Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der SQlab 612R-Sattel richtet sich an XC-Racer und Rennradfahrer mit sportlicher Sitzposition
Der SQlab 612R-Sattel richtet sich an XC-Racer und Rennradfahrer mit sportlicher Sitzposition - der Sattel bringt in der Carbon-Variante lediglich 125 g auf die Waage und ist für einen Preis von rund 230 € erhältlich.
bikestage-sqlab-4922
bikestage-sqlab-4922
bikestage-sqlab-4920
bikestage-sqlab-4920
Die SQlab 711R-Griffe wurden kompromisslos auf Race getrimmt und wiegen in Größe S lediglich 59 g
Die SQlab 711R-Griffe wurden kompromisslos auf Race getrimmt und wiegen in Größe S lediglich 59 g - durch die ergonomische Formgebung soll der Fahrkomfort erhöht und unnötiges Material eingespart werden.
bikestage-sqlab-4910
bikestage-sqlab-4910
bikestage-sqlab-4896
bikestage-sqlab-4896
Die SQlab Innerbarends ermöglichen eine weitere Griffposition und bringen lediglich 40 g auf die Waage
Die SQlab Innerbarends ermöglichen eine weitere Griffposition und bringen lediglich 40 g auf die Waage - in der aerodynamischeren Innerbarends-Position spart der Fahrer zudem Energie ein.
bikestage-sqlab-4886
bikestage-sqlab-4886
bikestage-sqlab-4899
bikestage-sqlab-4899
Mit dem ungewöhnlich hohen Backsweep tanzt der SQlab 311 FL-X-Lenker ein bisschen aus der Reihe
Mit dem ungewöhnlich hohen Backsweep tanzt der SQlab 311 FL-X-Lenker ein bisschen aus der Reihe - die starke Krümmung soll ein Überstrecken der Handgelenke verhindern.
bikestage-sqlab-4883
bikestage-sqlab-4883
bikestage-sqlab-4927
bikestage-sqlab-4927
Die SQlab SQ One12-Bibshort soll dank des relativ dünnen und straffen Polsters auch auf langen Fahrten für einen gleichbleibend hohen Fahrkomfort sorgen
Die SQlab SQ One12-Bibshort soll dank des relativ dünnen und straffen Polsters auch auf langen Fahrten für einen gleichbleibend hohen Fahrkomfort sorgen - die Trägerhose ist in sechs verschiedenen Größen für einen Preis von rund 190 € erhältlich.
bikestage-sqlab-4944
bikestage-sqlab-4944
bikestage-sqlab-4943
bikestage-sqlab-4943
bikestage-sqlab-4951
bikestage-sqlab-4951

Im Rahmen der BikeStage 2020 veranstalten wir im April und Mai erstmals eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute ist Max von SQlab bei uns zu Besuch und führt uns videografisch durch die Vorzüge der neuen SQlab Performance Line.

Im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von MTB-News, eMTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten LeserInnen zu ermöglichen, sich trotz fehlender Festivals und Messen spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein Mitarbeiter der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß!

Video: Die SQlab Performance-Line

SQlab 612R-Sattel

Der neue SQlab 612R-Sattel wurde speziell für sportliche Fahrpositionen mit deutlicher Sattelüberhöhung optimiert. Dementsprechend richtet sich der ergonomische Sattel vorrangig an ambitionierte XC-, Marathon- und Rennradfahrer. Im Gegensatz zum bereits bekannten 612-Sattel verfügt die R-Version über eine kürzere Sattelnase und ist stärker tailliert. Zudem soll ein erhöhtes Heck mehr Gegenhalt bieten, wodurch laut SQlab die von den Beinen eingebrachte Kraft noch besser in Vortrieb umgewandelt wird. Wie bei SQlab üblich, wird auch der neue Sattel in drei verschiedenen Breiten angeboten, um die bestmögliche Fahrposition zu gewährleisten. Preislich liegt das 125 g schwere Carbon-Modell bei rund 230 €, während die preiswertere Variante ohne Carbon mit 150 € zu Buche schlägt und circa 150 g auf die Waage bringt.

