbon oder Alu?


Alle Artikel zur Downhill-Weltmeisterschaft Leogang 2020

  1. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    Haben die da ein YT-Logo im Design versteckt? smilie
  2. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    Da kann man sich jetzt drüber streiten ... Aber ich finde es grade wegen der nicht 100% immer gleichförmigen Schweißnähte so geil.
    "gleichförmige" Schweissnähte ist ja mal gut umschrieben. Aber 2 Nähte sehr schlecht übernander gelegt ist absoluter scheissdreck! Und das auch noch am Übergang Sitzrohr - Tretlager. Sorry, aber wer da scheisse baut, dem trau ich nicht übern Weg. Aber hey, kenne ich aus ´murica nicht wirklich anders.
  3. benutzerbild

    grumpyflippy

    dabei seit 11/2015

    @Enginejunk Ist halt mehr so die Richtung "Endzeitoptik" smilie, quasi die MadMax-Variante eines Weltmeisterschaftsbikes! Ich finds geil, egal ob das jetzt gewollt war oder ein Unfall. Aber jedem das seine smilie. Das eine Rennen wirds wohl halten. Danach ist es doch ohnehin eher was für die Glasvitrine.
  4. benutzerbild

    Enginejunk

    dabei seit 03/2010

    @Enginejunk Ist halt mehr so die Richtung "Endzeitoptik" smilie, quasi die MadMax-Variante eines Weltmeisterschaftsbikes! Ich finds geil, egal ob das jetzt gewollt war oder ein Unfall. Aber jedem das seine smilie. Das eine Rennen wirds wohl halten. Danach ist es doch ohnehin eher was für die Glasvitrine.
    GERADE für eine (die einzige) WM kann man es doch mal RICHTIG machen! Da wo alle Bikes im Rampenlicht stehen. Ich würde mich schämen wenn einer so nen Rahmen abliefern würde. Sorry, das ist für mich einfach absoluter Dreck. Und wenn der Chef das selber so durchgewunken hat, weiss ich über seine QC schon bescheid. Rumms Bumms. aus die Maus!
  5. benutzerbild

    Dr.Hossa

    dabei seit 12/2005

    Heiße Kiste, schei** auf die Nähte, wird der JS sicher noch mehr dran rumbraten bevor´s passt smilie
    Hat sich sonst keiner über die "Gran Mudda" abgekugelt? OIda! So geil smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!