  • Einsatzgebiete Rennrad, Cross Country, Marathon
  • Ausführungen 612 Ergowave R, 612 Ergowave R Carbon
  • Breiten 12 cm / 13 cm / 14 cm
  • Gewicht ab 125 g (R Carbon) / ab 150 g (R)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.sq-lab.com
  • Preis SQlab 612 Ergowave R: 149,95 € / SQlab 612 Ergowave R Carbon: 229,95 € (beides UVP)
Der SQlab 612R-Sattel richtet sich an XC-Racer und Rennradfahrer mit sportlicher Sitzposition
# Der SQlab 612R-Sattel richtet sich an XC-Racer und Rennradfahrer mit sportlicher Sitzposition - der Sattel bringt in der Carbon-Variante lediglich 125 g auf die Waage und ist für einen Preis von rund 230 € erhältlich.
Diashow: BikeStage 2020 – SQlab Performance Line: Die perfekte Race-Ergonomie
bikestage-sqlab-4951
bikestage-sqlab-4896
Die SQlab SQ One12-Bibshort soll dank des relativ dünnen und straffen Polsters auch auf langen Fahrten für einen gleichbleibend hohen Fahrkomfort sorgen
bikestage-sqlab-4927
Mit dem ungewöhnlich hohen Backsweep tanzt der SQlab 311 FL-X-Lenker ein bisschen aus der Reihe
Diashow starten »
bikestage-sqlab-4922
# bikestage-sqlab-4922
bikestage-sqlab-4920
# bikestage-sqlab-4920

SQlab 711R-Griffe

Auch die neuen SQlab 711R-Griffe sind kompromisslos auf Race getrimmt. Die leichten Griffe bringen lediglich 59 g auf die Waage und sollen trotzdem mit jeder Menge Grip und Dämpfung begeistern. Um der Handergonomie Rechnung zu tragen, wurden die Griffe an der Außenseite abgeflacht, was den Fahrkomfort den Entwicklern zufolge spürbar erhöht. Zudem soll die leicht eckige Form der Griffe Armpump deutlich reduzieren. Insgesamt bietet SQlab die 711R-Griffe in vier verschiedenen Größen mit Umfängen zwischen 100 mm und 119 mm an. Der Kostenpunkt für ein Paar SQlab 711R-Griffe liegt bei rund 20 €.

  • Einsatzgebiete Cross Country, Marathon, Trail
  • Material Silikon-Gummimischung
  • Größen S, M, L, XL
  • Umfang 100 mm (S) / 105 mm (M) / 110 mm (L) / 119 mm (XL)
  • Gewicht ab 59 g (Paar, Größe S)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.sq-lab.com
  • Preis 19,95 € (UVP)
Die SQlab 711R-Griffe wurden kompromisslos auf Race getrimmt und wiegen in Größe S lediglich 59 g
# Die SQlab 711R-Griffe wurden kompromisslos auf Race getrimmt und wiegen in Größe S lediglich 59 g - durch die ergonomische Formgebung soll der Fahrkomfort erhöht und unnötiges Material eingespart werden.
bikestage-sqlab-4910
# bikestage-sqlab-4910
bikestage-sqlab-4896
# bikestage-sqlab-4896

SQlab 411R Carbon Innerbarends

Mit den Innerbarends hat SQlab ein Produkt im Programm, das so von keinem anderen Hersteller angeboten wird. Die kleinen, an der Innenseite der Griffe montierbaren Lenkerhörnchen sollen sowohl den Fahrkomfort als auch die Aerodynamik verbessern und so einen echten Mehrwert darstellen. In Zahlen ausgedrückt soll man durch die aerodynamischere Fahrposition der Innerbarends bei einer Geschwindigkeit von 36 km/h ganze 5 % Energie einsparen können. Ab Ende Juni dieses Jahres bietet SQlab die Innerbarends nun auch in einer extra leichten Carbon-Variante an. Die SQlab 411R Carbon Innerbarends bringen lediglich 40 g auf die Wage und sind für einen Preis von 130 € erhältlich.

  • Einsatzgebiete Cross Country, Marathon
  • Material Carbon
  • Gewicht 40 g (Paar)
  • Verfügbarkeit voraussichtlich Ende Juni
  • www.sq-lab.com
  • Preis 129,95 € (UVP)
Die SQlab Innerbarends ermöglichen eine weitere Griffposition und bringen lediglich 40 g auf die Waage
# Die SQlab Innerbarends ermöglichen eine weitere Griffposition und bringen lediglich 40 g auf die Waage - in der aerodynamischeren Innerbarends-Position spart der Fahrer zudem Energie ein.
bikestage-sqlab-4886
# bikestage-sqlab-4886
bikestage-sqlab-4899
# bikestage-sqlab-4899

SQlab 311 FL-X Carbon-Lenker

Abgerundet wird das ergonomische Cockpit der SQlab Performance Line vom 311 FL-X Carbon-Lenker. Der 199 g leichte Lenker ist in zwei verschiedenen Rise-Varianten erhältlich und misst in der Breite 740 mm. Mit dem hohen Backsweep des Lenkers tanzt SQlab allerdings ein bisschen aus der Reihe dieser liegt bei 16°, was ein Überstrecken der Handgelenke verhindern soll. Zusammen mit einem hohen Flex soll dies für viel Fahrkomfort sorgen. Preislich liegt der SQlab 311 FL-X Carbon-Lenker bei rund 250 €.

  • Einsatzgebiete Cross Country, Marathon
  • Material Carbon
  • Breite 740 mm
  • Klemmung 31,8 mm
  • Backsweep 16°
  • Upsweep
  • Rise 15 mm / 30 mm
  • Gewicht 199 g (15 mm Rise) / 217 g (30 mm Rise)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.sq-lab.com
  • Preis 249,95 € (UVP)
Mit dem ungewöhnlich hohen Backsweep tanzt der SQlab 311 FL-X-Lenker ein bisschen aus der Reihe
# Mit dem ungewöhnlich hohen Backsweep tanzt der SQlab 311 FL-X-Lenker ein bisschen aus der Reihe - die starke Krümmung soll ein Überstrecken der Handgelenke verhindern.
bikestage-sqlab-4883
# bikestage-sqlab-4883
bikestage-sqlab-4927
# bikestage-sqlab-4927

SQlab SQ One12-Short

Genau wie die anderen Produkte der SQlab Performance Line, richtet sich auch die SQlab SQ One 12-Short an sportliche, race-orientierte Mountainbiker und Rennradfahrer. Die Bib-Short setzt auf ein lediglich 4 mm dickes Polster, welches gerade auf längeren Ausfahrten seine Stärken ausspielen soll. Im Gegensatz zu den dickeren Polstern der Konkurrenz soll das SQlab-Polster hier nämlich nicht zusammensacken, sondern seine ursprüngliche Form beibehalten. Preislich liegt die in sechs verschiedenen Größen erhältliche Bib-Short bei rund 190 €.

  • Einsatzgebiete Rennrad, Cross Country, Marathon
  • Material 65 % Nylon, 35 % Elasthan
  • Größen XS / S / M / L / XL / XXL
  • Polsterdicke 4 mm
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.sq-lab.com
  • Preis 189,95 € (UVP)
Die SQlab SQ One12-Bibshort soll dank des relativ dünnen und straffen Polsters auch auf langen Fahrten für einen gleichbleibend hohen Fahrkomfort sorgen
# Die SQlab SQ One12-Bibshort soll dank des relativ dünnen und straffen Polsters auch auf langen Fahrten für einen gleichbleibend hohen Fahrkomfort sorgen - die Trägerhose ist in sechs verschiedenen Größen für einen Preis von rund 190 € erhältlich.
bikestage-sqlab-4944
# bikestage-sqlab-4944
bikestage-sqlab-4943
# bikestage-sqlab-4943
bikestage-sqlab-4951
# bikestage-sqlab-4951

Gewinnspiel

Zusammen mit SQlab verlosen wir einen SQlab 612 Ergowave R S-Tube-Sattel an euch. Um zu gewinnen, müsst ihr euch eine sinnvolle Frage an SQlab zum Thema „Ergonomie am Bike“ überlegen und in die Kommentare unter diesem Artikel schreiben. Wer die beste Frage stellt, kann den Sattel sein Eigen nennen – außerdem werden wir die Frage an SQlab weiterleiten und im Thread beantworten lassen!

Eine Antwort pro Teilnehmer zählt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; Bekanntgabe des Gewinners und alle Angaben ohne Gewähr. Ausschluss der Teilnahme von Zweit- oder Fakeaccounts vorbehalten. Das Gewinnspiel endet am kommenden Mittwoch, dem 24. Juni 2020 um 12 Uhr.

Wie gefallen euch die Produkte der SQlab Performance Line?


Was ist die BikeStage? Neuheiten im Mountainbike-, E-Bike- und Rennrad-Bereich gibt es trotz vieler Messe-Ausfälle und -Verschiebungen auch 2020 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erstmals die BikeStage 2020 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.


Alle Artikel zur Bikestage 2020 findet ihr hier:

  1. benutzerbild

    SQlab

    dabei seit 11/2009

    Sitzt man beim Bergauffahren nicht etwas weiter vorne auf dem Sattel, um noch genug Druck auf das Vorderrad zu bekommen? Welchen Sinn hat es dann, den Sattel hinter zu erhöhen?
    Sitzt man beim Bergauffahren nicht etwas weiter vorne auf dem Sattel, um noch genug Druck auf das Vorderrad zu bekommen? Welchen Sinn hat es dann, den Sattel hinter zu erhöhen?
    Wie funktioniert das mit dem weiter vorne sitzen genau?
    Sitzt man dann auf der Spitze mit einer Backe/Knochen oder auf dem Damm?
    Ganz vorne auf der Nase sitzt man tatsächlich auf dem Damm, für kurze steile Rampen mit viel Druck am Pedal kann man das schon mal machen. Wir versuchen daher auch die Fläche auf der Nase maximal zu nutzen.
    Wenn man nur leicht vor rutscht, dann gibt die Stufe meist noch Halt von hinten. Je nach Sattelmodell von uns hat man sehr viel Möglichkeiten aktiv nach vorne zu gehen. Die Entlastung der Stufe ist dann zwar nicht mehr so gut, aber dafür der Halt, der 6OX z.B. hat ja zwei Stufen.
  2. benutzerbild

    SQlab

    dabei seit 11/2009

    Mich würde interessieren wie groß ist der Unterschied in mm beim Backsweep, zwischen einem 760mm mit 8 Grad und euren 740mm mit 16 Grad.

    MfG pseudosportler
    Der 740er mit 16° kommt ca. 20mm kürzer. Ab Herbst gibt es den 311 FL-X auch mit 12° und dann sind es nur noch ca. 10mm kürzer.
  3. benutzerbild

    garbel

    dabei seit 08/2004

    Ein Loch im Produkt wirst Du bei uns niemals finden und wenn doch dann ist es ein Garantiefall.
    smilie

    Ich konnte auf euren Sätteln nie richtig sitzen, diese "Kante" stört mich einfach. Ich bin jetzt probehalber bei einem ergonomischen Konkurrenzprodukt gelandet, was so bis 1,5-2 Stunden gut funktioniert, perfekt ist es aber noch nicht.
  4. benutzerbild

    SQlab

    dabei seit 11/2009

    smilie

    Ich konnte auf euren Sätteln nie richtig sitzen, diese "Kante" stört mich einfach. Ich bin jetzt probehalber bei einem ergonomischen Konkurrenzprodukt gelandet, was so bis 1,5-2 Stunden gut funktioniert, perfekt ist es aber noch nicht.
    Schon mal unsere Ergowave probiert, die haben an sich keine Kante mehr sondern eine relativ softe Welle.
  5. benutzerbild

    Downhilde92

    dabei seit 06/2006

    Ja wird es, da viele Entwickler bei uns aus dem Moto Cross kommen ist genau das ein wichtiger Punkt für uns. Da es aber leider nicht soviele da draussen gibt, die das schätzen ist das immer wieder nach hinten gerutscht, vielen Dank für diese Nachfrage, das hilft dieses Modell bei uns intern wieder zu pushen.

    Ein abfahrtsorientierter Sattel mit optimierter Sattelnase als Kontaktpunkt zum Oberschenkel wäre klasse!

    Ich habe bei großen Touren oder Tagen im Bikepark manchmal Scheuerspuren in der Innenseite von meinem Oberschenkel von meinem 611 (15cm Breite). Für die Abfahrt hätte ich daher gerne eine etwas schmalere Taillierung und eine Sattelnase mit mehr "Auflagefläche" für den Oberschenkel.
    Daher meine Frage: Lässt sich so etwas überhaupt realisieren, da ich ja recht breite Sitzknochen habe und daher auch einen entsprechend breiten Sattel (wegen der aufrechten Sitzposition auf dem Enduro) brauche?

    Übrigens würde sich euer neuer 612 Ergowave R S-Tube ausgezeichnet an meinem neuen Gravelbike machen. Der aktuell noch verbaute Bontrager passt nämlich gar nicht zu meinem Hintern und ist nicht annähernd so bequem wie mein 611 auf dem Enduro. Welche Breite würde ihr empfehlen bei einem Sitzknochenabstand von 13,1 cm?

    Viele Grüße
    Christoph

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!